DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

Darmstadt: Stadtführung auf stillgelegten Strecken

geschrieben von: whrdt

Datum: 03.12.09 18:28

Hallo,

ich lese zwar des öfteren die Beiträge in diesem Forum, habe aber bislang keine Anliegen gehabt.
Das ändert sich soeben..............

Ich bereite derzeit eine Stadtführung mit Segways entlang der stillgelegten Straßenbahn Strecken in Darmstadt vor.
Für die Teilnehmer stelle ich eine kleine Infomappe zusammen und darin möchte ich auch diverse Fotos unterbringen.
Ich habe zwar einige aus diversen Publikationen aber mehr wäre schöner.
Hier also die Frage:
Wer kann und will mir mit Aufnahmen der ehemaligen Linie 6 (Rodensteinweg - Oberwaldhaus (große Hoffnung)), Linie 5 (Heinheimer Straße - Ostbahnhof (mässige Hoffnung)),Linie 4 (Schloß - Saalbaustraße (keine Hoffnung) helfen.
Auch Mitstreiter sind gerne willkommen.

Gruß

whrdt

Re: Darmstadt: Stadtführung auf stillgelegten Strecken

geschrieben von: Baertram

Datum: 05.12.09 15:15

Vielleicht solltest Du die diversen Literaturen studieren (z.B. Busse und Bahnen rund um den langen Ludwig; Straßen- und Stadtbahen in Deutschland Band 1), feststellen, was für Bildquellen angegeben sind, und die entsprechenden Personen konsultieren. Die HEAG könnte auch etwas haben, möglicherweise können auch das Stadtarchiv (im alten Theater gegenüber dem Kongresszentrum) oder das Archiv des Darmstädter Echo sich als "Goldgruben" erweisen. Auch Quellenangaben in den Kalendarien "Darmstadt (bzw. Eberstadt, Bessungen oder Arheilgen) Gestern" sollten erforscht werden. Das selbe gilt dann auch die Darmstadt Publikationen des Wartburg-Verlags (z.B. "Rundflug über Darmstadt in den 50er und 60er Jahren" oder "Hurra, wir leben noch" - Was hab ich schon Überrschendes entdeckt und erfahren).
Du hast jetzt aber nur drei Strecken erwähnt: Die Line 5 sind eigenlich 2 Strecken: Schloß - Ostbahnhof (1912 - 1986) und Klinikum - Heinheimer Straße (1903 - 1960). Auch die Uraltlinie 4 Schloß - Saalbaustraße sind eigenmlich zwei Strecken: Schloß - Elisabethen-/Saalbaustraße (1903 - 1914), Eilsabethen-/Saalbaustraße - Heinrich-/Heidelberger Straße (1903 - 1913) und die kurze Verbindung Elisabethen-/Saalbaustraße - Elisabethen-/Neckarstraße (1913 - 1914).
Ferner gab es auch die Verbindung Rhein-/Neckarstraße - Kasinostraße (genauer: heutiger Steubenplatz - Feuerwehr: Die alten Bahnhöfe 1897 - 1913), Stifstraße - Mathildenhöhe (1914) und Goebelstraße - Rodensteinweg (1918 [1929] - 1968). Nicht zu vergessen die begonenen Strecken: Eberstadt Modaubrücke - Pfungstadt (Es gibt tatsächlch ein Foto von den Weichen am Hilse Eck in Eberstadt) und Schloß - Riegerplatz (Noch in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts waren die Schienen in der Hochschulstraße zu finden). Die beiden wurden nie beendet.
Was genau hast Du denn nun vor und wann?

RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:12:05:15:16:48.

Re: Darmstadt: Stadtführung auf stillgelegten Strecken

geschrieben von: whrdt

Datum: 06.12.09 14:08

What a rainy Sunday..........

Vielen Dank für die Anregungen bzw. Erläuterungen.
Selbstverständlich hast du recht und es gibt noch mehr Ehemaliges (z.B. Theatergleis) was vorgestellt werden kann (könnte).
Meine "Überschriften" habe ich erstmal seht pauschal gehalten aber während der geplanten Führung
soll möglichst umfassend über alles dagewesene informiert werden.
Die Schwierigkeit über alles sehr umfassend bzw. vor Ort zu informieren ist dabei der Faktor Zeit und die zu bewätigenden Entfernungen (alte Wagenhallen usw.)
Die Führung soll eigentlich nicht länger als drei Stunden dauern und darf aufgrund der Segways auch keine 25 Km Reichweite übersteigen.
Dies sind die Limitierungen und auch die Erklärung warum nicht alles berücksichtigt werden kann.
Allerdings besteht selbstverständlich die Möglichkeit (bei entsprechendem Interesse) später mal eine zweite Führung zu entwickeln.
Aber aller Anfang ist schwer und somit erstmal die genannten Schwerpunkte.
Das heisst also:
Treffen, auf den Segways trainieren (max. 15 Minuten und dann kann das jeder), die Strecken abfahren, Relikte anschauen und Spaß haben.

Gruß

whrdt
War tatsächlich einmal eine Strab-Verbindung von Eberstadt nach Pfungstadt geplant ? War das im Vorfeld zur der
1948 eingerichteten (und 1963 stillgelegten) Obus-Linie ?
Danke & Gruß
Die ersten Führungen sind geplant für Ende März, Anfang April 2010.
Stabiles vernünftiges Wetter sollte dann schon sein.

Die geplanten Termine, die Preise (Die Verhandlungen für die Segways laufen)
und die mögliche Anzahl der Teilnehmer werden Ende Januar bekanntgegeben,
dann bleibt genügend Zeit zum Planen.

Darmstadt: - Eberstadt - Pfungstadt

geschrieben von: Baertram

Datum: 10.12.09 16:53

Ja, es war mal geplant. Und Weichen sind auch schon drin gewesen. Dieses Bild habe ich in einem Buch gefunden, welches Bilder aus Alt-Darmstadt zeigt. Hier sieht man die Kreuzung der heutigen Heidelberger Landstraße/Pfungstädter Straße/Oberstraße Blickrichtung Nordost. Nach rechts die Gleise zum Frankenstein (- Jugenheim) und nach links vorne die projektierte Linie nach Pfungstadt. Im Hintergrund geht es nach Darmstadt. Wie das Buch genau heißt, kann ich nicht sagen, da ich es verliehen hab. Es hat auf jeden Fall nicht die Straßenbahn als Hauptthema, und daher auch mein Hinweiß auf die anderen Darmstadt-Bücher. Ein weiters Beispiel: Die Dampfbahngesellschaft (SEG) soll sogar baureife Zeichnungen über einige Strecken gahabt haben, darunter auch die Straßenbahn Darmstadt - Pfungstadt oder Darmstadt - Heidelberg. Quele: Augenzeugenberichte in einem Buch über die Brandnacht von Darmstadt aus dem Jahre 1964. Dieser Augenzeuge war in der Hauptverwaltung der SEG, welcher sich an der Neckarstraße seinerzeit befand, beschäftigt.

RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:12:10:16:56:01.