DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Re: Ganz blöde Frage,

geschrieben von: Weltreisender

Datum: 15.03.19 13:56

1.Klasse schrieb:
So richtig dumm finde ich die Linie nicht. Gerade der Touristen-Hotspot Nr. 1 vor dem Reichstag und um das Brandenburger Tor inklusive Botschaften, Hotels und Gastronomie ist damit perfekt an den HBF (inklusive S-Bahn) angebunden, ohne auf die stauanfälligen Busse angewiesen zu sein. Adlon-Gäste, die mit der Bahn nach Berlin kommen, werden zB bestmöglich vorgefahren- Das ist attraktiv.
So ist es, und wenn sie denn mal durchfährt, dann wird sie noch attraktiver, weil dann der Reichstag, das Brandenburger Tor und zahlreiche Botschaften dann nicht nur vom Hbf sondern auch von Lichtenberg, Kaulsdorf, Hellersdorf und Hönow direkt erreichbar sind ohne umzusteigen.

Herzliche Grüsse
Martin

Re: Ganz blöde Frage,

geschrieben von: Weltreisender

Datum: 15.03.19 15:07

Fastrider schrieb:Zitat:

Und eine Abkürzung zur S-Bahn Richtung Süden.


Gruss, Fastrider
Geschweige denn eine Ausweichroute, wenn es auf der U2 oder auf der Stadtbahn mal wieder nicht geht, warum auch immer.

Herzliche Grüsse
Martin

Re: Ganz blöde Frage,

geschrieben von: mbienwald

Datum: 19.03.19 16:58

Weltreisender schrieb:
So ist es. Andererseits kommt man dann mir der U5, wenn sie denn dann irgendwann mal fertig ist, man dann damit auch zu anderen zentralen Orten wie z.B. dem Alex [und] von dort nach Lichtenberg [...]
Da kommt man vom Hauptbahnhof allerdings seit vielen Jahrzehnten schon mit der S-Bahn hin. Ist die so überlastet, dass man jetzt eine parallele U-Bahn braucht?

--- Martin

Re: Ganz blöde Frage,

geschrieben von: Tramfreak

Datum: 19.03.19 17:11

Ich würde sagen: Ja. Die S5 führt mit Abstand am weitesten ins Umland Berlins und damit ist sie logischerweise auch die, die auf dem Weg ins Zentrum Berlins schon an der Stadtgrenze bereits die meisten Leute eingesammelt hat. Die Gemeinden haben in den letzten Jahren lobenswerterweise gut am Ausbau des lokalen Busverkehrs gearbeitet und füttern die weiterhin nur alle zwanzig Minuten fahrenden Züge. Heißt, die kriegen schon ab Mahlsdorf kaum noch gut Leute mit - glücklicherweise setzen dort alle zwanzig Minuten weitere Züge ein.

Lange war man hierzustadt der Meinung, dass dieser extrem wirkende Parallelverkehr - schon heute begegnen sich U5 und S5 an drei verschiedenen Stellen - überflüssig ist und andere Strecken eher angegangen werden müssten. Das ging mir genau so. Mittlerweile wird diese U5-Verlängerung sehnsüchtig erwartet. Trotz viel zu weniger Züge, die zur Eröffnung zur Verfügung stehen werden, wird die komplette U5 die Stadtbahn ganz sicher entlasten und schnell wird sie niemand mehr missen wollen.

Begonnen wurde mit dem Bau meines Erachtens hauptsächlich aus Prestige. Unterbrochen wurde der Bau aus finanzpolitischer Verzweiflung. Jetzt geht's vorwärts und die Strecke wird benötigt. Auch auf den letzten drei Kilometern, denn viel leerer ist die S5 hier nicht, und die anderen S-Bahnen auf der Stadtbahn auch nicht.

Re: Ganz blöde Frage,

geschrieben von: Weltreisender

Datum: 20.03.19 04:17

mbienwald schrieb:
Da kommt man vom Hauptbahnhof allerdings seit vielen Jahrzehnten schon mit der S-Bahn hin. Ist die so überlastet, dass man jetzt eine parallele U-Bahn braucht?

--- Martin
Grüss Dich,

ich wohne zwar nicht mehr in Berlin. Aber zu Stosszeiten sind die Züge auf der Stadtbahn oftmals "knütschevoll". Da wäre eine Entlastung schon angebracht. Hinzukommt, dass zu Stosszeiten es in den Strausbergern morgens stadteinwärts schon ab Mahlsdorf nur noch Stehplätze gibt und am Nachmittag stadtauswärts bis Mahlsdorf stehen angesagt ist. Am schlimmsten ist es morgens zwischen 7 und 8 sowie am Nachmittag zwischen 4 und 5. Davor und danach ist es nicht ganz so schlimm. Ich versuche aus diesem Grund in den Stosszeiten die Strausberger zu meiden und lieber mit den Mahlsdorfern/Hoppegartenern zu fahren. Ausserdem wünsche ich mir sehnlichst die Berufsverkehrs-Verstärker zurück, aber ich befürchte, dass wir uns da wohl noch bis zur Auslieferung der 483er gedulden müssen. Da ja ausserdem die Anwohnerzahl immer weiter steigt, ist auch mit einer weiter steigenden Nachfrage zu rechnen. Diese lässt sich aber irgendwann nicht mehr stemmen, so dass man schauen, muss, wie man die Linie entlasten kann. Der NEB-Halt in Mahlsdorf ist zwar schön und gut, tut es aber nicht wirklich.
Die S5 liesse sich aber folgendermassen entlasten:

- zweigleisiger Ausbau bis Strausberg und 10-Minutentakt bis Strausberg, zumindest in der Stosszeit
- durch Wiedereinsatz der Berufsverkehrsverstärker ein 5-Minuten-Takt zwischen Mahlsdorf und Ostbf
- durch Schaffung von mehr Kreuzungsmöglichkeiten auf der Fernbahn und ein Halbstundentakt der NEB zwischen Müncheberg und Berlin, zumindest zu Stosszeiten.

Herzliche Grüsse
Martin

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -