DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 03/02 - Bild-Sichtungen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier zeigen wir aktuelle Sichtungsbilder, die nicht älter als eine Woche sind. Ältere und umfangreichere Bildbeiträge sowie Zusammenfassungen und Jahresrückblicke bitte in die Bildberichte einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!

Eine Werklok geht auf Reisen, nur wohin?

geschrieben von: Pallaswiese

Datum: 20.08.19 23:00

Heute wurde vom Agrarhandel Roth in Seitschen eine Babelsberger N4 mit der Fabriknummer 251098 mit unbekanntem Ziel abgeholt. Die Kleinlok dürfte die vergangenen sieben Jahre im Schuppen verbracht haben. Das Fabrikschild ließ sich übrigens nicht mehr finden.

https://www.walter-kuhl.de/dso2/Koef6389_Seitschen.jpg


https://www.walter-kuhl.de/dso2/Koef6444_Seitschen.jpg


Gruß, Walter

Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau-Erfelden, und mehr, auf https://www.walter-kuhl.de/riedbahn/.
Neueste Seite: Die Buschbaums als Maschinenfabrikanten. *** Mein DSO-Inhaltsverzeichnis.

Re: Eine Werklok geht auf Reisen, nur wohin?

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 21.08.19 09:00

Hallo
z.Z. steht sie auf dem Tieflader im SKW Piesteritz. Aber die Fuhre geht noch weiter.
Gruß Steffen

Re: Eine Werklok geht auf Reisen, nur wohin?

geschrieben von: Kbs246

Datum: 21.08.19 17:53

Hallo!

Ja, dort rosten seit vielen Jahren die Gleise, nun hat die WL2 wohl einen Käufer gefunden.
Am 15.8.2003 konnte ich beide Werkloks auf einem Foto verewigen:
Bahn 2003   1599-1.jpg
Im Vordergrund WL1, hinten die WL2, beide noch beschriftet mit "Lagerland Seitschen".

WL1 ist diese hier:
[www.rangierdiesel.de]
Befindet sie sich noch in Seitschen?

Viele Grüsse, Dieter

Re: Eine Werklok geht auf Reisen, nur wohin?

geschrieben von: Pallaswiese

Datum: 21.08.19 18:51

> Befindet sie sich noch in Seitschen?
Ja, noch.
Ich denke mal, sie wird morgen abgeholt.

Gruß, Walter

Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau-Erfelden, und mehr, auf https://www.walter-kuhl.de/riedbahn/.
Neueste Seite: Die Buschbaums als Maschinenfabrikanten. *** Mein DSO-Inhaltsverzeichnis.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:08:21:22:02:01.

Schade!

geschrieben von: Peter

Datum: 21.08.19 20:03

Hallo!

Danke fuer die Hinweise!

Ich hatte erst kuerzlich daran gedacht, dass ich mal wieder zu "Lagerland" nach Seitschen muesse, um nachzuschauen, was die drei(!) Loks machen.
Aber das hat sich dann ja jetzt erledigt.

In Betrieb habe ich sie schon lange nicht mehr gesehen; die dritte Lok war ohnehin nur noch Ersatzteilspender.

vgl. Jens Merte:
  • 1 - LKM FNr. 251120/1956, Typ N4, B-dm, 1435 mmneu geliefert an VEB Kombinat Schwarze Pumpe "09.01" (1961, 1964 vh) /05.07.1966 VEB Natursteinwerke Dubring (Paul Weiland´sche Hartstein- und Schotterwerke KG), Schotterwerk Schwarzkollm (06.1975 a) /1979 Lagerland Seitschen, Göda "1" (02.2001, 10.2003 vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "1" (05.2004, 05.2005 a vh)
  • 2 - LKM FNr. 251195/1957, Typ N4, B-dm, 1435 mm14.01.1958 geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, Großkoschen bei Rübeland über Senftenberg (1962, 1967 vh) /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm (1971 vh, 07.1972 a) /13.12.1979 Lagerland Seitschen "2" (04.1991 a, 2000 Ersp., 10.2003 a vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "2" (05.2004, 05.2005 a vh)
  • 2II - LKM FNr. 251098/1956, Typ N4, B-dm, 1435 mm.03.1956 geliefert an VEB Splitt- und Schotterwerke Collmen-Böhlitz, Röcknitz (1962, 1966 vh) /=> Splittwerk Seelingstädt, BT Zinkenberg /1970 Agrochemisches Zentrum ACZ Naunhof, Großsteinberg (1973 vh) /=> Agrotrans, Großsteinberg /1997 Lagerland Seitschen "3" (02.2001, 10.2003 vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "2" (05.2004, 05.2005 iE)

