DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Cityrunner

Datum: 09.02.19 07:11

Oder wie es die WAZ titelt: Der Schienenersatzverkehr in Duisburg nervt etliche Bürger
Weil Straßenbahnen für die Linie 901 fehlen, setzt die Duisburger Verkehrsgesellschaft Busse ein. Die kurven durch eine Wohnstraße. [www.waz.de]

WAZ-Plus-Bericht.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 09.02.19 09:29

Haben die für diesen "SEV" eigentlich eine Buslinienkonzession, oder sсheißt man in Duisburg mal wieder aufs PBefG?

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Cityrunner

Datum: 09.02.19 09:33

Die Linie dürfte als Ersatzverkehr laufen. Offiziell verkehrt die Linie als SEV 901. EBen auf Unbestimmte Zeit.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 09.02.19 10:16

Das wäre mit dem PBefG nicht vereinbar. Die Liniennummer sagt dazu auch eher wenig aus.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: TW152

Datum: 09.02.19 11:22

kaufhalle schrieb:
Das wäre mit dem PBefG nicht vereinbar. Die Liniennummer sagt dazu auch eher wenig aus.
Einer Genehmigung bedarf es nicht zum vorübergehenden Einsatz von Kraftfahrzeugen bei Notständen und Betriebsstörungen im Verkehr, insbesondere im Schienen-, Bergbahn- oder Obus- verkehr. Wenn die Störungen länger als 72 Stunden dauern, haben die Unternehmer der von der Störung betroffenen Betriebe der Genehmigungsbehörde (§ 11) Art, Umfang und voraussichtliche Dauer eines solchen vorübergehenden Einsatzes von Kraftfahrzeugen unverzüglich mitzuteilen.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Bude

Datum: 09.02.19 12:04

Cityrunner schrieb:
Oder wie es die WAZ titelt: Der Schienenersatzverkehr in Duisburg nervt etliche Bürger
Weil Straßenbahnen für die Linie 901 fehlen, setzt die Duisburger Verkehrsgesellschaft Busse ein. Die kurven durch eine Wohnstraße. [www.waz.de]

WAZ-Plus-Bericht.
Ein für Duisburg bezeichnendes Problem. Darüber, dass die Straßenbahn NICHT fährt, beschwert sich niemand. Über die Busse beschweren sich aber Anwohner...

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Stundentakt

Datum: 09.02.19 17:28

TW152 schrieb:
... der Genehmigungsbehörde (§ 11) Art, Umfang und voraussichtliche Dauer eines solchen vorübergehenden Einsatzes von Kraftfahrzeugen unverzüglich mitzuteilen.

In dieser Behörde wird ja wohl irgendjemand noch ein Waz-abo haben, oder. Also bitte.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 09.02.19 19:09

TW152 schrieb:
kaufhalle schrieb:
Das wäre mit dem PBefG nicht vereinbar. Die Liniennummer sagt dazu auch eher wenig aus.
Einer Genehmigung bedarf es nicht zum vorübergehenden Einsatz von Kraftfahrzeugen bei Notständen und Betriebsstörungen im Verkehr, insbesondere im Schienen-, Bergbahn- oder Obus- verkehr. Wenn die Störungen länger als 72 Stunden dauern, haben die Unternehmer der von der Störung betroffenen Betriebe der Genehmigungsbehörde (§ 11) Art, Umfang und voraussichtliche Dauer eines solchen vorübergehenden Einsatzes von Kraftfahrzeugen unverzüglich mitzuteilen.

Soweit ist das wohl allen hier bekannt. Nur ist permanenter und systematischer Minderbestand an Fahrzeugen ganz sicher keine "Betriebsstörung", und vorübergehend ist da auch nichts.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: TW152

Datum: 09.02.19 20:53

Ich denke vorübergehend ist da ein dehnbarer Begriff.
Der Flughafen BER ist wegen der Brandschutzmängel ja auch vorübergehend noch nicht eröffnet.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Linie 711

Datum: 09.02.19 21:02

kaufhalle schrieb:
Soweit ist das wohl allen hier bekannt. Nur ist permanenter und systematischer Minderbestand an Fahrzeugen ganz sicher keine "Betriebsstörung", und vorübergehend ist da auch nichts.
Aber länger als 72 Stunden ist der SEV auch nicht, da abends 2x die Stunde ein zum Bersten gefülltes Wägelchen dann doch mal die reguläre Endstelle anklappert, wenn es nicht unterwegs auseinanderfällt. Oft hat man mangels betriebsbereiter Bahnen oder fahrfähiger Fahrer oder beidem dann doch nur einen Stundentakt.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 09.02.19 22:53

TW152 schrieb:
Ich denke vorübergehend ist da ein dehnbarer Begriff.
Der Flughafen BER ist wegen der Brandschutzmängel ja auch vorübergehend noch nicht eröffnet.

So ein Blödsinn. Stehen bei BER irgendwelche rechtlichen Verpflichtungen zum Betrieb dahinter, die nicht erfüllt würden?

Linie 711 schrieb:
Aber länger als 72 Stunden ist der SEV auch nicht, da abends 2x die Stunde ein zum Bersten gefülltes Wägelchen dann doch mal die reguläre Endstelle anklappert, wenn es nicht unterwegs auseinanderfällt. Oft hat man mangels betriebsbereiter Bahnen oder fahrfähiger Fahrer oder beidem dann doch nur einen Stundentakt.

Tja, es ist ja eigentlich auch gar keine Betriebsstörung, sondern ein vom Verkehrsunternehmen mutwillig herbeigeführter Zustand. Wenn man aber den SEV überhaupt als legitimiert betrachten will, dann besteht der begründende Umstand und der täglich wiederkehrende Ersatzverkehr eben doch für mehr als 72 h.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: TW152

Datum: 10.02.19 08:11

Es ging mir auch lediglich um das vorübergehend.
Was solls, wir können es hier doch eh nicht auflösen.
Es ist aber schwer davon auszugehen, dass die zuständige Genehmigungsbehörde in Düsseldorf über die Situation Bescheid weiß und entsprechende Absprachen mit der DVG getroffen wurden. (Entweder SEV „vorübergehend“ bis neue Fahrzeuge da sind oder eben eine entsprechende Konzession).
Auflösung kann nur eine entsprechende Nachfrage in Düsseldorf bringen, die im übrigen ziemlich zügig antworten. Wenn da aber ernsthaftes Interesse besteht, hätte man sicherlich nicht erst hier den Denunzianten gespielt, sondern direkt diesen sicherlich bekannten Weg gewählt.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 10.02.19 08:32

TW152 schrieb:
Auflösung kann nur eine entsprechende Nachfrage in Düsseldorf bringen, die im übrigen ziemlich zügig antworten. Wenn da aber ernsthaftes Interesse besteht, hätte man sicherlich nicht erst hier den Denunzianten gespielt, sondern direkt diesen sicherlich bekannten Weg gewählt.

Wenn wir uns in diesem Forum nur auf Dinge beschränken wollten, die nicht auch anderswo nachzulesen oder zu erfragen wären, wäre es hier ziemlich leer. Aber manchem ist halt nichts zu blöd, um dieses organisierte Versagen eines Verkehrsunternehmens schönzureden.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.19 08:33.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: gt670dn

Datum: 10.02.19 11:31

kaufhalle schrieb:
TW152 schrieb:
kaufhalle schrieb:
Das wäre mit dem PBefG nicht vereinbar. Die Liniennummer sagt dazu auch eher wenig aus.
Einer Genehmigung bedarf es nicht zum vorübergehenden Einsatz von Kraftfahrzeugen bei Notständen und Betriebsstörungen im Verkehr, insbesondere im Schienen-, Bergbahn- oder Obus- verkehr. Wenn die Störungen länger als 72 Stunden dauern, haben die Unternehmer der von der Störung betroffenen Betriebe der Genehmigungsbehörde (§ 11) Art, Umfang und voraussichtliche Dauer eines solchen vorübergehenden Einsatzes von Kraftfahrzeugen unverzüglich mitzuteilen.
Soweit ist das wohl allen hier bekannt. Nur ist permanenter und systematischer Minderbestand an Fahrzeugen ganz sicher keine "Betriebsstörung", und vorübergehend ist da auch nichts.
Man wollte den Ersatzverkehr doch nur so lange durchführen bis genügend Fahrzeuge saniert und wieder betriebsbereit sind. Ist das mittlerweile noch nicht geschehen?

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Linie 711

Datum: 10.02.19 11:38

gt670dn schrieb:
Man wollte den Ersatzverkehr doch nur so lange durchführen bis genügend Fahrzeuge saniert und wieder betriebsbereit sind. Ist das mittlerweile noch nicht geschehen?
Nein, wie weiter oben schon geschrieben hat man oft noch nicht einmal genug betriebsbereite Fahrzeuge, um den abendlichen Halbstundentakt zu fahren und es gibt auf beiden Linien nur einen Stundentakt. Dann ist jede zweite Fahrt mit "Entfällt" ausgeschildert.
Bei der DVG gehört mal ganz kräftig aufgeräumt.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: TW152

Datum: 10.02.19 13:46

kaufhalle schrieb:
Wenn wir uns in diesem Forum nur auf Dinge beschränken wollten, die nicht auch anderswo nachzulesen oder zu erfragen wären, wäre es hier ziemlich leer. Aber manchem ist halt nichts zu blöd, um dieses organisierte Versagen eines Verkehrsunternehmens schönzureden.
Das hat nichts mit schönreden zu tun, da ich a) mit dem Verkehrsunternehmen nicht zu tun habe und b) ja auch finde, dass da gewaltig was schiefläuft in dem Laden.
Aber diese "Paragraphenreiterei" und ob es genehmigt ist oder nicht, ändert im Endeffekt was für den Fahrgast? Genau, rein gar nichts.
Außer, dass er sich vielleicht rühmen kann, in einem Bus des konzessionierten Linienverkehrs unterwegs zu sein...
Die Bezirksregierung wird schon ganz gut wissen, was da seit Jahren in Duisburg abgeht.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Kölnbahner

Datum: 10.02.19 14:58

Liest sich irgendwie ein bißchen wie Dritte Welt da in Duisburg...

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: Stundentakt

Datum: 10.02.19 15:07

TW152 schrieb:
kaufhalle schrieb:
Wenn wir uns in diesem Forum nur auf Dinge beschränken wollten, die nicht auch anderswo nachzulesen oder zu erfragen wären, wäre es hier ziemlich leer. Aber manchem ist halt nichts zu blöd, um dieses organisierte Versagen eines Verkehrsunternehmens schönzureden.
Das hat nichts mit schönreden zu tun, da ich a) mit dem Verkehrsunternehmen nicht zu tun habe und b) ja auch finde, dass da gewaltig was schiefläuft in dem Laden.
Aber diese "Paragraphenreiterei" und ob es genehmigt ist oder nicht, ändert im Endeffekt was für den Fahrgast? Genau, rein gar nichts. ...
Also macht jetzt jeder, was er will? So wie in Mülheim? Bei den handelnden Personen wird man hüben wie drüben auf bekannte Namen stoßen. Diese zarten Naturen wollen wir doch nicht am heiligen Sonntag mit irgendwelchen Paragraphen behelligen, was?

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 10.02.19 17:05

TW152 schrieb:
Aber diese "Paragraphenreiterei" und ob es genehmigt ist oder nicht, ändert im Endeffekt was für den Fahrgast? Genau, rein gar nichts.
Außer, dass er sich vielleicht rühmen kann, in einem Bus des konzessionierten Linienverkehrs unterwegs zu sein...
Die Bezirksregierung wird schon ganz gut wissen, was da seit Jahren in Duisburg abgeht.

Ich glaube kaum, dass die Bezirksregierung sich ihre Infirmationen aus DSO holt. Insofern ist auch die Unterstellung von Denunziantum reichlich absurd. Aber du wirst schon wissen, warum du derart ausfallend wirst.

Das PBefG dient nicht nur dem Schutz redlich handelnder Unternehmen, sondern auch dem Verbraucherschutz. Es hat u. a auch genau den Zweck, die Fahrgäste vor Verkehrsunternehmen zu schützen, die meinen, in einer Straßenbahnkonzession permanten Busverkehr betreiben zu können, weil das billiger ist, als die (zudem mit öffentlichen Fördermitteln beschafften) Straßenbahnen instandzuhalten.

Leider wird das PBefG generell nur sehr lückenhaft durchgesetzt, faktisch haben die Bezirksregierungen und Landesverwaltungsämter nur sehr begrenzte Chancen, wenn Verkehrsunternehmen wie in Duisburg oder Mülheim nur dreist genug auftreten. An der Stelle liegt durchaus ein politischer Mangel vor.

Im übrigen kann es durchaus sein, dass die DVG die "SEV"-Linien mit einer Buskonzession betreiben. Dann allerdings hätte der Beiteag ins Busforum gehört.

[DU] SEV 901 dauert noch

geschrieben von: Dorander

Datum: 10.02.19 17:23

Die DVG schreibt zum Thema:

Zitat:
Der ursprüngliche Plan war, bis Ende 2018 insgesamt 30 von 45 Fahrzeugen zu sanieren. Damit liegen wir voll im Soll, denn aktuell sind 28 Bahnen wieder im Einsatz. Im Laufe der Zeit haben wir uns dann entschieden acht weitere Fahrzeuge zu sanieren ..., der sichere Betrieb hat für uns immer Priorität, daher ersetzen teilweise Busse Streckenabschnitte, auf denen sonst Bahnen fahren. Mit dem Ende des Sanierungsprogramms, voraussichtlich im Sommer 2019, sollen dort aber wieder Bahnen zum Einsatz kommen.

quelle: [www.dvg-duisburg.de]

p.s.: Der Proberaum meiner Band liegt in Laar und ich nutze die SL 901 incl. SEV häufiger. Klappt ganz gut ...

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: ulrich

Datum: 10.02.19 20:16

Das hast du da ja auch in einigen Ecken der Stadt.

Ulrich

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: TW152

Datum: 10.02.19 21:14

Ich habe nirgends behauptet, dass die Bezirksregierung ihre Informationen aus einem Hobbyforum bezieht, sondern eher gemeint, dass wenn diese schon hier stehen, dort mit Sicherheit auch bekannt sind. Der SEV läuft ja auch nicht erst seit gestern.
Vielmehr habe ich wohl den Fehler begangen, auf die - sicherlich nicht ganz unbewusst - etwas provokant formulierte Ausgangsfrage zur Konzession einzugehen, bei der sich mir nachwievor nicht ganz erschließt, welche konkrete Antwort man sich hier erhofft hat und welche Konsequenzen daraus gezogen hätte.
Die Antwort kann sowieso nur die Behörde oder das Verkehrsunternehmen geben.
Dass das Prozedere in Duisburg nicht zumutbar ist, vorallem in dieser Zeitspanne, finde ich ja auch und deswegen beende ich diese Diskussion jetzt lieber.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.19 21:15.

Re: [DU] Dauer-SEV-901 ärgert Duisburgs Bürger

geschrieben von: M6D

Datum: 11.02.19 09:36

Der Zustand ist für die Fahrgäste alles andere als optimal - ja!

Es stellt sich aber die Frage, warum es überhaupt so weit gekommen ist und warum daraus keine personellen Konsequenzen gezogen wurden.