DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[LU/MA] Sperrungen und Umleitungen ab 27.11.2019 4:30 Uhr

geschrieben von: GT8NF

Datum: 25.11.19 13:42

Hallo,

wie schon bekannt, wurden die Durchfahrten unter der maroden Hochstraße Süd gesperrt. Dadurch kann die Linie 6/6A ab Mittwoch nicht mehr nach Rheingönheim fahren. Diese wird zwischen Berliner Platz und Rheingönheim durch Busse Ersetzt.
Der Süden Ludwigshafens wird nicht mehr per Straßenbahn bedient. Auch der Betriebshof kann nicht mehr von den Bahnen erreicht werden.

Hier die Übersicht der Umleitungen:

Quelle: rnv-online.de

Umfangreicher Umleitungsverkehr in Ludwigshafen ab 27. November

Aufgrund der zusätzlichen Sperrung der Berliner Straße im Bereich der Hochstraße Süd kommt ab Mittwoch, 27. November, Betriebsbeginn (4:30 Uhr), für Ludwigshafen und teilweise auch Mannheim ein neues Linienkonzept zum Tragen. Kurzfristige Änderungen sind jedoch jederzeit möglich.

Bis voraussichtlich Mittwoch besteht noch die Möglichkeit, die Bahnen aus dem rnv-Betriebshof in Rheingönheim zu evakuieren und so im Verkehrsgebiet Ludwigshafen/Mannheim zu positionieren, dass in der Folgezeit ein weitestgehend stabiler Betrieb auf der Schiene angeboten werden kann und auch rheinquerende Linien zuverlässig für die Fahrgäste zur Verfügung stehen. Ab Mittwoch, 27. November, 4:30 Uhr, gilt dann ein neues Linienkonzept für Ludwigshafen und Mannheim.

Umleitung und Sperrungen Ludwigshafen/Mannheim – gültig ab 27. November 4:30 Uhr

  • Keine Bedienung der Haltestelle Berliner Platz durch rnv-Bahn- und Busverkehr
  • Alternativ für rnv-Bahnverkehr bitte Haltestelle Kaiser-Wilhelm-Straße nutzen
  • Alternativ für rnv-Busverkehr Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße auf Höhe Wredestraße nutzen
  • In Richtung Mannheim Hauptbahnhof zusätzliche Fahrtmöglichkeiten ab LU Mitte mit den S-Bahnen S1 – S4 und S6 der S-Bahn Rhein-Neckar

  • Infoposten der rnv stehen vor Ort für Fragen unserer Kunden und Fahrgäste zur Verfügung.

    Umleitungswege, Sperrungen und Ersatzverkehr der rnv-Bahnlinien

    Linie 4/4A
    Die Bahnen der Linie 4/4A werden in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Kaiser-Wilhelm-Straße und Universitätsklinikum über LU Rathaus, Kurt-Schumacher-Brücke, Paradeplatz (Planken), Wasserturm und Nationaltheater umgeleitet.
    Die Haltestellen Berliner Platz, Konrad-Adenauer-Brücke, MA Hauptbahnhof, Kunsthalle, Alte Feuerwache und Schafweide können von den Bahnen der Linie 4/4A nicht bedient werden.
    Die Haltestelle MA Hauptbahnhof ist mit den Bahnlinien 1, 3, 5, 5A, 6, 6A, 7, 9 Express und 15 erreichbar.
    Die Haltestelle Kunsthalle ist mit den Bahnlinien 3, 5, 5A und 7 erreichbar.
    Die Haltestelle Schafweide wird mit den Bahnlinien 7 und 15 erreicht.

    Für die Bahnen der Linie 4/4A ergibt sich folgender Linienweg:
    Bad Dürkheim – Oggersheim – LU Hauptbahnhof – Kaiser-Wilhelm-Straße – Ludwigstraße – LU Rathaus – Handelshafen – Rheinstraße – MA Rathaus/rem – Paradeplatz (Steige C und D in den Planken) – Strohmarkt – Wasserturm – Rosengarten – Nationaltheater – Theresienkrankenhaus – Universitätsklinikum – Bonifatiuskirche – Waldfriedhof / Käfertaler Wald und zurück.

    Linie 6/6A
    Die Bahnen der Linie 6/6A werden zwischen den Haltestellen Tattersall und MA Rathaus/rem über MA Hauptbahnhof, Universität, Schloss und Paradeplatz (Steige A und B in der Breiten Straße) umgeleitet. Ab der Haltestelle Ludwigstraße fahren die Bahnen eine Umleitung über die Haltestellen Kaiser-Wilhelm-Straße und LU Hauptbahnhof zum Ebertpark und von dort wieder zurück.
    Die Haltestellen Wasserturm, Strohmarkt, Berliner Platz, Schützenstraße, Wittelsbachplatz, Südwest-Stadion, Stifterstraße, Mundenheim Nord, Am Schwanen, Schillerschule, Hoheneckenstraße, Giulini, Friedensstraße, Brückweg und Rheingönheim können nicht bedient werden.
    Die Haltestellen Wasserturm und Strohmarkt sind alternativ mit den Linien 2, 3, 4/4A und 9 Express erreichbar.

    Für die Bahnen der Linie 6/6A ergibt sich folgender Linienweg:
    SAP Arena S-Bf / Neuostheim – Planetarium – Tattersall – MA Hauptbahnhof – Universität – Schloss – Paradeplatz (Steige A und B in der Breiten Straße) – MA Rathaus/rem – Rheinstraße – LU Rathaus – Ludwigstraße – Kaiser-Wilhelm-Straße – Pfalzbau (Wilhelm-Hack-Museum) – Bürgermeister-Kutterer-Straße – LU Hauptbahnhof – Marienkirche – Heinrich-Ries-Halle – LU Klinikum – Ebertpark/Fichtestraße – Ebertpark und von dort wieder zurück.
    Zwischen der Ludwigshafener Innenstadt, Mundenheim und Rheingönheim wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Der Streckenabschnitt Wittelsbachplatz – Friedensstraße und die Haltestelle Rheingönheim sind mit den Ersatzbussen ab der Ersatzhaltestelle Berliner Platz in der Ludwigstraße (auf Höhe Wredestraße) erreichbar.

    Schienenersatzverkehr der Linie 6
    Die Busse des Schienenersatzverkehrs der Linie 6 bedienen nachfolgenden Linienweg: Ersatzhaltestelle Berliner Platz (in der Ludwigstraße) – Wittelsbachplatz – Südwest-Stadion -Stifterstraße – Mundenheim Nord – Am Schwanen – Schillerschule – Hoheneckenstraße – Giulini – Friedensstraße – Hauptstraße – Rheingönheim und zurück.
    Die Haltestelle Schützenstraße kann durch Bahnen und Busse der rnv nicht bedient werden.
    Zusätzliche Fahrtmöglichkeiten bestehen zwischen LU Mitte, Mundenheim Bf und Rheingönheim Bf mit den S-Bahnlinien S1 – S4 der S-Bahn Rhein-Neckar. Alle Fahrten der S1 bedienen bis auf Weiteres zusätzlich auch die Haltestelle LU-Mundenheim und LU-Rheingönheim.

    Spät- und Nachtverkehr der Linie 6/6A in Ludwigshafen
    Die Fahrten im Abend- und Spätverkehr der Bahnlinie 6/6A bedienen in Ludwigshafen nur den Abschnitt LU Rathaus – Ebertpark.

    Trennung der Linie 7 zwischen Ludwigshafen und Mannheim

    Linie 7 Ludwigshafen
    Die Bahnen der Linie 7 bedienen in beiden Richtungen zwischen Oppau und Ludwigstraße den regulären Linienweg und werden zwischen den Haltestellen Ludwigstraße und Ebertpark über Kaiser-Wilhelm-Straße und LU Hauptbahnhof umgeleitet.
    Die Haltestelle Berliner Platz kann nicht bedient werden.

    Die Bahnen der Linie 7 bedienen folgenden Linienweg:
    Oppau – BASF – LU Rathaus – Ludwigstraße – Kaiser-Wilhelm-Straße – Pfalzbau (Wilhelm-Hack-Museum) – Bürgermeister-Kutterer-Straße – LU Hauptbahnhof – Marienkirche – Heinrich-Ries-Halle – LU Klinikum – Ebertpark/Fichtestraße – Ebertpark und zurück.
    Für Fahrgäste von Oppau nach Mannheim besteht an den Haltestellen LU Rathaus (barrierefrei mit Aufzug), Ludwigstraße, Kaiser-Wilhelm-Straße und Pfalzbau (barrierefrei) die Möglichkeit zum Umstieg in die Bahnlinien 4/4A (Richtung Waldfriedhof/Käfertaler Wald), 6/6A (Richtung Neuostheim/SAP Arena S-Bf) und 9 Express (Richtung MA Hauptbahnhof).

    Spät- und Nachtverkehr Linie 7 Ludwigshafen
    Die Fahrten im Abend- und Spätverkehr der Bahnlinie 7 in Ludwigshafen entfallen ersatzlos.

    Linie 7 Mannheim
    Die Bahnen der Linie 7 bedienen zwischen Vogelstang und Universitätsklinikum den regulären Linienweg. Zwischen den Haltestellen Universitätsklinikum und Marktplatz werden die Bahnen in beiden Richtungen über Schafweide und Alte Feuerwache umgeleitet. Ab Marktplatz fahren die Bahnen über Paradeplatz, Wasserturm und MA Hauptbahnhof zur Universität. Ab Universität bedient die Linie 7 den regulären Linienweg zurück zur Abendakademie. Ab Abendakademie fahren die Bahnen eine Umleitung über Alte Feuerwache und Schafweide bis Universitätsklinikum, ab dort weiter auf dem regulären Linienweg nach Vogelstang und wieder zurück.
    Die Haltestellen Theresienkrankenhaus, Nationaltheater, Gewerkschaftshaus und Konrad-Adenauer-Brücke werden nicht bedient.
    Die Haltestelle Nationaltheater und Theresienkrankenhaus sind alternativ mit den Bahnlinien 2 und 5/5A erreichbar.

    Die Bahnen der Linie 7 bedienen folgenden Linienweg:
    Vogelstang – Pfeifferswörth – MA Hauptfriedhof – Universitätsklinikum – Schafweide – Alte Feuerwache – Abendakademie – Marktplatz – Paradeplatz (Steig D in den Planken, nur Richtung Wasserturm) – Strohmarkt (nur Richtung Wasserturm) – Wasserturm (nur Richtung MA Hauptbahnhof) – Kunsthalle (Steig A nur Richtung MA Hauptbahnhof) – MA Hauptbahnhof (Steig C nur Richtung Universität) – Universität (nur Richtung Paradeplatz) – Schloss (nur Richtung Paradeplatz) – Paradeplatz (Steig A in der Breiten Straße) – Abendakademie – Alte Feuerwache – Schafweide – Universitätsklinikum – MA Hauptfriedhof – Pfeifferswörth – Vogelstang.

    Linie 8 Express
    Die Linie 8 Express verkehrt nur in Mannheim zwischen Rheinau und MA-Hauptbahnhof. Fahrgäste von und nach Oppau werden gebeten, die Bahnlinie 7 zu nutzen.
    Zwischen Berliner Platz / LU Mitte und Mannheim Hauptbahnhof besteht die Möglichkeit die S-Bahnen S1 – S4 und S6 der S-Bahn Rhein-Neckar zu nutzen.

    Linie 9 Express
    Die Bahnen der Linie 9 Express verkehrt zwischen Bad Dürkheim Bf und Kaiser-Wilhelm-Straße über den regulären Fahrweg mit zusätzlicher Bedienung der Haltestellen Rohrlachstraße, Bürgermeister-Kutterer-Straße, Pfalzbau (Wilhelm-Hack-Museum) und Kaiser-Wilhelm-Straße. Ab dort werden die Bahnen über LU Rathaus, Rheinstraße und MA Rathaus/rem zum Paradeplatz (Steig B in der Breiten Straße) umgeleitet. Ab Paradeplatz über Schloss, Universität, MA Hauptbahnhof, Kunsthalle, Wasserturm und Strohmarkt zum Paradeplatz (Steig C in den Planken), ab dort weiter über MA Rathaus/rem, Rheinstraße, LU Rathaus, und LU Hauptbahnhof in Richtung Bad Dürkheim Bf (zusätzliche Bedienung der Haltestellen Kaiser-Wilhelm-Straße, Pfalzbau (Wilhelm-Hack-Museum), Bürgermeister-Kutterer-Straße und Rohrlachstraße.
    Die Haltestellen Berliner Platz, Tattersall, Planetarium und Luisenpark/Technoseum können nicht bedient werden.
    Die Haltestelle Tattersall ist mit den Bahnlinien 1, 6/6A und 9 erreichbar.
    Die Haltestellen Planetarium und Luisenpark/Technoseum sind mit den Linien 6/6A und 9 erreichbar.

    Die Bahnen der Linie 9 Express bedienen folgenden Linienweg:
    Bad Dürkheim Bf – Maxdorf – Hans-Warsch-Platz – Rohrlachstraße – LU Hauptbahnhof – Bürgermeister-Kutterer-Straße – Pfalzbau (Wilhelm-Hack-Museum) – Kaiser-Wilhelm-Straße – Ludwigstraße – LU Rathaus – Handelshafen – Rheinstraße – MA Rathaus/rem – Paradeplatz (Steig B in der Breiten Straße) – Schloss (nur in Fahrtrichtung MA Hauptbahnhof) – Universität (nur in Fahrtrichtung MA Hauptbahnhof) – MA Hauptbahnhof (nur in Fahrtrichtung Wasserturm) – Kunsthalle (nur in Fahrtrichtung Wasserturm) – Wasserturm (nur in Fahrtrichtung Paradeplatz) – Strohmarkt (nur in Fahrtrichtung Paradeplatz) – Paradeplatz (Steig C in den Planken) –MA Rathaus/rem – Rheinstraße – Handelshafen – LU Rathaus – Ludwigstraße – Kaiser-Wilhelm-Straße – Pfalzbau (Wilhelm-Hack-Museum) – Bürgermeister-Kutterer-Straße – LU Hauptbahnhof – Rohrlachstraße – Hans-Warsch-Platz – Maxdorf – Bad Dürkheim Bf.
    Bitte beachten Sie: Die Fahrten Bahnlinie 9 zwischen MA Hauptbahnhof und Neuostheim finden regulär statt.

    Linie 10
    Die Linie 10 wird auf dem kompletten Fahrweg zwischen Luitpoldhafen und Ebertpark eingestellt. Zwischen Kaiser-Wilhelm-Straße und Ebertpark bestehen alternative Fahrtmöglichkeiten mit den umgeleiteten Linien 6/6A und 7. In Richtung Luitpoldhafen bestehen alternative Fahrtmöglichkeiten mit der Buslinie 74 bis zur Haltestelle Bürgermeister-Krafft-Platz oder mit der Buslinie 77 bis zur Haltestelle Drehbrücke.
    Änderungen und Umleitungswege rnv-Buslinien
    Die rnv-Bushaltestelle Berliner Platz wird als Ersatzhaltestelle in die Ludwigstraße (zwischen Wredestraße und Kaiser-Wilhelm-Straße) verlegt. Von dort sind der S-Bf LU Mitte und die rnv-Haltestelle Kaiser-Wilhelm-Straße mit kurzem Fußweg erreichbar.

    Linie 74
    Keine Bedienung der Haltestelle Berliner Platz. Fahrgäste werden gebeten die Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße (zwischen Wredestraße und Kaiser-Wilhelm-Straße) zu nutzen. Zusätzlich wird die Haltestelle Walzmühle bedient.

    Linie 75
    Keine Bedienung der Haltestelle Schützenstraße.

    Linie 76
    Keine Bedienung der Haltestelle Berliner Platz. Fahrgäste werden gebeten die Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße (zwischen Wredestraße und Kaiser-Wilhelm-Straße) zu nutzen. Keine Bedienung der Haltestelle Walzmühle, diese ist alternativ mit der Buslinie 74 erreichbar.

    Linie 77
    Keine Bedienung der Haltestelle Berliner Platz. Fahrgäste werden gebeten die Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße (zwischen Wredestraße und Kaiser-Wilhelm-Straße) zu nutzen. Keine Bedienung der Haltestelle Walzmühle, diese ist alternativ mit der Buslinie 74 erreichbar.

    Nachtbuslinie 94
    Keine Bedienung der Haltestelle Berliner Platz. Fahrgäste werden gebeten die Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße (zwischen Wredestraße und Kaiser-Wilhelm-Straße) zu nutzen. Zusätzlich wird die Haltestelle Walzmühle bedient.

    Nachtbuslinie 96
    Keine Bedienung der Haltestelle Berliner Platz. Fahrgäste werden gebeten die Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße (zwischen Wredestraße und Kaiser-Wilhelm-Straße) zu nutzen. Keine Bedienung der Haltestelle Schützenstraße.

    Nachtbuslinie 97
    Keine Bedienung der Haltestelle Berliner Platz. Fahrgäste werden gebeten die Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße (zwischen Wredestraße und Kaiser-Wilhelm-Straße) zu nutzen. Keine Bedienung der Haltestelle Walzmühle, alternativ mit der Nachtbuslinie 94 erreichbar.

    Der Umleitungsnetzplan ab Mittwoch:
    20191125_190935.jpg

    ______________________________________________________________

    Hier noch eine Übersichtkarte der Umleitungen der Stadtbahnlinien in Ludwigshafen:

    Umleitungsplan Stadtbahn ab 27.11.2019.jpg

    Wünsche allen noch einen schönen Nachmittag.



    2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.19 19:22.
    Wie steht es jetzt um die Reaktivierung der RHB Düwag? Wie kommen die aus dem Betriebshof und wo werden die dann ab Januar eingesetzt?
    Werden die Düwags dann überhaupt noch gebraucht oder gerade jetzt?
    MarcoSB schrieb:
    Wie steht es jetzt um die Reaktivierung der RHB Düwag? Wie kommen die aus dem Betriebshof und wo werden die dann ab Januar eingesetzt?
    Zur ersten Frage: Die Wagen 1015/1055 und 1017/1057 sind von mir schon als Fahrschule gesichtet worden, wobei 1017/1057 die ganze Zeit über einsatzfähig war. 1018/1058 scheint wohl noch nicht einsatzfähig zu sein.

    Zur zweiten Frage: Die Bahnen welche benötigt werden sollen bis morgen Abend aus dem Betriebshof Rheingönheim evakuiert werden und auf andere Betriebshöfe verteilt werden. Außerdem dauert die Baustelle in der Saarlandstraße nur bis spätestens Mitte Dezember, danach kann die Strecke Südweststaion - Lu Hauptbahnhof Gleis 3/4 auch wieder genutzt werden.
    Wo die drei ET6/EB6 Einheiten aber eingesetzt werden sollen habe ich auch keine ahnung. Vielleicht kann uns da ein anderer User weiterhelfen.

    Frage Umleitungen via Tunnel

    geschrieben von: Tw666

    Datum: 25.11.19 16:54

    Moin aus Kassel - frage eines Ortsunkundigen.

    Ist es nicht möglich, den Betriebshof via Ostausgang/Hauptbahnhof durch den Tunnel anzufahren?

    Ebenso: Eine Tram-Linie E Ebertplatz - Lu-Hbf - Ostausgang - Südweststadion - Rheingönnheim müsste ja theoretisch möglich sein oder ist dort eine Streckensperrung aktiv, welche gleisplanweb.de noch nicht kennt?
    Keine Frage, es wäre keine attraktive Verbindung, da Mannheim und die Ludwigshafener Innenstadt nicht angebunden werden, allerdings sollte dies mit einem Umstieg ja möglich sein.

    Beste Grüße aus Nordhessen, welche praktisch keine Tunnel und Hochstraßen haben, welche kaputtgehen können...

    666

    PS: habe gerade in einem anderen Thread von größeren Bauarbeiten gelesen - hoffen wir, dass es nach Beendigung dieser möglich ist diese Variante zu nutzen.



    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.19 16:56.

    Re: Frage Umleitungen via Tunnel

    geschrieben von: erbsenzähler89

    Datum: 25.11.19 17:48

    Ja, durch den Tunnel über Hbf/Ostausgang ist eine Anbindung von Rheingönheim entweder an den Ebertpark oder nach Oggersheim (und sonst in keine andere Richtung) möglich. Die Strecke soll bei planmäßigen Baufortschritten ab 14. Dezember wieder befahrbar sein. Es ist ein realistisches Szenario, dass die Strecke dann auch eine Verwendung findet.

    Zitat
    Wo die drei ET6/EB6 Einheiten aber eingesetzt werden sollen habe ich auch keine ahnung. Vielleicht kann uns da ein anderer User weiterhelfen.

    Ich fürchte, dass da aktuell niemand eine abschließende Antwort geben wird, da noch viele Rahmenbedingungen unklar sind und zunächst die Bewältigung der nächsten Tage und Wochen genügend Arbeitskraft bindet.



    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.19 17:55.
    So schnell wie möglich soll der Teilabriss der Hochstraße Süd erfolgen, um die Sperrungen für den Nahverkehr zu beenden. Das sagt Jutta Steinruck am Montag im Bau- und Grundstückausschuss. Konkrete Gespräche soll es am Dienstag geben.

    Der Erste, der Zeit hat und den Abbruch vornimmt, bekommt den Zuschlag. Insofern sind wir kurz vor dem Abriss“, so Steinruck.

    Ferner soll geprüft werden ob die eigentlich zum Abriss vorgesehene Hochstraße Nord für einen Weiterbetrieb in den kommenden 10-15 Jahren ertüchtigt werden kann.

    Es bleibt spannend. Denn selbst wenn ab Mitte Dezember der in Kürze vorläufig vom Netz abgeschnittene Betriebshof Rheingönheim über den Ostausgang wieder angebunden ist, so ist auch das nur eine äußerst unbefriedigende Situation. Es böte sich dann eine Verbindung Rheingönheim-Ebertpark an, die aber für Fahrten nach Mannheim einen Umsteigezwang an der nicht barrierefreien Tunnelhaltestelle Hauptbahnhof einschließen würde.

    Jetzt geht's erstmal drum den Bahnverkehr überhaupt wieder zu stabilisieren. Das ist aktuell alles komplett improvisiert, weil die komplette Fahr/Dienst/Umlaufplanung neu aufgesetzt werden muss. Die Bedienungszuverlässigkeit der Oppauer Strecke ist zutiefst zersprießlich, Bedienungslücken von 40 Minuten (heute) bis 60 Minuten (Samstag), und dann gleich mehrere Fahrzeuge im Pulk. Klar, wenn ein 7er eigentlich am Paradeplatz abgelöst würde aber nur in LU pendelt ist das etwas doof. Der rheinüberschreitende Verkehr hingegen läuft so leidlich. Bleibt zu hoffen dass sich das die kommenden Tage mit der eilig aufgesetzten Umplanung etwas entschärft, und der Busnotverkehr auf der 6 nach Rheingönheim nicht im ohnehin schon üppigen Verkehrssumpf ersäuft. Gemessen an den Gesamtumständen läuft es im Moment sogar ganz passabel. (Und ich bin so seit Samstag immerhin spielend auf meine >10.000 Schritte pro Tag gekommen, weil ich einfach gleich in die Stadt laufe)

    Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben, die Welt achtet nur auf unsere schlechten.
    (Jean-Baptiste Molière)




    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.19 18:21.
    Immerhin geht die Einweisung der Fahrer zunächst mal weiter.

    Da die ET6/EB6 aber in LU eingeschlossen bleiben, werden sie bestenfalls zwischen Betriebshof und der Endstation Rheingönheim auftauchen.
    Als Ausgleich dazu hat der 1015/55 heute noch mal Auslauf nach Heidelberg gekriegt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralph Dißinger

    "Wenn das 'gesunde Volksempfinden' an die Macht kommt, endet das oft im Weltkrieg.
    Geist addiert sich nicht. Dummheit schon." Dieter Nuhr