  • (Hervorhebung II und 2000 Ersp. von mir)

    EDIT: Zusatzinformation
    Der Betriebsstandort der Märka Landhandel Sachsen GmbH in Seitschen wurden im September 2008 geschlossen.
    2013 wurde der Standort dann von der Roth Agrarhandel GmbH, welche neben der Getreideannahme in Seitschen eine Düngerhalle, ein Flüssigdüngerlager sowie ein Pflanzenschutzlager betreibt, uebernommen. In der Zeit habe ich aber keine Ganzzuege bzw. Wagengruppen (wie noch in den 1990er Jahren) erlebt.

    EDIT 2: Die Loks waren seit dem EIntreffen in Seitschen also immer im selben Betrieb (der nur immer mal umfirmiert hat) taetig.

    Gruss

    Peter

    +++ Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
    +++ Friends help you move. True friends help you move bodies.
    +++ Rechtschreibfehler sind beabsichtigt: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.
    Gegen einen kleinen Obolus biete ich sogar Patenschaften fuer meine Schreibfehler an. Und bald ist Weihnachten ...




    4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:08:21:20:21:32.

    Re: Eine Werklok geht auf Reisen, nur wohin?

    geschrieben von: 232 520

    Datum: 21.08.19 20:20

    Nabend,

    Weißt du wohin die Reise geht bzw. wer der Käufer ist?

    MfG Br.155

    Re: Schade!

    geschrieben von: Pallaswiese

    Datum: 21.08.19 22:00

    > In der Zeit habe ich aber keine Ganzzuege bzw. Wagengruppen (wie noch in den 1990er Jahren) erlebt.

    Die letzte Aktivität war wohl 2012.
    Die dritte Lok muß schon vorher verschwunden sein.

    Gruß, Walter

    Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau-Erfelden, und mehr, auf https://www.walter-kuhl.de/riedbahn/.
    Neueste Seite: Die Buschbaums als Maschinenfabrikanten. *** Mein DSO-Inhaltsverzeichnis.




    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:08:21:22:01:20.

    Re: Eine Werklok geht auf Reisen, nur wohin?

    geschrieben von: 204_261-2

    Datum: 21.08.19 23:36

    Am 14.09.2002 erwischte ich sie aus dem fahrenden Tunneltampon nach Dresden heraus:

    https://abload.de/img/00702ztjix.jpg

    Re: Schade!

    geschrieben von: ask

    Datum: 22.08.19 09:02

    Hallo,
    ist nun Großkoschen bei Rübeland oder über Senftenberg? siehe Jens Merte LKM 251195
    Wer denkt sich denn immer so einen Mist aus?

    Gruß Andreas

    Peter schrieb:
    Hallo!

    Danke fuer die Hinweise!

    Ich hatte erst kuerzlich daran gedacht, dass ich mal wieder zu "Lagerland" nach Seitschen muesse, um nachzuschauen, was die drei(!) Loks machen.
    Aber das hat sich dann ja jetzt erledigt.

    In Betrieb habe ich sie schon lange nicht mehr gesehen; die dritte Lok war ohnehin nur noch Ersatzteilspender.

    vgl. Jens Merte:
  • 1 - LKM FNr. 251120/1956, Typ N4, B-dm, 1435 mmneu geliefert an VEB Kombinat Schwarze Pumpe "09.01" (1961, 1964 vh) /05.07.1966 VEB Natursteinwerke Dubring (Paul Weiland´sche Hartstein- und Schotterwerke KG), Schotterwerk Schwarzkollm (06.1975 a) /1979 Lagerland Seitschen, Göda "1" (02.2001, 10.2003 vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "1" (05.2004, 05.2005 a vh)
  • 2 - LKM FNr. 251195/1957, Typ N4, B-dm, 1435 mm14.01.1958 geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, Großkoschen bei Rübeland über Senftenberg (1962, 1967 vh) /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm (1971 vh, 07.1972 a) /13.12.1979 Lagerland Seitschen "2" (04.1991 a, 2000 Ersp., 10.2003 a vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "2" (05.2004, 05.2005 a vh)
  • 2II - LKM FNr. 251098/1956, Typ N4, B-dm, 1435 mm.03.1956 geliefert an VEB Splitt- und Schotterwerke Collmen-Böhlitz, Röcknitz (1962, 1966 vh) /=> Splittwerk Seelingstädt, BT Zinkenberg /1970 Agrochemisches Zentrum ACZ Naunhof, Großsteinberg (1973 vh) /=> Agrotrans, Großsteinberg /1997 Lagerland Seitschen "3" (02.2001, 10.2003 vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "2" (05.2004, 05.2005 iE)

  • (Hervorhebung II und 2000 Ersp. von mir)

    EDIT: Zusatzinformation
    Der Betriebsstandort der Märka Landhandel Sachsen GmbH in Seitschen wurden im September 2008 geschlossen.
    2013 wurde der Standort dann von der Roth Agrarhandel GmbH, welche neben der Getreideannahme in Seitschen eine Düngerhalle, ein Flüssigdüngerlager sowie ein Pflanzenschutzlager betreibt, uebernommen. In der Zeit habe ich aber keine Ganzzuege bzw. Wagengruppen (wie noch in den 1990er Jahren) erlebt.

    EDIT 2: Die Loks waren seit dem EIntreffen in Seitschen also immer im selben Betrieb (der nur immer mal umfirmiert hat) taetig.

    Gruss

    Peter

    Re: Schade!

    geschrieben von: Peter

    Datum: 22.08.19 11:40

    Hallo!

    ask schrieb:
    Zitat:
    ist nun Großkoschen bei Rübeland oder über Senftenberg? siehe Jens Merte LKM 251195
    Zitat:
    vgl. Jens Merte:
  • 2 - LKM FNr. 251195/1957, Typ N4, B-dm, 1435 mm, 14.01.1958 geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, Großkoschen bei Rübeland über Senftenberg (1962, 1967 vh) /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm (1971 vh, 07.1972 a) /13.12.1979 Lagerland Seitschen "2" (04.1991 a, 2000 Ersp., 10.2003 a vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "2" (05.2004, 05.2005 a vh)

  • Ich habe das Vollzitat mal eingekuerzt - ist lesefreundlicher,

    Erstmal hat nicht jeder genaue Ortskenntnis zu jedem noch so kleinen Kaff irgendwo - es gibt da mitunter durchaus Ueberraschungen.

    Zweitens kann es sich um einen ganz profanen Transkriptionsfehler handeln, d. h. der urspruengliche Text koennte z. B.
    - (...) geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, Großkoschen bei Rübeland (und dann über Senftenberg, wo sie 1962, 1967 vh war) nach /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm (...) oder
    - (...) geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, (über Senftenberg nach) Großkoschen bei Rübeland (dort 1962, 1967 vh) /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm
    gelautet haben - vergiss nicht, dass solche Aufzeichnungen das Werk vieler kleiner Zettel, Ueberlieferungen usw. sind - da schreibt einer stichpunktartig etwas auf, was fuer ihn absolut sonnenklar ist, doch der naechste interpretiert diese Steno-Notizen ganz anders. Manchmal macht schon die Zeichensetzung auf dem Schmierzettel den Unterschied...

    Mir stellt sich seit gestern auch die Frage, ob Lieferung an "Lagerland Seitschen" korrekt ist - zu DDR-Zeiten hiess das m. W. "ACZ (Agro-Chemisches Zentrum) Seitschen" und firmierte erst nach der Wende als "Lagerland Landhandel Ostsachsen GmbH, Nummer 34, 02633 Göda - OT Seitschen."

    Kann das jemand bestaetigen?

    Es gruesst

    Peter

    +++ Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
    +++ Friends help you move. True friends help you move bodies.
    +++ Rechtschreibfehler sind beabsichtigt: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.
    Gegen einen kleinen Obolus biete ich sogar Patenschaften fuer meine Schreibfehler an. Und bald ist Weihnachten ...




    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:08:22:11:47:42.

    Re: Schade!

    geschrieben von: Kbs246

    Datum: 22.08.19 18:28

    Hallo!

    Also, die ACZ waren eine feste Größe in der DDR-Landwirtschaft und auch das ACZ Seitschen weithin bekannt,
    eine Umbenennung ist mir nicht bekannt und kann ich mir auch nicht vorstellen, schon gar nicht 1979.
    Wenn Fakten aus -zig Quellen zusammengetragen werden, bleiben solche Ungenauigkeiten nicht aus.

    Viele Grüsse, Dieter

    Re: Schade!

    geschrieben von: ask

    Datum: 23.08.19 11:58

    Hallo Peter,

    also das mit Senftenberg sehe ich ja noch nicht ganz so ernst. Könnte irgendwie mit dem Laufweg bei der Lieferung zu tun haben. Aber haste schon mal geguckt wo Großkoschen ist und wo Rübeland? Selbst wenn man eine Suchmaschine nicht zur Hand hätte, würde man auch im Atlas die deutliche Entfernung finden. Sind so um die 300 km. Da würde uns doch wieder mal eine eindeutige Quellenangabe helfen und etwas gesunder Menschenverstand. Oder hat wieder einer vom anderen falsch abgeschrieben? Vielleicht kann sich ja auch mal die von dir genannte Quelle dazu äußern. Er liest ja hier auch mit.

    Als zwei Loks 1979 nach Seitschen kamen, hieß der Betrieb natürlich nicht Lagerland Seitschen. Am besten man setzt noch einfach ein VEB davor, dann passt das schon...
    Wo man denn hier das VEB Getreidewirtschaft Seitschen her hat, kann ja nur aus einer geheimen Quelle stammen.

    Der Betrieb hieß:
    Zwischenbetriebliche Einrichtung Agrochemisches Zentrum Seitschen
    Quelle: Deutsche Post Fernsprechbuch Bezirk Dresden 1982 S. 572
    (Abkürzung ZBE ACZ)

    Grüße aus Bautzen
    Andreas

    Peter schrieb:
    Hallo!

    ask schrieb:
    Zitat:
    ist nun Großkoschen bei Rübeland oder über Senftenberg? siehe Jens Merte LKM 251195
    Zitat:
    vgl. Jens Merte:
  • 2 - LKM FNr. 251195/1957, Typ N4, B-dm, 1435 mm, 14.01.1958 geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, Großkoschen bei Rübeland über Senftenberg (1962, 1967 vh) /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm (1971 vh, 07.1972 a) /13.12.1979 Lagerland Seitschen "2" (04.1991 a, 2000 Ersp., 10.2003 a vh) /=> Landhandel Märka GmbH, Göda "2" (05.2004, 05.2005 a vh)

  • Ich habe das Vollzitat mal eingekuerzt - ist lesefreundlicher,

    Erstmal hat nicht jeder genaue Ortskenntnis zu jedem noch so kleinen Kaff irgendwo - es gibt da mitunter durchaus Ueberraschungen.

    Zweitens kann es sich um einen ganz profanen Transkriptionsfehler handeln, d. h. der urspruengliche Text koennte z. B.
    - (...) geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, Großkoschen bei Rübeland (und dann über Senftenberg, wo sie 1962, 1967 vh war) nach /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm (...) oder
    - (...) geliefert an VEB Natursteinwerk Koschenberg, (über Senftenberg nach) Großkoschen bei Rübeland (dort 1962, 1967 vh) /19xx VEB Natursteinwerke Dubring-Schwarzkollm
    gelautet haben - vergiss nicht, dass solche Aufzeichnungen das Werk vieler kleiner Zettel, Ueberlieferungen usw. sind - da schreibt einer stichpunktartig etwas auf, was fuer ihn absolut sonnenklar ist, doch der naechste interpretiert diese Steno-Notizen ganz anders. Manchmal macht schon die Zeichensetzung auf dem Schmierzettel den Unterschied...

    Mir stellt sich seit gestern auch die Frage, ob Lieferung an "Lagerland Seitschen" korrekt ist - zu DDR-Zeiten hiess das m. W. "ACZ (Agro-Chemisches Zentrum) Seitschen" und firmierte erst nach der Wende als "Lagerland Landhandel Ostsachsen GmbH, Nummer 34, 02633 Göda - OT Seitschen."

    Kann das jemand bestaetigen?

    Es gruesst

    Peter