DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Guten Abend,

im Kleinprofilnetz der Berliner U-Bahn finden seit dem 04.01. und noch bis Ende Februar umfangreiche Weichen-Erneuerungsarbeiten rund um den Wittenbergplatz statt. Das Kleinprofilnetz ist dadurch in mehrere Teilstrecken zerstückelt:

- Warschauer Brücke - Uhlandstraße als U1

- Pankow - Gleisdreieck als U2

- Zoologischer Garten - Ruhleben ebenfalls als U2

- Spichernstraße - Krumme Lanke als U3

Die U4 fährt ihren gewohnten Weg und ist nicht von den Bauarbeiten betroffen. Mich interessiert nun, wie die Anbindung an die Werkstatt realisiert ist? Für die beiden Teilabschnitte der U2 sind mir Übergänge zum Großprofilnetz bekannt. Die Züge der nördlichen U2 können also - mit erheblichen Umwegen - die Betriebswerkstatt Grunewald erreichen. Wie sieht es aber für die U3-Teilstrecke aus? Gibt es dort auch einen Übergang zum Großprofilnetz? Oder werden die Züge regelmäßig über die Baustelle getauscht?, sofern immer ein Gleis befahrbar bleibt?

Übrigens gibt es nur sehr eingeschränkt SEV. Die Fahrgäste werden vielmehr gebeten, die Baustellenabschnitte mit der U1 bzw U9 zu umfahren, statt z.B. zwischen Mendelsohn-Bartholdy-Park und Ernst-Reuter-Platz direkt mit der U2 zu fahren also am Gleisdreieck, am Kurfürstendamm und nochmals am Zoo umzusteigen. Ein Umstand, der in der Berliner Tagespresse für viel Wirbel sorgt. Immerhin ist der Takt der U1 verdichtet und es kommen Vollzüge zum Einsatz.

Grüße aus Wetzlar

Friedrich Lang
Für die Überführung von Zügen kann die Baustelle temporär und natürlich nur extrem eingeschränkt befahren werden.

Näheres hier:

[www.bahninfo-forum.de]
Hallo,

die Frage kann man direkt auf das Großprofil erweitern: Da die Strecke zwischen Grenzallee und Britz Süd gesperrt ist, ist das Bw Britz vom Rest des Großprofils abgeschnitten. Somit bliebe nur die Hw Seestraße für die Wartung und Instandhaltung aller Fahrzeuge für die Linien U6-U9. Da die BVG einen völligen Zusammenbruch des Betriebs vermeiden und ein Aufgabentausch zwischen beiden Standorten vmtl. unmöglich ist, wird man aber wohl vereinzelte Zugfahrten durchführen müssen. Weiß da jemand näheres?

Edit: Danke, wird auch weiter unten im Link erklärt! Tägliche Unterbrechung der Arbeiten, erwartungsgemäß.

Gruß Flo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.19 00:15.
Tramfreak schrieb:
Für die Überführung von Zügen kann die Baustelle temporär und natürlich nur extrem eingeschränkt befahren werden.

Da ein Gleis für die Baulogistik befahrbar gehalten werden muß können auf diesem Gleis auch die Züge außerhalb der Bauphase überführt werden. Erstmals erfolgt das in der kommenden Nacht wo mehrere Züge ausgetauscht werden.

Knut