DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.

Re: Ausfädelung GV am Südende

geschrieben von: NBStrecke

Datum: 23.02.21 05:38


atacama schrieb:
PhiH schrieb:
Es gab auch hier mal Vorschläge für eine Neubaustrecke, die auf dem Südabschnitt entlang der B3 verläuft und dann schon in Celle in die Bestandstrecke einmündet. Damit entfiele die Notwendigkeit eine separaten Güteranbindung. Das halte ich aber aufgrund der Zerschneidungswirkung in der ohnehin schon sehr angespannten politischen Lage für schwer durchsetzbar.
Die zusätzliche Zerschneidung einer B3 Trasse ist aber begrenzt. Die würde z.B. östlich des NSG Lührsbockler Moor, parallel zur B3 und der Grenze des militärischen Übungsgebietes, zwischen Bergen und Hasselhorst, und dann zwischen Hambühren und Wiezenbruch für den PV und zwischen Wiezenbruch und Neustadt/Heese für den GV führen. Die zusätzliche Zerschneidung ist am schlimmsten zwischen Bergen und Hambühren.

Wenn die B4 Trasse nicht machbar ist, gäbe es auch noch die Möglichkeit zwei eingleisige Gegenkurven für den GV zu bauen:
  • A7 Trasse - Großburgwedel (Richtung Celle) und
  • Hasenbahn (1710) - 1720 nördlich Großmoor Richtung Lehrte.
  • Beide Kurven eingleisig und bis auf die Ausfädelung aus der A7 Trasse ebenerdig.
    Warum nur eingleisig? Ich würde da etwas großzügiger sein und ab dem Autobahn3Eck Hannover Nord quer rüber nach Osten bauen. Nördlich des NSG Kienmoor, südlich von Hasenwechsel die Bestandstrasse kreuzen und dann an der Landkreisgrenze Region Hannover nach Ehlershausen um dort nördlich von Ehlershausen, südlich des Segelflugplatzes Großmoor auf die Güterbahn zu kommen.

    Die Strecke wäre auch nur um die 10km lang, also ungefähr die gleiche Entfernung, die man auch für die Trasse durch den Altenwarmbücher Moor ansetzen müsste. Klar ist das dann ein Umweg i.H.v. ~5km nach Lehrte, aber dafür wäre die Variante relativ weit ab von Siedlungskernen. Ehlershausen wäre am meisten betroffen, aber zur Wohnbebauung wären mind. 300m Abstand möglich, dazu die Waldlage und Lärmschutzwände, das sollte damit kein Problem sein.
    Thema
    Angeklickt
    geschrieben von
    Datum/Zeit
    (2317)
    21.02.21 18:39
    (564)
    21.02.21 18:55
    (508)
    21.02.21 19:03
    (472)
    21.02.21 19:35
    (358)
    21.02.21 20:35
    (258)
    21.02.21 20:57
    (245)
    21.02.21 21:51
    (178)
    21.02.21 22:24
    (166)
    21.02.21 22:48
    (152)
    21.02.21 23:06
    (152)
    22.02.21 00:33
    (19)
    02.03.21 18:33
    (161)
    02.03.21 20:52
    (59)
    22.02.21 15:24
    (59)
    22.02.21 17:39
    (39)
    23.02.21 05:53
    (88)
    22.02.21 09:26
    (66)
    22.02.21 11:55
    (61)
    22.02.21 12:43
    (50)
    22.02.21 14:19
    (45)
    22.02.21 14:42
    (46)
    22.02.21 14:45
    (40)
    22.02.21 14:53
    (43)
    22.02.21 17:01
    (39)
    22.02.21 14:56
    (206)
    21.02.21 21:40
    (139)
    21.02.21 22:02
    (123)
    21.02.21 22:13
    (66)
    22.02.21 11:18
    (40)
    22.02.21 20:18
    (41)
    22.02.21 20:58
    (33)
    23.02.21 05:42
    (34)
    23.02.21 12:13
    (24)
    23.02.21 15:15
    (14)
    23.02.21 21:41
    (59)
    23.02.21 22:16
     Re: Ausfädelung GV am Südende
    (29)
    23.02.21 05:38
    (124)
    21.02.21 22:05
    (107)
    21.02.21 22:31
    (99)
    21.02.21 22:56
    (86)
    21.02.21 23:05
    (60)
    22.02.21 08:11
    (67)
    22.02.21 10:14
    (150)
    22.02.21 12:07
    (107)
    22.02.21 12:14
    (82)
    22.02.21 15:33
    (61)
    22.02.21 17:19
    (108)
    22.02.21 12:28
    (93)
    22.02.21 16:34
    (61)
    23.02.21 06:23
    (45)
    23.02.21 10:09
    (23)
    23.02.21 11:22
    (21)
    23.02.21 13:49
    (19)
    23.02.21 15:56
    (22)
    23.02.21 16:41
    (29)
    23.02.21 17:22
    (82)
    22.02.21 21:54