DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: Obelixx

Datum: 12.02.19 02:11

Welches ist die längste Straßenbahnlinie
- in Deutschland?
- auf der Welt?

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: Bernhard Martin

Datum: 12.02.19 02:16

Das Thema hatten wir schon oft genug. Nutze doch einfach die Suchfunktion und Du findest Antworten auf Deine Fragen!

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: Boldur

Datum: 12.02.19 10:14

Genauso, wie wir solche "Antworten" auch schon oft genug hatten!
In DSO werden zum x-ten mal täglich/wöchentlich Bilder aus Dresden, Hannover oder Berlin gezeigt.
Da regt sich auch niemand drüber auf.
.

Zur längsten Strassenbahnlinie würde ich mal die Küstentram in Belgien nennen.

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: Tw666

Datum: 12.02.19 11:12

In Deutschland dürfte es die Linie 16 der Stadtbahn Köln/Bonn mit 45,6 Kilometern sein, auf der Welt die Kusttram in Belgien.

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: 423User

Datum: 12.02.19 12:23

Hallo

wirklich?!
46,6 km ist irgendwie enttäuschend. Mehr gibt es wirklich nicht in Deutschland?
Bei irgendwelche "Überlandstraßenbahnen" wie bei der Saarbahn, oder in zusammenhängenden Ballungsräumen wie den Ruhrgebiet müsste es doch "leicht" sein die Streckenlänge zu toppen - es muss ja nicht eine durchgehende echte Linie sein sondern nur eine reine Trasse und die theoretische Möglichkeit diese vollständig zu befahren sollte doch auch mehr hergeben können ?!
In Berlin, Hamburg, München gibt es nichts mit mehr (theoretischen) km?

mfg
423 User



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.19 12:24.

Linie ./. Strecke

geschrieben von: HLeo

Datum: 12.02.19 12:46

423User schrieb:
...
Bei irgendwelche "Überlandstraßenbahnen" ... müsste es doch "leicht" sein die Streckenlänge zu toppen - es muss ja nicht eine durchgehende echte Linie sein sondern nur eine reine Trasse und die theoretische Möglichkeit diese vollständig zu befahren sollte doch auch mehr hergeben können ?!
In Berlin, Hamburg, München gibt es nichts mit mehr (theoretischen) km?
...

"Obelixx" hat eindeutig nach der längsten Straßenbahn-Linie, nicht nach dem größten BOStrab-Netz gefragt.

"Linie" ist ein logischer Begriff, der mit dem Streckennetz nichts zu tun hat.

Um dem Korinthenregen vorzubeugen: Die genannte Linie 16 in Köln und Bonn fährt zwischen beiden Städten auf einer EBO-Strecke und ist damit genau genommen keine durchgehende Straßenbahn-Linie.
Das interessiert aber die Fahrgäste und Fahrplan-Macher herzlich wenig. Für sie fährt "die 16" von Köln nach Bonn und umgekehrt.

Re: Linie ./. Strecke

geschrieben von: gt670dn

Datum: 12.02.19 13:39

HLeo schrieb:
Das interessiert aber die [...] Fahrplan-Macher herzlich wenig.
Nun, das hoffe ich doch aber, dass es sie interessiert - immerhin muss bei der HGK eine Trassenbestellung eingehen. ;)

Re: Linie ./. Strecke

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 12.02.19 14:31

Also wenn man EBO Strecken dazwischen aber gelten lässt, dann kann Köln/Bonn gegen die AVG einpacken. Die S4 liegt bei über 90km und die S8, solange es die so noch gibt, bei über 110km. Früher hat die AVG auch mit der längsten Straßenbahnlinie der Welt geworben, damals fuhr die S4 noch ins Murgtal durch, das waren ca. 200km. Sinn macht dir Betrachtung so aber nicht, nur der kleinste Teil davon ist wirklich Straßenbahn.

