DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[DD] Linie 7 und 8 nach Hellerau

geschrieben von: olinad

Datum: 03.07.19 09:30

Das Bild vom Schwesterntreffen in der Endhaltestelle Hellerau Kiefernweg entstand heute morgen 8:40 Uhr.
Grund hierfür, war ein Unfall an der Haltestelle Karl-Marx-Str., weshalb die Linie 7 nach Hellerau umgeleitet wurde.

Dies sorgte für ein reges Verkehrsaufkommen in dem teilweise eingleisigen Streckenast der Linie 8 zwischen Infineon Süd und Endhaltestelle.

Kurzzeitig befanden sich sogar 4 Bahnen in der Endhaltestelle Hellerau. (8:12 Uhr)
20190703_084325.jpg

Re: [DD] Linie 7 und 8 nach Hellerau

geschrieben von: Allberto

Datum: 03.07.19 15:59

Schönes Bild!

olinad schrieb:
ein Unfall an der Haltestelle Karl-Marx-Str., weshalb die Linie 7 nach Hellerau umgeleitet wurde.
Weiß jemand, warum die Fahrzeuge der Linie 7 nicht an der Wendeschleife Infineon Süd wendeten? Dann hätten die kurzwendenden Wagen die Fahrten der in Klozsche und Weixdorf blockierten Fahrzeuge ersetzen können und es hätte weniger Fahrtausfälle gegeben, oder?

Ich kenne die Arbeit in Straßenbahnleitstellen (anderer Städte) so, dass bei Störungen regelmäßig Fahrzeug- und Fahrplanumläufe neu zugeordnet werden und dass ablösendes Fahrpersonal und Reservefahrer entsprechend umdisponiert werden.

Gerade aktuell, wo die lokalen Medien so ausdrücklich auf die Fahrtausfälle der DVB hinweisen, wäre es doch ratsam, diese zu minimieren – oder?

Re: [DD] Linie 7 und 8 nach Hellerau

geschrieben von: olinad

Datum: 03.07.19 22:31

Warum nicht , zumindest jede zweite 7, in der Schleife Infineon Süd gewendet hat verstehe ich auch nicht. Denn durch den engen Takt der 7 war der , teils eingleisige Abschnitt, bis Hellerau stark belegt.
Dadurch wurde auch die Linie 8 verspätet.

Die 7 welche ich nutze wollte 8:14 wieder ab Infineon Süd in den Takt gehen , kam aber bis 8:12 gar nicht ab Kiefernweg los wegen "Gegenverkehr" .



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.07.19 22:32.

Re: [DD] Linie 7 und 8 nach Hellerau

geschrieben von: brauhaus

Datum: 04.07.19 00:23

Hallo!
Das geht so einfach nicht, weil die Bahnen in einem starren Fahrplan fahren und deshalb nach Möglichkeit zur selben Zeit am selben Ort sein müssen.
Wenn die Fahrzeuge in der Schleife wendeten, würde das ein kürzen des Fahrtweges bedeuten und die Bahnen wären dem Fahrplan vorraus [Verfrühung]
Nehmen wir mal an das vom Abzweig aus die Fahrzeiten nach Hellerau und auch nach Klotsche gleich wären, käme die Fahrplanlage ungefähr hin.
Man muß ja auch die Ablösepunkte vom Fahrpersonal berücksichtigen.
MfG

Re: [DD] Linie 7 und 8 nach Hellerau

geschrieben von: Norbert-in-Sibirien

Datum: 04.07.19 09:16

Zitat
Denn durch den engen Takt der 7
Was ist am Takt der 7 enger als bei anderen Linien? Sowohl 7 als auch 8 fahren alle 10 Minuten, wie faktisch alle Dresdner Linien. Natürlich wird es mit zwei Linien auf eingleisigen Strecken eng, keine Frage.

(Samstags hat die 7 einen verstärkten Takt gegenüber anderen Linien, ja.)

Re: [DD] Linie 7 und 8 nach Hellerau

geschrieben von: Allberto

Datum: 04.07.19 14:11

brauhaus schrieb:
Hallo!
Das geht so einfach nicht, weil die Bahnen in einem starren Fahrplan fahren und deshalb nach Möglichkeit zur selben Zeit am selben Ort sein müssen.
Wenn die Fahrzeuge in der Schleife wendeten, würde das ein kürzen des Fahrtweges bedeuten und die Bahnen wären dem Fahrplan vorraus
Na ja, genau das ist ja die Herausforderung für die Leitstellen-Mitarbeiter, die ich oben beschrieb. Je nachdem, wo Reservepersonal stationiert ist und auf welchen Fahrten überhaupt eine Personalablösung stattfinden soll, könnte ein Fahren vor dem Fahrplan bis Gorbitz oder Pennrich die Auswirkungen auf Fahrgäste gering halten. Oder ein Tausch des Fahrzeugs auf einen anderen Umlauf und ein Umsteigen der Fahrpersonale an einer Endstation, an der mehr als eine Bahn gleichzeitig halten kann.

Natürlich ist es einfacher für ein Verkehrsunternehmen, die Fahrten der blockierten Fahrzeuge einfach ausfallen zu lassen und die anderen Fahrzeuge pünktlich verkehren zu lassen. Nur eben nicht besonders fahrgastfreundlich.