DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Wo liegen diese Gleise ?

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/raetsel.01.jpg

Mittlerweile müsste es hier umfangreiche Lagerstätten an Korinthen geben. Obertägiger Abbau mit einem Schaufelradbagger würde sich lohnen.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.04.19 17:46.

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: Kalle Grabowski

Datum: 11.04.19 16:05

Sieht nach Frankreich aus. Für Deutschland ist es städtebaulich zu gut gelungen.

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: Linie 8 muss wieder her

Datum: 11.04.19 16:45

Kalle Grabowski schrieb:
Sieht nach Frankreich aus. Für Deutschland ist es städtebaulich zu gut gelungen.
Typisches Vorurteil. Das hier ist städtebaulich praktisch identisch - und in Deutschland, in Jena.
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Jena/08x1156.jpg
leider nicht die Lösung des Rätsels. Jena hat Meterspur, das Rätselbild sieht mir mehr nach Normalspur aus.

http://www.abload.de/img/linie8nw3if1.jpg
Aus der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar
Veröffentlichungen und Forenbeiträge

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: Sirad

Datum: 11.04.19 16:48

Nordhalbkugel, nicht Europa.

Mittlerweile müsste es hier umfangreiche Lagerstätten an Korinthen geben. Obertägiger Abbau mit einem Schaufelradbagger würde sich lohnen.

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: Bäderbahn

Datum: 11.04.19 16:49

Mein Tip wäre Nizza Edit: War wohl falsch
- Straßenbahn ohne Oberleitung
- ohne APS

Bäderbahn




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.04.19 16:51.

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: Tramfreak

Datum: 11.04.19 16:54

Sirad schrieb:
Wo liegen diese Gleise?

Das sieht mir alles zu sauber aus und wie geleckt. Und irgendwie kommen mir auch die Fenster im Haus im Hintergrund bekannt vor, als hätte ich sie schon mal gesehen. Könnte das auf nichtöffentlichem Grund sein? Eine Kulisse für Einsatzübungen?

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: Sirad

Datum: 11.04.19 17:22

Tramfreak schrieb:
Könnte das auf nichtöffentlichem Grund sein? Eine Kulisse für Einsatzübungen?

Nein. Es ist keine Kulisse.

Mittlerweile müsste es hier umfangreiche Lagerstätten an Korinthen geben. Obertägiger Abbau mit einem Schaufelradbagger würde sich lohnen.

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: Kölnbahner

Datum: 11.04.19 17:27

Linie 8 muss wieder her schrieb:
Kalle Grabowski schrieb:
Sieht nach Frankreich aus. Für Deutschland ist es städtebaulich zu gut gelungen.
Typisches Vorurteil. Das hier ist städtebaulich praktisch identisch - und in Deutschland, in Jena.
leider nicht die Lösung des Rätsels. Jena hat Meterspur, das Rätselbild sieht mir mehr nach Normalspur aus.
ist das jetzt schon ein Vorurteil, wenn man bei schicken neuen Straßenbahngleisen eher auf Frankreich tippt als auf Deutschland?

Re: Kleines Gleisrätsel

geschrieben von: FrankenBahn111

Datum: 11.04.19 17:27

Anhand der Architektur und der Tatsache, dass hier eine oberleitungs- und mittelschienenfreie Strecke vorliegt, die zudem frisch neu gebaut aussieht, schloss ich auf Doha (Qatar).
Nach kurzer Recherche scheinen mich die Bilder auf der Seite [www.steconfer.com] zu bestätigen ;)
FrankenBahn111 schrieb:
Anhand der Architektur und der Tatsache, dass hier eine oberleitungs- und mittelschienenfreie Strecke vorliegt, die zudem frisch neu gebaut aussieht, schloss ich auf Doha (Qatar).
Nach kurzer Recherche scheinen mich die Bilder auf der Seite [www.steconfer.com] zu bestätigen ;)
Hach, die Spannung haette man so schoen halten koennen :-)

Die Lösung stimmt. anbei ein paar Mehr Fotos von Dohaland in Msheireb. Die Strecke ist bis auf ein Stück schon fertig und die Fahrzeuge einsatzbereit. Der Sadtteil ist aber drum herum noch nicht fertig....

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/raetsel-02.jpg

Etwas weiter zu Fuss um die Ecke.

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-02.jpg

in die andere Richtung

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-03.jpg

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-04.jpg

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-05.jpg

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-07.jpg

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-09.jpg

Hier die Einfahrt zum Depot. In dem Gebäude habe ich gearbeitet.

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-10.jpg

Hier die Fahrzeuge. Leider an dem Tag kein Zugang möglich.

http://www.tholianer.de/bilder/tram2/tram-11.jpg

Mittlerweile müsste es hier umfangreiche Lagerstätten an Korinthen geben. Obertägiger Abbau mit einem Schaufelradbagger würde sich lohnen.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.04.19 17:46.
TW337 schrieb:
leider gibt es sowas schönes nicht in Deutschland
Ich finde es eigentlich eher bestürzend, wie sehr diese neue Betonwüste jeder x-beliebigen europäischen Großstadt gleicht...



https://cdn.eprnews.com/wp-content/uploads/2018/02/12694234-tigm-modern-street-railways-doha-tram.jpg


Kollege Sirab, könntest Du uns vielleicht noch ein paar Details zu der neuen Tram nachreichen? Im Web ist da leider nichts wirklich Handfestes zu finden.

Immerhin ein kleines Video: [www.youtube.com]

Die eigenwilligen plastikverpackten PCC-Wagen kommen von einer kalifornischen Firma, die sich sonst eher dem schienengebundenen Pendant des gefürchteten Dotto Train verschrieben hat: [www.tig-m.com]

Gruß
Klv



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.04.19 21:17.
Hallo zusammen!

Danke für die interessanten Bilder!


Klv schrieb:
TW337 schrieb:
leider gibt es sowas schönes nicht in Deutschland
Ich finde es eigentlich eher bestürzend, wie sehr diese neue Betonwüste jeder x-beliebigen europäischen Großstadt gleicht...
Die Gründerzeitbauten, die man heute so schick findet, waren zu ihrer Zeit auch Massenware mit letztlich wenigen Variationen. Ich finde die Bebauung nicht schlecht und denke, dass sie auch noch lange ansehnlich sein wird.

Auffallend ist die hohe Detailqualität. Und das gilt auch für die Gleisanlagen. So hochwertig ins Pflaster eingepasste Gleise kenne ich tatsächlich sonst nur aus Frankreich, das sieht schon toll aus.

Was mich eher stutzig macht ist der für hiesige Verhältnisse winzige Wagen. Sollen die dort fahrerlos unterwegs sein oder sieht man auf dem Foto das Heck? In Europa fängt man ja bei einem Neubau aus Wirtschaftlichkeitsgründen nicht unter 30-Meter-Wagen an.

Viele Grüße
Manuel



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.04.19 23:10.
das schöne bezog sich auf gepflasterte Straßen mit Gleisen und nicht den hässlichen Rest.
Klv schrieb:
Kollege Sirab, könntest Du uns vielleicht noch ein paar Details zu der neuen Tram nachreichen? Im Web ist da leider nichts wirklich Handfestes zu finden.

[url][/url]
Nun, was ich so dazu sagen kann:

Verkehrstechnisch hat diese Bahn eher marginale Bedeutung. Es gibt einen Umsteigepunkt zur Metro, Zu fuss wird es jedoch schneller sein von der Metro Station aus ein beliebiges Gebäude in Msheireb zu erreichen. Das mit den 30 Fahrgästen kommt hin. Ursprünglich hatte ich mal irgendwo etwas von möglichen 78 Fahrgästen gelesen, aber das geht irgendo ins reich der Legenden, da die lokale Bevölkerung für das Modell 'U-Bahn Tokio' nicht zu begeistern wäre. Der Bau geht sehr schleppend voran und der Stadtteil an sich (Msheireb) ist absolut der Zentrale Punkt neben dem Souq. So ein bischen 'larifari' für Touristen wenn die WM läuft mit möglicher Nachnutzung nach ende der WM (wenn die Fahrzeuge dann noch Fahrbereit sind)

Fahrgeschwindigkeit im Betrieb etwa schrittgeschwindigkeit. (ergibt sich aus streckenlänge und 15 Minuten Kurszeit) Ob jetzt ein Hop-On-Off Betrieb geplant ist, abseits der schon vorgesehenen Haupthaltepunkte ist mir noch nicht so ganz klar, da habe ich verschiedenes gehört.

Das Motto von Msheireb 'Heart of Doha' soll allen Besuchern einen vorbildlichen Stadtteil präsentieren. und diese 'Tram' gehört als Gimmik dazu.

Mehr möchte ich dazu auch nicht sagen weil mir die nötige Objektivität fehlt.

Wenn ich das nächste mal vor Ort bin werde ich versuchen näheres in Erfahrung zu bringen. Diesmal war es besser den Leuten nicht auf den Nerv zu gehen, die haben nämlich total vergessen bei der Planung das es dort im Winter auch gern mal Heftig regnen kann. wenn man dann 4 Quadratkilometer Grund komplett versiegelt und Betoniert ohne Abflussmöglichkeit (was auch ein Grund für die 'unerwarteten' verzögerungen bei der Metro sind, die funktioniert in dem Fall nämlich wie eine Drainage, aber lassen wir das) Sucht sich das Wasser eben einen Weg. Auf einem Foto des Betriebshofes kann man ganz gut die ausgelegte Überschwemmungsbarrieren sehen. Die haben es da nicht so mit Drainage und so....

Mittlerweile müsste es hier umfangreiche Lagerstätten an Korinthen geben. Obertägiger Abbau mit einem Schaufelradbagger würde sich lohnen.
Sind denn bei der Tram Doha die Siemens Avenio im Einsatz?
manuelberlin schrieb:...
Zitat:
...
Auffallend ist die hohe Detailqualität. Und das gilt auch für die Gleisanlagen. So hochwertig ins Pflaster eingepasste Gleise kenne ich tatsächlich sonst nur aus Frankreich, das sieht schon toll aus.
...
!