DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.

Re: Euskirchen, Garmisch-Partenkirchen - Gegensätze (2 B, 2 L)

geschrieben von: Der 103er

Datum: 15.09.20 12:41


Moin,



"Ich finde es bemerkenswert, dass der Bahnhof Euskirchen trotz seines Bedeutungsverlustes im Güterverkehr und bei der Zugbildung (Ablaufberg, Rangierdienst) seine frühere Infrastruktur (Gleisanlagen, Güterschuppen) weitestgehend behalten hat, ebenfalls den unter Denkmalschutz stehenden Lokschuppen, der vor einigen Jahren vom VzEhL renoviert wurde"



Ja, der Zustand in Euskirchen ist in der Tat sehr bemerkenswert. Dass man solch einen Umfang an Anlagen noch nicht weggespart hat, gleicht vor allem hier im Rheinland einem Wunder. Gerade dann, wenn man bedenkt, dass in Euskirchen weder regelmäßiger, noch unregelmäßigen Güterverkehr stattfindet. Seit ein paar Jahren fahren da defacto fast keine Güterzüge. Dabei geholfen haben wird wohl auch der beim ESTW-Umbau noch in kleiner Form vorherrschende Güterverkehr, wie auch die umfangreichen planmäßigen Abstellungen der Triebwagen, die Bedeutung als integraler Taktknoten und die Betankung der Fahrzeuge vor Ort. Während Baumaßnahmen wird der Güterbahnhof umfangreich genutzt. Leerfahrten, Überführungen der VEB nach und von Gerolstein können dort an die Seite genommen werden. Die vielen Ladegleise und -rampen, die zum größten Teil noch erhalten sind werden kaum noch genutzt, es wurde früher aber öfter Holz verladen. Güterverkehr über Euskirchen könnte es wieder geben, wenn, nachdem der Knoten Düren unwichtiger geworden ist (weil ja sehr viel vom Güterverkehr um Düren wegfällt), die Übergabe nach Zülpich stattdessen über Euskirchen gefahren wird.

In den letzten Wochen wurden in Euskirchen große Mengen an Güterwagen von DB Cargo (untersucht) abgestellt. Auch auf die Ladegleise. Teile hätten mit den Bauarbeiten zusammenhängen können. Aber diese Vielzahl an verschiedenen Wagen, darunter sehr viele E-Wagen und die Bestätigung eines Kollegen, dass die da "nur" abgestellt sind, lassen auf etwas anderes schließen. Eine rangierende DB V90 wurde in dem Zusammenhang wohl auch schon gesichtet.

Wenn bei Bauarbeiten DB Cargo mit dem Transport von Baumaterial beauftragt wird, wird oft die Übergabe von Köln Kalk Nord nach Derkum bis Euskirchen verlängert.

Das Industriestammgleis in Euskirchen in nicht mehr in Betrieb, die Zuckerfabrik wird nicht mehr bedient, südlich von Euskirchen gibt es auch keine Bedienungen mehr.

Der Anschluss Birresborn und die Verladung in Gerolstein werden sehr selten und wenn über Trier wegen der Steigungen nördlich von Gerolstein bedient.

Ganz klar wird der Ablaufberg jedenfalls nicht mehr als solches genutzt.


Hoffen wir mal auf eine Wiedergeburt des Güterverkehrs rund um Euskirchen, sonst werden die umfangreichen Gleisanlagen auch schneller weg sein als einem lieb ist


Der 103er

Die Bahn muss nicht rentabel sein!

Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(2281)
15.09.20 09:54
(555)
15.09.20 10:33
(153)
15.09.20 19:29
 Re: Euskirchen, Garmisch-Partenkirchen - Gegensätze (2 B, 2 L)
(329)
15.09.20 12:41
(90)
16.09.20 11:54
(207)
16.09.20 18:20