DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 11.06.19 12:37

Zentauri schrieb:
Die kurze 9 soll ja die lange 9 Richtung Uni entlasten. Da hat es wohl wenig Sinn, diese nach Frechen fahren zu lassen.
Nun, die kurze 9 soll ja nicht voll ausgelastet sein und der Ast Frechen erzeugt wohl nicht so viel Nachfrage, jedenfalls wird er heute meist nicht im 10min-Takt bedient. Für mich sieht das machbar aus.
Also Linie 8 meinetwegen, vom BfDeutz über die Uni und den Gürtel nach Frechen.

kurze 9 leider oft unterbesetzt

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 11.06.19 20:41

Die kurze 9 ist leider so gelegt, daß sie der langen 9 in nur 2-3 Minuten folgt. Was den Effekt bringt, daß die Stamm-9 zu bestimmten Vorlesungszeiten alles aufsaugt und bis zur H Universität wie auch mit einem zweiten Pulk bis H Lindenburg/Uniklinik hoffnungslos überfüllt ist. Was den Fahrgastwechsel hemmt und die kurze 9 immer näher auflaufen lässt. Nicht selten liegen zwischen beiden Zügen nur ein, zwei Ampelphasen. Das ist alles nicht der wahre Jakob, zumal ich mit meinen Einkäufen am Zülpicher Platz manchmal gar nicht mehr nach Sülz rein komme. Logisch wäre es die kurzen Läufe direkt VOR die Stammzüge zu setzen.

Aber bei allen Linienverbiegungen und Ausweitungen nach Weiden muß man die verfügbare Stückzahl von Niederflurbahnen im Auge behalten. Wobei ich meine, daß man die kurze 9 auch hochflurig betreiben kann, weil es für Rollis und Kinderwagen zeitnahe Alternativen gibt.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: Linie21

Datum: 11.06.19 22:12

Schwarz-Fahrer schrieb:
Die Idee finde ich nicht schlecht. 1 und 7 nach Weiden-West und die kurze 9 mit neuer Nummer nach Frechen verlängern. Die dafür notwendigen Gleisbauarbeiten wären eine sinnvollere Investition als ein Kehrgleis am Rudolfplatz.
Natürlich wäre auch das nur eine Übergangslösung.
Ist der Beitrag ernst gemeint? Ich hatte den von mannibreuckmann als Satireantwort auf den Vorschlag der FDP verstanden, aber deine nächste Antwort sah nicht mehr danach aus (?).

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 11.06.19 23:02

Ich habe da keine Satire erkannt. Allerdings verstehe ich den Vorschlag jetzt anders als beim ersten Lesen. Von Frechen nur zum Gürtel ist natürlich nicht überzeugend. War es etwa doch Satire?
Jedenfalls meine ich das ernst, ja. Man könnte die kurze 9 alle 10min nach Frechen verlängern. Die Fahrzeit wäre dann wohl länger, das kann man kritisieren, aber die Kapazitäten der kurzen 9 werden jetzt ja nicht effizient genutzt, während die lange 9 und die 1 überlaufen.
Ich meine, das wurde vor längerer Zeit auch schon mal vorgeschlagen.
Überzeugend ist das natürlich nicht, aber um überzeugende Lösungen geht es ja auch gar nicht, sondern um die am wenigsten schlechte Notlösung. Und in diesem Kontext kann man sowas diskutieren.

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: marc-en-voyage

Datum: 12.06.19 10:14

Hoch und Niederföur miteinander zu vermengen ist Blödsinn hoch drei.
Wenn wir mit so Was anfangen machen wir ein gewaltiges Fass auf. Dann wollen die Nippeser wieder ihre Strassrnbahn zum Neumarkt und iund und...

Kölns Netz würde bis auf 2,5 Haltestellen sauber in Hoch- und Niederföur getrennt. Zöllner und Dürener Str./G bekommen Hoch und Niedrigbahnsteige, an Aachener Str./G bekommt die 13 (naheliegend) neuecHF Bahnsteige auf der Südseite, die abbiegenden 7 soll in Zukunft in beiden Richtungen zusammen mit der 1 am NF Bahnsteig halten

Der Express-Bus kommt deswegen weil er bessert gestern als heute kommen muss. Das Konzept hat Charme: In Weiden, Junkersdorf, Widdersdorf und Müngersdorf Fahrgäste einsammeln und dann Non-Stop in die Innenstadt. Sollte sich diese beiden Linien als Erfolg erweisen dann wüsste ich nicht dagegen diese Verbindungen später mal zu "schienen" und danke in Stadtbahn upgraden.

San kämen wie an eine Linie 2 Widdersdorf - Weiden West - zusammen mit der 1 bis Universitätsstraße und weiter über Innere Kanalstraße - Westbahnhof - Dom Hbf.

--------------------------------------------------
In Vielfalt vereint!

Re: kurze 9 leider oft unterbesetzt

geschrieben von: Zentauri

Datum: 12.06.19 13:51

Alibizugpaar schrieb:
Die kurze 9 ist leider so gelegt, daß sie der langen 9 in nur 2-3 Minuten folgt.
Planmäßig fährt die Linie 9 wie die Linie 1 im 4/6-Minutentakt. Ausnahme ist die Zeit zwischen 9:20 und 9:30 Uhr. Hier fährt die Linie 9 um 9:23, 9:26 und 9:39 Uhr vom Bahnhof Deutz Richtung Universität.

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: Gernot

Datum: 12.06.19 17:52

marc-en-voyage schrieb:
Der Express-Bus kommt deswegen weil er bessert gestern als heute kommen muss. Das Konzept hat Charme: In Weiden, Junkersdorf, Widdersdorf und Müngersdorf Fahrgäste einsammeln und dann Non-Stop in die Innenstadt. Sollte sich diese beiden Linien als Erfolg erweisen dann wüsste ich nicht dagegen diese Verbindungen später mal zu "schienen" und danke in Stadtbahn upgraden.

San kämen wie an eine Linie 2 Widdersdorf - Weiden West - zusammen mit der 1 bis Universitätsstraße und weiter über Innere Kanalstraße - Westbahnhof - Dom Hbf.
Und warum nicht die parallel fahrende S-Bahn nutzen? Von Lövenich braucht die planmäßig 12 Minuten bis zum Hauptbahnhof und fährt in der HVZ alle 10 Minuten. Die 1 hingegen braucht von Weiden-Zentrum bis zum Neumarkt planmäßig 23 Minuten, also doppelt so lange. Von Junkersdorf ist man schneller am Bf. Deutz wenn man mit der 1 bis Weiden-West fährt und dort in die S-Bahn umsteigt als umsteigefrei mit der 1.
Vielleicht sollte man statt fragwürdigen Expressbussen ins Zentrum für einen besseren Anschluss von Weiden, Junkersdorf usw. an die S-Bahn sorgen. Dazu könnte man eventuell noch über einen zusätzlichen Haltepunkt in Müngersdorf (Höhe Belvedere/Grüngürtel) nachdenken. Der kann auch von den Stadionbesuchern zusätzlich zur Stadtbahn genutzt werden - die anderthalb Kilometer Fußweg schaffen die meisten Fans locker.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.19 17:56.

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: Linie21

Datum: 12.06.19 20:42

Schwarz-Fahrer schrieb:
Man könnte die kurze 9 alle 10min nach Frechen verlängern.
Als Ersatz für die 7 oder wie meinst du das? Und wie willst du von der Universität nach Frechen kommen? Dafür fehlen zwei Weichen.

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 12.06.19 21:16

1 Bensberg - Weiden-West 4-6min-Takt
7 Zündorf - Weiden-West 10min-Takt (oder Junkersdorf oder zum Stadion)
8 Ostheim - Uni - Lindenburg - Gleueler Straße/Gürtel - Frechen Benzelrath 10min-Takt
9 Königsforst - Sülz 10min-Takt
Ja, da müssten dann, wie gesagt, Gleisbaumaßnahmen ergriffen werden, die mir sinnvoller erscheinen als ein Kehrgleis östlich Rudolfplatz von Westen kommend.
Köln braucht mehr Wagen.

Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 12.06.19 21:58

8 Ostheim - Uni - Lindenburg - Gleueler Straße/Gürtel - Frechen Benzelrath 10min-Takt

Habe ich so noch nie betrachtet. Aber Frechen - Uniklinik würde sicher eine zusätzliche Nachfrage abdecken. Hmmm, interessant irgendwie.

Nun wäre mein Zusatzgedanke dieser: Deine 8 kommt parallel zur 9 aus Richtung Innenstadt - Südbahnhof - Universität bis Lindenburg und biegt jetzt ab über Leichtensternstraße in die Kerpener Str., um genau vor dem Haupteingang der Uniklinik zu halten. Die Uniklinik finde ich v.a. für ältere Besucher aktuell etwas sehr bescheiden angebunden und mühselig erreichbar. Von dort dann geradeaus weiter, um beim Müllerheim-Park / Paul-Gerhardt-Kirche auf die 'Spoorlijn' der 13 abzubiegen, nächster Halt Gleueler Str. Dann nach Deinem Vorschlag über die Dürener nach Frechen. Das würde die Anwohner der Kreuzung Zülpicher/Gürtel mit dem typisch kräftigen Rumpeln und Scheppern alle paar Minuten von einem zusätzlichen Kurvenquietschen der Linie 8 entlasten.

