DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: GT8NF

Datum: 13.04.19 18:58

Hallo,

ich stelle euch heute die Straßenbahnstrecke durch Ludwigshafen-Friesenheim vor.

https://abload.de/img/friesenheimujkjn.jpg
In Friesenheim verkehrt die Linie 10. Die Linie 7 fährt nur am östlichen Rand von Friesenheim vorbei.

Friesenheim war bis 1891 eine Eigenständige Gemeinde. Am 01.01.1892 wurde Friesenheim nach Ludwigshafen eingemeindet.

Die Straßenbahn erreichte Friesenheim erstmals 23.05.1903, als Verlängerung der BASF-Strecke. Die Strecke führte von der BASF über die Carl-Bosch-Straße, weiter über die Luitpoldstraße bis zum Gemeindehaus.

In Friesenheim wurde 1906 auch der erste Betriebshof Ludwigshafens eröffnet. Dieser hatte Platz für 24 Trieb- bzw. Beiwagen. 1943 fiel der Betriebshof den Bomben zum Opfer.

Die Strecke durch die Hohenzollernstraße wurde in mehreren Abschnitten eröffnet. Ab dem 20.05.1925 fuhren die die Bahnen vom Viadukt am (alten) Hauptbahnhof über Marienkirche bis zur Fichtestraße. Ab 26.09.1925 wurde bis zur Carl-Clemm-Straße in Friesenheim gefahren. Erst ab dem 01.04.1926 erreichte die Straßenbahn über die Hohenzollernstraße das Gemeindehaus in Friesenheim.
Am 13.12.1928 wurde die kurze Stichstrecke zum Ebertpark mit dortiger Wendeschleife eröffnet.

Am 26.09.1954 wurde die Verbindungsstrecke zwischen der Carl-Bosch-Straße und der Brunckstraße (Strecke nach Oppau) in Betrieb genommen.

Im Juni 1962 wurde die kurze Stichstrecke zum Gemeindehaus aufgegeben. Die Linien 9 und 19 wechselten fortan in Friesenheim in die jeweils andere Linie.

Im August 1967 wurden die durch Friesenheim verkehrenden Linien auf Einmannbetrieb umgestellt.

Im Oktober 1972 wurde die heutige Streckenführung zwischen Marienkirche und dem Hauptbahnhof eröffnet, die Strecke über das alte Viadukt wurde Stillgelegt.

Mai 1973 wird erstmals im Abend- und Sonntagsverkehr an der Ruthenstraße (Friesenheim Mitte) gewendet.

Seit Dezember 2005 wird die Haltestelle Ebertpark nur noch bei Veranstaltungen oder Umleitungen genutzt.

Seit 1903 fuhren folgende Straßenbahnlinien nach Friesenheim:

Friesenheim_Linien.PNG
1) bis 1907 als „blaue“ Linie
2) ab 1957 zusätzlich Linie 24
3) durch Gleisbauarbeiten aktuell nur bis Ebertpark (s. unten)

Aktuell finden in Friesenheim Gleisbauarbeiten mit gleichzeitigem Barrierefreien Ausbau der Haltestellen. Daher fährt die Linie 10 nur bis zum Ebertpark. Ab dort fährt ein Schienenersatzverkehr nach Friesenheim Mitte. Die Bauarbeiten auf dem 900m langen Teilabschnitt durch Alt-Friesenheim dauern bis 2022 an. Im Anschluss soll dann die restliche Stecke von der Sternstraße bis zur Marienkirche saniert werden.

https://abload.de/img/2210_07.04.2019_frieshfjr5.jpg
Zum Abschluss ein Bild von 2210 an der Haltestelle Friesenheim Mitte.

Weitere Bilder zeige ich in den nächsten Tagen.

Noch ein schönes Wochenende wünscht

GT8NF

Re: [LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 13.04.19 23:02

Erstaunlich sind 3 Jahre Bauzeit für 900 m Strecke!

Schlimmer noch, dass aus der zweigleisigen Strecke eine eingleisige Strecke wird. Die zweigleisige Strecke wäre nicht förderfähig, da ein barrierefreier Ausbau nicht möglich wäre.

Re: [LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: MD 612

Datum: 13.04.19 23:42

Nachtzug schrieb:
Schlimmer noch, dass aus der zweigleisigen Strecke eine eingleisige Strecke wird.
Wird sie doch gar nicht. Lediglich ein kürzeres Stück von der Haltestelle "Heinrich-Ries-Halle" (a) bis zur Haltestelle "Klinikum" (e) wird als Gleisverschlingung gebaut. Der Rest bleibt bis auf die eingleisige Kurve Kreuzstraße - Luitpoldstraße zweigleisig wie heute schon. Und wir reden nicht von einer Strab-Magistrale mit mehreren Linien, sondern von einer Strecke, die im 15-Minutentakt befahren wird.

Gruß Peter

Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.
Indianische Weisheit

Re: [LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: tram

Datum: 14.04.19 00:39

Nachtzug schrieb:
Erstaunlich sind 3 Jahre Bauzeit für 900 m Strecke!
Wer spricht von einer Bauzeit von 3 Jahren? Der eigentliche Gleisbau ist nicht das Problem sondern die komplette Erneuerung aller Versorgungsleitungen (Strom, Telefon/Internet, Wasser, Abwasser, Gas etc.) und ihrer Hausanschlüsse in diesem Bereich. Also quasi eine Generalsanierung.

Noch Fragen Kienzle?

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg

Re: [LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 14.04.19 22:21

tram schrieb:
Nachtzug schrieb:
Erstaunlich sind 3 Jahre Bauzeit für 900 m Strecke!
Wer spricht von einer Bauzeit von 3 Jahren? Der eigentliche Gleisbau ist nicht das Problem sondern die komplette Erneuerung aller Versorgungsleitungen (Strom, Telefon/Internet, Wasser, Abwasser, Gas etc.) und ihrer Hausanschlüsse in diesem Bereich. Also quasi eine Generalsanierung.
Das ganze komplette Programm haben wir in Mannheim Seckenheim in der Ortsdurchfahrt in zweimal drei Monaten gemacht.

Re: [LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: Führerbremsventil

Datum: 15.04.19 10:57

Nachtzug schrieb:
tram schrieb:
Nachtzug schrieb:
Erstaunlich sind 3 Jahre Bauzeit für 900 m Strecke!
Wer spricht von einer Bauzeit von 3 Jahren? Der eigentliche Gleisbau ist nicht das Problem sondern die komplette Erneuerung aller Versorgungsleitungen (Strom, Telefon/Internet, Wasser, Abwasser, Gas etc.) und ihrer Hausanschlüsse in diesem Bereich. Also quasi eine Generalsanierung.
Das ganze komplette Programm haben wir in Mannheim Seckenheim in der Ortsdurchfahrt in zweimal drei Monaten gemacht.
Sorry, wenn ich nach oben korrigiere:
Einmal sechs und einmal drei Monate ;-)

Re: [LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: Lokleitung

Datum: 18.04.19 08:34

Also in den letzten Plänen, die ich gesehen habe, wird die Strecke ab Marienkirche bis zum Gleisdreieck Ebertpark/Fichtestraße eingleisig, mit einer Ausweiche an der Heinrich-Ries-Halle.

Trotzdem ist es ein gewaltiger Unfug, die Strecke ohne Not eingleisig zu machen, dort, wo genügend Platz für zwei Gleise wäre.
Immerhin ist sie die einzige mögliche Umleitungsstrecke für die Linien 4 und künftig auch 7.
Und der noch größere Unfug ist der Bau von Gleisverschlingungen, bei gleichzeitigem Beschluss, künftig ausschließlich Zweirichtungswagen zu beschaffen.
Damit macht man sich die Möglichkeit einer Kurzwende an der Marienkirche zunichte.

Mit freundlichen Grüßen
Ralph Dißinger

"Wenn das 'gesunde Volksempfinden' an die Macht kommt, endet das oft im Weltkrieg.
Geist addiert sich nicht. Dummheit schon." Dieter Nuhr





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.04.19 08:35.

Re: [LU] Straßenbahn in Friesenheim

geschrieben von: MD 612

Datum: 19.04.19 21:04

Lokleitung schrieb:
Also in den letzten Plänen, die ich gesehen habe, wird die Strecke ab Marienkirche bis zum Gleisdreieck Ebertpark/Fichtestraße eingleisig, mit einer Ausweiche an der Heinrich-Ries-Halle.
Ich habe mich an den hier: [www.gleisplanweb.eu] dargestellten Planungen orientiert. Wenn sich jetzt was geändert hat, sollte man das dem Webmaster von gleisplanweb.de mitteilen, der ist da sicher sehr dankbar.

Gruß Peter

Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.
Indianische Weisheit