DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

EB Journalist Kai-Michael Neuhold hat sich am Mo 8.7.2019, das Leben genommen!

geschrieben von: Reinhard Ziems

Datum: 11.07.19 19:20


Hallo,
ein sehr schwieriger Nachruf!

Gestern um 15.50 h erhielt ich eine Briefpost aus Roßlau von Kai-Michael Neuhold....

Es war unerwartet ein Abschiedsbrief, für immer in diesem Leben, wie sich heute im Polizeirevier Dessau-Roßlau (PRev DE),Wolfgangstr. 25
06844 Dessau-Roßlau, kurz nach 7.11 h herausstellte. Meine Vermutung das es ein PU bei der DBAG war, der nicht gemeldet wurde, bestätigte sich im persönlichen Gespäch mit "meinen" Polizeikollegen in Dessau.

Der Verstorbene hatte seine Homepage noch am Montag, den 8.7.2019 kurz nach Mitternacht, kurz vor seinem Freitod, aktuallisiert:
Link:

[kaimichaelneuhold.portfoliobox.net]

Danach ging´s zum Gleis....

Traurig an dem Fall ist, das der Lokfüher 0 Change hatte den Suizid zu verhindern und nun bis zum Lebensende ein Trauma hat, das Ihn / das Sie für immer belasten wird! Auch wenn im dunkeln, der Schreck gewaltig kurz war!

Hintergründe, die auch für Journalisten allgemein gültig sind:

Die Aufträge bei der DBAG sind um 95 % unter Konzernchef Richard Lutz zurück gegangen. Außerdem lag Er mit dem Modellbahnhersteller der Piko GmbH, Sonneberg im Rechtsstreit, die illegal Fotos unter falschem Namen in Piko Katalogen veröffentlicht hatten, die von der DBAG Homepge stammten. Menschen, wie ich Wissen, das die BRD Justiz häufig 10 Jahre braucht um einen Rechtsstreit zu entscheiden. Da kann man locker um 35 000 € beschissen werden, wenn man nicht Sklave des Systems ist und das richtige Parteibuch hat!

Kai-Michael Neuhold ist gerade Mal 35 Jahre alt geworden. Seine Freundin hat 2004 aus Ihm unbekannten Gründen Selbstmord gemacht.
Insofern war der Weg vorgezeichnet und als Eisenbahnfotograf (nicht nur, Prag CZ war seine 2. Liebe) war der Weg an die Hauptstrecke Berlin/Magdeburg - Halle (Saale) / Leipzig eine "sichere Bank"!

Die BVG hatte Mal in den 1980 er Jahren heimlich untersucht, warum Selbstmörder nur bei der BVG U-Bahn, aber es nie welche bei der DR S-Bahn in Berlin (West) gab.

Man hat überlebende BVG Selbstmörder heimlich befragt: Bei der BVG U-Bahn brauchte man damals nur 2 1/2 Munuten auf den Tod warten, bei der DR S-Bahn in Berlin (West) aber im Regelfall 10 oder 20 Minuten!

Da haben sich in den 10-20 Minuten häufig bedenken eingestellt und man hat den Selbstmord vorläufig aufgegeben, oder man hat etwas anderes gemacht z.B. Schlaftabletten geschuckt, heute nimmt man ggf. in Internet bestelte Drogen, die per Hermes, DHL o.ä. man am nächsten Tag ins Haus geliefert bekommt..

Wir "Alten" satteln heute schnell um und man kann heute mit 58 Lebensjahren noch Bus- Straßenbahn- U-Bahn, S-Bahn oder Regiobahnfahrer oder Lkw Fahrer werden.

Wer Jünger oder Hartz IV Empfänger ist, rafft die Lebensumstellung häufig nicht. Wer eben gerne bis 10 h in der Koje liegt, möchte den "Luxus" nicht aufgeben.
Das hindert aber, sich um einen neuen Job zu kümmern, bei dem man, wie zu ex DDR Zeiten üblich, schon um 06.00 h auf der Matte stehen muß!


Das Internet raubt hauptberuflichen Journalisten häufig die Einnahmen. Jeder Zeitungsleser / Pressestellenmitarbeiter/n kann im Regelfall kostenfrei für den Arbeitgeber mit dem privaten oder dienstlichen Smartphon heute Just in Time zum 0 Tarif, bei Sonne tolle Fotos machen.
Den Rest den man braucht kann, man sich kostenfrei im Internet herunterladen.

Ich mache das auch, ich kann das auch nicht Mal toppen!!!! Es ist super, was da kostenfrei angeboten wird!!!

Wir "hardcore Fuzzys " stehen eben um 3 h auf um vielleicht nach dem ausgiebigen Frühstück um 6 h im Hochsommer einen Talent 3 der ÖBB von BTH zu FWM zu machen...

So ist das Leben......
Meine Pfarrerskollegen aller Religionen betonen immer wieder, wer an Gott glaubt, wird Wiederauferstehen.....

Fazit: Ich werde Ihn wohl auch Bestatten, die Trauerfeier leiten und organisieren und werde als Trauergast in Funktion treten, wie ich das schon häufiger gemacht habe, es wird wohl eine "ordnungsbehördliche Urnenbeisetzung mit Aschekapsel werden."

EB Eisenbahn, wg. DSO Kürzungsorgie

Gruß
Reinhard Ziems

Es wird gebeten Kommentare nur per PM an mich zu schicken, die Beantwortung könnte auch Mal einige Wochen dauern, falls es viele Meinungsäußerungen gibt...Sie sind egal welche Meinung vertreten wird, erwünscht! Eine Zensur findet nicht statt, Art. 5 GG!
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 EB Journalist Kai-Michael Neuhold hat sich am Mo 8.7.2019, das Leben genommen!
(5716)
11.07.19 19:20
(2231)
11.07.19 19:34