DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallo,

in Wiesbaden hat sich nun auch eine Bürgerinitiative für das geplante Projekt der Citybahn gegründet. Ziel ist die Förderung und Unterstützung des Projekts durch Aufklärungs- und Informationsarbeit – von Bürgern für Bürger.

Mehr Informationen auf der Homepage: [www.procitybahn.de]
Und bei Facebook: [www.facebook.com]

Gruß

Sehr erfreulich!

geschrieben von: Null2

Datum: 18.03.18 16:37

Neuer Mainzer Tunnel schrieb:
Hallo,

in Wiesbaden hat sich nun auch eine Bürgerinitiative für das geplante Projekt der Citybahn gegründet. Ziel ist die Förderung und Unterstützung des Projekts durch Aufklärungs- und Informationsarbeit – von Bürgern für Bürger.

Mehr Informationen auf der Homepage: [www.procitybahn.de]
Und bei Facebook: [www.facebook.com]

Gruß
Dann kann man den bisherigen Lügen und Verdrehungen der FDP-geführten BI endlich was entgegensetzen!

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
Carlo Schmid (SPD) 1948

„Si vis pacem para bellum“ Marcus Tullius Cicero

Re: Sehr erfreulich!

geschrieben von: GT6GÜ

Datum: 18.03.18 17:54

...soetwas hätte man in Aachen auch gebrauchen können - wer weiß, vielleicht würden jetzt in der Kaiserstadt bereits die ersten neuen Straßenbahnen und O-Busse rollen...

Aber so gab es nur eine sehr starke "Anti-Fraktion" und beim geringen Interesse der Bürger war die Beteiligung an dieser Volksabstimmung insgesamt sehr gering, sodass die Mehrheit gegen das Projekt letztlich eigentlich auch gar nicht so repräsentativ war.

Leider er hat es aber ausgereicht um das Projekt "zu beerdigen".

Re: Sehr erfreulich!

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 18.03.18 19:34

Null2 schrieb:
Dann kann man den bisherigen Lügen und Verdrehungen der FDP-geführten BI endlich was entgegensetzen!
Das würde funktionieren, wenn Menschen sich mit genannten Fakten auseinandersetzen würden.
Aber heute glauben Menschen eher denjenigen, die ähnlich "argumentieren" wie man selbst eher, als denjenigen, die versuchen sachlich ausfzuklären. Sprich: Sachlichkeit ist nicht gewünscht und wird nicht von der Gesellschaft gefördert. Lieber hat man Ablehungen, Misstrauen und Verschwörungstheorien.

Übrigens leidet DB auch darunter - mit S21 haben sie sich ein derartiges Eigentor geschaffen, dass sie ihre Reputation in der Öffentlichkeit kaum wieder zurückgewinnen können. Auch nicht mit Öffentlichkeitsbeteiligung und Offentlegung aller Planungsprozesstände und Daten.
Es gibt BIs, die die das Angebot zur Teilnahme ebenso brüsk ablehnen, als auch das Angebot zu einem bilateralen Gespräch samt Klärung aller Fragestellungen. Stattdessen redet man - faktenlos - auf öffentlicher Bühne und hetzt die Bürger - entsprechend ohne irgendwelche fachlichen Hintergründe gegen die Bahn und die Obrigkeit auf.
Und wie man hier auch ab und an lesen kann, diese Art von faktemlosen kritisieren existiert selbst unter einigen DSO-Usern.


Die FDP Wiesbaden hat die Abelhnung sämtlicher Stadtbahn/Straßenbahn/City-Bahn-Projekte als Markenkern erkannt und werden diese bei jeder Wahl ganz bewusst einsetzen, um sich zu profilieren. Und dazu gehört das ernsthafte(!) Argument, dass ein E-Bus ja genauso ökologisch ist wie eine Straßenbahn...

Im Übrigen ist man sich in Wiesbaden - seitens der Befürworter - bewusst, dass man mit Fakten und der Wahrheit dieses Projekt nicht gewinnend überzeugen kann. Das liegt aber nicht an der Faktenlage, sondern an der Faktenfeindlichkeit der Gegner (es sind ja nicht mal Kritiker).

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]
Wie ist der Prozess zur politischen Willensbildung in diesem Projekt angelegt?
Werden die Stadträte in Mainz und Wiesbaden entscheiden?
Oder ist eine Volksabstimmung vorgesehen?

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 18.03.18 19:58

Barmer Bergbahn schrieb:
Zitat:
Wie ist der Prozess zur politischen Willensbildung in diesem Projekt angelegt?
Es ist vorrangig ein Projekt, das von Wiesbaden angestoßen wurde (der dritte Versuch). Unterschied ist diesmal: Das Projekt ist so anlegt, dass Mainz eine maßgebliche Rolle spielen muss (Nutzung der MVG-Hauptwerkstatt), wozu das Projekt diesmal in Meterspur angelegt ist. Bislang war dies Normalspur gewesen, damit ein einfacherer Übergang auf Eisenbahnstrecken möglich wäre (Aartalbahn, Ländchesbahn, Rechter Rhein, Mainz-Alzey)...

Barmer Bergbahn schrieb:
Zitat:
Werden die Stadträte in Mainz und Wiesbaden entscheiden?
Natürlich, es hat ja auch eine politische Mehrheit in Wiesbaden. Mainz war die Stimmung reservierter, da man erst den Bau der Mainzelbahn verdauen muss, hat aber auch eine entsprechende Mehrheit hier hinter sich. Mittlerweile planen beide Städte gemeinsam in einer entsprechenden Planungsgesellschaft.

Barmer Bergbahn schrieb:
Oder ist eine Volksabstimmung vorgesehen?
Die wird sich - dank FDP und auch AfD - nicht vermeiden lassen. Man versucht jedoch diese bis zur Fertigstellung der Trassenfindung rauszuzögern, damit die tatsächliche Betroffenheit dann klar ist und dies weniger stark sein wird wie dies heute der Fall ist.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]
Mahlzeit!

Zwischenzeitlich gab es wohl eine Podiumsdiskussion zu dem Thema:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/wir-brauchen-keine-city-bahn-15504380.html

Beste Brüße!
Bernd

PS: Weiß jemand, wo dieser "Wiesbadener Stadtteil Kastel" sein soll? Nach meinem Kenntnisstand - und so auch von meinen Mainzer Freunden regelmäßig eingeimpft - gibt es doch nur einen Wiesbadener Stadtteil namens "Mainz-Kastel", siehe auch [www.verfreundete-nachbarn.de].
Es gibt auch keinen Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel, denn Kastel, Kostheim und Amöneburg wurden der Stadt Wiesbaden lediglich vorübergehend zur treuhänderischen Verwaltung übergeben. Der heutige Zustand ist eigentlich rechtswidrig, aber Bundesländer können sich nunmal nicht gegenseitig verklagen.

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 21.03.18 16:03

Früherwarallesbesser schrieb:Zitat:
Es gibt auch keinen Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel, denn Kastel, Kostheim und Amöneburg wurden der Stadt Wiesbaden lediglich vorübergehend zur treuhänderischen Verwaltung übergeben. Der heutige Zustand ist eigentlich rechtswidrig, aber Bundesländer können sich nunmal nicht gegenseitig verklagen.
Und führt zu Unruhen! Steht auch hier: [de.wikipedia.org]

Ich finde immer noch den besten Lösungsvorschlag: Rückgabe von AKK an Mainz im Tausch gegen Rheinhessen.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]

Re: Wie's baden

geschrieben von: andreas +

Datum: 21.03.18 22:54

Früherwarallesbesser schrieb:
Es gibt auch keinen Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel, denn Kastel, Kostheim und Amöneburg wurden der Stadt Wiesbaden lediglich vorübergehend zur treuhänderischen Verwaltung übergeben. Der heutige Zustand ist eigentlich rechtswidrig,

Mit dem sog. 4+2 - Vertrag bekam Polen Schlesien, West-Preußen und die Freie Reichsstadt Danzig, und Wiesbaden die Stadtteile Kastel, Kostheim und Amöneburg.

Re: Wie's baden (o.w.T)

geschrieben von: ETA-Fan

Datum: 21.03.18 23:46

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:03:22:16:01:56.

Re: Wie's baden

geschrieben von: Bovist66

Datum: 22.03.18 18:54

In der faz ist ein absolut lesenswerter Kommentar zu der BI gegen die Citybahn erschienen:

[www.faz.net]

Re: Wie's baden

geschrieben von: Null2

Datum: 22.03.18 20:24

Wenn man die Methoden der Wiesbadener FDP und ihrer Freunde in der "BI Mitbestimmung" einige Zeit beobachtet hat bleibt einem nur folgendes Fazit:
Es wird gelogen und mit falschen Zahlen operiert um die Bürger auf seine Seite zu ziehen.
Wirft man das den Damen und Herren vor und unterlegt das mit Beweisen dann sieht man sich schnell mit Drohungen zu Unterlassungsklagen konfrontiert. Dafür sind sich Wiesbadener Geschäftsleute und sogar Juristen nicht zu schade. Konfrontierte man die Bande mit der Androhung von Veröffentlichungen von Screenshots war dann aber plötzlich Ruhe im Karton.
So wird da gearbeitet nur um seinen eigenen Vorteil durchzudrücken. Schon schade zu welch niedrigen Instinkten der Mensch fähig ist nur weil das Protzen mit der Blechkarre und die eigene Faulheit im Vordergrund steht.

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
Carlo Schmid (SPD) 1948

„Si vis pacem para bellum“ Marcus Tullius Cicero

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 28.04.18 21:09

Black Eyed schrieb:
Früherwarallesbesser schrieb:Zitat:
Es gibt auch keinen Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel, denn Kastel, Kostheim und Amöneburg wurden der Stadt Wiesbaden lediglich vorübergehend zur treuhänderischen Verwaltung übergeben. Der heutige Zustand ist eigentlich rechtswidrig, aber Bundesländer können sich nunmal nicht gegenseitig verklagen.
Und führt zu Unruhen! Steht auch hier: [de.wikipedia.org]

Ich finde immer noch den besten Lösungsvorschlag: Rückgabe von AKK an Mainz im Tausch gegen Rheinhessen.

Damit Mainz dann als Enklave in rundum hessischer Umgebung wimmern darf?
Damit irgendjemand später auf die Idee kommt, Mainz, da zu Rheinhessen gehörend,
auch nach Hessen einzugemeinden??

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 28.04.18 22:08

Ulf Kutzner schrieb:Zitat:
Damit irgendjemand später auf die Idee kommt, Mainz, da zu Rheinhessen gehörend,
auch nach Hessen einzugemeinden??
Was heißt später? Ich habe von Rheinhessen gesprochen, nicht von Teilen davon

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 29.04.18 15:05

Black Eyed schrieb:
Ulf Kutzner schrieb:Zitat:
Damit irgendjemand später auf die Idee kommt, Mainz, da zu Rheinhessen gehörend,
auch nach Hessen einzugemeinden??
Was heißt später? Ich habe von Rheinhessen gesprochen, nicht von Teilen davon


So kann man Tauschgeschäfte

> Rückgabe von AKK an Mainz im Tausch gegen Rheinhessen.

natürlich auch einfädeln wollen: Der eine bekommt alles, der Widerpart gar nix.

Wenn Du jetzt fragen solltest, warum Dir so wenig Leute über den Weg trauen...

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 29.04.18 20:52

Ulf Kutzner schrieb:Zitat:
natürlich auch einfädeln wollen: Der eine bekommt alles, der Widerpart gar nix.

Wenn Du jetzt fragen solltest, warum Dir so wenig Leute über den Weg trauen...
Die Risiken und Nebenwirkungen waren von Anfang an genannt.

Ach das sehe ich nicht so - ich kann doch auf eine gute Zusammenarbeit mit den Mainzer Kolleginnen verweisen. Überdies gibt es noch ganz andere (ehemalige) Hessen in Rheinhessen.
Dagegen ist dein Name berühmt-berüchtigt, meistens eher letzteres...

Also: Erst Rheinhessen und dann holen wir uns das Mainzer Rad gänzlich zurück - das schafft eine gute Pufferzone zu Söder&Co.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: luchs

Datum: 30.04.18 20:45

Und damit die Fangfrage: wenn ich auf einer der Rheinbrücken zwischen Mainz und Wiesbaden stehe, in welche Richtung muss ich gehen, um nach Hessen zu kommen?

Luchs

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 04.05.18 10:07

Black Eyed schrieb:
Dagegen ist dein Name berühmt-berüchtigt, meistens eher letzteres...

Sollte ich jemandem auf den Fuß getreten sein?

Wie auch immer, die Diskussion ist müßig, da Du Deinen Namen verbirgst.

Re: [WI] Bürgerinitative Pro Citybahn gegründet

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 04.05.18 10:09

Ulf Kutzner schrieb:Zitat:
Wie auch immer, die Diskussion ist müßig, da Du Deinen Namen verbirgst.
Ist ja auch keine Diskussion. Ich sage nur, dass ich in einem guten Kontakt mit Rheinhessen (inkl. Mainz) bin und dies auf Gegenseitigkeit beruht.

Ansonsten sage ich dir auch, dass ich meine guten, wohl durchdachten Gründe habe, hier meinen Namen zu verbergen. Ist aber auch nicht monokausal.


Edit: Um es nochmal klarzustellen: Das hat nichts mit der Citybahn zu tun. Ich bin ganz froh, dass es diese BI gibt und kenne auch Aktivisten der BI. Ich fürchte dennoch, dass dies nicht ausreicht gegenüber den NIMBYs.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:05:04:10:16:53.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -