DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 03/02 - Bild-Sichtungen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier zeigen wir aktuelle Sichtungsbilder, die nicht älter als eine Woche sind. Ältere und umfangreichere Bildbeiträge sowie Zusammenfassungen und Jahresrückblicke bitte in die Bildberichte einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moin bzw Mahlzeit Gemeinde.

Wie ich gestern am eigenen Leib erfahren sollte, wurde wohl zum ersten Mai (-Wochenende) die Traktion der Tonzüge wieder auf die 193 Rückumgestellt. So traf ich gestern auf dem Heimweg mit der Eisenbahn auch auf die Traktion des Zuges mit 193 339 und 314 auf dem Teilstück von Mannheim-Friedrichsfeld/Neu-Edingen bis Muttenz/Basel RB. Ohne euch mit viel der weiteren Worte zu langweilen wie gehabt ein paar Bilder des Zuglaufes bis zur Übergabe in Muttenz an den weiterführenden Kollegen.

Übernahme in Friedrichsfeld

(Bevor einige meckern: am rechten Bildrand ist die Treppe des Dienstweges, daher konnte ich das Bild auch so ablichten)

20210503_214905.jpg

Blick ins Innere

(Sry für die schlechte Aufnahme, hatte noch nicht gedimmt; ich gelobe Besserung)

20210503_214333.jpg

Zwangszwischenstop in Rastatt

(Eine Strapazenbahn war so wichtig, dass ich runtergebremst werden musste und zum Stillstand gebracht wurde; erst als ich stand, fuhr der Briefkasten ab. Aber "bei nur 3.400 To" macht das auch nix - kostet auch nix. Oben das Stromkabel - unten die leiterförmigen Doppel-T-Träger; dazwischen die Bremsanlage wie bei jedem anderen Zug auch ... *räusper)

Übrigens: Gleis 1 wird derzeit ertüchtigt und neu gebaut und kastriert in der Bahnsteignutzlänge ...

20210503_231255.jpg

Ankunft Muttenz/Basel RB

20210504_021058.jpg

Und den beiden Damen noch kurz Schweiz beigebracht und ab in den Feierabend

20210504_023241.jpg

Morgen am Mittwoch geht es in die andere Richtung, ergo weiter ab Muttenz nach Domodosssola, da löse ich quasi HIER erst ab - Gott sei Dank, denn dann kommen endlich wieder ein paar Tage Frühdienste *freufreufreu ..

Neugirerig bleiben.

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Re: Danke für die Bilder! (o.w.T)

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 04.05.21 17:54

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Vier Fragen zu den Tonzügen

geschrieben von: joal

Datum: 04.05.21 21:22

Danke für die Bilder!
Ich hätte noch drei Fragen zu dem Zug:

- Welche Loks waren zwischenzeitlich dran?
- Was ist das eigentliche Ziel für diesen Zug in Italien?
- Sind die 9-10 Gießener Wagen auch an diesem Zug, oder fahren die extra nach Italien?
- Wie lange dauert der Umlauf für eine Wagengarnitur, wieviele Garnituren sind also im Einsatz?

Vielen Dank
Joal
Wiedermal sehenswerte Bilder mit Bahnbezug und das auch noch bei Nacht. Wirklich schön!
Nun aber auch gleiche (m)eine Verständnisfrage: Du schreibst, ... kostet auch nix... ist natürlich schwarzer Humor. Aber was kostet es wirklich, immerhin speisen die beiden Loks ja auch Bremsstrom zurück ins System und das sollte bei soundsoviel Kilometer und 3.400 Tonne doch die eine oder andere Kilowattstunde einbringen ?
Und wo wir schon mal dabei sind gleich noch eine Frage: Warum mit soviel Tonnen über "den Pass" und wie läuft das in der Schweiz? Da kommen doch noch einige Zug oder Schiebeloks dazu ? Und auf der italienischene Seite: Wie steht es da mit Bremsloks?
Ein spannendes Thema wie ich finde ... vor allem für Leute wie mich, die nicht so drinstecken im Thema :)

Mit Gruß von
Unterwegs
BOS

Wenn die GUTEN nichts tun - gehört die Welt den BÖSEN

Wer will, findet Wege. Wer nicht will, sucht Gründe.

BOS schrieb:
Wiedermal sehenswerte Bilder mit Bahnbezug und das auch noch bei Nacht. Wirklich schön!
Nun aber auch gleiche (m)eine Verständnisfrage: Du schreibst, ... kostet auch nix... ist natürlich schwarzer Humor. Aber was kostet es wirklich, immerhin speisen die beiden Loks ja auch Bremsstrom zurück ins System und das sollte bei soundsoviel Kilometer und 3.400 Tonne doch die eine oder andere Kilowattstunde einbringen ?
Und wo wir schon mal dabei sind gleich noch eine Frage: Warum mit soviel Tonnen über "den Pass" und wie läuft das in der Schweiz? Da kommen doch noch einige Zug oder Schiebeloks dazu ? Und auf der italienischene Seite: Wie steht es da mit Bremsloks?
Ein spannendes Thema wie ich finde ... vor allem für Leute wie mich, die nicht so drinstecken im Thema :)

Mit Gruß von
Unterwegs
BOS
Ich gehe mal davon aus, das ist jetzt aber reine Spekulation, dass zwei Trassen einfach zu viel kosten, dass sich das ganze dann einfach nicht mehr lohnt, wenn gesplittet werden muss. Daher war vor Jahren auch innerhalb von CH eine Umtrassierung erfolgt Die Züge werden ja auf dem Weg nach Süden nicht mehr geteilt, so wie es vor ca 15 Jahren noch der Fall war. Damals sind die Züge in Muttenz auf zwei Garnituren aufgeteilt worden. Dies passiert jetzt nicht mehr. Wir fahren seit letztes Jahr Ostern auch nicht mehr mit 34 Wagen, sondern neu mit deren 36 Hängers. So geht es bis Thun. Dort angekommen kommt hinten der Schieber dran und der drückt uns hoch bis Wengi Ey oder Frutigen, danach geht es in bzw durch den Lötschberg. Die Schiebelok bleibt dran bis Domodossola. Wie das der Italiener bei sich regelt kann ich nicht sagen. Da gibt es aktuell zwei Versionen: Einmal die komplette Zugförderung so wie wir ankommen; jüngst wird neu der Zug halbiert, da es hinter Domodossola wohl eine Brücke geben soll, welche nicht mehr mit dem gesamten Zug befahren werden darf. Daher in IT die Halbierung. Zumal es bis zum Zielbahnhof Reggio Emilia wohl nur noch leicht bergab geht, werden da auch keine Bremslokomotiven mehr benötigt. Es werden im Laufe einer Zugfahrt ca 10 % Energie (nach Messung am Display) zurückgewonnen. Zusätzliche Lokomotiven an der Spitze bringen nichts, denn die max. zul. Zugkraft werden mit deren zwei erreicht.

(Hatte ich übrigens bei diversen Berichten im Alpenforum schon öfter mal angesprochen; denn geht es nach Süden kommen im Regelfall die Berichte dort rein, aber das nur am Rande.)

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Vier Antworten zu den Tonzügen

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 04.05.21 21:56

joal schrieb:
Danke für die Bilder!
Ich hätte noch drei Fragen zu dem Zug:

- Welche Loks waren zwischenzeitlich dran?

--> Wie gehabt waren es DB 185, siehe auch im Alpenforum

- Was ist das eigentliche Ziel für diesen Zug in Italien?

--> Reggio Emilia

- Sind die 9-10 Gießener Wagen auch an diesem Zug, oder fahren die extra nach Italien?

--> Keine Ahnung, wir bekommen den aus Limburg komplett zusammengestellt. Nach Abfahrt Limburg erfährt der Zug im Regelfall keinen Wagenzugang mehr.

- Wie lange dauert der Umlauf für eine Wagengarnitur, wieviele Garnituren sind also im Einsatz?

--> Das ist eines der dunkelsten Geheimnisse. Die Hinrunde besteht aus (nahezu täglich) 36 Wagen. Auf dem Rückweg sind es meist um die 20 bis 25 Wagen, da diese teilbeladen sind. Die Last beträgt ca 1.300 To bis 1.350 To, da wir dann ab Domodossola bis nach Kandersteg (Rückweg geht über den Berg) keinen zusätzlichen Schieber brauchen. Ich hatte vor gar nicht allzulanger Zeit hier im Forum just auch mal diese Frage gestellt, denn bei Hinfahrt mit 36 Wagen und Rückfahrt mit deren ~25 müssten sich in Reggio Emilia die Wagen theoretisch stapeln. Die Rückläufer kommen wohl teilweise in Buntzügen; auch über die Gotthardlinie.

Vielen Dank
Joal

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Hier ein paar Links ins Alpenforum.

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 04.05.21 22:00

Ganz schnell, weil es da diverse Fragen gab:

Link 1: [www.drehscheibe-online.de]

Link 2: [www.drehscheibe-online.de]

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Moin Gemeinde.

Auch hier sei noch mal der Blick ins Alpenforum gewährt; da ich - wie in diesem Beitrag oben abschliessend erwähnt - am gestrigen Mittwoch den 05.05.2021 mit just einer dieser Fuhren erwähnt in Domodossola landete.

Link dazu: >> klick mich <<

Danke fürs Interesse.

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Re: Vier Antworten zu den Tonzügen

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 06.05.21 19:27

Ich hab die Frage mal im Taunus-Bereich des Mittelrhein-Forums gestellt.

Wie Christian schon schrieb: Die Züge gehen in Limburg mit etwa 36 Wagen über den Taunus raus. Und ich kenne die Wagen so bewusst nur in Ganzzügen zurück... Hmmm????
Auch bei der Umleitung über Giessen wurde den auf 33 Wagen gekürzten Zügen nichts mehr beigestellt.

Das Umschlagterminal für die Tonzüge ist m.E. im Bahnhof Dinazzano westlich von Sassuolo [www.westerwaelder-bahnen.net]

Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Betreiber von US-Modellbahn.net

Re: Vier Antworten zu den Tonzügen

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 06.05.21 19:39

bigboy4015 schrieb:
Ich hab die Frage mal im Taunus-Bereich des Mittelrhein-Forums gestellt.

Wie Christian schon schrieb: Die Züge gehen in Limburg mit etwa 36 Wagen über den Taunus raus. Und ich kenne die Wagen so bewusst nur in Ganzzügen zurück... Hmmm????
Auch bei der Umleitung über Giessen wurde den auf 33 Wagen gekürzten Zügen nichts mehr beigestellt.

Das Umschlagterminal für die Tonzüge ist m.E. im Bahnhof Dinazzano westlich von Sassuolo [www.westerwaelder-bahnen.net]
Es sind nicht "etwa 36 Wagen", es sind 36 Wagen - im Regelfall. Ab und zu kommt es natürlich vor, dass unterwegs noch Wagen beigestellt werden, welche aus Schadgründen zuvor irgendwann mal ausrangiert und ausgesetzt wurden. Dann verkehren die Züge mit entsprechender Anzahl Wagen eben weniger, dass diese im Raum Basel oder in Thun wieder ergänzt werden können.

Was auch öfter mal vorkommt, ist, dass von vorne herein nur Halbzüge gefahren werden. Diese haben dann 18 Wagen.

Was den Rückweg betrifft, kann ich dir definitv versichern, dass wir keine 36 Wagen mitbringen. Die Last auf dem Rückweg beträgt wie erwähnt zw. 1.300 und 1.350 To; eben genau so viel, dass wir keinen Schieber brauchen, wenn wir in Domodossola den Simplon und anschl. den Lötschberg hochfahren. Da sind es unterschiedliche Anzahl Wagen, dass eben unter Berücksichtigung des Lastgewichtes die magischen 1.400 To nicht überschritten werden. Am kommenden Wochenende habe ich jeweils Sa und So die Ehre, ab Muttenz/Basel RB an beiden Tagen damit in See zu stechen und gen Mannheim zu düsen.

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Re: Vier Antworten zu den Tonzügen

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 06.05.21 20:40

Ich glaub dir das absolut, 100%.
Du schreibst was Richtung Norden abgeht, mit dem korrekten Hinweis das 11 Wagen "fehlen". Die aber in Italien nicht auf Halde liegen

Und das ist die interesante Frage: Wie kommen die 11 Wagen zurück denn es gehen ja wieder 36 nach Süden.

Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Betreiber von US-Modellbahn.net




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.21 04:40.
Christian Snizek schrieb:

(Eine Strapazenbahn war so wichtig, dass ich runtergebremst werden musste und zum Stillstand gebracht wurde; erst als ich stand, fuhr der Briefkasten ab. Aber "bei nur 3.400 To" macht das auch nix - kostet auch nix. Oben das Stromkabel - unten die leiterförmigen Doppel-T-Träger; dazwischen die Bremsanlage wie bei jedem anderen Zug auch ... *räusper
Ein paar Deiner alten Kollegen wissen immer noch, wie sie Dich ärgern können *alletürenzuundweg*

Bin mit User "Zweisystemer" weder verwandt noch verschwägert.