DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: ArbTW980

Datum: 03.03.19 02:00

Helau Forengemeinde,

bevor dann am kommenden Mittwoch der Nubbel verbrannt wird und die fünfte Jahreszeit vergeht, hier noch schnelle einige närrische Neuigkeiten vom jecken Treiben der Narren vom Camp. Auch wir bauen weiter fleissig an unseren Wagen, jedoch nicht nur für einen speziellen Montag im Jahr.

Am heutigen Tage erhielt unser GT4 431 (Hansa Waggonbau, Bj. 1957) seine beiden verlorenen Finger zurück. Wat? - Ja, dem Gelenkwagen waren mit Beginn des Generatorbetriebs 1981 zwei Kupferkontakte aus dem Fahrschalter entfernt worden, um den Wagen auf die etwas geringe Generator-Kapazität herabzustufen, damit dem Stromaggregat bei geballten 2 x 75 kw nicht die Sicherung durchbrennt. Nun machen aber auch Fortschritt und Zeitgeist vor uns nicht halt: So planen wir derzeit gemeinsam mit TU und FH Dortmund, einen unserer Diesel-Generatoren durch zu einen modernen Stromspeicher zu ersetzen. Mit Lithium-Ionen- und Blei-Gel-Packs in harmonisch-elektronischer Symbiose soll dann der Strom für eine Runde durch den Dortmunder Nord-Westen bereit stehen und danach in kurzer Standzeit am Betriebshof (20 Min.) auch wieder "nachgetankt" werden. Da solche Systeme bereits im Busbereich erfolgreich getestet werden, wollen wir dies auch auf unsere Bahnen anwende, um uns allmählich von der "Brückentechnologie" Diesel-Generator zu verabschieden. Hierzu ist aber erst einmal messen angesagt: Was verbraucht der GT4 wann auf einer solchen Runde? - Hierfür wird auch "Vollast" simuliert, also heißt es "Alle Mann rein in den Wagen und dann 3-6-9-Anfahren am Hang mit beiden Motoren". Diese Messfahrten erfolgen in der kommenden Woche.

Außerdem ging es am Henschel-Gelenkbus (Bj. 1962) voran: Inzwischen sind alle Zierleisten montiert und auch die Rückwand und die hinterste Sitzbank sind wieder eingebaut.

IMG_5316.JPG
Gemütliches Reisen versprechen die weich gepolsterten Sitze unseres Oldtimer-Gelenkbusses von Henschel - nicht nur bei Stadtrundfahrten...

IMG_5323.JPG
Alle Leisten an Bord - nun fehlen nur noch die Abschlußkappen und die Regenrinne - naja, und die Türscheiben

Auch am Dortmunder Samba-T4 (Duewag, Bj. 1954) hat sich wieder einiges getan. Wie im letzten Beitrag erwähnt sind die Schreiner derzeit mit der Aufarbeitung der Innen-Verkleidungen beschäftigt. Soweit es möglich ist, werden alte Teile aufgearbeitet und wieder verbaut, wo erforderlich werden Neuteile nach alten Vorlagen erstellt. Und so weilt derzeit die Türkasten-Abdeckung der letzten Tür in der Werkstatt:

IMG_5320.JPG
Nun fehlt noch der bekannte Aufkleber: "Wer ohne gütigen Fahrausweis zugestiegen ist, entrichtet bitte sein Fahrgeld beim Fahrer"

Heute wurde dann an der Front provisorisch der Zielschildkasten vormontiert (in den noch ein zur Epoche passendes Rollband eingesetzt werden muss...). Der entsprechende Bereich oberhalb des Fahrerplatzes wurde hierzu lichtgrau gestrichen und die notwendigen Distanzhölzer angefertigt. Nachdem dann die Bohrungen für die Befestigungsschrauben gesetzt waren, sah das ganze abends mithilfe künstlicher Beleuchtung dann so aus:
IMG_5328.JPG
Auch ein dazugehöriges Linienschild fand sich im Fundus - nun werden in den kommenden Wochen Rammbohle und Regenrinne komplettiert

An der Museumsstrecke wird in Richtung Süden ebenfalls kräftig gewerkelt. Allmählich verschwinden Dreck und Unkraut von den Gleisen. Für die ehemalige Werksbahn von HSP/Union sind bereits entsprechende Änderungsanträge zur Planfeststellung bei der BR Arnsberg eingereicht. Mit dem Beginn der Rück- und Umbauarbeiten rechnen wir ab Mai 2019.

IMG_5277.JPG
Werksbahn HSP/Union - Blick von Gleis 6.2.34 Richtung DoMiG -> Kokerei Hansa -> Mooskamp -> Ellinghausen

Die Weiche im Vordergrund und die hier nach Süden laufenden beiden Gleise 6.2.34 und 6.2.35 sollen erhalten bleiben, sie verlaufen an der westlichen Grundstücksgrenze des ehemaligen Spundbohlenwerks parallel zur Emscher (links außerhalb des Bildes). Der gesamte weitere, ehemalige Rangierbahnhof rechts hingegen wird zurückgebaut und soll mit Gewerbeflächen überplant werden.

Aktuelle Termine unter [bahnhof-mooskamp.de]

Re: [DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: Kalle Grabowski

Datum: 03.03.19 08:39

ArbTW980 schrieb:
Hierzu ist aber erst einmal messen angesagt: Was verbraucht der GT4 wann auf einer solchen Runde?

Und der GT8?! ;-)

Erfreuliche Fortschritte beim Samba!

Re: [DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: derasselner

Datum: 03.03.19 10:27

Jedenfalls wäre ein GT8 mit vollen 600 Volt, alle Mann drin und Fahrschalter 3-6-9 auch für Zaungäste ein akustisches Erlebnis. Da sollen die mal dran forschen von der TU und der FH, dass das geht :-)
Naja fürs Erste soll es mit der Schüttelrutsche klappen. Man drückt die Daumen. Das Zielschild vom Samba gefällt mir, von Brackel muss ich nicht mehr weit laufen.

Weichen

geschrieben von: Jürgen Utecht

Datum: 10.03.19 21:18

Hallo,

die Weichen unter Stellwerk 6200 :-) Da war ich oft um die Tiefenbach Achszähler zu resetten. Waren die ersten EOW bei Hoesch.
Ist das Stellwerk noch bewohnt?

Gruß Jürgen

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!

Re: Weichen

geschrieben von: ArbTW980

Datum: 11.03.19 00:43

Nabend Jürgen,

ich denke doch, dass das Stellwerk 6200 noch bewohnt ist - ist es nicht vor dem großen Ausverkauf bereits separat verkauft worden?

Aktuelle Termine unter [www.bahnhof-mooskamp.de]