DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.

Frage zum Umbau des Bahnhofs Warnemünde: Warum Tunnel zugeschüttet?

geschrieben von: Fliegender Berliner

Datum: 11.01.20 01:54


Jedes Jahr besuche ich die HANSESAIL und bin um auf die Ostseite und zur Warnowfähre zu gelangen durch den jetzt zugeschütteten Fußgängertunnel gelaufen, der Weg zur Fähre betrug nur gute 100
Meter.
auch alle Kreuzfahrtpassagiere die per Sonderzug nach Berlin fuhren benutzten diesen Fußgängertunnel.
Während der HANSESAIL funktionierte der Tunnel als Einbahnstraße nur für ankommende Zugreisende. Die einzige Alternative ist ein knapp 800 Meter langer Umweg im Norden um die Kopfgleise im weiten Bogen um den Bereich drumherum.

Unsinnigerweise hat man den Bahnübergang am Westende vom Bahnhof Warnemünde kürzlich für immer geschlossen und damit die einzige ebenerdige Querungsmöglichkeit abgeschnitten!
Dieser Bahnübergang wurde aber auch von Bahnreisenden zum Kreuzfahrtterminal öfters genutzt, selbst die heimische Polizei bedauert, das es diese Querungsmöglichkeit nicht mehr gibt!

Bei der letzen HANSESAIL 2019 mußte die Polizei kurzzeitig wegen Überfüllung auch die einzige Zugangsmöglichkeit von der Warnow zum Bahnhof im Norden schließen. In der Konsequenz wurden alle Bahnreisenden gezwungen die 1,8 Kilometer zum nächsten Bahnhof zu laufen. Abgesehen davon ist es während der Rushhour völlig unmöglich an diesem Haltepunkt in die völlig überfüllten S-Bahnzüge reinzukommen!

Kennt jemand den Umbauplan von Bahnhof Warnemünde im Detail? Wie will man die Menschenmassen in Zukunft von den Bahnsteigen des Bahnhofs Warnemünde zur Warnowfähre leiten und zum Kreuzfahrttterminal leiten?
Egal wie die Lösung aussieht, sie muss enorme Menschenmassen vertragen.

[bauprojekte.deutschebahn.com]

Gemäß diesem Plan sollen die beiden völlig neu zu errichteten „Fernbahnsteige” nur 370 Meter kurz werden, damit sind Sonderzüge mit 14 Wagen nicht mehr einsetzbar, weil das noch 2019 vorhandene Ausziehgleis zur Lokumfahrung selbst langer Züge ausreichend lang war. Das wird ersatzlos gekappt, eine Lokumfahrung ist bei Nutzung von ca. 350
Meter langer Sonderzüge bei der ganzen Bahnsteiglänge gemäß Gleisplan unmöglich da die Weichen deutlich davor sind! Damit können die sonst stets ausverkauften Sonderzüge zur HANSESAIL nicht mehr mit maximaler Wagenzahl ab 2020 eingesetzt werden.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 02:39.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Frage zum Umbau des Bahnhofs Warnemünde: Warum Tunnel zugeschüttet?
(3385)
11.01.20 01:54
(1443)
11.01.20 02:05
(203)
12.01.20 09:30
(1107)
11.01.20 07:59
(990)
11.01.20 08:28
(775)
11.01.20 09:24
(613)
11.01.20 10:37
(537)
11.01.20 11:27
(436)
11.01.20 12:13
(387)
11.01.20 12:48
(358)
11.01.20 12:57
(296)
11.01.20 13:13
(300)
11.01.20 13:19
(269)
11.01.20 13:41
(234)
11.01.20 15:02
(268)
11.01.20 13:21
(159)
11.01.20 19:06
(160)
11.01.20 19:12
(164)
11.01.20 19:08
(188)
11.01.20 19:48
(172)
11.01.20 19:59
(99)
12.01.20 09:39
(112)
12.01.20 15:50
(159)
11.01.20 20:38
(147)
11.01.20 20:45
(130)
11.01.20 21:22
(127)
11.01.20 22:11
(252)
11.01.20 18:50
(162)
12.01.20 00:37