DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Mit historischen Straßenbahnen zum Karlsruher Christkindlesmarkt

Karlsruhe – Stimmungsvoll mit historischen Straßenbahnen aus den 1930er- und 1970er-Jahren können die Besucher des Karlsruher Christkindlesmarkts auch in diesem Jahr wieder vom Hauptbahnhof ins Stadtzentrum gelangen. Möglich wird dies durch die vom Verein Treffpunkt Schienennahverkehr Karlsruhe e.V. (TSNV) in Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) an den Adventssonntagen (1., 8., 15. und 22. Dezember 2019) eingerichtete Adventsringlinie. Auf ihr sind der elegante Spiegeltriebwagen 100 sowie der Gelenktriebwagen 213 – ein Vertreter der legendären „Holzklasse“ – von 13 Uhr bis gegen 19 Uhr im 15-Minuten-Takt unterwegs. Am vierten Advent wird der Spiegeltriebwagen 100 voraussichtlich mit einem Beiwagen verstärkt.

Gefahren wird vom Karlsruher Hauptbahnhof aus im Uhrzeigersinn über die Karlstraße zum Europaplatz und weiter durch die Kaiserstraße zum Kronenplatz und von dort zurück durch die Fritz-Erler-Straße und die Rüppurrer Straße zum Hauptbahnhof. Der Karlsruher Christkindlesmarkt ist ab den Haltestellen Marktplatz und Herrenstraße zu Fuß in wenigen Schritten erreichbar. Erste Zustiegsmöglichkeit ist um 13.06 Uhr am Rüppurrer Tor, die letzte vollständige Rundfahrt startet um 18.19 Uhr am Hauptbahnhof. Alle Fahrten der Adventsringlinie sind in d
er elektronischen Fahrplanauskunft des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) abrufbar.

Aus betrieblichen Gründen werden die Haltestellen Karlstor und Poststraße nicht bedient. Am Kronenplatz kann nur an der in der Kaiserstraße gelegenen Haltestelle ein- und ausgestiegen werden. Wegen der unterschiedlichen Bahnsteighöhe halten die Museumstriebwagen am Kolpingplatz, am Rüppurrer Tor und an der Werderstraße im vorderen Bereich der Haltestelle, an der Ebertstraße, der Mathystraße und an der Herrenstraße im hinteren Haltestellenbereich. Dort befinden sich jeweils die für die historischen Straßenbahnen geeigneten niedrigeren Bahnsteigabschnitte.

Auf der Adventsringlinie gilt der reguläre KVV-Tarif. An Bord sind keine Fahrkarten erhältlich. Fahrräder, Kinderwägen sowie sperriges Gepäck können aus Platzgründen nicht mitgeführt werden. In den Museumsfahrzeugen werden Souvenirs, wie etwa Postkarten und Kalender mit Straßenbahnmotiven, verkauft. Informationen unter http://www.tsnv.de.


TSNV-Adventsringlinie_2.JPG

Foto: Johannes Wolff/TSNV



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.12.19 12:11.