DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Guten Tag,

anbei eine Pressemitteilung der Leipziger Verkehrsbetriebe von heute:

Verkehrsbetriebe investieren 30 Millionen Euro
Erhalt Leistungsfähigkeit des Netzes in der wachsenden Stadt


Leipzig. Die Leipziger Verkehrsbetriebe investieren in diesem Jahr rund 30 Millionen Euro in die Infrastruktur der wachsenden Stadt Leipzig. Damit setzt das Unternehmen seine Investitionen in die Leistungsfähigkeit des Straßenbahnnetzes fort, um den steigenden Fahrgastzahlen Rechnung zu tragen. Die Verkehrsbetriebe nutzen die gute Fördermittelsituation und investieren auch 2018 in den grundhaften Ausbau des Netzes, ergänzt durch Maßnahmen der Instandhaltung und Prävention.

Investitionen in die Leistungsfähigkeit

Der barrierefreie Aus- und Neubau von Haltestellen wird auch 2018 fortgesetzt. So gehen Ende Februar die Arbeiten in der Georg-Schwarz-Straße weiter, wobei die Haltestellen Pfingstweide und Philipp-Reis-Straße barrierefrei als Haltestellenkaps ausgebaut werden. Während des notwendigen Schienenersatzverkehrs finden zudem Gleisinstandhaltungsarbeiten auf den Georg-Schwarz-Brücken statt. Im Mai beginnen die Bauarbeiten im Bereich der Plagwitzer Brücke. In der Karl-Heine-Straße werden zwischen Klingerweg und Kolbestraße die Gleisanlagen, der Bahnstrom und die Fahrleitungen neu gebaut. Auch die Haltestelle Stahmeln wird barrierefrei. In den Sommerferien bauen die Verkehrsbetriebe außerdem den eingleisigen Abschnitt grundhaft aus. Für September ist der barrierefreie Neubau der Haltestelle Baaderstraße fest eingeplant. Auch die Haltestelle Arcuspark, inklusive der Gleise im Haltestellenbereich, wird erneuert.

In der Prager Straße, in den Bereichen Kregelstraße sowie Riebeckstraße, werden im März und April die Gleise erneuert. Eine grundhafte Gleiserneuerung läuft im Sommer in der Karl-Liebknecht-Straße zwischen Kurt-Eisner- und Richard-Lehmann-Straße. Eine Instandhaltung der Gleise im Bereich Haltestelle Lindenauer Markt erfolgt im Mai - die Baumaßnahme ist koordiniert mit Gleisfestlegungsarbeiten in der Kuhturmstraße. Dabei wird es einen zweiwöchigen Schienenersatzverkehr geben. Mit Beginn der Sommerferien bis Ende November wird in der Hutten- und Pfeilstraße im Bereich zwischen Breitschuhstraße und Gerhard-Ellrodt-Straße ein grundhafter Ausbau der Gleise durchgeführt und die Haltestelle Großzschocher, Gerhard-Ellrodt-Straße barrierefrei ausgebaut. Von September bis November ist ein zehnwöchiger Schienenersatzverkehr für die Linie 3 notwendig.
Auch entlang des Innenstadtringes sind eine Reihe von Arbeiten erforderlich. So gibt es im Frühjahr auf dem Martin-Luther-Ring Gleisinstandhaltungen im Bereich Karl-Tauchnitz-Straße bis Dittrichring sowie auf dem Tröndlinring an der Gleiskurve zur Pfaffendorfer Straße. Am Hauptbahnhof werden im August in der Kurt-Schumacher-Straße Weichen und Gleise instand gesetzt sowie der Gleisabzweig zwischen Georgiring und Willy-Brandt-Platz. Hier gibt es jeweils mehrwöchige Umleitungen der betroffenen Straßenbahnlinien. Weitere Informationen zu den Maßnahmen entnehmen Sie bitte dem sepraten Übersichtsplan bzw. der angehangenen Tabelle.

Investitionen in die Stromversorgung

Fast ein Drittel der Gesamtinvestitionssumme fließt in 2018 in die Modernisierung der Bahnstromversorgung. Bereits seit 2007 erneuern die Verkehrsbetriebe ihre Infrastruktur, mit dem Ziel im Jahr 2022 die Fahrleitungsspannung von derzeit 600 Volt auf 750 Volt zu erhöhen. Fahrgastwirksam wird damit die Verbesserung der Beschleunigung der Fahrzeuge, die Leitungsverluste werden minimiert und damit der Gesamtbedarf an Strom um circa 3 Prozent reduziert. Um die Versorgungssicherheit der Straßenbahnen auf dem hohen Niveau weiter abzusichern, werden jedes Jahr zwischen zwei und sechs Unterwerke modernisiert. Im Rahmen des Programmes werden 37 Unterwerke modernisiert. 2018 wird das zentrale Gleichrichterunterwerk Nord sowie die sogenannte Infrastrukturleistelle modernisiert. In der Infrastrukturleistelle laufen alle Informationen zu gesamten Infrastruktur der Verkehrsbetriebe zusammen und werden dort bearbeitet. Weitere Modernisierungen sind in der Wittenberger Straße, in Connewitz und Böhlitz-Ehrenberg geplant. Die Einzelvorhaben werden durch den Freistaat und durch den Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) gefördert.

Quelle: PM LVB

Link zur Übersicht: [prins.lvv.de]