DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

[E] Streckensperrung: Tagebrüche in Altendorf

geschrieben von: MissFitz

Datum: 07.03.18 18:43

In Essen sind die Linien 103 und 105 das dritte innerhalb von weniger als vier Jahren von gleich zwei Tagebrüchen betroffen. Der Tramverkehr auf der viel frequentierten Altendorfer Str muss für mindestens drei Tage eingestellt werden.

[www.waz.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.03.18 18:44.
Da die WAZ wie gewöhnlich Unsinn schreibt ist hier die Information der Ruhrtalbahn:

Auf der Altendorfer Straße, Bereich Röntgenstraße, sowie auf der Altendorfer Straße, in Höhe der (H) Borbeck Süd Bf. sind Tagebrüche aufgetaucht.
Für die Ruhrbahn heißt das:
Die Tramlinien 103 und 105 werden für voraussichtlich drei Tage umgeleitet.

Tram 103
Ab (H) Helenenstraße fährt die Tram über den Linienweg der Tram 101/106. Die Tramlinie 103 endet an der (H) Wertstraße.

Tram 105
Die Tramlinie 105 endet an der (H) Helenenstraße.
Ab (H) Fliegenbusch bis (H) Unterstraße fährt sie ihren regulären Linienweg.

SEV
Zwischen den (H) Helenenstraße und Germaniaplatz, über (H) Fliegenbusch, fahren Busse als Ersatz in beiden Fahrtrichtungen.

[www.ruhrbahn.de]

Re: [E] Streckensperrung: Tagebrüche in Altendorf

geschrieben von: Zwiebel

Datum: 09.03.18 13:49

Ruhrtalbahn? (SCNR)

Grundsätzlich habe ich dieselbe Meinung von der WAZ, aber dieser Artikel beschreibt doch denselben Sachverhalt in mehr Worten und damit besser verständlich als der Verkehrsbetrieb. Seine Info hierzu ist relativ okay, aber es gibt schlechter verständliche, und das merkwürdige sehr knappe Gestammel, mit dem die EVAG unter altem wie neuem Namen gerne jede Änderung, Störung bzw. Umleitung zu beschreiben pflegt, finde ich keinen Deut besser als unsere "Qualitätszeitung". Ganz wichtig sind da immer die "(H) Steig XY"-Angaben, während man sich den Fahrtweg einer Umleitung (bei Bussen, die Bahn hat ja viel zu wenige Möglichkeiten) mit Ortskenntnis und Erfahrung zusammenreimen muß. Kein Wunder, wenn man selbst an banalen kleinen Bushaltestellen die "Steig-Nummer" übergroß und alle wichtigen Infos viel zu klein aufs Schild setzt - aber klar, das ist hier OT.

Hoffentlich wird diese mich täglich betreffende Schikane etwas schneller fertig als die S6...
@ Zwiebel: Die WAZ hat mittlerweile den Artikel geändert. In der ersten Version stand: die Linie 105 wird ab Helenenstraße über Borbeck zum Fliegenbusch umgeleitet.

Re: [E] Streckensperrung: Tagebrüche in Altendorf

geschrieben von: Zwiebel

Datum: 09.03.18 15:08

Okay, danke. Ich meine allerdings, eben das am Mittwoch bei der "RB" auch gelesen zu haben, also war das vielleicht ein erster Plan und wurde dann erst auch auf deren Seite geändert?
Als ich Mittwochnachmittag 'draußen' war, waren auch Busse bis Frintrop unterwegs.

Sperrung aufgehoben (o.w.T.) (o.w.T)

geschrieben von: MissFitz

Datum: 11.03.18 09:03

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Es wurde wie üblich mehrmals angepasst. Deshalb waren Pressemeldungen schnell wieder nicht mehr richtig und vermutlich wurde auch einiges nach und nach so angepasst, wie es dann am besten lief.

Wie ja schon geschrieben ist das Ganze erstmal wieder aufgehoben, dennoch wird es sicherlich nicht das letzte mal gewesen sein, dass man ie Altendorfer Straße deshalb für die Straßenbahn gesperrt hat. Zumindest zwischen Bockmühle und Röntgenstraße, gab es mal beim Bau eines neuen Kanals mit Unterirdischenvortrieb eine größere Störung, welche wohl auch unter der Straße ne größere Erdbewegung mit sich geführt hat und diese bewegt sich scheinbar immer noch, Richtung Osten weiter. Der zweite Tagebruch im Bereich des offenen Abwasserkanals wird auch derzeit durch einen unterirdischen in Absehbarer Zeit ersetzt, vermutlich gab es auch da Erdbewegungen im Untergrund was zum Hohlraum führte.

Zumindest in beiden Fällen hat das alles nicht mit den nachwehen vom Bergbau zu tun.

Grüße
Es wurde wie üblich mehrmals angepasst. Deshalb waren Pressemeldungen schnell wieder nicht mehr richtig und vermutlich wurde auch einiges nach und nach so angepasst, wie es dann am besten lief.

Wie ja schon geschrieben ist das Ganze erstmal wieder aufgehoben, dennoch wird es sicherlich nicht das letzte mal gewesen sein, dass man ie Altendorfer Straße deshalb für die Straßenbahn gesperrt hat. Zumindest zwischen Bockmühle und Röntgenstraße, gab es mal beim Bau eines neuen Kanals mit Unterirdischenvortrieb eine größere Störung, welche wohl auch unter der Straße ne größere Erdbewegung mit sich geführt hat und diese bewegt sich scheinbar immer noch, Richtung Osten weiter. Der zweite Tagebruch im Bereich des offenen Abwasserkanals wird auch derzeit durch einen unterirdischen in Absehbarer Zeit ersetzt, vermutlich gab es auch da Erdbewegungen im Untergrund was zum Hohlraum führte.

Zumindest in beiden Fällen hat das alles nicht mit den nachwehen vom Bergbau zu tun.

Grüße

Re: [E] Streckensperrung: Tagebrüche in Altendorf

geschrieben von: MissFitz

Datum: 26.04.18 22:41

Erneut sorgt eine Sperrung auf der Altendorfer Str. für Umleitungen, Ausfälle und SEV.

Zitat
103 und 105: Straßenschaden
Umleitung in Richtung Hollestr. und Zeche Ludwig über Bergeborbeck Bf. Zwischen den (H) Germaniaplatz und (H) Helenenstr. ist ein Strab.-Ersatzverkehr eingerichtet. Linie 105 in Richtung Frintrop endet an der (H) Fliegenbusch. Zwischen den (H) Fliegenbusch und Frintop Unterstr. ist ein Strab.-Ersatzverkehr eingerichtet.