DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

Fragen zu Bukarest

geschrieben von: Michael Kochems

Datum: 18.09.06 08:36

Hallo,
demnächst bin ich geschäftlich ein paar Tage in Bukarest, und weil man dazu wenig in der Literatur und im Internet findet, habe ich ein paar Fragen. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. So wie ich die Einträge hier verfolgt habe, waren ja schon einige von euch in der Stadt gewesen.
1.) Straßenkarte: Ich konnte bisher im Internet keinen Stadtplan finden, auf dem die Bukarester Straßenbahnstrecken eingezeichnet wären, und auch im einzigen deutschen Stadtplan von freytag&berndt, den ich mir zugelegt habe, sind sie leider nicht drin. Kennt einer von euch vielleicht doch eine Homepage mit nützlichen Infos dazu? Die Verkehrsbetriebe haben nur einen Liniennetz in schematischer Form, und mit den üblichen Suchbegriffen "Tram", "Straßenbahn", "Bukarest", "Bucuresti" habe ich nichts gefunden.
2.) Habt ihr Tipps für schöne Fotostellen? Auch dazu habe ich bisher wenig gefunden. Es scheint mir so, dass es wenig "Muss-Stellen" gibt, wie ich es z.B. bei meinem Besuch im April in Budapest festgestellt hatte. Mein Hotel liegt nördlich des Zentrums unweit der Piata Romana - wie sieht es dort mit Straßenbahnen aus.
3.) In Reiseführern und im Internet wird immer wieder betont, dass Bukarest nicht unsicherer sei als andere Städte. Nun liegt es aber sicherlich auf der Hand, dass man Begehrlichkeiten weckt, wenn man - auch wenn es nur für einen kurzen Moment ist - mit gezückter Kamera vor einer Straßenbahn steht. Ich stelle eine solche Frage eigentlich nicht gerne, aber gibt es in Bukarest Viertel, wo man sich als offensichtlicher Tourist besser nicht hintrauen sollte?
4.) Besonders interessant als Motiv finde ich natürlich die alten Münchener Wagen. Aus den Bildern im Internet habe ich herausgefunden, dass sie wohl auf den Linien 11, 12, 15, 17, 19, 23 und 27 laufen (oder liefen?). Könnt ihr das bestätigen?
5.) Ich habe gelesen, dass es Tages- oder Wochenkarten für den ÖPNV gibt. Wo bekommt man die, gibt es evtl. auch Automaten, wo man die kaufen kann (wenn man die Landessprache nicht spricht, ist manchmal ein Automat leichter zu bedienen).
6.) Gibt es sonst noch Tipps oder Dinge, die man wissen sollte?
Vielen Dank für eure Hilfe!

Michael

Re: Fragen zu Bukarest

geschrieben von: uwe labinsky

Datum: 18.09.06 09:12

Moin,

> Hallo,
> demnächst bin ich geschäftlich ein paar Tage in Bukarest, und weil man dazu wenig in der Literatur und im Internet findet, habe > ich ein paar Fragen.

Das kann ich mir gut vorstellen. Ich würde mich auch wundern wenn meine Termine im Internet vermerkt wären. ;-)

> Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. So wie ich die Einträge hier verfolgt habe, waren ja schon einige von euch in der Stadt
> gewesen.

Ich versuche mal nach besten Wisen und Gewissen zu antworten.

> 1.) Straßenkarte: Ich konnte bisher im Internet keinen Stadtplan finden, auf dem die Bukarester Straßenbahnstrecken
> eingezeichnet wären, und auch im einzigen deutschen Stadtplan von freytag&berndt, den ich mir zugelegt habe, sind sie leider
> nicht drin. Kennt einer von euch vielleicht doch eine Homepage mit nützlichen Infos dazu? Die Verkehrsbetriebe haben nur einen
> Liniennetz in schematischer Form, und mit den üblichen Suchbegriffen "Tram", "Straßenbahn", "Bukarest", "Bucuresti" habe ich
> nichts gefunden.

Es müßte mindestens zwei Stadtpläne mit Nahverkehr geben.
Ich habe meinen jedoch auch nur vor Ort kaufen können, ich glaube sogar an einem Vorverkaufskiosk der Verkehrsbetriebe. (Tipp, nicht nur für Rumänien: Wenn die einschlägigen Kioske keine Pläne verkaufen einfach bei der nächsten Tankstelle versuchen.) Wahrscheinlich gibt es in D keine Möglichkeit des Erwerbes.
Netzplan und Fahrzeuginfos am besten aus dem BS-Atlas Rumänien nehmen.

> 2.) Habt ihr Tipps für schöne Fotostellen? Auch dazu habe ich bisher wenig gefunden. Es scheint mir so, dass es wenig
> "Muss-Stellen" gibt, wie ich es z.B. bei meinem Besuch im April in Budapest festgestellt hatte. Mein Hotel liegt nördlich des
> Zentrums unweit der Piata Romana - wie sieht es dort mit Straßenbahnen aus.

Bukarest erscheint leider überwiegend sehr einheitlich mit Plattenbauten in Hauptverkehrsstraßen (Ich habe jedoch noch nicht das ganze Netz bereist.)
Der Pta. Romana direkt ist nur durch U-Bahn und Obus erschlossen. Zur Straßenbahn mußt Du rund 500 m laufen, Richtung egal (nur nicht im Kreis ;-)).

Relativ interessant sind auf jeden Fall die zwei Wendeschleifen + Zulaufstrecken zum Pta. Unirii.
Dazu ggf. von Interesse der Linienweg der 47, da auf dieser Linie die in einen Gelenkwagen umgebauten Tatras fahren.
Der Rest - wie gesagt - in meinen Augen homogen. Bucarest ist für mich keine Schönheit.

> 3.) In Reiseführern und im Internet wird immer wieder betont, dass Bukarest nicht unsicherer sei als andere Städte. Nun liegt es
> aber sicherlich auf der Hand, dass man Begehrlichkeiten weckt, wenn man - auch wenn es nur für einen kurzen Moment ist - mit
> gezückter Kamera vor einer Straßenbahn steht. Ich stelle eine solche Frage eigentlich nicht gerne, aber gibt es in Bukarest
> Viertel, wo man sich als offensichtlicher Tourist besser nicht hintrauen sollte?

Ich habe in Osteuropa noch nie Probleme gehabt.
Ausnahme und Problematisch: Taschendiebstahl an den Touristenpunkten (u. a. Pta. Unirii!) sowie Ansammlungen von (jungen) Bettlern.

> 4.) Besonders interessant als Motiv finde ich natürlich die alten Münchener Wagen. Aus den Bildern im Internet habe ich
> herausgefunden, dass sie wohl auf den Linien 11, 12, 15, 17, 19, 23 und 27 laufen (oder liefen?). Könnt ihr das bestätigen?

Aktuellen Stand kenne ich nicht. Letzter Besuch war 2004 und da fuhren die Dinger auf der 50 (womit wir wieder beim Pta. Unirii wären, wo die 50 damals endete). Heimatdepot ist der Btf. Dudesti. Liegt am süd-östlichen Rand der Innenstadt. In diesem Umfeld würde ich einfach suchen. Der kleine Btf. ist leider nach Norden ausgerichtet und somit quasi nicht fotografierbar.

> 5.) Ich habe gelesen, dass es Tages- oder Wochenkarten für den ÖPNV gibt. Wo bekommt man die, gibt es evtl. auch Automaten, wo
> man die kaufen kann (wenn man die Landessprache nicht spricht, ist manchmal ein Automat leichter zu bedienen).

Gibt es bei den Vorverkaufsstellen der Straßenbahn (Das sind ca. 1m² große Wellblechkisten an mehr oder weniger bedeutenen Straßenbahnhaltestellen). Anstatt Rumänisch einfach aufschreiben (z.B. den aktuellen Preis) oder zeigen. Der Tarif ist in einem der Scheiben ausgehangen.
Tageskarte = legitimatie de calatorie - una zi.
Kostete damals 50.000 (alte) Lei. Laut Homepage der Verkehrsbetriebe kostet die Tageskarte nunmehr 7 (neue) Lei, die 7-Tages-Karte 15,00 (neue) Lei. Ich kann jedoch die Klammerbemerkung "nominal" und "neonominal" nicht zuordnen.
Automaten gab es damals keine. (Den einzigen Automat auf der Reise sahen wir in Oradea.) Der Tag wurde auf der Tageskarte angekreuzt.

> 6.) Gibt es sonst noch Tipps oder Dinge, die man wissen sollte?

Um im Hobby zu bleiben: Die U-Bahn gehört nicht zum Straßenbahn/Bus/Obus-Betrieb. Sprich: Eigener Tarif, separate Fahrkarten.

> Vielen Dank für eure Hilfe!

Da nicht für.

Pay the fare or pay the price.
LUAS




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:09:18:12:43:38.

Re: Bzgl. Stadtplan....

geschrieben von: buspip

Datum: 18.09.06 10:46

....schau mal bei MapFox.de
Die haben eine Menge Stadtpläne vorrätig. Ich habe mir dort pläne von Brno und Szeged gekauft. Da sind die Strassenbahnen mit verzeichnet.

Gruß Sven

Re: Fragen zu Bukarest

geschrieben von: Michael Kochems

Datum: 18.09.06 11:25

Hallo Uwe,
vielen Dank!
Eine Frage noch: Laut Homepage der Verkehrsbetriebe gibt es keine Linie 37 (mehr). Weißt du noch, wo die verkehrte? Vielleicht hat man der inzwischen einfach eine andere Nummer verpasst.

Michael

Man soll nicht alles aus dem Kopf schreiben

geschrieben von: uwe labinsky

Datum: 18.09.06 12:43

Es war natürlich die 47. Linienverlauf so wie auf der Homepage der ratb angegeben (sofern die Gleisbauarbeiten im Verlauf der 3/35/47 inzwischen abgeschlossen sind).
Ich habs oben auch geändert.

Uwe

Re: Fragen zu Bukarest

geschrieben von: Hubert G. Königer

Datum: 18.09.06 13:18

Guten Tag,

zum Stadtplan:
Ich habe folgenden Plan gekauft: «100% Atlas orasului – BUCURESTI si imprejurimile, 2006», AGC Busman s.r.l., Bucuresti, ISBN 9-73864-557-3, Drahtring-geheftet, etwa DIN A 5. Verlag im Internet unter [www.agc-busman.ro]. Umschlag in auffallendem gelb mit roten Streifen und tlw. blauer Schrift. Es gibt den Plan auch in DIN A 4-klammergeheftet und als Faltplan. Die Pläne haben einen separaten Metrou-Plan; die Tramlinien sind in den Strassenplanseiten eingezeichnet. In der Shoppingetage/Metrou-Eingang beim Pta. Universitatii (Hotel Intercontinental) ist eine Buchhandlung, die diese Pläne führt, ferner an der Ecke Bdul Regine Elisabeta/Calea Victoriei im Untergeschoss. Des Weiteren gibt es die Buchhhandlung (Kette) «Librarie Noi» im Bdul. Balescu Nicolae Nr. 18, siehe hier: [lib-noi.pa.ro] mit sehr gutem Kartensortiment und einem Antiquariat, dessen Sortiment sehenswert, aber nicht unbedingt bezahlbar ist (Grossformatbilder aus dem alten Bukarest mit Tram; historische Tram- und Eisenbahn-Netzpläne etc.).

zum Fotografieren:
grundsätzlich kann man m.E. an den Endhaltestellen der Linien am Besten fotografieren. In der Stadt (wo es natürlich nicht nur Plattenbauen gibt) liegen viele Trassen in Strassenmitte, so dass meist der Strassenverkehr in das Motiv hineinfährt. Nette Endstelle ist TL 12 C.F.R. Progresul mit typischen Zigeunerhäusern (mit den charakteristischen Blechtürmchen und –verzierungen auf den Dächern) als Hintergrund. Nett ist die Strecke am Lacul Tei («Lindenbaum-See»); Endhalt TL 17 oder weiter am See entlang TL 16 und 36.

zur TL 47 (Tatra-Umbauten):
die Linie führt vom Bdul Timisoara (C.E.T. Vest) im Westen der Stadt zum Bdul Ghencea. Hast Du evtl. TL 47 mit TL 37 verwechselt?

zu den Münchner M 5:
Ich weiss nur noch, dass ich die an der Endhaltestelle Gara Basarab ***) (vom Gara de Nord linkerhand 10 Minuten den Bdul Dinicu Golescu stadtauswärts oder mit TL 35) gesehen habe. Könnte TL 12 gewesen sein.

noch was:
Busersatzlinien für Tramlinien haben die Nummer der Tramlinie mit vorgestellter 6 (hunderter-Reihe). Im Juli verkehrte die TL 44 nach Giulesti nicht, dafür eine Buslinie 644.

...und noch was:
der Strassenbahnatlas Rumänien von BS ist äusserst nützlich. Unbedingt kaufen, wenn noch nicht geschehen.

***) wichtig: und dann gehst Du vom Gara Basarab über den Fussgängersteg oder durch die Metrou-Zugangsunterführung auf die andere Seite der Bahn in den Teil der Calea Grivitei, wo kein Tram mehr fährt (also gleich nach der Kreuzung), und dort ist mein Bukarester Stamm-Biergarten. Gutes Bier, sehr gute Mititei (ähnl. Cepapcici), preiswert und sauber. Und nur einheimische Bevölkerung!

Viel Spass!
Hubert.

Stadtplan

geschrieben von: 185 003

Datum: 18.09.06 13:51

Moin!

Stadtpläne aller großen rumänischen Städte gibts hier:

[www.transylvaniatravel.net]

Habe Pläna von Arad und Timisoara, da sind Strab und Buslinien drin.


Gruß aus Köln
Lars

http://www.lars-p.de/dsobanner.jpg

Re: Stadtplan

geschrieben von: uwe labinsky

Datum: 18.09.06 13:58

Stimmt, diese Stadtplanserie ist gut und relativ aktuell (bei mir waren nur das Netz in Oradea überholt).
Vor Ort haben wir 2004 je Plan um die 90.000 - 100.000 Lei = rund 2,50 Euro bezahlt.

Uwe