DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Rückbau einer Weiche in Glöwen

geschrieben von: Marienfelde

Datum: 09.11.19 07:10


Am 29.10.2019 gab es eine Plangenehmigung für den Rückbau der Weiche 35W10, den Lückenschluss im Gleis 9 sowie den Rückbau eines etwa 54 Meter langen Zweiggleises im Bahnhof Glöwen (Strecke 6100 Berlin-Spandau - Hamburg-Altona) durch das Eisenbahn-Bundesamt, Außenstelle Berlin.

Dazu wird u.a. folgendes ausgeführt: "Für das ehemals über die Weiche 35W10 zu erreichende Gleis liegt kein Infrastrukturanschlussvertrag vor und das Gleis wurde bereits im August 2005 größtenteils zurückgebaut sowie mit einer Gleissperre versehen. Die betriebliche Notwendigkeit zum Betrieb der Weiche fehlt somit.

Zur Minimierung des Unterhaltungsaufwandes der Strecke erfolgt der Rückbau mit Lückenschluss der Weiche 35W10 im Zusammenhang mit der geplanten Erneuerung der Gleise 3503 und 3504."

Bisher dachte ich immer: Irgendwo wird eine Weiche und ein noch vorhandener Gleisstummel abgebaut, mit dem man sowieso nichts mehr anfangen kann, also unwichtig. Aber stimmt das wirklich? Wenn man ein Gleis zunächst bis auf einen Stummel von 54 Metern abbaut, baut man doch die Voraussetzungen für einen "Infrastrukturanschlussvertrag" gleich mit ab?

Wenn man deutschlandweit jedes Jahr zahlreiche solcher Abbaumaßnahmen durchführt, muß dann nicht die Qualität des vorhandenen Netzes beeinträchtigt sein? Wenn das so ist, müßte man dann nicht versuchen, solche "Kleinigkeiten" zum (politischen) Thema zu machen? Wenn das EBA durch die derzeitige Rechtslage dazu gezwungen ist, solche Rückbaumaßnahmen zu genehmigen, müßte die Rechtslage dann nicht verändert werden? Wenn das nicht geschieht, ist das Gerede von der sogenannten "Verkehrswende" dann also weiter nichts als substanzloses Gewäsch? Oder übertreibe ich maßlos?

Wie sind Eure Sichten?

Hier noch ein Link zum EBA: [www.eba.bund.de]

Einen schönen Sonnabend wünscht Euch
Marienfelde
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Rückbau einer Weiche in Glöwen
(1832)
09.11.19 07:10
(529)
09.11.19 09:36
(309)
09.11.19 10:30
(228)
09.11.19 13:59
(114)
09.11.19 23:12
(88)
10.11.19 11:10
(94)
10.11.19 12:18
(63)
10.11.19 19:36
(91)
10.11.19 21:24
(94)
10.11.19 08:12
(236)
09.11.19 13:28
(244)
09.11.19 13:52
(200)
09.11.19 14:14
(197)
09.11.19 16:14