DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 4 All

Angemeldet: -

In welcher deutschen Stadt sind die Bahnen am schnellsten?

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 14.03.18 12:22

[www.netzsieger.de]

Täglich nutzen Hunderttausende die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs. Die meist städtischen Verkehrsbetriebe investieren jährlich Millionensummen, um den Fuhrpark zu warten und die Gäste pünktlich ans Ziel zu befördern. Riesige Infrastruktur-Projekte wie in den U-Bahnen Hamburgs oder Berlins zeichnen neue Haltestellen in das deutsche Streckennetz. Die Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs sind serviceorientiert und planen bereits für die Herausforderungen der Zukunft. Um den rasch wachsenden Nutzerzahlen des Nahverkehrs gerecht zu werden, erweitern viele deutsche Städte in den kommenden Jahren ihr Fahrangebot und haben bereits neue Bahnen bestellt.

​Wie schnell fahren Deutschlands Bahnen durch den Tunnel oder über die Straße? Welche Stadt hat die längste Gesamtfahrzeit im Liniennetz und die höchste Anzahl an Linien? Die Netzsieger-Redaktion hat die Durchschnittsgeschwindigkeiten und Streckenlängen von U-Bahnen und Stadtbahnen in 15 großen deutschen Städten verglichen. Eine der auffälligen Erkenntnisse des Vergleichs: Die schnellsten U-Bahnen fahren im Norden, die schnellsten Stadtbahnen und das längste Liniennetz gibt es im Westen.


Deutschlands U-Bahnen im Geschwindigkeits-Check

https://www.netzsieger.de/sites/default/files/img/infografik/pr-ubahnindex-ubahn.jpg


Deutschlands Stadtbahnen im Geschwindigkeits-Check

https://www.netzsieger.de/sites/default/files/img/infografik/pr-ubahnindex-tram.jpg

Zitat:
Die Bilder der Infografik können Sie gerne für Ihre Webseite kostenlos verwenden. Bei Veröffentlichung dieser verweisen Sie bitte auf Netzsieger.de als Quelle und nutzen den untenstehenden HTML-Code zur Einbettung der Infografik auf Ihrer Seite. Weitere Informationen erhalten Sie unter info@netzsieger.de.
Bochum liegt überraschenderweise weit vorne. Da muss die U35 die Statistik ordentlich aufgewertet haben.
Tw 667 schrieb:
Bochum liegt überraschenderweise weit vorne. Da muss die U35 die Statistik ordentlich aufgewertet haben.

es geht ja nur um die Stadtbahnen und nicht um die Straßenbahnen.
Kleine Anmerkung:

Frankfurt kann man sowohl als U-Bahn als auch als Stadtbahn sehen.

Es gibt eben Linien die nahezu autark verlaufen und andererseits die U5, die längere Strecken straßenbündig verkehrt.

Insofern kann diese eindeutige Zuteilung eigentlich nur an der Namensgebung liegen, weniger an der Netzgestaltung - dies gilt dann natürlich auch umgekehrt für (nahezu) endausgebaute Stadtbahnen, wie bspw. die Bochumer U35.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]
Würde man in Berlin Kleinprofil und Großprofil getrennt bewerten, dann wären die Großprofillinien wahrscheinlich auf Platz 1.
Denn die U-Bahn im Großprofil fahren gefühlt wesentlich flotter, als die U-Bahn in Hamburg.

Nette Statistik die Nichts aussagt.

geschrieben von: ingo st.

Datum: 14.03.18 15:16

ausser, Nachts ist es költer als draussen.

...seh' ich auch so - Äpfel und Birnen (o.w.T)

geschrieben von: ThorstenL

Datum: 14.03.18 16:58

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Dir vielleicht nicht, aber

geschrieben von: Tatrafahrer

Datum: 14.03.18 17:13

der Vergleich in Zahlen ist doch mal was! Habe ich sogar noch in der Schule gelernt...
In welcher deutschen Stadt fahre ich mehr Kilometer mit der Bahn wenn ich 2 Stunden unterwegs bin?!

Ich denke das ist ein guter Beitrag für die, die sich dafür interessieren und evtl. nicht rechnen können/wollen. Der Gelangweilte klickt einfach weiter. Ich lese ja auch nicht in
irgendwelchen Kochforen, um die Rezepte nieder zu machen weil mir das Gericht am Ende eh nicht schmeckt. Da wäre mir die Zeit dafür zu schade.


Gruß
Hallo Speedwings!

Speedwings schrieb:
Würde man in Berlin Kleinprofil und Großprofil getrennt bewerten, dann wären die Großprofillinien wahrscheinlich auf Platz 1.
Denn die U-Bahn im Großprofil fahren gefühlt wesentlich flotter, als die U-Bahn in Hamburg.
Leider ist das nicht so. Die Berliner Großprofillinien erreichen Durchschnittsgeschwindigkeiten zwischen 30,1 km/h (U8) und 33,7 km/h (U7). Der Unterschied zum Kleinprofil ist eher fließend, U3: 29,9 km/h.

Die Zahlen stammen aus Wikipedia und müssten m.E. richtig sein.

Viele Grüße
Manuel
Hamburg hat halt Außenstrecken mit großen Haltestellenabständen, das treibt natürlich die Geschwindigkeit nach oben. Als Tourist kommt man da aber eben nicht hin.

---
Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn.
Nemo schrieb:
Hamburg hat halt Außenstrecken mit großen Haltestellenabständen, das treibt natürlich die Geschwindigkeit nach oben. Als Tourist kommt man da aber eben nicht hin.
Und? Die Statistik ist ja nicht für Sonntagsfahrer, sondern auch für die, die die Schnellbahn täglich benutzen und eben auch nicht direkt in der Innenstadt die Wohnung haben.
Und da nun gerade Hamburg dafür bekannt ist, das die größeren Wohngebiete eben etwas weiter von der City sind und Hamburg eben auch gerade Pendler von den Stadtgrenzen aus mit der Schnellbahn befördern, passt das wieder.
Heiko T. schrieb:
Nemo schrieb:
Hamburg hat halt Außenstrecken mit großen Haltestellenabständen, das treibt natürlich die Geschwindigkeit nach oben. Als Tourist kommt man da aber eben nicht hin.
Und? Die Statistik ist ja nicht für Sonntagsfahrer, sondern auch für die, die die Schnellbahn täglich benutzen und eben auch nicht direkt in der Innenstadt die Wohnung haben.
Und da nun gerade Hamburg dafür bekannt ist, das die größeren Wohngebiete eben etwas weiter von der City sind und Hamburg eben auch gerade Pendler von den Stadtgrenzen aus mit der Schnellbahn befördern, passt das wieder.
Jau, daher gehe ich auch davon aus, dass jemand, der wie ich nicht in Hamburg wohnt, vorallem die langsamen Strecken benutzt und kennt, weil die eben eher in den Geschäfts- und Touristengebieten sind. Dann denkt man sich, die U-Bahn wäre langsam.

---
Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn.
Ich muss mal ganz ehrlich sagen, dass diese Statistik, so interessant sie auch ist, mir ziemlich merkwürdig erscheint.

Zum einen ist es nicht richtig, dass das Frankfurter Stadtbahnsystem zu den U-Bahnen gezählt wird. Auch wenn es diesem von allen deutschen Stadtbahnsystemen wohl am nächsten kommt, verfügt es dennoch auf allen Linien über Kreuzungen mit dem Individualverkehr. Außerdem sind die Werte für die Fahrgastzahlen mit 739 Millionen pro Jahr in Frankfurt nur gut viermal so hoch, wie tatsächlich (vgl. 173 Mio. bei Wikipedia), ebenso glaube ich nicht, dass die Rheinbahn mit 223,4 Mio. Fahrgästen lt. Statistik etwa 13 Mio. mehr hat als die KVB. Mag jetzt einer als eingeschnappten Lokalpatrioten auffassen, aber die Zahlen belegen nunmal anderes. Auch andere Zahlen sehen nicht ganz sauber aus...

Dennoch finde ich die Idee und Umsetzung mittels "Diagramm" gelungen und sehr interessant.
Nemo schrieb:

Jau, daher gehe ich auch davon aus, dass jemand, der wie ich nicht in Hamburg wohnt, vorallem die langsamen Strecken benutzt und kennt, weil die eben eher in den Geschäfts- und Touristengebieten sind. Dann denkt man sich, die U-Bahn wäre langsam.

Dann taugt aber die ganze Statistik nicht, wenn man nur nach Touristen und Sehenswürdigkeiten geht.
Vielleicht wäre so etwas vielleicht auch einer der Gründe, Hamburg nicht immer wieder mit anderen Städten vergleichen zu müssen,
wenn man je nach Ansicht, auf andere Ergebnisse kommen will.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.18 21:25.

Re: Umgangston im Forum

geschrieben von: TimHL

Datum: 14.03.18 22:05

Ich finde Nemo hat einen ganz normalen Beitrag geschrieben, mit einer Feststellung, dass man als Tourist eher in der Innenstadt fährt und deswegen denken könnte, dass die Hamburger U Bahn langsamer ist.
Und schon kommt hier wieder gleich eine unfreundliche Antwort von Herrn Heiko T., Immer das gleiche in diesem Forum.

Mfg TimHL

Re: Umgangston im Forum

geschrieben von: Heiko T.

Datum: 14.03.18 22:40

TimHL schrieb:
Ich finde Nemo hat einen ganz normalen Beitrag geschrieben, mit einer Feststellung, dass man als Tourist eher in der Innenstadt fährt und deswegen denken könnte, dass die Hamburger U Bahn langsamer ist.
Und schon kommt hier wieder gleich eine unfreundliche Antwort von Herrn Heiko T., Immer das gleiche in diesem Forum.

Mfg TimHL
Sicher, sind ja auch meisten die gleichen, die Hamburg wieder mal in Abrede stellen müssen.
Dann sollte man diese Statistik eben vergessen, wenn es so nicht stimmen darf.
Hamburg ist aber vielleicht gerade für die Leute aus dem Umland Leistungstark um am Rand zu Parken um sein Ziel zu erreichen.
Dann muss man halt andere Parameter setzen. Hier hat man wohl andere genommen.
Im Citybereich gibt es doch meistens geringere Haltestellenabstände und in Hamburg fährt die U-Bahn in den Bereich keine 80 km/h.
Ich meine, da wird nur mit 50 km/h gefahren, das wissen andere aber sicher besser.
Wo war ich jetzt eigentlich unfreundlich gewesen?
Die Statistik geht nun mal nicht nach den Touristen, sondern nach dem ganzen Netz.
Hamburg mit anderen Städten immer zu vergleichen, macht eben in einigen Bereichen kein Sinn.
Da kommt die City, dann gibt es aber unterhalb den Hafen, oberhalb die Alster, den Stadtpark, den Flughafen, Ohlsdorfer Friedhof usw.
Da liegen die meisten Stadtteile nun mal etwas weiter weg von der City. Im Innenstadtbereich sind die Haltestellenabstände auch kürzer und immer weiter nach draußen gibt es keine richtige Großsiedlungen. Aber die Äste sind durch das Umland trotzdem gut gefüllt.
Zumal man auch bedenken muss, das Hamburg gerade mal 3,5 U-Bahn Linien hat und gegenüber München oder Berlin, eigentlich von der Länge her nicht zu vergleichen ist, da diese über ein vielfaches bessere Verteilung verfügen. Da muss nicht alles durch die City.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.18 23:10.
Heiko T. schrieb:
Zitat:
Zumal man auch bedenken muss, das Hamburg gerade mal 3,5 U-Bahn Linien hat und gegenüber München oder Berlin, eigentlich von der Länge her nicht zu vergleichen ist, da diese über ein vielfaches bessere Verteilung verfügen. Da muss nicht alles durch die City.
Zeit hat nichts mit Länge zu tun..!
Und du redest dich mit deinem Unwissen um Kopf und Kragen...

Is sicher nicht bös gemeint, aber wie sagte Mario Barth so schön......


Gruß

Re: Umgangston im Forum

geschrieben von: Nemo

Datum: 14.03.18 23:30

Mein Posting hat sich übrigens auf das direkt darüber bezogen. Dort wurde die These aufgestellt, dass die Berliner U-Bahn deshalb langsamer als die Hamburger ist, weil Groß- und Kleinprofil gemischt sind und dass die Hamburger U-Bahn immer zuckelt.

Meine Erklärung war nun, dass es bei der Hamburger U-Bahn schnelle Außenstrecken gibt, die man als Tourist nicht sieht und daher Hamburg eine schnelle U-Bahn haben kann und man als Tourist eben dennoch den Eindruck haben kann die U-Bahn zuckelt.

Ob und für wen das relevant ist, habe ich nicht geschrieben und darüber denke ich auch jetzt nicht nach.

edit: Letzten Satz entfernt, da er die Diskussion etwas ins Abseits führen würde.
Gruß Nemo

---
Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn.




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.18 00:27.
...oder so ;-)

Tatrafahrer schrieb:
Und du redest dich mit deinem Unwissen um Kopf und Kragen...

Is sicher nicht bös gemeint, aber wie sagte Mario Barth so schön......

Da kannst Du dir dann gerne an die eigene Nase fassen (ebenfalls nicht bös gemeint!), denn der von dir gemeinte Ausspruch stammt von Dieter Nuhr!!!

[www.youtube.com]

Gruß
Christian

Speedwings schrieb:
Würde man in Berlin Kleinprofil und Großprofil getrennt bewerten, dann wären die Großprofillinien wahrscheinlich auf Platz 1.
Das wage ich zu bezweifeln, dafür sind in Berlin die durchschnittlichen Stationsabstände nicht groß genug.

Seiten: 1 2 3 4 All

Angemeldet: -