DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Gleisrätsel (gelöst)

geschrieben von: Kondukteur

Datum: 03.11.19 19:20

Hallo,

heute habe ich ein neues Gleisrätsel:

https://up.picr.de/37141570cg.jpg

Ein Schlüssel zur Lösung könnte der schlechte Gleiszustand sein. Das Gleis wird nicht mehr befahren.

Gruß

Kondukteur



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.19 09:02.

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 03.11.19 20:27

Bisschen mehr Info könnte es schon sein

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Baureihe140

Datum: 03.11.19 20:28

Ich tippe auf Braunschweig oder bielefeld.

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Tramfreak

Datum: 03.11.19 20:36

Nachtzug schrieb:
Bisschen mehr Info könnte es schon sein

Dann ist's aber kein Rätsel mehr, sondern ein Wisssel.

Re: Versuch

geschrieben von: 1418

Datum: 03.11.19 20:51

Moin,
Meterspur, Schlackesteine als Eindeckung.
Ins Blaue geschossen: Ruhrgebiet? Altes Dinslakener Netz?
1418

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: 1208

Datum: 03.11.19 21:16

Hallo,

egal ob Schlackesteine oder Betonpflaster, handelsübliche Steine sind m.W. maximal 24 cm lang.
Dann dürfte die Spurweite aufgrund der Anzahl Steine jedoch unter 1000 mm liegen.
Mir fällt da nur das ehemalige Schalspurnetz in Chemnitz mit 925 mm ein, was auch zur Aussage "nicht befahren" passen würde.

VG 1208

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: 1418

Datum: 03.11.19 21:50

Moin,
Zitat:
egal ob Schlackesteine oder Betonpflaster, handelsübliche Steine sind m.W. maximal 24 cm lang.
Dann dürfte die Spurweite aufgrund der Anzahl Steine jedoch unter 1000 mm liegen.
Mir fällt da nur das ehemalige Schalspurnetz in Chemnitz mit 925 mm ein (...)
24x3,5=84, zuzüglich Fugen, Rillen und Leitschienen (auch wenn sich die rechte bereits in Wohlgefallen aufgelöst hat) komm ich da eher auf 1000 als auf 925 mm.
1418

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Stefan3872

Datum: 03.11.19 21:55

Die Gleisreste neben der Hohenzollernbrücke in Deutz

Meine Fotos findet ihr auf Flickr oder auf Instagram
[www.flickr.com] + [www.instagram.com]

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: 1208

Datum: 03.11.19 21:59

[de.m.wikipedia.org]

Mir ist es zu wenig "Stein" für 1000 mm, vergleiche mit dem Bild aus Mannheim.
Selbst wenn die Kanten etwas beschnitten sein sollten, rein optisch liegen bei 1000 mm Spurweite 4 Steine zwischen den Schienen und nicht 3,5 Steine.

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: 1208

Datum: 03.11.19 22:04

Stefan3872 schrieb:
Die Gleisreste neben der Hohenzollernbrücke
Andere Steine, Reste von Überteerung noch deutlich vorhanden.


[www.kuladig.de]

Edit Link repariert



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.19 22:11.

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 03.11.19 22:12

Auf jeden Fall schmaler als Meterspur, für mich sieht es auch nach weniger als 900mm aus. Ich würde entweder auf Oberschlesien (785mm) oder die ehemaligen Lokalbahnen um Bohumin in Mährisch-Schlesien (760mm) tippen. Straßenbahnen in bosnischer Spur gab es ansonsten noch in Slowenien und Kroatien.

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Linie 711

Datum: 04.11.19 02:36

Das hier vielleicht? [www.google.com]
Wer noch weiterrätseln möchte: LINK NICHT ANKLICKEN!

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: TW337

Datum: 04.11.19 05:57

Hübscher Gleisrest past aber vermutlich nicht

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Christoph Zimmermann

Datum: 04.11.19 08:34

Stefan3872 schrieb:
Die Gleisreste neben der Hohenzollernbrücke in Deutz
Fällt das jetzt unter "einfach mal was gesagt haben" oder gibt es Gründe für diese Vermutung?

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.

Re: Gleisrätsel

geschrieben von: Jan Bochmann

Datum: 04.11.19 08:57

Guten Tag,

Vielleicht:

Meterspur? Rest einer Wendeschleife, die schon seit Jahrzehnten nicht mehr befahren wird, aber es gibt unmittelbar daneben eine neuere Schleife?

Gruß,
Jan B.

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Stefan3872

Datum: 04.11.19 09:06

Christoph Zimmermann schrieb:
Stefan3872 schrieb:
Die Gleisreste neben der Hohenzollernbrücke in Deutz
Fällt das jetzt unter "einfach mal was gesagt haben" oder gibt es Gründe für diese Vermutung?
Die Steine sind fast identisch!

Meine Fotos findet ihr auf Flickr oder auf Instagram
[www.flickr.com] + [www.instagram.com]

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: T3R.PV

Datum: 04.11.19 09:52

Stefan3872 schrieb:
Christoph Zimmermann schrieb:
Stefan3872 schrieb:
Die Gleisreste neben der Hohenzollernbrücke in Deutz
Fällt das jetzt unter "einfach mal was gesagt haben" oder gibt es Gründe für diese Vermutung?
Die Steine sind fast identisch!
Es sind halt Steine... In Köln Natursteine (Granit?), im Rätsel Schlackesteine.

Chemnitz kann man sicher ausschließen - zum einen sind die noch vorhandenen Gleisreste sehr überschaubar (eigentlich reduzieren sie sich auf etwa 50 m in der Guerickestraße und die Gleise im Straßenbahnmuseum, wobei letztere zum großen Teil befahrbar sind), zum anderen ist das Verschleißbild Chemnitzer Schmalspurschienen ein anderes. Die Laufflächen der Räder sind hier mit einer Neigung 1:7 abgedreht, diese Schienen im Rätsel sind mit (nahezu) zylindrisch gedrehten Rädern befahren.

Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.

Die echte Seite über die Chemnitzer Straßenbahn: [www.strassenbahn-chemnitz.de]

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: Gernot

Datum: 04.11.19 10:09

Stefan3872 schrieb:
Christoph Zimmermann schrieb:
Stefan3872 schrieb:
Die Gleisreste neben der Hohenzollernbrücke in Deutz
Fällt das jetzt unter "einfach mal was gesagt haben" oder gibt es Gründe für diese Vermutung?
Die Steine sind fast identisch!
Nö, überhaupt nicht. Die Pflasterung auf dem Bild sieht mir doch sehr nach Nachkriegsware aus, abgesehen davon, dass es sich um Meterspur oder noch etwas schmaleres handeln dürfte. Aber bei der Festlegung auf einen Ort kann ich auch nicht weiterhelfen. Es muss ja noch nicht mal ein stillgelegter Meterspurbetrieb sein, sondern da reicht schon ein ehemaliges Abstellgleis, Wendeschelife, Betriebsstrecke oder so aus.

Re: Gleisrätsel (schwer)

geschrieben von: 6091

Datum: 04.11.19 10:55

Einfach mal ins blaue Geschossen....
Leimen/Friedhof?

Ihr wisst wer ich bin ;-)

Fotos gucken? Hier -> [www.flickr.com]. Viel Spaß beim Stöbern ;)

http://www.imgbox.de/users/public/images/VkWmMnoxzk.JPG

Re: Zutreffende Beschreibung

geschrieben von: Kondukteur

Datum: 04.11.19 13:47

Hallo Jan,

Deine Beschreibung ist zutreffend. Den Ort nenne ich an dieser Stelle noch nicht.

Gruß

Kondukteur

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -