DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Nachdem ich hier lange die Straßenbahn in Krefeld beobachte, ist mir aufgefallen dass die SWK wahrscheinlich zur Zeit in einem sehr zwiegespalten ist. So eine Art Di Lemma evtl.

32 Fahrzeuge werden pro Tag mit E-Wagen gebraucht.
SWK hat 31 fahrbereite FOC's(Baujahr 2010 und 2014)und 6 M8C's(Baujahr 1980 und 1981).
Ohne die 6 M8C würde es nicht gehen.

-Eine neue Fahrzeugbeschaffung von einem neuen Typ für 5-8 Fahrzeuge würde sich kaum lohnen.
Auch für eine Bestellung weiterer 5-7 FOC wäre ziemlich aufwendig.
-Die Option der FOC wurde bereits ausgelöst.
-Um das Jahr 2022 mehr Fahrzeuge zu erhalten und dann die erst 12 Jahre alten FOC auszumustern macht kein Sinn.
-Warten, bis die FOC 1.Serie 24 Jahre alt wird = 2034 = sind die M8C 53/54 Jahre alt. Ob die dann noch für den täglichen Liniendienst fahrtauglich sind ist fragwürdig.
-Wenn mehr als ungefähr 15 Fahrzeuge bestellt werden, ist die Straßenbahnhalle im Betriebshof nahezu voll und so viele Fahrzeuge zu besitzen(wären insgesamt um die 50) wäre nun ebenfalls unsinnig.
Was denkt ihr???

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: schoki41

Datum: 08.01.18 21:51

Hallo Ryokan,
da gibt es vier Möglichkeiten:

1. Modell "Halle": Erhalt der Altfahrzeuge
2. Modell "Dessau": Ankauf weniger "modernerer" Altfahrzeuge.

Oder schlechter:
3. Modell "Duisburg" : E-Wagen/HVZ mit Busergänzung
3. Modell "Mülheim" : Taktausdünnung

VG, schoki41

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: Gernot

Datum: 08.01.18 22:29

Es gäbe auch noch
5. Modell "Köln": Sich mit einer kleinen Stückzahl an die Großbestellung eines anderen Betriebs anhängen.

In NRW kämen da die Ruhrbahn oder die BOGESTRA in Frage. Aber es gibt ja noch andernorts meterspurige Straßenbahnen.
BOGESTRA ??? 😦Neiiiinnn, ihnen werden ja z.Zt genug Varios ausgeliefert...
RUHRBAHN!!!😮 Joa, noch ein Kandidat wie SWK, zu wenig Bahnen um M8C 1401-1403, 1415 und 277-279+281 abzustellen ... Letztere sind aber 40 jahre alt trotz Niederflurmittelteil.
Aber!!! Denkt man wirklich SWK teilt mit Ruhrbahn? Ich denke nicht...

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: 1208

Datum: 08.01.18 22:45

6. Abwarten und schauen, was zum Zeitpunkt X an Gebrauchtfahrzeugen auf dem Markt ist

7. Mittelteile kaufen und auf 7-Teiler (*) verlängern, die längeren Fahrzeuge ersetzen die bisherigen E-Wagen

VG, 1208

(*) siehe Augsburg, die dortigen Fahrzeuge sind nahezu baugleich wurden aber als 7-Teiler gekauft

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: markuskrefeld

Datum: 09.01.18 06:18

Eine weitere Wagenbeschaffung ist vorerst in Krefeld nicht in Sicht, es sieht derzeit so aus, dass ehr Busse den E-Wagenauslauf übernehmen werden, wenn die M8C wegfallen.
Solange die Hülser die Streckenverlängerung bis zum Hülser Bahnhof der Linie 044 blockieren, solange die notwendige Streckenverlängerung der Linie 042 nicht bis Fichtenhain auf die Tagesordnung kommen wird auch nicht über Aufstockung des Wagenparks gesprochen.

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 09.01.18 08:37

StraßenbahnFanBobo2003 schrieb:
RUHRBAHN!!!😮 Joa, noch ein Kandidat wie SWK, zu wenig Bahnen um M8C 1401-1403, 1415 und 277-279+281 abzustellen ... Letztere sind aber 40 jahre alt trotz Niederflurmittelteil.
Aber!!! Denkt man wirklich SWK teilt mit Ruhrbahn? Ich denke nicht...
Du hast eine Möglichkeit übersehen: Mülheim stellt den Straßenbahnbetrieb komplett ein, und die Ruhrbahn verkauft 6 Niederflurwagen gebraucht an die SWK. Der Rest wird in Essen weiterverwendet, wenn die Südstrecke niederflurtauglich wird.

Gruß,
Andre Joost

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 09.01.18 08:40

markuskrefeld schrieb:
Eine weitere Wagenbeschaffung ist vorerst in Krefeld nicht in Sicht, es sieht derzeit so aus, dass ehr Busse den E-Wagenauslauf übernehmen werden, wenn die M8C wegfallen.
Wird auf der Linie 044 im Ostteil doch schon gemacht. Der Bus fährt nachmittags von der (H) Bahnstraße hintenrum nach Hauptbahnhof Süd.

Zitat:
Solange die Hülser die Streckenverlängerung bis zum Hülser Bahnhof der Linie 044 blockieren, solange die notwendige Streckenverlängerung der Linie 042 nicht bis Fichtenhain auf die Tagesordnung kommen wird auch nicht über Aufstockung des Wagenparks gesprochen.

Da man die in Hüls bereits verlegten Gleise nun raus reißt, glaube ich auch nicht mehr daran.

Gruß,
Andre Joost

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: PL

Datum: 09.01.18 12:49

Hätten die Egoisten in KR sich wie zu DueWag- und M-Wagen-Zeiten mit dem Rest-VRR abgesprochen und gemeinsam etwas Konzipiert, hätten sie heute nicht dieses Schwachmatenproblem. Die Busbetriebsteile haben das Problem in den letzten Jahrzehnten erkannt und kaufen daher für 21 Betriebe nur noch in 5 Einkaufsgemeinschaften ein.

Grüße vom ex-Wuppertaler

TW 239




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 13:00.

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: Rolf Hafke

Datum: 09.01.18 14:23

>> -Die Option der FOC wurde bereits ausgelöst. <<

Falsch: Der ursprüngliche Auftrag über 19 Flexity Outlook sah eine Option
von weiteren 19 Flexity Outlook vor, wovon dann lediglich 12 eingelöst
wurden - das geschah wohl schon im Hinblick auf die Einstellung der Linie 043
nach Tackheide (Stahlwerk).

Auf jeden Fall dürfte die Option zeitlich hinfällig sein
(wenn man sie verlängert hätte, gäbe es durchaus die Möglichkeit
ein typenreines Fahrzeug nachzubestellen). So wohl kaum mehr ....

Gruß
Rolf Hafke

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: markuskrefeld

Datum: 09.01.18 15:47

Andre Joost schrieb:

Da man die in Hüls bereits verlegten Gleise nun raus reißt, glaube ich auch nicht mehr daran.

Andre mir fällt der Glauben auch schwer, aber die Hülser waren schon immer etwas anders als die anderen im Stadtgebiet Krefeld ;-)
Es gibt mal wieder den Runden Tisch für Nahverkehr in Hüls und dort werden auch wieder Ringlösung und andere Varianten diskutiert. Wir warten mit Hüls einfach ab. Und was aus der geplanten Verlängerung der 042 wird, werden wir dann irgendwann erleben ;-)

Gruß
Markus

Re: [KR] Was denkt ihr? Fahrzeugbeschaffung??

geschrieben von: Rolf Hafke

Datum: 09.01.18 19:04

>> ....aber die Hülser waren schon immer etwas anders als die anderen im Stadtgebiet Krefeld ;-)
Es gibt mal wieder den Runden Tisch für Nahverkehr in Hüls und dort werden auch wieder Ringlösung und andere Varianten diskutiert. <<

Es ist ja schön, wenn die Bürger und Einwohner diskutieren,
doch WAS bewirkt das dann am Ende ??

Die Entscheidungen fällt der Geldgeber, und das ist die Politik - der Stadt Krefeld.

Hier in Köln im Süden hat die "Bürgergemeinschaft" einen ganz anderen Weg
für ein neues Wohnbaugebiet an der 4. Baustufe der Nord-Süd Stadtbahn
durchgeführt:
In einem Workshop wurden Ziele, Ideen und Lösungsvorschläge erarbeitet.
Teilgenommen haben Bürger, Planer, Spezialisten - NICHT aber Politik oder KVB.

Ein Vorschlag war die Stadtbahntrasse "näher" an das alte Wohngebiet,
also südlicher "ran zu ziehen", weil so mehr Menschen als potentielle Fahrgäste
gewonnen und angerechnet werden können - dieser konstruktive Vorschlag
ist von der Politik übernommen worden (zumal das die ursprüngliche Trasse
war, die auch Richtung Meschenich freigehalten ist) .....

Nicht fordern - konstruktiv an die Sache gehen .....
Vielleicht bringt auch so ein Verhalten etwas in Hüls ??

Gruß aus dem Kölner Süden
Rolf Hafke
Andre Joost schrieb:
markuskrefeld schrieb:
Eine weitere Wagenbeschaffung ist vorerst in Krefeld nicht in Sicht, es sieht derzeit so aus, dass ehr Busse den E-Wagenauslauf übernehmen werden, wenn die M8C wegfallen.
Wird auf der Linie 044 im Ostteil doch schon gemacht. Der Bus fährt nachmittags von der (H) Bahnstraße hintenrum nach Hauptbahnhof Süd.
Stimmt. Der Kurs regelmäßig, habe aber auch mal einen morgendlichen E042 Kurs als Bus(13.09.2017) oder auch einen nachmittaglichen E043 Kurs als Bus(10.07.2017) gesehen. Höchstwahrscheinlich Wagenmangel, was sonst.
Entweder man hatte von anfang an keine Bahn den Kurs zu fahren oder die eingesetzte Bahn hatte Schaden und musste durch eine andere Bahn ersetzt werden - und weil man keine Bahn hatte hat man ein Bus eingesetzt. Beides ist aber Wagenmangel.
Am 10.7. hab ich SWK mal gefragt, die meinten "Busse sind flexibler einzusetzen". Ja stimmt auch, aber warum fährt der Kurs denn nicht immer mit nem Bus dann ?!
Übrigens, eigentlich ist das nur ne Ausrede von der SWK. Der Fall vom 13.9. hat mit einem Bus riesige Nachteile geben. 1. Dieser Kurs ist SEHR ÜBERFÜLLT(ich saß einmal drin, schrecklich, ich will mir nicht vorstellen wie schlimme es in einem Gelenkbus ist) und 2. die Strecke nach Elfrath muss ein Bus quer durch Traar und Gartenstadt Umleitung machen, da die Bahn auf eigenem Gleiskörper fährt und nicht parallel zur Autostraße. Wer sich hier auskennt kann es bezeugen. Jedenfalls, auf dem Rückweg war er durch die Umleitung 20 Minuten verspätet. Um 08:40 Uhr ein E-Wagen Bus bringt schließlich doch nichts mehr.

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 22:51.

Re: [KR] Option könnte noch gezogen werden...

geschrieben von: Marcus Lehmann

Datum: 09.01.18 23:19

...falls man sich damals drauf geeinigt hat das man diese spätestens fünf JAhre nach der letzten Bestellung ziehen würde, das wäre dann 2019.

Damals hieß es aber auch das man zu einen späteren Zeitpunkt die restlichen M-Wagen auch noch durch neue Fahrzeuge ersetzen wollte.

Die Frage die sich stellt ist aber, ob man derzeit überhaupt sich neue Wagen leisten kann oder ob man es überhaupt will.

Re: [KR] Wird so nicht passieren.

geschrieben von: Marcus Lehmann

Datum: 09.01.18 23:21

Da man in Essen am Ende alle 15 Wagen gut gebrauchen könnte. Man wollte ja vor einiger Zeit sogar 15 Wagen beschaffen, um zumindest auf den NF Linien keinen M-Wagen mehr einzusetzen. Nun sollen es ja 26 neuen Wagen richten, wobei es fraglich ist ob am Ende das Ganze wirklich ausreicht.

Re: [KR] Bus vs. Bahn Bestellungen

geschrieben von: Marcus Lehmann

Datum: 10.01.18 02:41

Anders als bei Bussen muss man bei Niederflurstraßenbahnen doch ein wenig anders an die Sache heran gehen.

Mag sein das man vor 40 Jahren noch locker gleiche Konzepte bei der Straßenbahn kaufen konnte, doch heute kaufen die Betriebe meist das was am besten zum Netz passt. In Essen wo man ein recht kurvenreiches Straßenbahnnetz bis heute hat, war die Wahl zum Drehgestellfahrzeug mit eine der besten Entscheidungen, auch wenn man bei der Länge bzw. Breite der Fahrzeuge noch einiges verbessern könnte.
Dann gibt es aber auch Netze im VRR, wo man sehr gut auf das Multigelenkfahrzeug-Konzepte zurückgreifen kann. Da wird es schwer ein einheitliches Fahrzeug für alle Betriebe zu finden. Sicherlich man könnte da gewisse Dinge in irgendwelche Normen wieder pressen. Zumindest in Duisburg hat man ja nun mit der dortigen Bestellung sich für ein Fahrzeugentschieden, was in ähnlicher Form in Essen und Mülheim bereits zum Einsatz kommt.

Beim Bus ist es deutlich leichter, vor allem weil man halt nicht Spur gebunden (Ausnahme der Spurbus von Essen) unterwegs ist. Dazu bekomme ich genormte Konzepte vom jeweiligen Hersteller, welche ich bei Bedarf noch individuell gestalten kann. Sicherlich die großen Schienenfahrzeughersteller versuchen auch genormte Konzepte den Kunden anzubieten. Dennoch spielen hier bis heute Netzgeometrien, Fahrzeugbreiten und anderes rein, wo es schwer ist ein einheitliches Konzept den Kunden anzubieten.

Re: [KR] Bus vs. Bahn Bestellungen

geschrieben von: Gernot

Datum: 10.01.18 08:50

Marcus Lehmann schrieb:
Anders als bei Bussen muss man bei Niederflurstraßenbahnen doch ein wenig anders an die Sache heran gehen.

Mag sein das man vor 40 Jahren noch locker gleiche Konzepte bei der Straßenbahn kaufen konnte, doch heute kaufen die Betriebe meist das was am besten zum Netz passt.

Das war vor 40 oder 50 Jahren auch nicht so viel anders. DÜWAG als der größte Hersteller hatte zwar so eine Art Baukastensystem und viele Dinge waren weitgehend gleich (Türen, Sitze, Fußboden, Seitenfenster), aber anderes dem jeweiligen Betrieb angepasst. Vor allem solche Sachen wie Spurweite (logisch), Frontgestaltung, Fahrzeuglänge und -breite, Drehgestellabstand, Ein- oder Zweirichter usw.. Und auch die Elektrik war unterschiedlich und hatte verschiedene Hersteller. Als Beispiel die etwa gleich alten DÜWAG-Sechsachser für Köln und Düsseldorf (die Düsseldorfer sind etwas älter): Beides normalspurige Einrichter mit vier Doppeltüren. Von vorne für den Laien nur schwer zu unterscheiden, auch von der Seite recht ähnlich aussehend. Aber sonst? Länge: D 19 m, K 21 m; Breite: D 2,35 m, K 2,50 m; Drehgestellabstand: D 6 m, K 7 m; Motorleistung: D 2x100 kW, K 2x150 kW.