DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.

Re: Trainspotting vs. Planespotting – Erfahrungen?

geschrieben von: Peter Illertr

Datum: 15.01.20 16:01


Eine Zukunft als Plane-Spotter bot sich mir mit 10 Jähren , als die ersten Jumbos ( Pan Am und TWA ) Frankfurt anflogen. Raus aus dem Haus , gucken und notieren, dabei flogen die Teile fast sechs Kilometer entfernt. Später gab es erzwungenerweise Plane Spotting im Startbahn-West Hüttendorf (1980/81) . Wenn ich früh auf unserem Beobachtungsturm am Waldrand am Flughafen sass, freute ich mich über die Galaxy (sehr laut, guter Sound) und ärgerte mich über die Caravelle (sehr laut, schrecklicher Sound)…. Aber die Faszination einer 44er Dampflok schaffen Flugzeuge, selbst die mit Kolbenmotor, nicht, denke ich. Na ja, vielleicht die Antonow 225... Eine grössere Schnittmenge von Bahn- und Flugbegeisterten als hier gibt es in Grossbritannien. Viele Bahnfans gehen auch auf Air Shows. Dort gibt es aber auch eine Überschneidung mit Birdwatchern, und -wie wir wissen- mit Leuten ,die händisch Kirchenglocken läuten.
In Deutschland verbindet sich wohl doch eher die Liebe von Oldie-Zug mit dem Oldie-Auto. Die liebevolle Garnierung der Fotopunkte bei Fotofahrten spricht Bände . Ein Dampfschiff wäre ja auch meist zu aufwändig. Aber eine englische Reisegruppe hat das auf dem Mittelrhein tatsächlich mal gemacht....
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(2991)
14.01.20 20:05
(1059)
14.01.20 21:44
(866)
14.01.20 21:58
(555)
15.01.20 10:06
(377)
15.01.20 15:15
 Re: Trainspotting vs. Planespotting – Erfahrungen?
(331)
15.01.20 16:01
(241)
15.01.20 21:57
(170)
16.01.20 08:57
(104)
16.01.20 22:56
(151)
17.01.20 00:14
(56)
31.01.20 17:33