Würdest Du das so genehmigen und freigeben wollen?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.19 22:02.

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: mannibreuckmann

Datum: 12.06.19 23:25

marc-en-voyage schrieb:
Hoch und Niederföur miteinander zu vermengen ist Blödsinn hoch drei.
Wenn wir mit so Was anfangen machen wir ein gewaltiges Fass auf. Dann wollen die Nippeser wieder ihre Strassrnbahn zum Neumarkt und iund und...

Kölns Netz würde bis auf 2,5 Haltestellen sauber in Hoch- und Niederföur getrennt. Zöllner und Dürener Str./G bekommen Hoch und Niedrigbahnsteige, an Aachener Str./G bekommt die 13 (naheliegend) neuecHF Bahnsteige auf der Südseite, die abbiegenden 7 soll in Zukunft in beiden Richtungen zusammen mit der 1 am NF Bahnsteig halten
Würde man eine neue Hochflurlinie 2 von Frechen über Lindenthal, Braunsfeld, Bf. Ehrenfeld, Gutenbergstraße, Friesenplatz, HBF, Ebertplatz zum Reichenspergerplatz führen, wäre die Trennung noch sauberer. Die 13 ist bekanntlich auch eine Hochflurlinie, auch wenn Sie südlich der Hochbahnstrecke leider nicht an Hochbahnsteigen hält. Dürener/Gürtel, Wüllnerstraße und Aachener Straße/Gürtel könnten dann sämtlich als Hochbahnsteige ausgeführt werden.

Und auf der Aachener wäre freie Bahn für einer Verlängerung der 7 Richtung Weiden statt wie bisher nach Frechen...

Re: Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 13.06.19 00:30

Alibizugpaar schrieb:
Deine 8 kommt parallel zur 9 aus Richtung Innenstadt - Südbahnhof - Universität bis Lindenburg und biegt jetzt ab über Leichtensternstraße in die Kerpener Str., um genau vor dem Haupteingang der Uniklinik zu halten. Die Uniklinik finde ich v.a. für ältere Besucher aktuell etwas sehr bescheiden angebunden und mühselig erreichbar. Von dort dann geradeaus weiter, um beim Müllerheim-Park / Paul-Gerhardt-Kirche auf die 'Spoorlijn' der 13 abzubiegen, nächster Halt Gleueler Str. Dann nach Deinem Vorschlag über die Dürener nach Frechen. Das würde die Anwohner der Kreuzung Zülpicher/Gürtel mit dem typisch kräftigen Rumpeln und Scheppern alle paar Minuten von einem zusätzlichen Kurvenquietschen der Linie 8 entlasten.

Würdest Du das so genehmigen und freigeben wollen?
Ich würde erwarten, daß dafür möglichst wenig baulicher Aufwand getrieben wird, schließlich ist es nur ein Provisorium. Oder nicht? Klar, man könnte auch eine zweigleisige Strecke durch die Kerpener Straße bauen, wenn man das für sinnvoll hält. Und man könnte so ein Liniennetz dann auch zur Grundlage aller weiteren Planungen für Ost-West machen. Der Vorschlag enthält so einen Neubau durch die Kerpener Straße nicht, ich halte so ein "add-on" aber für denkbar.
Drei mal abbiegen quietscht allerdings an drei Ecken, nicht Zülpicher/Gürtel, aber an drei anderen Ecken.

Re: Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Linie21

Datum: 13.06.19 19:43

Schwarz-Fahrer schrieb:
Ich würde erwarten, daß dafür möglichst wenig baulicher Aufwand getrieben wird, schließlich ist es nur ein Provisorium.
Du müsstest dafür Häuser abreißen, damit fängt es schonmal an. An manchen Stellen bekommt man hier den Eindruck, dass Bahnfans sich mit zu viel Fantasie gegenseitig anstecken und -stacheln.

SCNR,
Linie21

Re: Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 13.06.19 20:58

Da muss man keine Häuser abreißen. Was für ein Quatsch.

Re: Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Gernot

Datum: 13.06.19 22:01

Schwarz-Fahrer schrieb:
Da muss man keine Häuser abreißen. Was für ein Quatsch.
Kommt darauf an, ob der minimale Kurvenradius passt. Also müsste man erstmal nachmessen.

Re: [K] Kölner FDP schlägt neue Linie 2 vor

geschrieben von: cinéma

Datum: 14.06.19 21:29

Gernot schrieb:
Und warum nicht die parallel fahrende S-Bahn nutzen? Von Lövenich braucht die planmäßig 12 Minuten bis zum Hauptbahnhof und fährt in der HVZ alle 10 Minuten. Die 1 hingegen braucht von Weiden-Zentrum bis zum Neumarkt planmäßig 23 Minuten, also doppelt so lange. Von Junkersdorf ist man schneller am Bf. Deutz wenn man mit der 1 bis Weiden-West fährt und dort in die S-Bahn umsteigt als umsteigefrei mit der 1.
Vielleicht sollte man statt fragwürdigen Expressbussen ins Zentrum für einen besseren Anschluss von Weiden, Junkersdorf usw. an die S-Bahn sorgen. Dazu könnte man eventuell noch über einen zusätzlichen Haltepunkt in Müngersdorf (Höhe Belvedere/Grüngürtel) nachdenken. Der kann auch von den Stadionbesuchern zusätzlich zur Stadtbahn genutzt werden - die anderthalb Kilometer Fußweg schaffen die meisten Fans locker.
Die S-Bahnen sind doch gerade in der HVZ auch voll. Im Moment darf ich die S19 in der morgendlichen HVZ genießen, wer meint, da sei noch viel Platz, der kann das gerne mal ausprobieren!

Re: Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Linie21

Datum: 14.06.19 21:33

Schwarz-Fahrer schrieb:
Da muss man keine Häuser abreißen. Was für ein Quatsch.
Dann erläutere einem ahnungslosen Tölpel doch bitte detailliert deine Idee zur Umsetzung, am besten mit Skizzen der genauen Gleisführung inkl. ihren Maßen und stichhaltiger Begründung, warum die aufzuwendenden Mittel im Verhältnis zum Nutzen stehen. Vorher erlaube ich mir solchen "Quatsch".

Re: Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 14.06.19 21:43

Ich habe lediglich einen Vorschlag gemacht, der eben nicht millimetergenau durchgeplant ist. Der Vorschlag ist sehr unscharf. Du behauptest, man müsse dafür Häuser abreißen, als hättest Du alle Varianten genau durchgeplant. Wenn Du da so sicher bist, könntest Du ja mal die Häuser benennen, die zur Umsetzung meines Vorschlages unbedingt abgerissen werden müssten. Also: Welches Haus steht im Weg?!
TW337 schrieb:
bei Einhaltung eines stabilen Fahrplanes ist ein 10 Minuten Takt zwischen Frechen Kirche und Mühlengasse machbar. Fahrzeit 4 Minuten. Als Hochflur Bahn Frechen - Ehrenfeld - Reichensbergerplatz sind keine Gleisbau arbeiten notwendig.
Guten Abend,
keine Gleisbauarbeiten würdest du aber nur erreichen wenn du die KVB dazu bringst die Hochflurstadtbahnfahrzeuge mit Tritten zur Spaltüberbrückung auszurüsten. Denn Barrierefreiheit wird man heute schon herstellen müssen und es handelt sich schließlich um eine Eisenbahnstrecke.

Vg, Lz

Re: Zur 8 nach Frechen

geschrieben von: Linie21

Datum: 15.06.19 00:00

Schwarz-Fahrer schrieb:
Ich habe lediglich einen Vorschlag gemacht, der eben nicht millimetergenau durchgeplant ist. Der Vorschlag ist sehr unscharf. Du behauptest, man müsse dafür Häuser abreißen, als hättest Du alle Varianten genau durchgeplant. Wenn Du da so sicher bist, könntest Du ja mal die Häuser benennen, die zur Umsetzung meines Vorschlages unbedingt abgerissen werden müssten. Also: Welches Haus steht im Weg?!
Was sind denn "alle Varianten"? Du bist auf eine Variante eines anderen Users eingegangen, die da lautete, die Stadtbahn kurz hinter der Haltestelle Lindenburg durch einen Knick nach rechts in eine enge Einbahnstraße fahren zu lassen. Wie du das hinkriegen willst, ohne die umliegenden Häuserblocks neu zu gestalten, frage ich mich schon. Auch wenn man diese Ergänzung außen vor lässt, würde mich interessieren, wie du mit deiner Idee an der Kreuzung Dürener Str./Gürtel mit wenig baulichem Aufwand um die Kurve kommen willst. Dein qualifizierter Beitrag

Zitat:
Da muss man keine Häuser abreißen. Was für ein Quatsch.

impliziert, dass du dir sicher bist, dass es funktioniert. Nun liegt es an dir, dies mit einem Planungsbeispiel zu belegen.
Bis dahin warten wir gespannt,
Linie21

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -