DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
TW337 schrieb:
Hallo zusammen,

in Bremen kommt der Bagger.

[www.bauumwelt.bremen.de]
[www.butenunbinnen.de]


Hallo zusammen,

der Bagger kommt für den großen Umbau aber nicht vor 2022.
Zuvor haben wir im kommenden Jahr vom 16.07. bis 23.07. noch eine Gleisersatzbaumaßnahme auf der Domsheide mit kompletter Sperrung des Bereiches.

Gruß aus Bremen
Dietmar
Bemerkenswert, dass im Buten-und-binnen-Video bei 1'40" so etwas wie Karlsruher Wagen zu sehen sind; liegt's am Planungsbüro? Die Gleisverbindungen in dieser Simulation sind auch nicht so ganz klar (besonders am linken Bildrand), da glaube ich eher, was bei 1'18" zu sehen ist.

Zum Lärmeinfluss auf das Konzerthaus "Die Glocke" vermag ich nichts zu sagen, es wäre toll, wenn sich das verbesserte (und schlimm, wenn es sich verschlechterte). Aber die Umsteigewege zwischen den weit entfernt in zwei Straßen liegenden Bahnsteigen sind Zeit meines Lebens übel gewesen, und es würde mich freuen, diese Situation endlich beseitigt zu sehen. (Wo kämen in Variante 1 eigentlich die Busse hin? Auch an die Bahnsteige?)

Mit diesen vermischten Gedanken grüßt
Christian

Ich lese und beantworte keine PM.
Als ex-Bremer erinnere ich mich noch sehr gut an den letzten Umbau des Knotens Domsheide Anfang der Neunziger, mit dem ein hübsches Sortiment an Planungsfehlern einher ging. Berüchtigt waren die steil aufgestellten scharfkantigen Steinplatten an den Bahnsteigenden vor der alten Post, die dann widerstrebend auf Druck der Bevölkerung wieder beseitigt wurden.

Kaum war alles zugepflastert, stellte sich heraus, dass man vergessen hatte, Spurstangen einzubauen und die Schienen sich verschoben und musste an vielen Stellen wieder aufreißen und nachbessern.

Ganz vergessen hatte man eine Verbindungskurve von der Violenstraße in Richtung Ostertor für allfällige Umleitungsfahrten. Nein, nicht vergessen, es ging nicht, hieß es, die Kurve ist zu eng. Aber dann kam wohl der berühmte Neue, der das nicht wusste und entwarf eine Verbindungskurve, die ging, aber nur in einer Richtung. Die wurde dann nachträglich eingebaut.
Kurze Zeit spät kam wohl wieder ein Neuer, der kriegte es hin, eine zweigleisige Verbindungskurve zu entwerfen. Also: alles wieder aufreißen, Verbindungskurve raus, neue zweigleisige Verbindungskurve rein. Zupflastern. Fertig.
Und diese zweigleisige Verbindungskurve ist in meiner Bremer Zeit unzählige Male gebraucht worden. Sie hat nur einen kleinen Schönheitsfehler. Im Fahrdraht hängt ein Signal mit der Bedeutung: Kreuzungsverbot.

Jetzt hoffe ich nur, dass es diesmal ohne solch derben Fehler abgeht.
Grüße vom Butenbremer

Otto

http://www.0m-Blog.de Alle meine Eisenbahn- und Modellbahn-relevanten Seiten findet man hier: [ferrook-aril.jimdo.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.19 21:41.