DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: a.kociok

Datum: 13.04.18 23:36

Guten Tag,



ich bin im Forum auf folgenden guten Beitrag gestoßen:
Beitrag



Enthalten ist folgendes Bild des Fahrerstandes eines M6D


http://abload.de/img/m12131767fsz.jpg



Kann mir jemand die Funktion der einzelnen Tasten aufschlüsseln? Die Piktogramme sind zum Teil nicht besonders eindeutig. Aus Süddeutschland kenne ich nämlich immer nur in Worten ausgeschriebene Beschriftung (Siehe Heidelberg GT8)!


http://up.picr.de/32387913vk.jpg



Danke euch!

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: Sebastian Woelk

Datum: 13.04.18 23:51

Also einige Symbole kommen mir aus dem GT6 590 der TWSB bekannt vor...


rechts vom Tacho:

obere Reihe von rechts nach links: Federspeicherbremse - Tür 1 auf - Warnblinker - Türbeleuchtung - ??? - 4x ???
untere Reihe von rechts nach links: Blinker rechts - Blinker links - Weiche rechts - Weiche links - Anforderung Kinderwagen (Lichtschranke aus) - 2x ??? - Türfreigabe rechts - Türfreigabe links

links vom Tacho:

obere Reihe von rechts nach links: Spiegel ein- bzw. ausklappen - Notbremse - Scheibenheizung(?) - 2x Scheibenwischer (Intervall und Dauer?) - Scheibenheizung (Warmluftgebläse) - Scheibengebläse (Kaltluft ) - 2x ???
untere Reihe von rechts nach links: Grünschleife (Türen geschlossen) - den Rest kann ich nicht wirklich erkennen oder deuten...

Bei TW 590 der TWSB waren einige der Funktionen nicht vorhanden, es waren zahlreihe Taster ohne Symbolik verbaut. Keine Ahnung ob da seitens der TWSB auch Taster abgeklemmt wurden welche bei der Bogestra eine Funktion hatten z.B. für die Zugsicherung o.ä. im Tunnel...


Viele Grüße
Sebastian Woelk

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: a.kociok

Datum: 13.04.18 23:57

Moin,

das schon mal ein guter Anfang, so weit war ich ungefähr auch. Bei Türfreigeben war ich mir noch nicht sicher. Die Abgewätzen Schalter neben der Türfreigabe müsste die Vorwahl für die ausfahrbare Trittstufe sein.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: modellbahnhof

Datum: 14.04.18 04:19

Hallo zusammen,

ich denke mal daß es bei den Bogestra Wagen ähnlich sein müsste - ich kann leider nur für die sprechen:
( und auch nicht mehr für die letzten 15 Jahre - es kann sich da natürlich was geändert haben )

Die Türfreigabe erfolgt nicht mit den beiden Richtungsdruckschaltern ( ganz links in der unteren rechten Reihe ).
Damit wird nur die Seite vorgewählt, auf der die Türen öffnen werden.
Die Türfreigabe erfolgt mit der grünen Taste ( und den 6 Löchern ) ganz rechts im unteren linken Feld.
Wenn man diesen Schalter drückt, öffnen die Türen bei denen die Fahrgäste vorher an der Tür auf die Taste "Haltewunsch / Tür auf" gedrückt haben.
Gleichzeitig geht an den Außentastern die Beleuchtung an und man kann die Tür dann auch von dort öffnen.
Wenn man diesen Schalter wieder drückt, schliessen die Türen nach kurzer Zeit. Wenn die Türen verschlossen sind und die Klaptrittstufen eingefahren sind, leuchtet dieser Schalter dann grün und man hört ein einzelnes Kling, so ähnlich wie diese Glocken z.B. an der Rezeption, wo man draufhaut.

Wenn man das Türenschliessen beschleunigen will, drückt man 2 Tasten weiter links das gelbe "T".
Dann schliessen die Türen sofort nach Freigabe der Lichtschranken.
Das Feld dazwischen ist ein Haltestellenzeichen, das aufleuchtet, wenn ein Fahrgast an der Tür auf die Taste "Haltewunsch / Tür auf" gedrückt hat.
Gleichzeitig hört man auch ein kurzes Tuten eines Summers.

Der Kinderwagenschalter hält die geöffneten Türen offen. Die gingen sonst nach kurzer Zeit von alleine zu.
Damit konnte man auch nicht die restlichen Türen zwangsöffnen ( was bei den neueren Wagen geht ).
Mit der Taste für die vordere Tür konnte man auch nur die Tür in Fahrtrichtung rechts öffnen Die erste Tür auf der linken Seite lies sich bei linksseitigem Einstieg auch nur vom Fahrgast öffnen.

Die linken Taster im rechten oberen Feld sind für den Funk: ( von Links nach rechts )
Sprechen/Senden, Mithören aus, Mithören, Fahrgastdurchsage, ( das rote kenn ich nicht )

Noch 1-2 Sätze zu dem grauen Griff:
Der Taster, den man links sieht, ist für die Glocke.
Unten drunter sind noch 2 Taster: Magnetschienenbremse und Sanden.

Ich weiß nicht wie das in MH ist, aber wenn man bei der Bogestra den Sollwertgeber schnell in die letzte Bremsstellung reisst,
dann spricht auch die Magnetschienenbremse gleichzeitig mit an.


MFG
MBF



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 04:27.
Ich finde diesen Thread schon interessant.
Die Anordnung ist aber in jeder Stadt anders, sehe ich.
Es gibt auch Fahrzeuge, wo noch ein drittes Feld rechts ist.
Ich zeige euch mal Bilder von SWK Krefeld 834 und Ruhrbahn Essen 1401:
https://farm1.staticflickr.com/792/41444532521_4a23dea93a_b.jpg

https://farm1.staticflickr.com/802/26573427407_787bd35314_b.jpg

Wenn ich die Beiträge von bisher lese, scheint mir das so, als wären das alles etwas "nebensächlichere" Funktionen(auch wenn z.B. Tür öffnen wichtig ist)
Wo sind die Funktionen wie Oberleitung anschließen, Scheinwerfer usw.?
Und: Das große - ja so eine Art Kurbel - ist ja zum Bremsen und Beschleunigen oder?
Braucht man einen Schlüssel, damit man die Straßenbahn ansteuern kann(falls der im Betriebshof steht)?
Kann mir alles weitere auf der linken Seite mir erklären, ich verstehe es nicht so ganz...
Hier ein Foto von der linken Seite Fahrerraum, SWK M8C 838 - 10.4.2015
https://farm1.staticflickr.com/883/39635826900_7ee6bd03c0_b.jpg

So weit ich weiß, macht man Ticketverkäufe mit diesem Gerät - ebenfalls gibt man aber doch hier die Linie und Kursnummer ein, oder?
Und das wird dann hier angezeigt.
Außerdem sieht man Funk-Einstellungen:
(SWK M8C 844, aber man sieht nur die linke Seite von dem Bordrechnersterung:)
https://farm1.staticflickr.com/819/27572952618_4a19e42e22_b.jpg

weiß jemand übrigens, was "Route: 6" bedeuten soll: Alles andere verstehe ich hier auf dem Bordrechner.

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 08:48.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: 143 905-8

Datum: 14.04.18 08:48

Hallo,

ja, die Tastenbelegung ist zwischen den M-Wagen überall unterschiedlich. Selbst die Bochumer M6S und M6C hatten unterschiedliche Tastbelegungen.
Die M6C hatten noch ein drittes Feld rechts, wo man zwischen K1 (Tunnelfunk), K2 (GE) und K3 (BO) umschalten konnte. Die M6S haben das dritte Feld nicht, da wird unten irgendwo umgeschaltet.

Außerdem wurde im dritten Feld das Mikrofon eingeschaltet für die durchsagen. In den M6S erfolgt dies durch den roten/grünen Knopf rechts. Außerdem hatten die M6C einen Notruf-Taster auf der rechten Seite und zwei bis drei Weitere Tasten die ich nicht näher kenne.
[www.bkcw-bahnbilder.de]

Außerdem haben die M6S für ihre letzten Monate ja auch noch neue Bordcomputer erhalten.

Interessant wird es bei den ex-Dortmunder N8C in Gdansk. Da wurde die Tastenbelgung nach der Modernisierung einfach übernommen. Die einige Tasten rechts sind leer abgeklemmt da sich dort auch ein "U" Taster, vermutlich für die Tunnelsicherung, befunden hat.
[tramwaje.gdanskie.info]

Wenn ich mich richtig zurückerrinere wurden im Tunnel bei den N8C in Dortmund immer alle Türen geöffnet. Oberirdisch musste man die "Haltwunsch/Tür Auf Taste" betätigen. Hing das etwa mit der Tunnelsicherung irgendwie zusammen? In Bochum/Essen/Mülheim geschieht dies ja nicht. Auch "in der Familie" bei den GT8SU wird dies ja so nicht praktiziert .



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 08:56.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: Samba Tw 303

Datum: 14.04.18 10:03

Wenn man in Dortmund die Kinderwagentaste gedrückt hat wurde anders als bei den anderen VRR Betrieben, nachdem man die Türfreigabe gedrückt hat alle Türen zwangsgeöffnet.

Wenn man in Dortmund den U Taster gedrückt hat wurde bei Türfreigabe insbesondere folgendes ausgelöst:

- 1. Türflügel der Vordertür gesperrt

- Es werden keine Trittstufen ausgefahren

- Entwerter gesperrt


Allerdings konnte man auch die Trittstufen und die Blockierung des ersten Türflügel mit jeweils einem seperaten Taster sperren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 10:06.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: M.

Datum: 14.04.18 10:15

143 905-8 schrieb:
Auch "in der Familie" bei den GT8SU wird dies ja so nicht praktiziert .
Bei den GT8SU kann man "zentrales öffnen" vorwählen. Dann gehen beim Bahnsteighalt (in automatischer Fahrt) alle Türen gleichzeitig auf. In manueller Fahrt dann beim einlegen der Türfreigabe. Der GT8S (und GT6, GT8) hatten diese Möglichkeit nicht. Da gingen alle Türen (außer der ersten) nur über Fahrgastselbstbedienung und schlossen 4 Sekunden nachdem die Lichtschranke frei wurde.

Gruß
M.

Re: Routen auf dem Bordrechner

geschrieben von: Allberto

Datum: 14.04.18 13:38

StraßenbahnFanBobo2003 schrieb:
weiß jemand übrigens, was "Route: 6" bedeuten soll: Alles andere verstehe ich hier auf dem Bordrechner.
So kenne ich das von den Programmen mehrerer Busunternehmen: Auf fast jeder Linie gibt es in jeder Fahrtrichtung mehrere Routen, die in den Bordrechner einprogrammiert sind. "Route" bedeutet dabei eine einheitliche Abfolge aller Haltestellen der Fahrt inklusive Start- und Endstation. Das hört sich komplizierter an, als es ist.

Ich versuche mal eine Erklärung am Beispiel der aktuellen Fahrplantabellen der Krefelder Straßenbahnlinie 041. Betrachten wir nur die Fahrtrichtung Hin (von Fischeln nach St. Tönis), dann gibt es mindestens folgende vier Routen (Nummern sind von mir ausgedacht, die SWK haben wahrscheinlich andere Nummern vergeben):
01 Schicks – Wilhelmplatz (wird mo-fr vier mal gefahren, nämlich ab Schicks um 4:05, 4:35, 6:02 und 6:35 Uhr)
02 Krefeld Hbf – Wilhelmplatz (auch vier mal an mo-fr)
03 Grundend – Wilhemplatz (mo-do 108 mal, fr 110 mal)
04 Grundend – Obergplatz (nur freitags 1 mal)
Auf jeder dieser Routen muss ja der Bordrechner andere Informationen (z. B. zur Haltestellenansage) berücksichtigen.

Bei Straßenbahnen sind Abweichungen von Zwischenhaltestellen selten, aber im Busverkehr, insbesondere im Regionalverkehr, kommt es ja vor, dass bestimmte Haltestellen nur von einzenen Fahrten bedient werden oder die Busse zu manchen Zeiten links und zu anderen Zeiten rechts um die Siedlung herumfahren. Jede dieser Varianten wäre eine neue "Route".



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 13:47.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: Kalle Grabowski

Datum: 14.04.18 14:48

Samba Tw 303 schrieb:
Wenn man in Dortmund die Kinderwagentaste gedrückt hat wurde anders als bei den anderen VRR Betrieben, nachdem man die Türfreigabe gedrückt hat alle Türen zwangsgeöffnet.

Wenn man in Dortmund den U Taster gedrückt hat wurde bei Türfreigabe insbesondere folgendes ausgelöst:

- 1. Türflügel der Vordertür gesperrt

- Es werden keine Trittstufen ausgefahren

- Entwerter gesperrt

Die Entwerter wurden darüber nicht gesperrt, das geschah nur bei den alten Klüssendorf-Steuergeräten über eine Taste.
Stattdessen wurde aber wenn ich mich recht entsinne das automatische Sanden (Schleuderschutz) deaktiviert. Deshalb wurde diese Taste oberirdisch i.d.R. auch nicht benutzt und die umgebauten Haltestellen auf der OW-Strecke hatten stattdessen die Ausschilderung nur zum Sperren des 1.Türflügels.
Bei abgerüstetem Fahrzeug wurde außerdem das Abstell-Licht aktiviert (daher auch das neue Piktogramm für diese Taste in Danzig).

Über die ZUB wurde die Stadtbahntaste genauso wie die Türseitenwahl (und Haltestellenfortschaltung) später automatisch gesteuert. Zum manuellen Abschalten des Modus gab es dann rechts daneben noch die Taste "Taste löschen".

Außerdem gab es noch die Spezialität "geführter Wagen gesperrt", um alle angehängten Fahrzeuge im Zugverband gesperrt (keine Türfreigabe, Innenbeleuchtung abgeschaltet) mitzuführen - das haben auch die B80, B100 und NGT8 bis heute.

Kann jemand bitte mal die Tasten bei den Essener 1400ern erklären? Mir erschließen sich die Tasten mit kleinem Warndreieck nicht wirklich.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 14:54.

Re: Routen auf dem Bordrechner

geschrieben von: StraßenbahnFanBobo2003

Datum: 14.04.18 18:14

Allberto, das ist sehr interessant, danke schön!

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: Christoph Zimmermann

Datum: 14.04.18 18:41

a.kociok schrieb:
Die Piktogramme sind zum Teil nicht besonders eindeutig. Aus Süddeutschland kenne ich nämlich immer nur in Worten ausgeschriebene Beschriftung (Siehe Heidelberg GT8)!
Wie sehen denn die Führerstände von dem M-Wagen vergleichbaren Fahrzeugen in Süddeutschland aus; also z.B. die M/N-Wagen in Heidelberg, Augsburg und Nürnberg.

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: Kalle Grabowski

Datum: 14.04.18 18:47

Christoph Zimmermann schrieb:
a.kociok schrieb:
Die Piktogramme sind zum Teil nicht besonders eindeutig. Aus Süddeutschland kenne ich nämlich immer nur in Worten ausgeschriebene Beschriftung (Siehe Heidelberg GT8)!
Wie sehen denn die Führerstände von dem M-Wagen vergleichbaren Fahrzeugen in Süddeutschland aus; also z.B. die M/N-Wagen in Heidelberg, Augsburg und Nürnberg.
Leider keine Bilder vorhanden, aber in A und N hat sich MAN ausgetobt, keine Marquardt-Taster.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: StrabaHa

Datum: 14.04.18 19:24

[quote=StraßenbahnFanBobo2003 schrieb:]
>Ich finde diesen Thread schon interessant.
>Die Anordnung ist aber in jeder Stadt anders, sehe ich.
>Es gibt auch Fahrzeuge, wo noch ein drittes Feld rechts ist.
>Ich zeige euch mal Bilder von SWK Krefeld 834 und Ruhrbahn Essen 1401:
https://farm1.staticflickr.com/792/41444532521_4a23dea93a_b.jpg
https://farm1.staticflickr.com/802/26573427407_787bd35314_b.jpg
>Wenn ich die Beiträge von bisher lese, scheint mir das so, als wären das alles etwas "nebensächlichere" Funktionen(auch wenn z.B. Tür öffnen wichtig ist)
>Wo sind die Funktionen wie Oberleitung anschließen, Scheinwerfer usw.?
>Und: Das große - ja so eine Art Kurbel - ist ja zum Bremsen und Beschleunigen oder?
>Braucht man einen Schlüssel, damit man die Straßenbahn ansteuern kann(falls der im Betriebshof steht)?
>Kann mir alles weitere auf der linken Seite mir erklären, ich verstehe es nicht so ganz...
>Hier ein Foto von der linken Seite Fahrerraum, SWK M8C 838 - 10.4.2015
>https://farm1.staticflickr.com/883/39635826900_7ee6bd03c0_b.jpg

Hallo Ryokan,

Die Scheinwerfer gehen mit dem Taster "Fahrgastraum Licht" (bei beiden Wagen untere Reihe 5. Taster von links) an.
Der Stromabnehmer geht mit dem ersten Taster in der unteren Reihe von links hoch, mit dem zweiten von links runter.

Um den Steuerschalter (auf dem Foto der linken Seite das zweite von vorne) zu entriegeln braucht man einen Schlüssel (hier ist er in der Ablöseposition). Das Schloss ist direkt davor. Dahinter ist der Sollwertgeber für Fahren und Bremsen. Da hinter ist die Verstellkurbel für die Lüftung (mehr Frischluft oder mehr Warmluft). Da hinter wäre in Essen die Fahrsperre für die Zugsicherung (die es in Krefeld nicht gibt).

Ich hoffe ich konnte helfen.
Hallo StrabaHa,
Das mit den Scheinwerfer und Stromabnehmer habe ich verstanden, danke schön.

Steuerschalter: von wo aus gesehen meinst du "vorne"?
Wenn ich das wüsste würdest du mir sehr viel helfen.

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: StrabaHa

Datum: 14.04.18 20:16

Von Vorne ist auf diesem Bild von rechts, also der Windschutzscheibe aus gesehen.
Okay, dann habe ich es verstanden, danke schön!

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: a.kociok

Datum: 14.04.18 23:07

Moin,

ich meinte das mit den nicht "eindeutig" lesbaren piktogrammen nicht negativ ;) Als Laie ist es es wahrscheinlich nicht auf einen Blick ersichtlich, wie wenn es als Wort ausgeschreiben ist. Im Allgemeinen halte ich Piktogramme vorallem bei wiederholter Benutzung gut. Ich selbst feiere das etwas antiquiert wirkende CAD System CATIA gerade dafür, da man bei täglicher benutzung Beschriftung nicht braucht. Finden Einsteiger super unintuitiv.

http://up.picr.de/32396765ts.jpg


M Wagen in Heidelberg benutzen sehr ähnlich Piktogramme aber andere Knöpfe. Ist der erste Wagen den ich damit gesehen habe. Ob das nach der modernisierung noch so ist weiß ich nicht





http://up.picr.de/32396764cn.jpg


Stadtbahnwagen in Karlsurhe benutzten bis auf NET2012 und ET2010 sehr ähnliche Fahrstände, alle mit beschriftung (habe leider kein besseres Bild):

http://up.picr.de/32396766qd.jpg


Ansonsten habe ich noch fix ältere Fahrstände in meiner Fotosammlung gefunden:
GT8 Heidelberg ist oben in meinem ersten Beitrag zu sehen

GT4 Stuttgart

http://up.picr.de/32396767ta.jpg


T4 Großraumwagen Karlsruhe (ählich zu DWM GT8)

http://up.picr.de/32396768ww.jpg



GT8 OEG
http://up.picr.de/32396801ug.jpg

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: KN58

Datum: 15.04.18 20:29

Samba Tw 303 schrieb:
Wenn man in Dortmund die Kinderwagentaste gedrückt hat wurde anders als bei den anderen VRR Betrieben, nachdem man die Türfreigabe gedrückt hat alle Türen zwangsgeöffnet.

Wenn man in Dortmund den U Taster gedrückt hat wurde bei Türfreigabe insbesondere folgendes ausgelöst:

- 1. Türflügel der Vordertür gesperrt

Wie genau funktioniert die Verriegelung? Haben an der Vordertür die beiden Türflügel einen eigenen Antrieb und man schaltet den Antrieb des vorderen Flügels ab oder laufen beide Türflügel wie alle anderen Türen über einen Motor und man blockiert ihn mechanisch?

Je nach Stadt und Lieferserie hatten N-/M-Wagen Türflügel mit mechanischer Verriegelung, die aktiv war, wenn die Türen geschlossen waren, damit niemand die Tür während der Fahrt einfach aufziehen kann. Realisiert man die Türflügelsperre nur durch die mechanische Verriegelung, dann verschleißt das Türgestänge schneller. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei täglichem Betrieb mit mehreren unterirdischen Haltestellen die Lösung war. Aber ein eigener Antrieb für beide Türflügel sind ein Sonderwunsch und das hätte bei der Bestellung mehr Geld gekostet.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.18 20:31.

Re: [MH] ? M6D Fahrerstand Tastenbelegung

geschrieben von: Kalle Grabowski

Datum: 16.04.18 08:32

KN58 schrieb:
Samba Tw 303 schrieb:
Wenn man in Dortmund die Kinderwagentaste gedrückt hat wurde anders als bei den anderen VRR Betrieben, nachdem man die Türfreigabe gedrückt hat alle Türen zwangsgeöffnet.

Wenn man in Dortmund den U Taster gedrückt hat wurde bei Türfreigabe insbesondere folgendes ausgelöst:

- 1. Türflügel der Vordertür gesperrt
Wie genau funktioniert die Verriegelung? Haben an der Vordertür die beiden Türflügel einen eigenen Antrieb und man schaltet den Antrieb des vorderen Flügels ab oder laufen beide Türflügel wie alle anderen Türen über einen Motor und man blockiert ihn mechanisch?

Je nach Stadt und Lieferserie hatten N-/M-Wagen Türflügel mit mechanischer Verriegelung, die aktiv war, wenn die Türen geschlossen waren, damit niemand die Tür während der Fahrt einfach aufziehen kann. Realisiert man die Türflügelsperre nur durch die mechanische Verriegelung, dann verschleißt das Türgestänge schneller. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei täglichem Betrieb mit mehreren unterirdischen Haltestellen die Lösung war. Aber ein eigener Antrieb für beide Türflügel sind ein Sonderwunsch und das hätte bei der Bestellung mehr Geld gekostet.
Wie die Verriegelung funktioniert, weiß ich leider nicht. Die wurde jedoch vor Ort nachgerüstet. Bei Lieferung war zumindest die Erstserie 101-120 mechanisch (bis auf die Drehgestelle...) und elektrisch weitestgehend identisch zu den Essener M8C 1101-1115 - bis hin zur Armaturenbrettbelegung.
Weitere Änderung vor Ort war übrigens die Trittstufenschaltung. Die Stufen schwenkten hier zeitgleich zur Türöffnung aus.
Mir ist auch noch aufgefallen, dass die separate Schaltung der Zugspitzenbeleuchtung wohl ebenfalls nachgerüstet wurde. Lag sicherlich an den eingleisigen Außenästen im Straßenraum.
Die Bielefelder sperren den ersten Türflügel an den Hochbahnsteigen ebenfalls.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -