DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

sagichnet schrieb:
kaufhalle schrieb:
...ein 20-min-Takt ist eigentlich eine Zumutung (wenn auch eine inzwischen 40 Jahre alte), wofür man natürlich nachkaufen müsste.
So alt noch nicht, da bis etwa 2000 sich vier Linien in Görlitz überlagerten.

Nicht so wirklich. Der 20-min-Takt auf 2 Linien mit Überlagerung nur in der Innenstadt wurde 1979 eingeführt, einheitlich für die ganze Woche (oder auch: Wochenendtakt die ganze Woche über). Mit der Neubaustrecke nach Königshufen änderte sich das durch Überlagerung von 2 Linien - auf Kosten der Strecke nach Rauschwalde, die "vorübergehend" stillgelegt wurde, und der Strecke zur Virchowstraße, die nur noch alle 30 min mit T57 bedient wurde. Ende der 80er Jahre kam dann für wenige Jahre noch die SL 4 als HVZ-Verstärker hinzu, aber der 20-min-Grundtakt blieb. Die Überlagerung von zwei Linien auf der auf neue Trasse verlegte Strecke nach Weinhübel ist ein Nachwendeprodukt. Geblieben ist die Überlagerung nach Königshufen, wenn auch inzwischen mit unterschiedlichen Endhaltestellen. So was wie konsequenten Decklinienbetrieb hat es nicht gegeben. Aber das Angebot im letzten Jahrzehnt der DDR war in Görlitz derart traurig, dass selbst das heutige Sparangebot nicht wirklich schlechter ist.

Strabalex schrieb:
kaufhalle schrieb:
wäre man mit einzelnen E-Wagen mit KT4D eher besser dran als mit überlangen Stammfahrzeugen. Bei generell steigender Nachfrage dagegen würde ich eher auf Taktverdichtung setzen.

Ja du hast recht! Aber dazu müssen wirklich alle KT4D Betriebsfähig sein.. Derzeit sind 303,310,313,318 Abgestellt wobei 303 und 318 wohl nie wieder in den Einsatz gehen werden!
Da wird es knapp mit der Reserve für E-Wagen und Doppeltraktionen.

Ich denke da eher an die Zeit nach Neuwagenbeschaffung. Solange es nur um E-Wagen geht (vermutlich reichen da einzelne Fahrten), kann man das sicher mit KT4D-Resten erledigen. Für eine generelle Taktverdichtung müsste man entsprechend mehr Neuwagen kaufen, das ginge nicht mehr mit KT4D.
Ja ich meine ja auch das 8 Wagen nicht reichen! Mindestens 10 oder sogar 12 Neuwagen müssten es schon sein. Ich verstehe nicht wie man 2016 bei diesem "Status Quo" nur so ein mist verzapfen konnte?!
Ich denke Trillmich wirds schon gerade Biegen und wenn es schon wieder Städtisch ist kann man ja noch vieles verbessern auch ohne den "Status Quo".
Strabalex schrieb:
Ja ich meine ja auch das 8 Wagen nicht reichen! Mindestens 10 oder sogar 12 Neuwagen müssten es schon sein. Ich verstehe nicht wie man 2016 bei diesem "Status Quo" nur so ein mist verzapfen konnte?!
Ich denke Trillmich wirds schon gerade Biegen und wenn es schon wieder Städtisch ist kann man ja noch vieles verbessern auch ohne den "Status Quo".

Doch, für das derzeitige Angebot reichen 8 Wagen völlig aus. Das ist entgegen dem sonstigen Trend auch eine Beschaffung, die es ermöglicht, das alte Zeugs komplett aus dem Verkehr zu ziehen, da braucht man auch für irgendwelche Reservezwecke nichts mehr. An die Notwendigkeit der genannten E-Wagen glaube ich auch nicht. Wo man die Zuglänge nur um den Faktor 2 verlängern kann, sind die langen Züge meistens nicht so wirkluch ausgelastet. Und natürlich basiert die Ausschreibung auf dem derzeitigen Verkehrsangebot und nicht auf Wünschen zur Taktverdichtung.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -