DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Hallo zusammen,

ich würde gerne vor der Stilllegung noch die Überlandstraßenbahn bei Papenholz besuchen. Welche Fahrzeuge sind dort unterwegs? Ich habe bereits Bilder der Linie 310 aus der Bochumer Innenstadt, dabei waren es immer NF6D oder M6S die auf der 310 im Einsatz waren. (Die Variobahnen dürfen glaube ich nicht auf die alte Strecke wegen Kurvenradien?) Wie sieht es dort aktuell aus, werden nur M6S auf der 310 eingesetzt oder auch NF6D?

Danke für eure Antworten,
Simon
SimonHier schrieb:
Hallo zusammen,

ich würde gerne vor der Stilllegung noch die Überlandstraßenbahn bei Papenholz besuchen. Welche Fahrzeuge sind dort unterwegs? Ich habe bereits Bilder der Linie 310 aus der Bochumer Innenstadt, dabei waren es immer NF6D oder M6S die auf der 310 im Einsatz waren. (Die Variobahnen dürfen glaube ich nicht auf die alte Strecke wegen Kurvenradien?) Wie sieht es dort aktuell aus, werden nur M6S auf der 310 eingesetzt oder auch NF6D?

Danke für eure Antworten,
Simon
MGT6D noch nie bzw nur Einrücken zum Btf Engelsburg, da sie angeblich nicht durch die Radien im Bereich Am Hommengraben kommen sollen.

Die Stilllegung wird sich wohl noch bedingt durch Verspätung bei den Bauarbeiten noch um ein Jahr verzögern. Samstags bis Nachmittags ist übrigens 15 Min Takt, Sonntags nur 30, werktags tagsüber 20 Minuten Takt.

Viel Spaß beim Fotografieren😃
Hallo und danke für Deine Antwort,

das heißt, wenn nichts unvorgesehenes geschieht wie zum Beispiel in Wuppertal, dann können wir die M6S noch im Sommer erleben, das freut mich :) Bei dem Takt bietet es sich ja wirklich an Samstags zu fahren, vor allem weil auf den meisten anderen Strecken dann weniger Betrieb ist. Eine Frage zum Einsatz der MGT6D noch: Ich habe an der Haltestelle Rathaus (am 21. Mai 2017 laut EXIF-Daten) einen MGT6D mit Zielschild Heven Dorf fotografiert, also ist der entweder doch durch die Engstelle gefahren oder die Bogestra schildert bei Einrückern trotzdem die reguläre Endhaltestelle?

https://s15.directupload.net/images/190107/t8p9hk37.jpg


Viele Grüße,
Simon
SimonHier schrieb:
Hallo und danke für Deine Antwort,

das heißt, wenn nichts unvorgesehenes geschieht wie zum Beispiel in Wuppertal, dann können wir die M6S noch im Sommer erleben, das freut mich :) Bei dem Takt bietet es sich ja wirklich an Samstags zu fahren, vor allem weil auf den meisten anderen Strecken dann weniger Betrieb ist. Eine Frage zum Einsatz der MGT6D noch: Ich habe an der Haltestelle Rathaus (am 21. Mai 2017 laut EXIF-Daten) einen MGT6D mit Zielschild Heven Dorf fotografiert, also ist der entweder doch durch die Engstelle gefahren oder die Bogestra schildert bei Einrückern trotzdem die reguläre Endhaltestelle?

[s15.directupload.net]


Viele Grüße,
Simon
Moin,

zum Aufnahmezeitpunkt dürfte wegen einer Baustelle SEV zwischen BO-Laer und Witten gewesen sein, da kamen nämlich zwischen Höntrop und Opel Werk 1 Variobahnen und NF6D zum Einsatz, die dann Witten-Heven geschildert haben. Ab Unterstr. dürfen AFAIK aus dem aktuellen Fahrzeugpark nur die M6S sowie die historischen und Arbeitswagen die Strecke befahren.

http://abload.de/img/_dsc0498-001.nefpcswz.jpg

Weitere Bilder von mir sind unter [www.flickr.com] zu finden
SimonHier schrieb:
Hallo und danke für Deine Antwort,

das heißt, wenn nichts unvorgesehenes geschieht wie zum Beispiel in Wuppertal, dann können wir die M6S noch im Sommer erleben, das freut mich :) Bei dem Takt bietet es sich ja wirklich an Samstags zu fahren, vor allem weil auf den meisten anderen Strecken dann weniger Betrieb ist. Eine Frage zum Einsatz der MGT6D noch: Ich habe an der Haltestelle Rathaus (am 21. Mai 2017 laut EXIF-Daten) einen MGT6D mit Zielschild Heven Dorf fotografiert, also ist der entweder doch durch die Engstelle gefahren oder die Bogestra schildert bei Einrückern trotzdem die reguläre Endhaltestelle?

[s15.directupload.net]


Viele Grüße,
Simon
Du kannst auch noch weit über den Sommer hinaus die M6S ablichten, da Variobahnen erst ab 2020 dort fahren werden ;-). In den Medien konnte man lesen, dass auf jeden Fall mit dem Lückenschluss zwischen Rudolf-Steiner-Schule und Papenholz nicht im Jahr 2019 gerechnet werden kann und damit auch keine Variobahnen fahren können.

Die MGT6D haben zum Beispiel auch ein Verbot für den Abschnitt Unterstr. bis Langendreer S. Ich kann mir vorstellen, dass Heven Dorf nur angegeben war, um die Richtung anzugeben bzgl. dessen, dass man mit dem Fahrzeug eine Umsteigemöglichkeit nach Heven Dorf hat oder ähnliches und nicht als Ziel als solches.

Ich habe definitiv noch nie ein Fahrzeug dieser Baureihe in Witten gesehen, alleine schon aus dem Grund der engen Kurven am Honnengraben.
DavMa83 schrieb:
alleine schon aus dem Grund der engen Kurven am Honnengraben.
So eng sehen sie aus der Luft gar nicht aus, die Kurve aus der Kohlenstraße zur (H) Wattenscheider Straße erscheint mir wesentlich enger. Ich tippe ja eher auf die allgemeine Gleislage bzw. Gewichtsgründe wegen der Brücke. Warum die NF6D nicht nach Langendreer dürfen, frage ich mich auch nach wie vor.

NF6D mit Witten als Ziel fuhren immer, wenn der für sie verbotene Abschnitt im SEV bedient wurde, das wurde hier schon richtig festgestellt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.01.19 18:18.
THU schrieb:
DavMa83 schrieb:
alleine schon aus dem Grund der engen Kurven am Honnengraben.
So eng sehen sie aus der Luft gar nicht aus, die Kurve aus der Kohlenstraße zur (H) Wattenscheider Straße erscheint mir wesentlich enger. Ich tippe ja eher auf die allgemeine Gleislage bzw. Gewichtsgründe wegen der Brücke. Warum die NF6D nicht nach Langendreer dürfen, frage ich mich auch nach wie vor.

NF6D mit Witten als Ziel fuhren immer, wenn der für sie verbotene Abschnitt im SEV bedient wurde, das wurde hier schon richtig festgestellt.
Also grade die Kurve zwischen Urbanusstr. und Honnengraben von/zur Hauptstraße ist schon sehr eng, dort fahren selbst die jetzigen ziemlich langsam. Und Luftbilder täuschen auch sehr oft, finde da lassen sich Kurven nicht immer so einschätzen, wie sie wirklich sind. Gibt ja auch enge Kurven, die sich trotzdem doch noch relativ zügig befahren lassen. Bei der Kurve wie gesagt ist das fast schon Schrittgeschwindigkeit.

Und bezüglich der NF6D, an einigen Stationen hätte man mit diesen bereits niederflurgerechten Verkehr anbieten können. Denn die Haltestellen vom Marienhospital bis Witten Bahnhofstr. oder z.B. auch die H-Crengeldanz oder H-Sprockhöveler Str. sind bereits schon niederflurgerecht. Bin echt mal gespannt, ob der Termin 2020 diesmal auch wirklich eingehalten wird, die Bahn sollte ja schon 2017 fertig sein.
Dachte immer, daß Witten Bahnhof bis Heven Dorf keine 30 m langen Fahrzeuge im Begegnungsabschnitt zulassen würde und daher keine MGT6D oder Varios dort fahren dürften. Aber es ist dann wohl die "schwierige" Kurverei über die A44 hinweg. UNGLAUBLICH!! Unter der aus dem Ort heraus verlegten quietschenden Straßenbahn die DüBoDo (6-spurig?) - mitten im größten Ballungsraum Westeuropas. Das gibt es in der Ile de France nicht. Wohl eher auf dem Balkan!!


Grüße vom ex-Wuppertaler

TW 239
PL schrieb:
Dachte immer, daß Witten Bahnhof bis Heven Dorf keine 30 m langen Fahrzeuge im Begegnungsabschnitt zulassen würde und daher keine MGT6D oder Varios dort fahren dürften.
Das war einmal, die beiden Ausweichen Hans-Böckler Str. und Heven Hellweg wurden bei den Umbauarbeiten in den letzten Jahren für 30 Meter Fahrzeuge ertüchtigt.

http://abload.de/img/_dsc0498-001.nefpcswz.jpg

Weitere Bilder von mir sind unter [www.flickr.com] zu finden
Zitat
Ich habe definitiv noch nie ein Fahrzeug dieser Baureihe in Witten gesehen, alleine schon aus dem Grund der engen Kurven am Honnengraben.
Sicher? So eng ist das gerade an dieser Stelle wirklich nicht:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e6/J33_320_Hp_Am_Honnengraben%2C_Autobahnbr%C3%BCcke.jpg/1280px-J33_320_Hp_Am_Honnengraben%2C_Autobahnbr%C3%BCcke.jpg

Im Hintergrund könnte der Bogen vor allem in Richtung Heven enger sein, eventuell auch am Rathaus Witten oder an der Ecke Herbeder/Hans-Böckler-Straße. In Halle gibt es ebenfalls sehr ähnliche Wagen und mit den engen Bögen kommen die offensichtlich ganz gut klar. Sollte die zumindest etwas eigenwillige Laufwerkskonstruktion des Mittelteils auch hier wieder das eigentliche Problem sein?

Falk
Die auf dem Bild "untere" Kurve wird sicherlich wg der Weiche langsam befahren, die ist doch (meine ich) als eine der wenigen Weichen im BOGESTRA Land nicht verriegelt?

Fahrdynamisch schwierig ist eigentlich eher die Kurve direkt nach der (H) im Ümminger Feld, links hoch direkt in einer dicken Steigung.
Da musste die BOGESTRA sogar 2018?2017? nochmals die Gleise erneuern.
Da haben im Herbst sogar die M6 ihre Probleme.

Ansonsten gibt es wohl wie beim MGT6D Verbot auf der neuen 310 so "spezielle" Gründe die es offiziell nicht zu lesen gibt.

So ist das halt im BOGESTRA Land..

Schienenersatzverkehr

geschrieben von: Ritzenschiebersson

Datum: 09.01.19 20:45

> Ich habe an der Haltestelle Rathaus (am 21. Mai 2017 laut EXIF-Daten) einen MGT6D mit Zielschild Heven Dorf fotografiert<

Hallo Simon,

Schienenersatzverkehr (SEV) fand in der Zeit vom Freitag, 19.5.2017 19:00 Uhr bis Sonntag, 21.5.2017 Betriebsschluss statt. Die Bahnen fuhren bis Bochum Laer Mark 51°7; von dort aus ging's weiter mit dem Bus nach Witten. Auch bei SEV wird bei der BoGeStra traditionell das Endziel geschildert.

Gruß
Ritzenschiebersson
falk schrieb:
Zitat
Ich habe definitiv noch nie ein Fahrzeug dieser Baureihe in Witten gesehen, alleine schon aus dem Grund der engen Kurven am Honnengraben.
Sicher? So eng ist das gerade an dieser Stelle wirklich nicht:

[upload.wikimedia.org]

Im Hintergrund könnte der Bogen vor allem in Richtung Heven enger sein, eventuell auch am Rathaus Witten oder an der Ecke Herbeder/Hans-Böckler-Straße. In Halle gibt es ebenfalls sehr ähnliche Wagen und mit den engen Bögen kommen die offensichtlich ganz gut klar. Sollte die zumindest etwas eigenwillige Laufwerkskonstruktion des Mittelteils auch hier wieder das eigentliche Problem sein?

Falk
Die im Hintergrund würde auch sicherlich ohne Weichen nicht viel flotter befahren, das hat schon einen ordentlichen engen Bogen dort. Allerdings ist die Kurve am Ümminger Feld deutlich langgezogener.

Richtung Heven sind die Bögen auch nicht enger als z.B. die vom Papenholz kommend vorm Crengeldanz an der Brücke. Wenn die Variobahnen diese Kurve vom Radius her schaffen, dann sollten die anderen Richtung Heven auch kein Problem sein. Die am Rathaus Witten wird sogar relativ zügig befahren ohne abruptes Abbremsen, da merkt man keine großen Probleme.