DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

[KA] Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: Laufacher

Datum: 01.03.19 10:25

Soeben berichtet der Focus, dass sich in Karlsruhe ein Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem LKW ereignet hat. (Vier Schwer und 15 Leichtverletzte)

[www.focus.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.19 18:43.

Schweres Straßenbahnunglück in Karlsruhe

geschrieben von: jochen11

Datum: 01.03.19 10:27

Laut Nachrichten soll es ein schweres Unglück mit mehreren Verletzten gegeben haben.

Eine Straßenbahn und ein LKW sind zusammengestoßen.

Gruß Jochen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.19 10:30.

Re: Schweres Straßenbahnunglück in Karlsruhe

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 01.03.19 10:31

Zusammenstoß mit LKW, aktueller Stand unter:

[www.swr.de]

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.19 10:32.

Re: Schweres Straßenbahnunglück in Karlsruhe

geschrieben von: 146 227

Datum: 01.03.19 10:47

[www.ka-news.de] mit kleiner Bildergalerie
[bnn.de] Video

Vollwertige Wandfensterplätze - im ICE4 - auch in der 1. Klasse!

Re: Schweres Straßenbahnunglück in Karlsruhe

geschrieben von: Bronnbach Bhf

Datum: 01.03.19 12:56

Da kann man nur hoffen, dass alle Verletzten wieder vollkommen genesen und vorallem die unter der Bahn eingeklemmte und besonders schwer verletzte Person keine bleibenden Schäden davon trägt.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: Tunnel36

Datum: 01.03.19 15:08

Mindestestens der 3.schwere Unfall dieser Art rund um den Stadtteil Grünwinkel Vielleicht sollte man da die Sicherungstechnik an so stark befahrenen Kreuzungen überdenken...

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: Kanih

Datum: 01.03.19 15:18

Zitat
Mindestestens der 3.schwere Unfall dieser Art rund um den Stadtteil Grünwinkel Vielleicht sollte man da die Sicherungstechnik an so stark befahrenen Kreuzungen überdenken...
Ich habe nun schon mehrfach von Verschiedenen Personen gehört das Strassenbahnen regelmäsig noch durch die Kreuzung "rauschen" wenn der PKW Verkehr schon Grün hat. Ich kann das selbst nicht beurteilen aber wenn dem so ist liegt es evtl. nicht nur an der Sicherungstechnik.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: runer

Datum: 01.03.19 15:20

Das ist in Karlsruhe tatsächlich relativ normal, da die Phasen sehr eng getaktet sind. Speziell bei den Doppeltraktionen reicht ein langsames anfahren mit dem Auto nicht aus, sondern es muss bei grün wirklich gewartet werden.
Da auch hier allerdings wohl beide Fronten berührt haben, ist das eher nicht der Grund.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: mluk123

Datum: 01.03.19 15:37

Laut ersten Erkenntnissen hat ja der Fahrer des Sattelzuges eine rote Ampel übersehen, also nix an der LST.
Wenn das sich so bewahrheitet, würde sich die Versicherung des Sattelzugs aber gehörig freuen - für mich sieht der vordere Teil der Bahn nämlich wie ein Totalschaden aus!

Ps: Die VBK-Fahrzeuge sollten ja auch mit Dashcams ausgestattet werden - weiss jemand ob die schon im Einsatz sind?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.19 15:54.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: Kanih

Datum: 01.03.19 15:40

Bei einer lebensgefährlichen Verletzung und einem eventuellen Pflegefall, wird die Bahn nicht nennenswert ins Gewicht fallen.

Gibt es noch andere Unfallfahrzeuge zum basteln? Scheppert ja doch recht regelmässig in Karlsruhe.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: mluk123

Datum: 01.03.19 15:52

Zitat
Gibt es noch andere Unfallfahrzeuge zum basteln? Scheppert ja doch recht regelmässig in Karlsruhe.
Meines Erachtens gibts keine von den Siemens GT-6/8 wo man noch was daraus basteln kann.
In KA ist das schon der 4. Unfall dieses Jahr, wobei Rüppurr und der "Oststadtkreisel" auch so Unfall-Hotspots sind.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: Tunnel36

Datum: 01.03.19 15:54

Kanih schrieb:
Gibt es noch andere Unfallfahrzeuge zum basteln? Scheppert ja doch recht regelmässig in Karlsruhe.
Die "Einrichtungs"-Bahnen trifft es wohl überwiegend an dem Teil mit Führerstand - da wird es eng mit passendem Bastelvorrat.

Re: Schweres Straßenbahnunglück in Karlsruhe

geschrieben von: ThomasR

Datum: 01.03.19 17:06

Bronnbach Bhf schrieb:
Da kann man nur hoffen, dass alle Verletzten wieder vollkommen genesen und vorallem die unter der Bahn eingeklemmte und besonders schwer verletzte Person keine bleibenden Schäden davon trägt.
laut SWR ist der Verletzte wohl in der Bahn auf dem Tritt gestanden. Der wurde beim Unfall weggerissen und der Mann geriet unter die Bahn.

Dem wurde sozusagen der Boden weg gezogen. Unmittelbar unter der Kreuzung befindet sich eine Haltestelle, die von der Bahn angefahren werden sollte.

wieder Karlsruhe

geschrieben von: ThomasR

Datum: 01.03.19 17:14

irgendwie scheint diese Stadt Unfälle anzuziehen. Das kann nicht nur an den anderen Verkehrsteilnehmern liegen. Da bestehen auch andere Defizite, die zu finden und aufzuarbeiten ist Aufgabe der Stadt und VBK und zwar pronto.

Könnte auch geografisch oder mentalitäts bedingt sein. Es gab nämlich eine andere Auffälligkeit in dem Gebiet. Es gab da eine Zeit, so ca 2013, da hatte die Polizei in Karlsruhe doppelt so viele Unfälle, wie due damals noch getrennten Mannheim und Heidelberg zusammen. Die waren aber etwa vergleichbar in Bezug auf Personal, Fahrzeuge und Fahrleistungen. Zahlen nach der Polizeireform liegen mir nicht vor.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.19 17:17.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: kossmann

Datum: 01.03.19 17:48

Kanih schrieb:
Bei einer lebensgefährlichen Verletzung und einem eventuellen Pflegefall, wird die Bahn nicht nennenswert ins Gewicht fallen.
Die aktuellen Meldungen sprechen von einem Sachschaden in Höhe von 600000 €

Re: wieder Karlsruhe

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 01.03.19 18:42

In meinen Augen liegt das unter anderem daran, dass es in KA City schlicht zu viel von den gelben Leukoplast-(Spr-)InterCities gibt. Warum müssen nahezu alle Linien durchweg im 10-min-Takt DURCH die INNENSTADT gezaubert werden? Ist halt Philosophie, ok. Und ein Stück weit kann ich es auch nachvollziehen. Aber das hat irgendwo Auswirkungen auf den restlichen Individualverkehr. Das System an sich ist für die Fahrgäste echt klasse - das steht außer Frage. Aber die Grenzen des Machbaren sind in meinen Augen längst überschritten; auch das Millionen- bzw. Millardengrab des komischen Tunnels wird daran nix ändern. Im Gegenteil: Es werden vermutlich auch noch irgendwann die Strapazenbahnlinien von/nach Bruchsal am Bahnhof Durlach mit eingebunden, geplant war das ja schon mal und dann werden es noch mehr Bahnen …

Man darf gespannt sein, was da noch alles kommt und/oder passiert.

Wir fahren auf einer linken Rechtskurve geradewegs aus dem Bahnhof heraus.

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-dreilaendereck-loerrach.de]

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: thassilo

Datum: 01.03.19 18:52

Tunnel36 schrieb:
Mindestestens der 3.schwere Unfall dieser Art rund um den Stadtteil Grünwinkel Vielleicht sollte man da die Sicherungstechnik an so stark befahrenen Kreuzungen überdenken...
Ich frage mich schon seit der Inbetriebnahme, weswegen die EKrG-lich zuständige Anordnungsbehörde im Rahmen der Plan(feststell)ung für die Streckenverlängerung ab der Europahalle ausgerechnet für die Kreuzung mit der Pulverhausstraße überhaupt der Neuanlage eines höhengleichen Bahnübergangs hat zustimmen können. Für quasi denselben Aufwand, den allein materielle Schaden des heutigen Unfalls ausmachen dürfte hätte damals eine höhenfreie Kreuzung als Straßenbahnüberführung errichtet werden können - nicht berücksichtigt, was den Personenschaden des lebensgefährlich verletzten Fahrgastes betrifft. Im Zweifel könnten die VBK auch bei - unterstellermaßen erwiesenem - Rotlichtverstoß des Lkw-Fahrers auf einer Mithaftungsquote in der Größenordnung von 15 bis 33 Prozent sitzenbleiben.

mfg
Matthias Dörfler
--
Diese Nachricht stellt nur meine persönliche Meinung dar.

Re: wieder Karlsruhe

geschrieben von: Jochen-1958

Datum: 01.03.19 18:53

Christian Snizek schrieb:
In meinen Augen liegt das unter anderem daran, dass es in KA City schlicht zu viel von den gelben Leukoplast-(Spr-)InterCities gibt. Warum müssen nahezu alle Linien durchweg im 10-min-Takt DURCH die INNENSTADT gezaubert werden? Ist halt Philosophie, ok. Und ein Stück weit kann ich es auch nachvollziehen. Aber das hat irgendwo Auswirkungen auf den restlichen Individualverkehr. Das System an sich ist für die Fahrgäste echt klasse - das steht außer Frage. Aber die Grenzen des Machbaren sind in meinen Augen längst überschritten; auch das Millionen- bzw. Millardengrab des komischen Tunnels wird daran nix ändern. Im Gegenteil: Es werden vermutlich auch noch irgendwann die Strapazenbahnlinien von/nach Bruchsal am Bahnhof Durlach mit eingebunden, geplant war das ja schon mal und dann werden es noch mehr Bahnen …

Man darf gespannt sein, was da noch alles kommt und/oder passiert.
Du kritisierst pauschal alles in Karlsruhe, ohne zu sagen, was denn deiner Meinung nach richtig wäre... Vielleicht der Stundentakt bei den Straßenbahnen oder vielleicht Seilbahnlinien, die nicht so leicht mit Lkws oder Fussgängern kollidiieren???

Jochen




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.19 18:54.

Re: (PM) Straßenbahnunfall in Karlsruhe

geschrieben von: mluk123

Datum: 01.03.19 19:02

Das wundert mich auch irgendwie - man hätte ja zumindest Schranken-anlagen wie an der Haltestelle Zündhütle verbauen können...

Re: wieder Karlsruhe

geschrieben von: JanH

Datum: 01.03.19 19:56

Christian Snizek schrieb:Zitat:
In meinen Augen liegt das unter anderem daran, dass es in KA City schlicht zu viel von den gelben Leukoplast-(Spr-)InterCities gibt. Warum müssen nahezu alle Linien durchweg im 10-min-Takt DURCH die INNENSTADT gezaubert werden?
Die Diskussion gab es doch schon zigmal. Wen willst du denn bitteschön aus der Stadt rausschmeißen und wie viel gewinnt man dadurch wirklich? Die einzigen reinen Regionallinien, die innerhalb Karlsruhe keinerlei zusätzliche Erschließung übernehmen, sind die S4/7/8 und S51/52, die zusammengenommen aber auch nur einer Linie im 10-min-Takt (von insgesamt 10) entsprechen. Und auch so ist die S4 im innerstädtischen Verkehr nicht sinnlos, sondern bietet eine Taktverdichtung auf der Achse Hbf - Marktplatz - Durlach Bf.
S1/S2/S5 haben dagegen alle auch Erschließungsfunktionen für eine ganze Reihe Karlsruher Stadtteile und verkehren oftmals auf Strecken, die ursprünglich rein innerstädtische Linienäste waren, welche dann im Laufe der Zeit halt ins Umland verlängert wurden. Dort die Durchbindungen über die Stadtgrenzen aufzugeben (mal angenommen, dass das überhaupt in allen Fällen möglich wäre) bringt da rein gar nichts, da die innerstädtischen Streckenteile weiterhin bedient werden müssen (außer natürlich, dass dann die Wirtschaftlichkeit des verkürzten Stückes leidet - wenn man dann die Reststrecke komplett stilllegen sollte, wären das natürlich weniger Fahrten auch in der Stadt, falls das dein Ziel ist).
Und da die Karlsruher Bahnhöfe nunmal liegen, wo sie liegen, würden viele Fahrgäste (minus denen, die durchs Umsteigen vergrault würden) trotzdem mit der Straßenbahn weiterfahren wollen, sodass man die wegfallenden Regionallinien ggf. durch zusätzliche Verstärkerfahrten kompensieren müsste (vor Einführung der S5 fuhren zum Beispiel eine ganze Weile E-Wagen zwischen der Innenstadt und Durlach Bahnhof).

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -