DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

100 Straßenbahnbetriebe: Würzburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 16.07.08 17:57

Zu den ältesten Fahrzeugen, die ich in Würzburg photographiert habe, gehören die ex Hagener 6-Achser Düwags, Baujahr 1962/63, die 1975 nach Würzburg kamen.
Tw 270, 23.05.1989, ex Hagen Tw 70
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x582.jpg

die ursprünglichen Zwei-Richtungswagen wurden in Würzburg teilweise zu Ein-Richtungswagen
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x614.jpg

Tw 271, 23.05.1989, ex Hagen Tw 71
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x615.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/91x860.jpg

Tw 276
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x603.jpg

Tw 280
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x584.jpg


Tw 281, der letzte der ex-Hagener, erkennbar ein Zwei-Richtungswagen
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x593.jpg


Die Tw 231 - Tw 240 wurden 182 aus Sechsachsern umgebaut, die ihrerseits 1967 bzw 1968 von Düwag gebaut worden waren. Es waren "Zwei"-Richtungswagen, allerding mit einer geringeren Türenzahl auf der "falschen" Seite
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/91x863.jpg

wie man hier im direkten Vergleich erkennt, Bahnhof
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x601.jpg

nochmals die Seite mit den "Nottüren"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x604.jpg

Tw 238
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x581.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/84x084.jpg

Tw 240, der letzte dieser Serie im direkten Vergleich der beiden Seiten
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x588.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x609.jpg

Mit den vierzehn 1989 von LHB/Siemens gebauten 8xGelenk-Einrichtungswagen vom Typ GTE begann das Niederflurzeitalter in Würzburg, Tw 202 am 23.05.1989 noch ganz neu
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/89x594.jpg

mit der ersten Werbung. Diese Fahrzeuge haben ein Niederflur-Mittelteil
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/image60.jpg

Am 17.04.2003 trug er eine andere.
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/03x115.jpg

und auch das Zukleben der Fenster kam inzwischen in Würzburg in Mode, Mainaustr, 17.08.2006
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/06x488.jpg

30.03.1991, Tw 213
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/91x864.jpg

Die 20 1996 von LHB gelieferten Fahrzeuge Tw 250 - Tw 269 vom Typ GT-N sind "echte" Niederflur-Fahrzeuge
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/03x123.jpg

von "gewöhnungsbedürftiger" Form, 17.04.2003, auf Rasengleis
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/03x129.jpg


http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/03x116.jpg

Softdrink
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/03x130.jpg

und Bierreklame greifen auf die Fenster zu, Tw 268 am Hbf mit Distelhäuser-Reklame, 23.01.2008
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/08x101.jpg

dabei geht es doch auch ohne, Tw 259 als L1 am Hbf, 17.08.2006
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/06x494.jpg

Und dann haben wir noch den Magenbitter zu den Getränken, 17.04.2003
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Wuerzburg/03x133.jpg

Alle bisher erschienenen Folgen 100 Straßenbahnbetriebe: [www.Rothenhoefer-Wiesloch.de]



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:05:12:15:31:39.

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Würzburg

geschrieben von: fmm_de

Datum: 16.07.08 20:30

..."gewöhnungsbedürftig:

wenn schon ein Würzburger TW-Typ optisch gewöhnungsbedürftig ist, dann sind es die GTE von 1989: sehen aus als wenn man einer rollbaren Blechkiste grad mal Fenster und Türen ausgestanzt hätte.

Die GTN von 1996 ähneln doch den - nicht LHB - Stuttgarter Stadtbahnwagen, Der Würzburger GTN wirkt auf seiner Meterspur ziemlich überbreit. Die aktuellen Darmstädter, Braunschweiger und Magdeburger LHB-Triebwagen wirken, obwohl nicht unähnlich, um einiges "schlanker".

fmm_de

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Würzburg

geschrieben von: Jan Borchers

Datum: 16.07.08 21:02

fmm_de schrieb:
-------------------------------------------------------
> ..."gewöhnungsbedürftig:
>
> wenn schon ein Würzburger TW-Typ optisch
> gewöhnungsbedürftig ist, dann sind es die GTE von
> 1989: sehen aus als wenn man einer rollbaren
> Blechkiste grad mal Fenster und Türen ausgestanzt
> hätte.

Wenn ich das recht entsinne, waren das überhaupt die ersten Niederflurwagen in D. Das kleine Niederflurabteil macht die Fahrzeuge ja eher zu Hochflurern, andere Hochflurer haben ja später nachträglich entsprechende Mittelteile eingehängt bekommen.

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Würzburg

geschrieben von: CharlyDA

Datum: 16.07.08 22:25

Hallo,
schöne Bilder, danke fürs einstellen.

Die Würzburger GTE waren die ersten Wagen in Deutschland mit diesem Niederflurmittelteil. Das Problem dabei war, dass für die Steilstrecke (9%) ein Fahrzeug mit Allachsantrieb gefordert wurde von der Aufsichtsbehörde. Man kam von den bisher üblichen Jakobsdrehgestellen ab, stellte das C-Teil auf zwei angetriebene Drehgestelle und sattelte das A-und B-Teil auf.
Die Firma Duewag hat das ja auch dann ähnlich gelöst bei den GT8 für Freiburg, für die ja auch mit Allachsantrieb gefordert wurde.
Das Würzburger Niederflurteil ist, so meine ich etwas geräumiger ausgefallen.

Gruß
CharlyDA


http://www.abload.de/img/dawg.132yku.jpg

Beim Aussteigen linke Hand am linken Griff

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Würzburg

geschrieben von: mind the gap

Datum: 17.07.08 12:27

...schöne Bilder, hässliche Straßenbahnen! Ihr wisst, wie "LHB" in Würzburg übersetzt wird?
L auter H ässliche B ahnen.... Besonders übel ist im Fall Würzburg zu werten, daß zu den "Designbemühungen" (..auch ein ausgesprochen miserables Design ist ein Design...) die brechreizerregenden Totalwerbungen auf -je nach Vermarktungslage- bis zu fast dem gesamten Wagenpark kommen, mehr und mehr auch noch über die Fensterbereiche drübergeschmiert.

Die Wagenkonstruktion mit angetriebenem vierachsigen Mittelwagen und aufgesattelten A- und B- Teilen hat übrigens nicht Düwag von LHB bgeguckt, sondern umgekehrt: erst kamen die an allen Achsen angetriebenen Freiburger 8x (wenn auch noch ohne Niederflur), dann die LHB's für WÜ. Grund für diese Konstruktion war nicht nur der Antrieb, sondern auch die günstigere Hüllkurve, die bei gleichem Kurvenverhalten längere Fahrzeuge ermöglichte.

Grüssle

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Würzburg

geschrieben von: GTH

Datum: 19.07.08 17:54

Zur Vollwerbung: es geht auch anders :-) Hier rückt die Feuerwehr mit dem GT-E Nr. 214 aus

(Leider ließ sich das Bild nicht einfügen - umfangreiche Infos und Bilder unter [www.feuerwehr-wuerzburg.de] - unter "Aktuelles" findet man ganz unten einen Fernsehbeitrag - Bilder sind in der "Bildergalerie")



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:07:19:18:00:37.

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Würzburg

geschrieben von: PL

Datum: 30.09.12 21:01

Die GT-E sind im Prinzip aus LHB´s Antwort auf den M-Wagen weiterentwickelt worden, wie sie ja insb. an Amsterdam in zwei Serien geliefert wurden. DueWag wollte 1987 Wagenkaästen nur in 2,30m, nicht aber in 2,40m Breite liefern. LHB wiederum war froh über jeden Auftrag und erfüllte der WSB ihre Wünsche.

Nachfahre ist dann der Darmstadt- / Magdeburger - / Braunschweiger Typ geworden. Die Drehgestelle sind sehr ähnlich, halt der Mittelwagen konnte kundenfreundlicher gestaltet werden.

Die GT-N sind fahrgestellseitig die ersten Variobahnen wegen ihres Radnabenantriebes. Das Wagenkastendesign ist wiederum vom Mannheim-Ludwigshafener 6MGT abgeleitet. Die WSB benötigt radial einstellbare Radsatzpaare wogegen der 6MGT ein Starrachser ist. DueSieWag wollte diese Konstruktion so auch nicht anbieten, und so ging die WSB wieder zu LHB.

LHB / Alstom hat daraus später die Citadis entwickelt.

Grüße aus Wü

TW 239