DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: ArbTW980

Datum: 04.12.18 23:32

Schnabend Forengemeinde,

die Freunde der gepflegten Montag-Nachmittag-Schrauberei waren gestern am Betriebshof Nette zusammengekommen, um "scheibchenweise" an den aktuellen Projekten weiter voranzukommen.

Nachdem wir bei der Restaurierung von Gt8 87 (DÜWAG, Bj. 1969) bereits einschlägige Erfahrungen gemacht hatten, war schnell klar, dass es gerade bei der geneigten Frontscheibe des Sambawagens auf 4 versierte, interaktive Hände ankommen würde, um diese mittels der Alu-Schraubleisten mit den seitlichen Rundscheiben und dem oben quer liegenden Dreh-Ausstellfenster wieder ordentlich zu einer stabilen Fahrerstandsverglasung zusammenzufügen. Zuvor waren die original gewölbten Plexiglasscheiben des Dortmunder Großraumwagens gesäubert und mithilfe der chemisch korrekt zusammengestellten Putzmittel poliert worden. Das vorläufige Arbeitsergebnis auf Flur II sah dann so aus:
IMG_5094.JPG
Großraumwagen von hinten mit Verglasung - jetzt noch "Sidolin Streifenfrei" und alles wirkt wie neu...

Auf dem Foto ist ebenfalls gut zu erkennen: Auch an den Einstiegen wurde weiter gearbeitet, die Trittstufen hinten wurden entrostet und lackiert. Die Alu-Trittleisten wurden ebenfalls aufgearbeitet und neu eingenietet.
Die aufgearbeiteten Blinker und die fertigen Spiegelhalter sind bereits montiert, auch die hintere Rammbohle ist schon dunkelbraun lackiert worden und wird in den kommenden Tagen ebenso wie der Bremsluftschlauch dann zur optischen Komplettierung des Heck-Fahrerstands beim Samba beitragen. Den Abschluß bilden hier dann die Montage der Ziel- und Linienschildkasten-Verglasung, sowie die Montage der umlaufenden Alu-Regenrinne am Dachkranz und der Alu-Zierleiste unter den Fenstern.

Schließlich erhielten die Türen ihren finalen Anstrich. Dabei wurde darauf geachtet, unten nicht - wie bei den GT8 - einen schmalen elfenbeinfarbenen Zierstreifen zu ziehen, sondern den unteren Teil komplett in Stadtwerkebraun auszuführen.

IMG_5095.JPG
Drei von fünf - Sambatüren in finalem Lackkleid - ganz rechts die vordere Einzeltür mit dem Vierkant-Verschluß unten rechts neben dem Gelenk

Jetzt geht es an das Komplettieren der Türen, dann an deren Wiedereinbau. Mit großen Schritten geht die Außen-Instandsetzung unseres Dortmunder Großraumwagens voran, allerdings gibt es immer wieder kleine bis mittlere Herausforderungen: Die Reflektor-Sockel vorn zum Beispiel, die im Zuge der Arbeitswagen-Umrüstung bei den Dortmunder Stadtwerken profan angeschweißten Winkelblechen wichen, können nicht einfach durch vorhandene Sockel anderer Fahrzeugtypen ersetzt werden: Zwischen den Klappenunterkanten der Sambafront und der breiten dunkelbraunen Rammbohle ist nicht genügend Platz für DÜWAG-Standard-Sockel mit Verschraubung oben und unten - es müssen stattdessen etwas kleinere her mit seitlicher Verschraubung - aber find die mal... - Hier sind wir für zielführende Tipps (PM!) sehr dankbar!

Auch am Henschel-Gelenkbus 30 (Bj. 1962, ex Oberleitungs-Gelenkbus der Stadtwerke Trier) in der neuen Wagenhalle geht es mächtig voran: Bis auf die Frontscheinwerfer (wegen noch fehlender 24-Volt-Biluxbirnen) wurden alle Beleuchtungselemente verbaut und angeschlossen, zudem wurden von den frisch gelieferten Seitenscheiben bereits fünf Stück eingezogen. Der Rest folgt im Laufe der kommenden Wochen.

Aktuelle Termine unter [bahnhof-mooskamp.de]

Re: [DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: bendo2k

Datum: 05.12.18 07:33

Hallo,

vielen Dank für den Tollen Bericht. Ich freue mich immer sehr, die Fortschritte sehen zu könne. Denn so detailreich sind diese bei den Öffnungstagen in Nette gar nicht zu bestaunen!
Weiter so!

Gruß
Ben