DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Während der hessischen Sommerferien vom 01.07. bis 11.08.19 wurden auf der U-Bahn Stammstrecke A Arbeiten an Gleisen, Fahrleitung und
sonstiger Technik ausgeführt. Dies bedingte eine Vollsperrung der Strecke zwischen Südbahnhof und Heddernheim, der dortige Betriebshof war
auch vom Netz abgetrennt.
Das "Herzstück" der Frankfurter Stadtbahn unter der Eschersheimer Landstraße war somit 6 Wochen ohne Schienenverkehr.

Auf der A-Strecke verkehrten nur 3 Linien. Die U3 von Oberursel bog nach der Station Wiesenau in Richtung Nordwestzentrum und weiter nach
Ginnheim ab. Die sowieso ab Ginnheim verkehrende U9 wurde zur Hauptlinie und über Nieder-Eschbach hinaus bis Bad Homburg Gonzenheim
verlängert. Statt der sonst dort eingesetzten Solowagen wurde mit Dreiwagenzügen gefahren. Dafür wurde die U2 auf einen Pendelbetrieb
Nieder-Eschbach - Riedwiese eingekürzt. Hier reichten dann Solowagen aus.
Die Linien U1 und U8 wurden 6 Wochen in die Ferien geschickt und verkehrten nicht.

Bild 1:
193820_S_F_190804_893-894_Oberursel Bf.JPG
Die U5-50 Einheit 893-894 steht hier am frühen Morgen des 04. August 2019 an der Station Oberursel Bahnhof und wartet ihre erste Abfahrt
in Richtung Ginnheim ab. Da der Zug außerhalb der Stadtgrenze verkehrt wurde bis Niederursel korrekterweise "Frankfurt Ginnheim" angezeigt.

Bild 2:
193816_S_F_190804_893-894_Nordwestzentrum.JPG
Der gleiche Zug dann etwas später am Nordwestzentrum. Die frühe Uhrzeit ermöglichte diese Aufnahme ohne der dort sonst zahlreich ein- und
aussteigenden Fahrgäste. Innerhalb der Stadtgrenzen hat die Anzeige dann auf "Ginnheim" umgeschaltet.

Bild 3:
193826_S_F_190804_690-6xx-694_Ginnheim.JPG
In Ginheim stehen ebenfalls am 04.08. ein von Wagen 690 geführter Dreiwagenzug der Linie U9 neben einem Zug der Linie U3. Die Linienver-
längerung wird in Form von "Gonzenheim über Riedberg" angezeigt.

Bild 4:
193484_S_F_190713_652-832-831_694-826-825_Gonzenheim.JPG
Am regnerischen 13.07.19 stehen zwei Züge der verlängerten U9 in Bad Homburg Gonzenheim. Hier sind beide Formen der Zielanzeigen zu
sehen. Links am Wagen 652 die weniger gut lesbare gelbe Anzeige. Wagen 694 hat dann (wie alle neueren Wagen des Typs U5 und teilweise U4)
die erheblich besser lesbare weiße Anzeige. Aufgrund ungünstiger Taktung ist diese auf Bildern jedoch nur bei entsprechend langer Belichtungszeit
lesbar.

Bild 5:
193460_S_F_190711_618_Kalbach.JPG
Wagen 618 fährt am 11.07.19 in die Station Kalbach ein. Nach einer Station ist die vorläufige Endstelle Riedwiese/Mertonviertel erreicht. Mit nur
4 Stationen wurde sie so vorübergehend zur kürzesten Stadtbahnlinie Frankfurts.
Bild 6:
193859_S_F_190810_696_nach Riedwiese.JPG
Der mit Vollwerbung versehene U5-Wagen 696 hat am 10.08.19 gerade die Station Riedwiese/Mertonviertel verlassen. Unmittelbar vor der Auf-
nahme sagte eine Wolke: "Ich will mit auf's Bild" und schob sich vor die perfekt stehende Sonne.

Ab der Station Heddernheimer Landstraße (Umstieg von der U3 und U9) verkehrte ein Schienenersatzverkehr im dichten Takt mit Gelenkbussen
über die Eschersheimer Landstraße zur Konstablerwache in der Innenstadt. Von hier aus konnte dann auf andere Linien umgestiegen werden.
Die dafür zahlreich benötigten Busse kamen aus allen Teilen der Republik und boten so ein interessantes Bild.

Bild 7:
193835_B_Rohde_190809_OH-RV 861_Dillenburger Str.JPG
Nördlichste Gäste waren zwei Gelenkbusse der Firma Rohde aus dem Kreis Ostholstein. OH-RV 861 steht hier am 09.08.19 an der Ersatzhalte-
stelle Heddernheim in der Dillenburger Straße. Werbung für die Stadtwerke Kiel findet man in Frankfurt nicht all zu häufig...

Bild 8:
193795_B_Weiss_190802_TÜ-W 379_Eschersheimer Ldstr.JPG
Das südlichste Pendant war dieser Solaris New Urbino 18 der Firma Weiss aus Tübingen. Der Wagen befährt hier am 02.08.19 die Eschersheimer
Landstraße und erreicht gleich die Ersatzhaltestelle Grüneburgweg. Normalerweise spielt sich der ÖPNV hier eine Etage tiefer ab.

Bild 9:
193637_B_Touring_190716_F-TT 436_Weißer Stein.JPG
Aber auch Busse aus heimatlichen Gefilden waren mit von der Partie. Hier ein Citaro G der Firma Touring Travel aus Frankfurt am 16.07.19 nach
Verlassen der Haltestelle Weißer Stein. Dieser Bus begann seine Laufbahn ursprünglich in Spanien. Mit seinem Voith-Getriebe war er bei jedem
Bremsen ein Ohrenschmaus. Es folgt ein Gelenkbus der Firma Transdev der die Lackierung der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach trägt.

Bild 10:
193807_B_ICB_190802_F-VG 2400_Eschenheimer Tor.JPG
Aber auch Busse der "In-der-City-Bus" (ICB) waren dabei. Hier biegt das Einzelstück 400 am 02.08.19 von der Eschenheimer Anlage in die
Eschersheimer Landstraße ein. Interessant bei diesem seinerzeit noch von der Verkehrsgesellschaft Frankfurt beschafften Hybridbus sind die
einteiligen Türen 2 und 3.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.19 18:06.
Bild 11:
193854_B_ICB_190810_F-IC 8505_Dillenburger Str.JPG
Eine zweite SEV-Linie verkehrte im Anschluss an die verkürzte U2 von der Station Riedwiese Mertonviertel zum Bahnhof Eschersheim. Hier konnte
auf die S6 umgestiegen werden. Auf dieser Linie waren jedoch nur zwei Normalbusse der Fa. ICB im Einsatz. "Stadtlöwe" 505 ist hier am 10.08.19
auf der Dillenburger Straße unterwegs. Es folgt ein Gelenkbus der SEV Linie 1 in Richtung Konstablerwache.

Als "Bypass" wurde die Linie 16 ab Ginnheim bis Bockenheimer Warte (Umstieg zur U4, U6 und U7) auf den doppelten Takt verdichtet. Diese Zwischenfahrten verkehrten zur Schleife Westbahnhof wo wiederum auf die S-Bahn umgestiegen werden konnte.

Bild 12:
193446_S_F_190713_013_Adalbert-Schloßstr.JPG
R-Wagen 013 hat hier am 13.07.19 die Haltestelle Adalbert-/Schloßstraße verlassen. Normalerweise geht es hier über den (in Fahrtrichtung
links) sichtbaren Gleisbogen weiter in Richtung Hauptbahnhof und Stadtgrenze Offenbach. Die Kurzzüge machten ab hier dann eine Blockum-
fahrung zur im Linienbetrieb aktuell nicht mehr befahrenen Schleife Westbahnhof.

Bild 13:
193898_S_F_190811_210_102-1804_Westbf.JPG
Am gestrigen 11.08.19 ergab sich dann die Möglichkeit des Zusammentreffens zweier Generationen am Westbahnhof. Im Verkehrsmuseum
wurde Sommerfest gefeiert. Zu diesem Anlass verkehrte eine Sonderlinie im 15-Minuten Takt mit 7 Zügen von Schwanheim zum Westbahnhof.
S-Wagen 210 als "kurzer 16er" steht neben dem 1959/60 gebauten M-m Zug 102 (ex 602) - 1804.

Nach der sechswöchigen Unterbrechung fanden dann am 10.08. vormittags Probefahrten auf der durchgearbeiteten Strecke statt.

Bild 14:
193870_S_F_190810_636-639-638-604_Schweizer Platz.jpg
Der aus den U5-Wagen 636-639-638 und 604 gebildete 4-Wagenzug fährt in die (noch) fahrgastlose Station Schweizer Platz ein.

Bild 15:
193886_S_F_190810_528_vor Heddernheim.JPG
Später wurden dann auch U4-Solowagen eingesetzt. 528 überquert hier von Eschersheim kommend gerade die Niddabrücke und erreicht in Kürze
die Station Heddernheim. Das Haus mit der Wandbemalung wurde seinerzeit "verschmälert damit die Brücke der nördlichen KFZ-Richtungsfahr-
bahn gebaut werden konnte. Dahinter ragt noch der Turm der Eschersheimer Kirche hervor.

Seit heute fahren die Linien U1, U2, U3 und U8 zum Wohl der Fahrgäste wieder auf gewohnten Routen. Dennoch waren es für den geneigten
Verkehrsfreund interessante Sommerferien.

Schönen Abend

Jens



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.19 18:08.

Re: [F] Sperrung der A-Strecke in den Sommerferien III

geschrieben von: andreas +

Datum: 12.08.19 22:47

Interessante Bilder

Vierzehn Null Eins schrieb:
Am gestrigen 11.08.19 ergab sich dann die Möglichkeit des Zusammentreffens zweier Generationen am Westbahnhof. Im Verkehrsmuseum
wurde Sommerfest gefeiert. Zu diesem Anlass verkehrte eine Sonderlinie im 15-Minuten Takt mit 7 Zügen von Schwanheim zum Westbahnhof.
S-Wagen 210 als "kurzer 16er" steht neben dem 1959/60 gebauten M-m Zug 102 (ex 602) - 1804.
Ist der Mm-Zug doch noch gefahren; gestern vormittag hatte ich vergebens gewartet.
andreas + schrieb:
Ist der Mm-Zug doch noch gefahren; gestern vormittag hatte ich vergebens gewartet.

Man sagt ja meist: "Der frühe Vogel frisst den Wurm!"

aber es gilt auch: "Die zweite Maus frisst den Käse!"

;-)
Manfred
andreas + schrieb:
Interessante Bilder

Vierzehn Null Eins schrieb:
Am gestrigen 11.08.19 ergab sich dann die Möglichkeit des Zusammentreffens zweier Generationen am Westbahnhof. Im Verkehrsmuseum
wurde Sommerfest gefeiert. Zu diesem Anlass verkehrte eine Sonderlinie im 15-Minuten Takt mit 7 Zügen von Schwanheim zum Westbahnhof.
S-Wagen 210 als "kurzer 16er" steht neben dem 1959/60 gebauten M-m Zug 102 (ex 602) - 1804.
Ist der Mm-Zug doch noch gefahren; gestern vormittag hatte ich vergebens gewartet.
Mm-Zug ist gut, den Mt-Zug gab es mal vor langer Zeit.....

Tausend Grüße vom Tausendfüßler

Infolge Sparmaßnahmen wurde auf weiteren Text verzichtet.