DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

(UK): Birmingham bestellt weitere CAF Urbos

geschrieben von: light.rail_transit

Datum: 07.10.19 17:38

Birmingham hat sich bei der Ausschreibung von 21 Niederflurtrams mit Option für weitere 29 Fahrzeuge aufgrund der hohen Zuverlässigkeit der bestehenden 21 CAF Urbos wieder für CAF als Lieferant entschieden. Weil man mit den T68 T69 von AnsaldoBreda sehr unzufrieden war, wurde 2012? der komplette Fuhrpark durch den Urbos von CAF ersetzt. Die nun bestellten 21 CAF Urbos werden für Batteriebetrieb ausgerüstet.

[elpais.com]
[www.caf.net]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.19 19:25.

Re: (UK): Birmingham bestellt weitere CAF Urbos

geschrieben von: spock5407

Datum: 07.10.19 18:59

T-69 waren die Fahrzeuge der Midland Metro in Birmingham. Die Dinger waren auch ein Witz bzgl. der Kapazität.


T-68 waren die Hochflurer in Manchester. Aber mit denen war man auch nicht wirklich zufrieden.
spock5407 schrieb:
T-69 waren die Fahrzeuge der Midland Metro in Birmingham. Die Dinger waren auch ein Witz bzgl. der Kapazität.


T-68 waren die Hochflurer in Manchester. Aber mit denen war man auch nicht wirklich zufrieden.
Habs nun korrigiert. Danke für den Hinweis.
wozu brauchen die so viele Fahrzeuge? Zwar ist eine Innenstadt-Erweiterung geplant, aber diese Bestellung wird den Fuhrpark mehr als verdoppeln - ist etwa der Einsatz von Doppeltraktionen geplant?

Gruss, sepruecom

Aus einem sozialistischen System ein kapitalistisches zu machen, ist, wie aus einem Omelett ein intaktes Ei zu machen (Unbekannter Verfasser)

Der gescheiterte US-Präsidentschaftskandidat John McCain zu seiner Nachtruhe: Seit seiner Niederlage schlafe er wie ein Baby: "Zwei Stunden schlafen, aufwachen und heulen, zwei Stunden schlafen". Quelle

Batteriebetrieb

geschrieben von: Rugby Central

Datum: 08.10.19 09:20

Danke für den Link. Es sind also lt. PM 21 Fahrzeuge ohne Oberleitungsbetrieb für eine neue Strecke nach Centenery Sq. vorgesehen. Interessant! Ich bin zuletzt auf der WMM gefahren, als sie kein Jahr alt war. Wird mal wieder Zeit. Und in Coventry sind ja auch erste Gedankenspiele für eine Very Light Railway vorhanden: https://en.wikipedia.org/. Ein guter Trend.

I've got a thing about trains! [www.youtube.com]

Wir dürfen nicht verlernen, andere Meinungen anzuhören und auszuhalten. Alles andere hilft nur den Faschisten.
sepruecom schrieb:Zitat:
wozu brauchen die so viele Fahrzeuge? Zwar ist eine Innenstadt-Erweiterung geplant, aber diese Bestellung wird den Fuhrpark mehr als verdoppeln
Es ist wohl endlich Bewegung in die weiteren Ausbaupläne gekommen:
- Ende März wurden die Gelder für die Zweigstrecke Wednesbury - Brierley Hill (später westlicher Teil der SL 2) freigegeben. Link
- Außerdem gibt es noch die kurze Verlängerung in Wolverhampton. Link
sepruecom schrieb:
wozu brauchen die so viele Fahrzeuge? Zwar ist eine Innenstadt-Erweiterung geplant, aber diese Bestellung wird den Fuhrpark mehr als verdoppeln - ist etwa der Einsatz von Doppeltraktionen geplant?

Gruss, sepruecom
Weil es nun beschlossene Sache ist, das Netz kräftig auszubauen. Die Optionen sind für weitere Ausbauvorhaben und für eventuell nötige Taktverdichtungen vorgesehen. Doppeltraktionen sind nach meinem Kenntnisstand nicht geplant.

Gruß

Re: Batteriebetrieb

geschrieben von: light.rail_transit

Datum: 08.10.19 19:55

Rugby Central schrieb:
Danke für den Link. Es sind also lt. PM 21 Fahrzeuge ohne Oberleitungsbetrieb für eine neue Strecke nach Centenery Sq. vorgesehen. Interessant! Ich bin zuletzt auf der WMM gefahren, als sie kein Jahr alt war. Wird mal wieder Zeit. Und in Coventry sind ja auch erste Gedankenspiele für eine Very Light Railway vorhanden: https://en.wikipedia.org/. Ein guter Trend.
Bitte, gern geschehen.

Zum Thema Very Light Rail (VLR):

Das Very Light Rail (VRL)-Konzept (auch ULR=Ultra Light Rail genannt) ist ein sehr guter Ansatz. Coventry wird als weltweit erster Ort das VLR-Konzept als Trambetrieb umsetzen. Es wird dann vollständig oberleitungsfrei gefahren. Völlig unabhängig davon, ob mit oder ohne Oberleitung; der gute Ansatz sehe ich in der Reduzierung der Bau und der Betriebs/Unterhaltskosten und den Fahrzeugen als zentrales Element dieses Leichtbaukonzeptes. Auch und gerade für bestehende kleinere Betriebe mit kleinem Budget sehe ich darin eine sehr interessante Lösung. Zudem ermöglicht und erleichtert es die Realisierung und den Bau von neuen Straßenbahnsystemen auch für solche Städte und Orte, die eine Straßenbahn haben möchten, aber die kein Massentransportmittel mit x Meter langen Fahrzeugen brauchen und sich eine "normale" Straßenbahn nicht leisten können.

Die Firma Parry People Movers (PPM) bietet auf diesem Konzept aufbauende Fahrzeuge an. Auf der mit 1,3 Kilometer sehr kurzen Stourbridge Town branch line sind drei etwa knapp 9 bis knapp 10 Meter lange und 2,4 m breite PPM-Fahrzeuge im regulären Fahrgastbetrieb. Die auf dieser Linie eingesetzten Zweiachser-Fahrzeuge sind aber die reinsten Rumpelkisten. Eben wie die alten Zweiachser anno dazumal halt.

Coventry hat sich für vierachsige VLR-Fahrzeuge mit 10 Meter Länge und 2,7 Meter Breite von TDI für innerstädtischen Trambetrieb entschieden.

Hier >>> [www.coventrytelegraph.net] ist sogar eine Designerstudie eines sechsachsigen VLR-Tram zu sehen.

Ich merke grad, bin komplett vom Thema Birmingham abgekommen. Sorry!