Re: Linie ./. Strecke

geschrieben von: Tw666

Datum: 12.02.19 15:17

Gut, ich hab es jetzt so interpretiert:

Straßenbahn, die eventuell auch noch irgenwo nach EBO Konzessioniert ist.
Gehen wir wirklich von einer BOStrab Linie aus, würde ich hier einmal die Linie 4 aus Dresden in den Ring werfen.

Zweisystemer zu betrachten finde ich irgendwie doch recht unnötig, es sind eigentlich Eisenbahnen mit BOStrab-Zulassung. Straßenbahnen, welche mit 600+750 Volt auch auf EBO-Strecke fahren dürfen (Köln, Mannheim, Kassel etc.) hätte ich jetzt schon dazugerechnet, man baut ja nichts wirklich veränderndes ein um auf Eisenbahnstrecken fahren zu können.

Liebe Grüße,
666

Re: Linie ./. Strecke

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 12.02.19 16:17

Das gilt vielleicht für Zwickau, sonst sind das doch eher Straßenbahnen. In Karlsruhe fahren Fahrzeuge der gleichen Serie wie in Köln. Aber selbst wenn man nur reine Gleichstrombahnen zählt dürfte die AVG mit der S1 noch knapp die Nase vorne haben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.19 16:19.

Re: Linie ./. Strecke

geschrieben von: Hamsti1155

Datum: 12.02.19 17:23

Im Ruhrgebiet führt die Linie 302 von GE Buer Rathaus über GE Hbf - Bochum Hbf.- Bo Laer bis Bo Langendreer die Hitliste an. Als zweite Linie ist die 903 von Dinslaken über DU Walsum - Meiderich - Hbf bis nach Hüttenheim im Rennen. Bei den Stadtbahnlinien ist die Linie U 79 Spitzenreiter. Sie fährt von DU Meiderich Bf über Hbf.- Düsseldorf Wittlaer - Stockum - Hbf.- bis zur Universität Ost. Früher gab es auch in Essen/Mülheim sehr lange Linien wie die 104 von MH Hauptfriedhof über MH Stadtmitte - E Abzw Aktienstraße - Essen Hbf bis nach Rellinghausen und die Ringlinie 106 die von GE Horst über Altenessen - Hbf.- Rüttenscheid - Holsterhausen - Altendorf - Bergeborbeck bis nach Borbeck Germaniaplatz fuhr.

Was sind das für Gerüchte?

geschrieben von: Gleis MA 11-12

Datum: 12.02.19 18:53

MrEnglish schrieb:
... In Karlsruhe fahren Fahrzeuge der gleichen Serie wie in Köln. ...


Das glaube ich aber eher nicht!

Gruß aus Mannheim
RZ

Re: Was sind das für Gerüchte?

geschrieben von: Acobono

Datum: 12.02.19 21:30

Gleis MA 11-12 schrieb:
MrEnglish schrieb:
... In Karlsruhe fahren Fahrzeuge der gleichen Serie wie in Köln. ...

Das glaube ich aber eher nicht!

Gruß aus Mannheim
RZ
Das glaub aber mal. Auch wenn die Formulierung etwas getrickst ist. Sowohl Karlsruhe als auch Köln fahren mit Bombardier Flexity Swift. Dass diese sich in Katalog, Anforderungen und Daten doch sehr unterscheiden sei dahingestellt.

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: cinéma

Datum: 12.02.19 21:44

423User schrieb:
Hallo

wirklich?!
46,6 km ist irgendwie enttäuschend. Mehr gibt es wirklich nicht in Deutschland?
Bei irgendwelche "Überlandstraßenbahnen" wie bei der Saarbahn, oder in zusammenhängenden Ballungsräumen wie den Ruhrgebiet müsste es doch "leicht" sein die Streckenlänge zu toppen - es muss ja nicht eine durchgehende echte Linie sein sondern nur eine reine Trasse und die theoretische Möglichkeit diese vollständig zu befahren sollte doch auch mehr hergeben können ?!
In Berlin, Hamburg, München gibt es nichts mit mehr (theoretischen) km?

mfg
423 User
In Berlin würde mir die U7 einfallen.

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: Tramfreak

Datum: 12.02.19 21:48

Und nicht mal die ist auch nur annähernd 45 Kilometer lang. Etwas verwundert bin ich über die Enttäuschung, ich weiß ja nicht, ab wann eine "lange Linie" eine lange Linie ist und wie viele Kilometer sich der Themenstarter so gedacht hat. Also ich will keine 45 Kilometer in ein und derselben Straßenbahn zurücklegen...waren denn Linien von solcher Länge oder mehr irgendwann mal Usus?

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: Kanih

Datum: 12.02.19 22:20

Dann nehmen wir wenn EBO ohne Zweisystemer zählt die 5 der RNV die ist ja quasi unendlich (gut momentan nicht) . Aber auch so dürfte die bei ca 60km liegen (geschätzt).

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: Acobono

Datum: 12.02.19 22:20

Tramfreak schrieb:
Und nicht mal die ist auch nur annähernd 45 Kilometer lang. Etwas verwundert bin ich über die Enttäuschung, ich weiß ja nicht, ab wann eine "lange Linie" eine lange Linie ist und wie viele Kilometer sich der Themenstarter so gedacht hat. Also ich will keine 45 Kilometer in ein und derselben Straßenbahn zurücklegen...waren denn Linien von solcher Länge oder mehr irgendwann mal Usus?
Ja und nein. Überlandstraßenbahnen von erstaunlicher Länge gab es früher dann doch häufiger - In den Vereinigten Staaten gibt es dazu noch das Stichwort Interurban - allerdings darfst du das nicht immer direkt so miteinander vergleichen. Die hier genannte 16 beispielsweise legt 33 der 45 km über plattes Land zurück - und auch wenn sie dafür heute eine gute Stunde benötigt so war sie ursprünglich gebaut die Strecke schnellstmöglich zurückzulegen und schaffte dieses bereits 1906 mit einer Fahrzeit von 44 Minuten. Nicht nur war das damals das mit Abstand schnellste Verkehrsmittel das es gab, 40 Minuten ist auch eine durchaus angebrachte Zeit für eine Straßenbahnfahrt. Die heutige 16 ist vorallem deswegen so lang, weil sie drei ursprünglich getrennte Kleinbahn/Straßenbahnlinien miteinander verbindet (Linie 3 Bonn Hbf - Bad Godesberg Rheinallee, KBE Rheinuferbahn Bonn Endbf/Ellerbf/Am Hauptbahnhof/Hbf - Köln Trankgasse/Hohenzollernbrücke/Dom ,Linie 20 Barbarossaplatz - Niehl).

Re: Linie ./. Strecke

geschrieben von: fdbs-alexander

Datum: 12.02.19 22:47

@Tw666
Die DVB-Linie 4 Laubegast - Weinböhla hat 29 Kilometer länge,
und die HAVAG-Linie 5 Kröllwitz - Bad Dürrenberg 32 Kilometer länge.

Gruß, Alexander

Re: Längste Straßenbahnlinien

geschrieben von: cinéma

Datum: 13.02.19 06:10

Tramfreak schrieb:
Und nicht mal die ist auch nur annähernd 45 Kilometer lang.
Stimmt, sie müsste etwa 38 km lang sein. Dafür aber komplett unterirdisch. Von daher sollte sie zumindest die längste Linie Deutschlands komplett im Tunnel sein.

Re: Was sind das für Gerüchte?

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 13.02.19 12:12

Gleis MA 11-12 schrieb:

Das glaube ich aber eher nicht!


Aber sicher, Bombardier Flexity Swift. Und die ersten Zweisystemer basieren auch auf dem Stadtbahnwagen B.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -