DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

? Lochschienenbahn

geschrieben von: SimonHier

Datum: 09.02.19 23:44

Hallo zusammen,

im Artikel zur Straßenbahn Braunschweig auf Wikipedia findet man folgende Informationen zu einer Art Schienenbahn, von der ich noch nie etwas gehört habe. Leider verstehe ich nicht so ganz, was mit dieser Lochschienenbahn gemeint ist, gibt es davon Fotos oder Zeichnungen? Für mich klingt das so, als würde man einfach ein Vierkantprofil auf den Boden legen, da Löcher reinbohren und am Rad befinden sich lauter spitze Zacken die in diese Löcher greifen? Auf jeden Fall sehr abenteuerlich und irgendwie verwundert es mich kaum, dass das sich nicht durchgesetzt hat, aber hat jemand zu dem System mehr Infos? Die DSO Forensuche gibt nur einen Treffer von 2005 aus, wo die Bahn mal erwähnt wird, und bei einer Google-Suche werden hauptsächlich Treffer aus dem Bereich Baumarkt angezeigt.

Danke für eure Antworten, Simon

Am 11. Oktober 1879 eröffnete die City of Brunswik Tramway Comp. die erste Pferdebahnstrecke auf Lochschienen. Dabei handelte es sich um Hohlschienen, die in der Lauffläche Löcher mit einem Durchmesser von vier Zentimeter in einem Abstand von fünf Zentimetern besaßen. In diese Löcher griffen ein Zoll hohe Zapfen, die auf den Radkränzen angebracht waren. Dieses System sollte in Braunschweig für den Einsatz bei der Londoner Straßenbahn getestet werden. Der Brite James Lesly Waker wählte neben diesem einmaligen System auch die Spurweite von 1100 Millimetern. Diese Spurweite wurde in Deutschland zwei Jahre später nur noch bei der Straßenbahn Lübeck und in Kiel gewählt. Das Lochschienensystem bewährte sich jedoch nicht, da es sehr störanfällig war und die Wagen, vor allem in Kurven, ständig entgleisten. Der Verkehr wurde Anfang 1881 eingestellt und die Strecke auf Rillenschienen umgerüstet.


Wikipedia: Straßenbahn Braunschweig


Edit: Formatierung



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.19 23:45.

Re: ? Lochschienenbahn

geschrieben von: Christoph Heuer

Datum: 10.02.19 00:05

Moin,

ja, das Prinzip ist genau so, wie von Dir beschrieben.

Viele Grüße

Christoph

Re: ? Lochschienenbahn

geschrieben von: manuelberlin

Datum: 10.02.19 00:43

Hallo Simon,

genau: Bohrungen und Zapfen zur Spurführung anstelle der bis heute üblichen Spurkränze und den dafür bei fahrbahnbündigem Gleis erforderlichen Rillen. In diesen verfangen sich ja immer wieder zum Beispiel Radfahrer, was vermutlich damals schon der Gedanke dahinter war, etwas anderes zu versuchen.

Viele Grüße
Manuel

Re: ? Lochschienenbahn

geschrieben von: Museumshecht*

Datum: 10.02.19 09:59

Bei DSO war die Lochschiene bereits mehrfach Thema, u.a. hier: DSO

Bei einem Besuch im HSM in Wehmingen 2010 sah ich ein orginales Schienenstück in der Ausstellung.
Bei späteren Besuchen war es nicht mehr da. Kann jemand sagen, wo es sich jetzt befindet?

Lochschiene.jpg

Mit freundlichen Grüßen