DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[CB] Sommerliches Cottbus (Teil 2, m27B)

geschrieben von: manuelberlin

Datum: 10.10.19 00:45

Hallo zusammen!

Nicht in diesem wettermäßig etwas komischen Jahr, sondern bereits im Bilderbuchsommer 2018 hatte ich die vier größeren Straßenbahnbetriebe im Bundesland Brandenburg recht ausführlich besucht.

Ich sehe diese Besuche heute unter dem Stichwort "Mein Brandenburg-Sommer". Einen ersten Teil aus Frankfurt an der Oder hatte ich bereits im vergangenen Jahr gezeigt, gestern nun endlich den ersten Teil aus Cottbus:

[FF] Sommerliches Frankfurt an der Oder (Fotostrecke m36B)

[CB] Sommerliches Cottbus (Teil 1, m23B)

Auch die Bilder in diesem zweiten Teil aus Cottbus sind am 29. Juni sowie am 13. und 20. Juli 2018 entstanden.

Ich habe die Bilder wieder in einer geografischen Reihenfolge als virtuelle Tour zusammengestellt. In diesem zweiten Teil starten wir zunächst in Ströbitz und bewegen uns durch die Innenstadt bis Sandow. Die Bahnhofstraße wurde bekanntlich baubedingt im letzten Jahr nicht befahren, ebenso wie der Streckenast zur Jessener Straße. Da ich mit dem Fahrrad vor Ort war, konnte ich letzteren aber mühelos einmal besichtigen und fand ihn völlig unfotogen, jedenfalls bei belaubten Bäumen. Welcher Streckenast jetzt noch übrig ist? Siehe unten :)

Viel Vergnügen auf der Tour und viele Grüße
Manuel


(1) In Ströbitz gibt es ebenfalls eine Plattenbausiedlung, die sich von der Straßenbahntrasse aus in ihrer gesamten Ausdehnung nur ansatzweise erahnen lässt. Hier in der Kolkwitzer Straße zwischen der Haltestelle Ewald-Müller-Straße und der Endstelle Ströbitz ...
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500177.jpg

(2) ... sowie auch nahe der Haltestelle Waisenstraße, wo die Straße bereits Berliner Straße heißt. Hier sind wir fast auf Höhe des ehemaligen Betriebshofs.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500173.jpg

(3) Diese sehr schöne Wohnanlage wurde nach Entwürfen des Stadtbauamtes unter Baurat Johannes Boldt 1927 erbaut und bietet die Kulisse gleich östlich der Haltestelle Waisenstraße. Leider lassen sich die beiden großartig gestalteten Backstein-Risalite nicht besser ins Bild bekommen. Ich habe da eine ganze Weile am genauen Fotostandpunkt getüftelt - die Bäume stehen einfach sehr ungünstig.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500194.jpg

(4) Ein völlig anderes Straßenbild dann vor der Kreuzung Berliner Straße/Lessingstraße. Dieses Foto ist übrigens die erste Aufnahme (abgesehen von einem kurzen Test zuhause) mit meiner damals gerade neu angeschafften Kamera, mit der ich bis heute extrem zufrieden und auf Anhieb gut zurecht gekommen bin. Genau gesagt ist das die siebte Auslösung der Kamera ;)
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500007.jpg

(5) Noch romantischer wird es an der Ecke Berliner Straße/Lieberoser Straße, ...
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500012.jpg

(6) ...worauf keine 100 Meter weiter ein Kulturschock folgt.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500038.jpg

Den folgenden Bereich mit der Stadthalle kennen wir schon, den überspringen wir jetzt und sehen uns am Altmarkt um.

(7) Hier in Blickrichtung Stadthalle ...
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500024.jpg

(8) und hier mit Blick in die Gegenrichtung mit dem Turm der Oberkirche St. Nikolai. Auch der Turm des Amtsgerichts spitzt rechts hervor.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500186.jpg

(9) Vor der Oberkirche St. Nikolai kommt der Schlossturm ins Bild.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500164.jpg

(10) Aus der Gerichtsstraße heraus gesehen
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D502611.jpg

(11) Und die Sandower Straße hinunter
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500159.jpg

(12) Sandower Straße kurz vor der Einmündung Münzstraße beziehungsweise der Haltestelle Sandower Brücke
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500152.jpg

(13) Kurz vor der Sandower Brücke. Links hat die Industrie- und Handelskammer Cottbus ihren Sitz.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500015.jpg

(14) Mit der Sandower Brücke hat auch die Cottbuser Straßenbahn ein Brückenmotiv (und noch dazu ein sehr schönes). Überquert wird natürlich die Spree.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500142.jpg

(15) An der gleich folgenden Kreuzung Sandower Hauptstraße/Wilhelm-Riedel-Straße bilden das Gründerzeit-Eckhaus, das in der Denkmalliste als "Am Anger 1" geführt wird und der darangebaute Plattenbau ein spannendes Ensemble. Im Hintergrund die Spreebrücke.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500127.jpg

(16) Ebendort, ein paar Meter weiter.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D502623.jpg

(17) Direkt hinter der Haltestelle Am Doll schwenkt die Straßenbahn von der Mittellage in die Seitenlage, die sie bis zur Endstelle Sandow beibehält.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500094.jpg

(18) Blick in die Gegenrichtung. Für dieses Motiv mit dem sehr elegant renovierten Plattenbau bin ich an meinem dritten Besuchstag noch einmal nach Sandow zurückgekehrt.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D502897.jpg

(19) Dieses Motiv an der Ecke Sandower Hauptstraße/Dissenchener Straße lässt sich so nicht wiederholen - bei meinem Kurzbesuch in diesem Jahr wurde die Fassade des gigantischen Wohnblocks auf der rechten Seite saniert und war dementsprechend eingerüstet.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500114.jpg

(20) In der Muskauer Straße
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D502738.jpg

(21) Endstelle Sandow
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D502734.jpg


Nun zu der kleinen Überraschung. Seit längerer Zeit schon wird die Linie 1 nach Schmellwitz Anger im SEV betrieben. An meinem ersten Besuchstag gab es aber anlässlich eines Stadtfestes auf dem Altmarkt am Abend mehrere Straßenbahnkurse dorthin, die ich mir natürlich nicht entgehen ließ. Nach 18 Uhr stand die Sonne allerdings schon so tief, dass motivlich nicht mehr viel umsetzbar war - die attraktive Westseite der Trasse schon gar nicht mehr. Vermutlich sind dies aber ein paar von nur sehr wenigen Straßenbahnfotos, die in den letzten Jahren an dieser Strecke aufgenommen werden konnten.

(22) Sonderfahrplan zur Cottbuser Walzernacht am 29. Juni 2018
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500079.jpg

(23) Der erste Straßenbahnkurs gegen 18 Uhr an der Schleifeneinfahrt Schmellwitz Anger ...
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500199.jpg

(24) ... und kurz darauf bei der Ausfahrt.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500208.jpg

(25) Schmellwitzer Straße zwischen Thälmannstraße und Mozartstraße bei der zweiten Runde. Rechts ist der Plattenbau zu erahnen, in den 1975 eine MiG-21 einschlug, explodierte und sieben Todesopfer forderte.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500215.jpg

(26) Die zweite Runde auf der Rückfahrt auf Höhe des Nordfriedhofs.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500219.jpg

(27) Als Abschlussbild ein Foto des schönen, 1903/04 erbauten Eckhauses an der Haltestelle Zimmerstraße. Nur zur Zeit des höchsten Sonnenstands fällt dort wenigstens etwas Streiflicht auf die Stirnseite.
http://www.wortundgestalt-webservices.de/foren/dso/cottbus/_D500232.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.19 23:27.

Re: Sommerliches Cottbus

geschrieben von: Silvio Kopte

Datum: 10.10.19 11:43

Hallo Manuel,

vielen Dank für den schönen Bilderbogen (mit vielen Motiven ganz nach meinem Geschmack). ;-)
Erinnert einen daran, auch einmal wieder eine Tour ins Wendische zu unternehmen. Mit den vielen Baumaßnahmen in den letzten Jahren erschien mir das bisher nicht sehr sinnvoll.

manuelberlin schrieb:
[...] der Streckenast zur Jessener Straße. [...] fand ihn völlig unfotogen, jedenfalls bei belaubten Bäumen.
Mein letzter fotografischer Ausflug an diese Strecke ist zwar nun auch schon wieder 9 Jahre her, aber damals hatte ich mindestens zwei fotogene Motive gefunden.
Zum einen kann man in unmittelbarer Bahnhofsnähe den kupfernen Wasserturm mit ins Bild nehmen, zum anderen finden sich weiter hinten mehrere Plattenbauten, die sich als Motiv anbieten.

Wie ich sehe, ist in der Sandower Straße die gesicherte Fassade nun leider doch noch abgerissen worden.

Re: [CB] Sommerliches Cottbus (Teil 2, m27B)

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 10.10.19 17:28

Hallo!

Die Bezeichnung der Kirche auf den Bildern (8) und (9) bitte wie folgt ändern: Oberkirche St. Nikolai (in Cottbus ist die Form "Oberkirche" wesentlich geläufiger). Weiteres zur Kirche (u. U. mit Fehlern behaftet): [de.wikipedia.org].

Der Linienast nach Schmellwitz Anger wurde immer wieder einmal bei anderen Anlässen befahren (Karneval, Bauarbeiten, Havarien bei der "4" usw.). Ab dem 22.10.2019 wird der Abschnitt aber wieder regulär befahren.

(24) von 1927 bis 1934, außer von 1931 bis April 1934, ging die Linie sogar noch etwas weiter. Die Straßenbahn fuhr bis zur Dorfaue. Da das Aufkommen zu gering war, wurde dann Ende Dezember 1934 zur Endstelle Schulstraße zurückgezogen. Die Gleisanlagen wurden dann entfernt. Erst Ende der 1960er Jahre entstand die Wendeschleife an der heutigen Stelle.

Danke für die Bilder!

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: [CB] Sommerliches Cottbus (Teil 2, m27B)

geschrieben von: Vierzehn Null Eins

Datum: 10.10.19 18:37

Hallo Manuel,

auch von mir ein großes Lob für deine Motivauswahl. Sonne ist was Feines, aber sie muss halt passen.
Und das hast du voll im Focus.

Schönen Abend

Jens

Re: [CB] Sommerliches Cottbus (Teil 2, m27B)

geschrieben von: Duewagraute

Datum: 10.10.19 18:48

Thematisch wie fotografisch ein Leckerbissen - vielen Dank, dass du das mit uns teilst. Für mich bist du einer der Top 5-Fotografen hier - und dazu noch so lesenswerte Geschichten drumherum ... einfach erste Sahne!!!

Re: Sommerliches Cottbus

geschrieben von: timme

Datum: 10.10.19 21:29

Ersmal auch hier wieder: Dankeschön an Manuel für diese tollen Bilder!

Nun ein Kommentar zu dem hier:

Silvio Kopte schrieb:
Wie ich sehe, ist in der Sandower Straße die gesicherte Fassade nun leider doch noch abgerissen worden.
Ja leider! Lange Jahre wurde die Fassade mit einem sehr unschönen Gerüst gestützt. In der Zwischenzeit hat man die Gebäude in Richtung Spree in der Formsprache der Altbauen neu aufgebaut, sogar die andere Straßenseite ist mittlerweile wieder recht ansprechend bebaut worden (da gab es sehr viele Jahre einen wilden Parkplatz), dennoch wurde die Fassade vor ein paar Jahren abgebrochen und die Stelle ist weiterhin ein Schandfleck in einer sonst recht schönen Straßenzeile.

Re: Sommerliches Cottbus

geschrieben von: manuelberlin

Datum: 11.10.19 00:05

Hallo zusammen!

Danke für Eure Ergänzungen und Korrekturen, auch zu meinem ersten Cottbus-Beitrag. Und natürlich auch für das Lob.


Eurocity341 schrieb:
Zitat:
Die Bezeichnung der Kirche auf den Bildern (8) und (9) bitte wie folgt ändern: Oberkirche St. Nikolai (in Cottbus ist die Form "Oberkirche" wesentlich geläufiger). Weiteres zur Kirche (u. U. mit Fehlern behaftet): [de.wikipedia.org].
Kai-Uwe, danke! Das mit der "Oberkirche St. Nikolai" habe ich Deinem Hinweis entsprechend geändert.


Eurocity341 schrieb:
Zitat:
Der Linienast nach Schmellwitz Anger wurde immer wieder einmal bei anderen Anlässen befahren (Karneval, Bauarbeiten, Havarien bei der "4" usw.). Ab dem 22.10.2019 wird der Abschnitt aber wieder regulär befahren.
Das lässt ja hoffen, denn dort würde ich sehr gerne nochmal ausführlicher fotografieren. Aus Deinen und anderen Berichten der letzten Zeit war mir nicht klar geworden, ob dort tatsächlich wieder mit Straßenbahnen gefahren werden soll oder ob der SEV fortgesetzt wird.


Silvio Kopte schrieb:manuelberlin schrieb:
manuelberlin schrieb:Zitat:
[...] der Streckenast zur Jessener Straße. [...] fand ihn völlig unfotogen, jedenfalls bei belaubten Bäumen.
Mein letzter fotografischer Ausflug an diese Strecke ist zwar nun auch schon wieder 9 Jahre her, aber damals hatte ich mindestens zwei fotogene Motive gefunden.
Zum einen kann man in unmittelbarer Bahnhofsnähe den kupfernen Wasserturm mit ins Bild nehmen, zum anderen finden sich weiter hinten mehrere Plattenbauten, die sich als Motiv anbieten.
Den Wasserturm kann man noch ins Bild nehmen, mehr schlecht als recht, das gesamte Bahngelände dort ist inzwischen völlig überwuchert, man sieht praktisch nichts mehr davon. Birken und Gestrüpp wachsen sehr schnell. Für die Plattenbauten hätte man zwei Einfahrten in das Bahngelände als Fotostandorte, aber die Plattenbauten selbst sind im Sommer ebenfalls so zugewachsen, dass man allenfalls Teile des Erdgeschosses sehen könnte, und das würde ja auf dem Bild größtenteils von der Bahn zugefahren. Die Endschleife liegt inzwischen auch gefühlt im Wald.


Vierzehn Null Eins schrieb:
Zitat:
Auch von mir ein großes Lob für deine Motivauswahl. Sonne ist was Feines, aber sie muss halt passen.
Und das hast du voll im Focus.
Im letzten Jahr bin ich endgültig dazu übergegangen, vor Ort wenn irgend möglich ein Fahrrad zu benutzen, vorzugsweise das mitgebrachte eigene Rad. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit keinem anderen Verkehrsmittel sowohl im Nahbereich als auch weiträumig so schnell den Fotostandort wechseln kann. In Städten der Größe von Cottbus, aber auch noch beispielsweise Potsdam und Magdeburg, kann man, wenn nötig, zwischen zwei Fotos sogar einmal quer durch die ganze Stadt wechseln. Damit lassen sich die Fotos natürlich sehr viel besser und effizienter nach dem optimalen Sonnenstand ausrichten. In Cottbus sind zum Beispiel die Fotos von der Einfamilienhaussiedlung in Sachsendorf und der Endstelle Sandow unmittelbar aufeinanderfolgend entstanden.

Viele Grüße
Manuel

Re: [CB] Sommerliches Cottbus (Teil 2, m27B)

geschrieben von: Der_Ostfale

Datum: 13.10.19 16:54

Hallo Manuel,

hervorragender Bilderbogen! Gute Mischung der Motive und formidanbel umgesetzt. Cottbus hat da auch echt viele gute Motive zu bieten. Neben den Altstadt-Bildern gefiel mir insbesondere die Luther-Kirche in Teil 1. Schade, dass so wenig Fahrzeuge in den Hausfarben unterwegs sind. Das ist ein Faktor, der von einer eigenen Tour abhält, aber hier nicht weiter stört.
VG
Lennart

Re: Sommerliches Cottbus

geschrieben von: KVV323

Datum: 13.10.19 19:31

manuelberlin schrieb:
Eurocity341 schrieb:
Zitat:
Der Linienast nach Schmellwitz Anger wurde immer wieder einmal bei anderen Anlässen befahren (Karneval, Bauarbeiten, Havarien bei der "4" usw.). Ab dem 22.10.2019 wird der Abschnitt aber wieder regulär befahren.
Das lässt ja hoffen, denn dort würde ich sehr gerne nochmal ausführlicher fotografieren. Aus Deinen und anderen Berichten der letzten Zeit war mir nicht klar geworden, ob dort tatsächlich wieder mit Straßenbahnen gefahren werden soll oder ob der SEV fortgesetzt wird.
Hallo Manuel,
Prinzipiell wird mit Straßenbahn geplant (neuer Fahrplan ist auf der Website auch bereits verfügbar). Man hat aber vor den Bahnhofsbauarbeiten schon gelegentlich die Linie 1 mit einem Solobus ersetzt. Jetzt gibt es gar keine Haltestelle außerhalb vom Hbf mehr, die nicht identisch auch mit einem Bus angefahren werden kann.
Da die Kurszahl gegenüber früher gleich geblieben ist und die dazugehörigen Fahrzeuge auch, wird man auch weiter gelegentliche Busse zu sehen bekommen.
Lg Flo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.19 19:31.

Re: [CB] Sommerliches Cottbus (Teil 2, m27B)

geschrieben von: Jay

Datum: 14.10.19 11:26

Ich finde es ja auf den Bildern 9-11 spannend, wie die Fahrleitung so komplett ohne Masten (und Hochkette) auskommt.

Re: [CB] Sommerliches Cottbus (Teil 2, m27B)

geschrieben von: KVV323

Datum: 14.10.19 18:17

Jay schrieb:
Ich finde es ja auf den Bildern 9-11 spannend, wie die Fahrleitung so komplett ohne Masten (und Hochkette) auskommt.
Jo, in Cottbus hängt die Fahrleitung tatsächlich in Großteilen der Alttadt - wo Bebauung links und rechts direkt angrenzt - an Gebäuden.
Hochkette gibt es glaube ich nur in Richtung Neu Schmellwitz und ggf. Sachsendorf.