DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Re: Fantasie? Ja und nein.

geschrieben von: sepruecom

Datum: 12.01.18 16:20

Mir sieht das Fahrzeug sehr nach einem LWS-66 aus. Und die gab es auch in grünlich: [transphoto.ru]

Liste aller Wagen: [transphoto.ru]

Diese Wagen waren wohl vor allem auf der 19 und 56 eingesetzt. Fuhr zufällig eine davon über die Brücke?

Diesen Fahrzeugtyp gibts auch in kurz: [transphoto.ru] . Allerdings habe ich bisher noch kein grün(liches) Exemplar bei meiner "Schnelldurchsicht" gefunden...
Edit: gab wohl doch welche, Depot 9 scheint seine Wagen vorzugsweise grünlich-bläulich lackiert zu haben. Das erweitert dann auch das Einsatzgebiet (hier und da)

Generell waren aber auch die älteren Fahrzeugtypen in grün unterwegs, z.B. LM-57: [transphoto.ru]

Ich muss wiederholt feststellen, zu spät geboren worden zu sein. Ob man mich natürlich bei früherer Geburt nach Leningrad reingelassen hätte, steht auf einem anderen Blatt...

Gruss, sepruecom

Aus einem sozialistischen System ein kapitalistisches zu machen, ist, wie aus einem Omelett ein intaktes Ei zu machen (Unbekannter Verfasser)

Der gescheiterte US-Präsidentschaftskandidat John McCain zu seiner Nachtruhe: Seit seiner Niederlage schlafe er wie ein Baby: "Zwei Stunden schlafen, aufwachen und heulen, zwei Stunden schlafen". Quelle




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.18 16:27.

Re: Fantasie? Ja und nein.

geschrieben von: Slavic

Datum: 13.01.18 11:30

sepruecom schrieb:
Mir sieht das Fahrzeug sehr nach einem LWS-66 aus...
...Diese Wagen waren wohl vor allem auf der 19 und 56 eingesetzt. Fuhr zufällig eine davon über die Brücke?

Nein, niemals. Auch im Falle einer Umleitung läge die Brücke nicht auf dem Weg.

sepruecom schrieb:
Generell waren aber auch die älteren Fahrzeugtypen in grün unterwegs, z.B. LM-57: [transphoto.ru]

Ja, LM-57, LM-68 sowie LM-68M gab es vermehrt auch in grün/gelb. Gewiss, man kann die eckige Trambahn im Gemälde als eine freie Interpretation eines LM-68 wahrnehmen. Aber wir spekulieren bereits.

sepruecom schrieb:
Ich muss wiederholt feststellen, zu spät geboren worden zu sein. Ob man mich natürlich bei früherer Geburt nach Leningrad reingelassen hätte, steht auf einem anderen Blatt...

Das wäre bestimmt machbar gewesen! Zu den schönsten bekannten Serien von Farbaufnahmen der Straßenbahnen in Leningrad zählen die von Hans Oerlemans, der 1970 da war, sowie Ray DeGroote, dessen flairreiche Bilder 1959 entstanden.

Re: Gemälde mit Strassenbahn. Welche Stadt?

geschrieben von: Schabbach

Datum: 13.01.18 13:31

Die Kreation eine Gemäldes ist , wie von anderen hier schon gemeint, nicht unbedingt wie ein Klick von einem Fotoapparat zu vergleichen

Und was schon ”Türen schliessen selbsttätig” angedeutet hat: Was im Bild statisch ist, sind die Häuser.

Der Künstler hatte viel Zeit die zu malen. Und die Menschengruppe ist wohl völlich aus der Fantasie gesprungen (Künstler malen in den Kunstschulen von Anfang an Menschen, und Künstler die Strassenszenen malen, haben bestimmt Methoden um schnell Menschen darzustellen). Das einzige was in der Strasse wohl nur sehr kurz da war, war die fahrende Strassenbahn.

Und was nicht in dem Foto von dem Gemälde zu sehen ist, ist dass das Werk einen sehr blauen Farbton hat. Ich habe in dem Foto die Farben übersteuert um das Bild heller zu machen. Im Original ist es ein dunkles Gemälde, was überwiegend blaulich ist. Es darstellt also einen Sommerabend wie ich es sehe. Und wie HLeo schon schrieb zum Thema dass die Strassenbahn nicht rot ist: ”Das gezeigte Bild wirkt in sich harmonisch. Wie sähe es aus, wenn mitten im Bild ein - wenn auch realistischer - roter Fleck wäre? ”. Ich bin da einig.

Möglich ist es, so wie ich es sehe, dass der Künstler, sich am Ort einfach eine durchfahrende Strassenbahn kurz skizziert hat, und dann woanders in der Stadt eine andere Form von einer ganz anderen Strassenbahn in alternativen Farben, die den Farbton im Gemälde passen sollten, abgeguckt hat und mit einer Küntlerischen Freiheit gemalt hat.

Diese grosse Heckscheibe (oder Frontscheibe) sieht optisch eher wie bei der unten abgebildete Strassenbahn aus. Anbei auch eine Vergrösserung von der Strassenbahn im Gemälde.

Ich bewundere eure Detailkentnisse, und bedanke mich sehr für das Engagemang :)

MfG

http://i67.tinypic.com/2dvmwi8.jpg


http://i66.tinypic.com/2wml6bp.jpg

Re: Gemälde mit Strassenbahn. Welche Stadt?

geschrieben von: mbienwald

Datum: 15.01.18 17:26

Schabbach schrieb:
Die Kreation eine Gemäldes ist , wie von anderen hier schon gemeint, nicht unbedingt wie ein Klick von einem Fotoapparat zu vergleichen
Wobei man andererseits an diesem Gemälde sehr schön sieht, wie die Malerei von der Fotografie beeinflusst wurde. Die stürzenden Linien der Gebäude am rechten Bildrand, der Bildausschnitt mit dem angeschnittenen Gebäude rechts - so hätte man vor der Erfindung der Fotografie wohl nicht gemalt.

--- Martin

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -