DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Mit dem Zug ins Wendland (Teil 5: Uelzen einst und jetzt, 45 Bilder)

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 07.11.18 16:37


Moin.

Heute beenden wir unsere Reise von Salzwedel nach Uelzen. Einen Überblick über die bisherigen Folgen gibt es am Ende dieses Beitrages.


------------



Uelzen (km 107,5)

Uelzen ist weit über die Region hinaus bekannt. Bekannter, als es eine andere Stadt ihrer Größe und ihrer Sehenswürdigkeit normalerweise wäre. Schuld daran ist ein Wiener. Denn Friedensreich Hundertwasser gestaltete im Rahmen der Expo 2000 das 1888 von Hubert Stier errichtete Emfangsgebäude in seinem unvergleichlichen Stil um. Die offizielle Fertigstellung am 25. November 2000 konnte der Künstler leider nicht mehr erleben. 2006/2007 erfolgte die Sanierung der Bahnsteige.
Uelzens Empfangsgebäude steht in Insellage. Westlich von ihm befinden sich die Gleise der Amerikalinie mit den Bahnsteigen 301 bis 304. Der Streckenabschnitt nach Langwedel war durch die Bremer Staatsbahn erbaut worden und konnte im Frühjahr 1873 eröffnet werden. 1883 ging sie an die Königlich Preußische Staatsbahn über. Die Strecke ist heute eingleisig und nicht elektrifiziert. Erixx fährt im Zweistundentakt von Uelzen über Soltau nach Bremen.
Zwischen der Stadt und dem Empfangsgebäude (das eine Straßenzufahrt zwischen den Gleisen aufweist) liegt mit den Bahnsteigen 101 bis 103 die Hauptstrecke von Hannover nach Hamburg. Hier hielten auch die Züge nach Dannenberg. Einige ICE- und (fast?) alle Intercity-Züge halten hier. Daneben ist Uelzen der Endpunkt des RE 3 aus Hamburg und des RE 2 aus Richtung Göttingen - Hannover. Beide Linien fahren stündlich und enden hier, es gibt nur wenige umsteigefreie Verbindungen. Wer hier jemals zu Zeiten hohen Verkehrsaufkommens zwischen den Zügen umgestiegen ist, wird verstehen, dass ich den Bahnhof und insbesondere die enge Unterführung mit ihrem am Rand welligen Boden fast schon hasse. Ab Fahrplanwechsel entfällt der Umstieg freundlicherweise alls zwei Stunden.

Im Rahmen des Ausbaus der Strecke Stendal - Uelzen ging im Südkopf des Bahnhof vor einigen Jahren die Veerßener Kurve in Betrieb, benannt nach einem Ortsteil Uelzens. Sie ermöglicht es Zügen aus Richtung Stendal, die Bahnhofsostseite und somit das Gleis Richtung Hamburg zu erreichen, ohne das Gleis der Gegenrichtung zu kreuzen.

Vor sechseinhalb Jahren hatte ich den Bahnhof hier im Forum bereits mal vorgestellt. Wer also eines meiner Bahnhofsportraits aus dem Vorserienstadium mal (wieder) betrachten möchte, der klicke bitte genau hier. Heute gibt es in erster Linie einen Einst-und-Vergleich mit Bildern vom 26. Juni 1995 (Christoph) und dem 31. Oktober 2018 (Sören). Einige Aufnahmen vom 12. Mai 2004 steuerte Carsten bei. Dazwischen streue ich ein paar Aufnahmen ohne Vergleich. Wir beginnen kurz zwischen den Gleisen, gehen dann auf die Ostseite und arbeiten uns dann die Bahnsteige westwärts durch.


------------


https://farm2.staticflickr.com/1953/30722731077_d12917701b_o.jpg

Wendland05-01 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

1 Mit Bier aus Berlin warb die Bahnhofsgaststätte 1995.




https://farm2.staticflickr.com/1952/45663530981_cab4a91809_o.jpg

Wendland05-02 by Sören Heise, auf Flickr

2 Woher das Bier kam, das die Ortsgruppe Uelzen der Offenen Alkoholiker heute vor einer Woche zu sich nahm, weiß ich nicht. Um sie nicht im Bild zu haben, nahm ich nicht die Vergleichsposition ein - sie befindet sich außerdem in einem Fahrradschuppen. Stattdessen positionierte ich mich einige Meter weiter nördlich. Im Gegensatz zum Nebengebäude rechts auf Christophs Bild hat der alte Zaun die Sanierung überlebt.




https://farm2.staticflickr.com/1926/30722731367_748bebaea9_o.jpg

Wendland05-03 by Philosoph via Sören Heise, auf Flickr

3 Auf der stadtzugewandten Seite befindet sich ein zeitlich schwer einzuordnender Eingangspavillon.




https://farm2.staticflickr.com/1932/45663531351_b3cc7f60c3_o.jpg

Wendland05-04 by Sören Heise, auf Flickr

4 Da hat sich wenig verändert. Hundertwasser hat sich um ihn nicht gekümmert.




https://farm2.staticflickr.com/1925/30722731977_1d35af16c1_o.jpg


Wendland05-05 by Sören Heise, auf Flickr

5 Außer Konkurrenz der Blick hinüber zur Haltestelle der Regionalbusse.




https://farm2.staticflickr.com/1916/44938528704_68eb896084_o.jpg

Wendland05-06 by Sören Heise, auf Flickr

6 Dort gibt es neben einem Kiosk (hinter mir) Fahrkarten- und Gepäckaufbewahrungsautomaten.




https://farm2.staticflickr.com/1952/44938528884_05229173a6_o.jpg

Wendland05-07 by Philosoph via Sören Heise, auf Flickr

7 Nebenan steht ein großes Pendlerparkhaus. Es wird noch voller, wenn ab Dezember 2019 der HVV-Tarif für Zeitkarten auch in Uelzen gilt.




https://farm2.staticflickr.com/1975/44938529574_3a6ac84a05_o.jpg

Wendland05-08 by Sören Heise, auf Flickr

8 Bäume wachsen. Das war für die Vergleichsaufnahme nicht unbedingt günstig.




https://farm2.staticflickr.com/1904/31790951178_59ee8bfbf9_o.jpg

Wendland05-09 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

9 Wie sind auf dem Bahnsteig 102/103. Vom Südende geht der Blick nordwärts.




https://farm2.staticflickr.com/1953/31790951338_ea4689a0c1_o.jpg

Wendland05-10 by Sören Heise, auf Flickr

10 Manchmal ist es nicht ganz einfach, den richtigen Standort zu treffen.




https://farm2.staticflickr.com/1972/45663533041_a5722c9671_o.jpg

Wendland05-11 by Sören Heise, auf Flickr

11 2018...




https://farm2.staticflickr.com/1916/30722733747_2da604b435_o.jpg

Wendland05-12 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

12 ...und 1995.




https://farm2.staticflickr.com/1920/45663533311_d1fd6644dc_o.jpg

Wendland05-13 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

13 Nochmal 1995.




https://farm2.staticflickr.com/1952/30722733987_db2fa1f54f_o.jpg

Wendland05-14 by Sören Heise, auf Flickr

14 Die 2018er Ansicht von der anderen Bahnsteigseite.




https://farm2.staticflickr.com/1933/45612833012_30c8ea171d_o.jpg

Wendland05-15 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

15 Nordwärts.




https://farm2.staticflickr.com/1906/45612833442_95ec24a4a4_o.jpg

Wendland05-16 by Sören Heise, auf Flickr

16 Die Sechsen stehen jetzt in Dreiecken mit Spitze oben. Was ist denn der Unterschied zur alten Lösung?




https://farm2.staticflickr.com/1921/30722734707_2e82559f1a_o.jpg

Wendland05-17 by Sören Heise, auf Flickr

17 Der RE 3 nach Hamburg hat Ausfahrt.




https://farm2.staticflickr.com/1945/44938532564_bd2c855b94_o.jpg

Wendland05-18 by Sören Heise, auf Flickr

18 Wenige Minuten später kommt der RE 2 nach Göttingen an. Links der verspätete IC nach Westerland. Im Gegensatz zu vielen anderen Fernzügen fuhr er aber. Der Kilometerstein gehört zur Strecke nach Dannenberg.




https://farm2.staticflickr.com/1964/30722735067_98b16c5893_o.jpg

Wendland05-19 by Sören Heise, auf Flickr

19 Ebenso der Nullpunkt.




https://farm2.staticflickr.com/1907/44938533054_fefa242918_o.jpg

Wendland05-20 by Sören Heise, auf Flickr

20 Der Interessierte findet weitere Kilometersteine. Ist das rechts eine alte Bahnsteigkante?




https://farm2.staticflickr.com/1929/44938533624_49ac8e4988_o.jpg

Wendland05-21 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

21 Zwei Vergleichsaufnahmen der Nordausfahrt. Anno 1995 am Gleis 101.




https://farm2.staticflickr.com/1913/30722735777_ee9dcc70cb_o.jpg

Wendland05-22 by Sören Heise, auf Flickr

22 Heute ist der Bahnsteig offenbar ein wenig kürzer. Die Abstellgleise links gibt es nicht mehr.




https://farm2.staticflickr.com/1908/45612835792_c7ed4d53e1_o.jpg

Wendland05-23 by Sören Heise, auf Flickr

23 187 146 hatte einen buntgemischten Güterzug am Haken.




https://farm2.staticflickr.com/1910/30722736127_8b1a00e977_o.jpg

Wendland05-24 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

24 Gleis 301 nordwärts.




https://farm2.staticflickr.com/1907/31790953288_f8682db405_o.jpg

Wendland05-25 by Sören Heise, auf Flickr

25 Das Signal dürfte das alte sein. Es hat aber einen Richtungsanzeiger erhalten. Gleis 301 dient mehrheitlich den ankommenden Zügen aus Hamburg.




https://farm2.staticflickr.com/1945/31790953518_5e1f39ea16_o.jpg

Wendland05-26 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

26 Dort einmal umgedreht und gleichzeitig 23 Jahre zurück.




https://farm2.staticflickr.com/1922/30722737097_493bbd8bd1_o.jpg

Wendland05-27 by Sören Heise, auf Flickr

27 Da stehen ja noch immer die alten Lampen. Aber sonst hat sich einiges verändert, auch der Gleisplan.




https://farm2.staticflickr.com/1923/31790953798_cc72398f63_o.jpg

Wendland05-28 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

28 Ein Sprung zum Südende vom Bahnsteig 301. Christophs Blick fällt aufs Gleisvorfeld. Rechts der Wasserturm.




https://farm2.staticflickr.com/1908/45663536971_e64e481eab_o.jpg

Wendland05-29 by Sören Heise, auf Flickr

29 Heute ist der Bahnsteig kürzer, das Gleisvorfeld schlanker. Den Wasserturm, mittlerweile ein Wohnhaus, konnte man kürzlich kaufen.




https://farm2.staticflickr.com/1958/43845210330_ea0166c499_o.jpg

Wendland05-30 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

30 Bleiben wir der Ansicht treu. Christoph stand auf Bahnsteig 303/304.




https://farm2.staticflickr.com/1965/44938536554_556b5b8cd3_o.jpg

Wendland05-31 by Sören Heise, auf Flickr

31 Ich auch. ;-) Nehmen wir also den Bahnsteig 302 zum Schluss.




https://farm2.staticflickr.com/1932/43845211490_eedc1bd751_o.jpg

Wendland05-32 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

32 Somit noch zweimal 303/304, vom Südende nordwärts.




https://farm2.staticflickr.com/1903/43845212080_e18aa5070c_o.jpg

Wendland05-33 by Sören Heise, auf Flickr

33 Die Zuckerfabrik richtete ihre Abgasfahne freundlicherweise nicht auf dem Bahnhof, dafür roch es dann im Metronom zur Weiterfahrt nach ihr. :-(




https://farm2.staticflickr.com/1928/44938538674_59df3b53c5_o.jpg

Wendland05-34 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

34 Bahnsteig 302. Naturverbunden.




https://farm2.staticflickr.com/1967/44938539104_63cfed3edb_o.jpg

Wendland05-35 by Sören Heise, auf Flickr

35 Und 2018.




https://farm2.staticflickr.com/1907/44938539824_c7f79f43c2_o.jpg

Wendland05-36 by Sören Heise, auf Flickr

36 Nordwärts.




https://farm2.staticflickr.com/1918/43845214140_762c90b368_o.jpg

Wendland05-37 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

37 Und 1995, sogar mit fahrendem Zug.




https://farm2.staticflickr.com/1952/43845214690_06a917734d_o.jpg

Wendland05-38 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

38 Ein Nachschuß auf den abfahrenden Bummelzug nach Braunschweig.
1995 war das eine 218 mit zwei alten Schnellzugwagen. Um 10:47 Uhr ging es los. Mir liegt das Winterkursbuch 1996/1997 vor. Da fuhr der Zug (RB 6613, werktags; mo-fr nur 2. Klasse) um 10:46 Uhr ab und erreichte nach Halten auf allen Zwischenstationen um 13:03 Uhr Braunschweig. Im aktuellen Fahrplan fährt man 11:08 Uhr los und ist um 12:53 Uhr in der Löwenstadt. Das täglich.




https://farm2.staticflickr.com/1959/45663543041_7e3847f3f3_o.jpg

Wendland05-39 by Sören Heise, auf Flickr

39 Und auch heute nutzen die Braunschweiger Züge Gleis 303. Hier kommt 622 207 an (15. August 2018).




https://farm2.staticflickr.com/1944/43845216050_d56bf1b6af_o.jpg

Wendland05-40 by Sören Heise, auf Flickr

40 Jetzt erstmal die Vergleichsaufnahme.




https://farm2.staticflickr.com/1952/44938526374_9174f10702_o.jpg

Wendland05-41 by ccar via Sören Heise, auf Flickr

41 Und nochmal eine Aufnahme aus dem Jahr 1995.




https://farm2.staticflickr.com/1952/44938526034_85e2a0bdbb_o.jpg

Wendland05-42 by Sören Heise, auf Flickr

42 Der Lokschuppen ist mittlerweile hinter viel Grünzeug kaum auszumachen.




https://farm2.staticflickr.com/1955/44938525784_8a69d2b4ba_o.jpg
[
Wendland05-43 by Sören Heise, auf Flickr

43 Bleiben wir auf diesem Bahnsteig. Am Morgen des 16. Juli 2018 erreichte 146 013 mit RE 16206 aus Halle ihren Zielbahnhof. Das Signal am Gleis 303 ist noch von der alten Bauart.




https://farm2.staticflickr.com/1913/44938525204_dcd5cb96ca_o.jpg

Wendland05-44 by Sören Heise, auf Flickr

44 Am 15. August 2018 sehen wir die Regionalbahnen nach Bremen (rechts) und nach Braunschweig. Fuhr man 1995 zumeist lokbespannt, so sind heute in Salzgitter gebaute Lint-Triebwagen aus dem niedersächsischen Fahrzeugpool im Einsatz. Beide Netze werden durch Erixx betrieben. Ganz links der Regionalexpress nach Magdeburg.




https://farm2.staticflickr.com/1980/45663529961_d4c02e523b_o.jpg

Wendland05-45 by Sören Heise, auf Flickr

45 Die Strecke Stendal - Uelzen endet offiziell bei Kilometer 107,5. Da es den Stein nicht gibt, schließen wir hier. Der Nullpunkt gilt der Strecke nach Langwedel. Die wäre auch einen Besuch wert. Mangels Wendland-Bezug ist das jedoch nichts für diese Serie.


------------



Damit ist unsere Reise von Salzwedel nach Uelzen beendet. Hier ein Rückblick auf die bereits erschienenen Folgen dieser Serie, in denen wir die Stationen von Salzwedel bis Stederdorf besuchten, und die beiden einleitenden Teile:
-1 "Kein Eulenkrug im Wandel der Zeit"
0 (Einleitung)
1 (Salzwedel bis Nienbergen)
2 (Schnega bis Heuerstorf)
3 (Wieren)
4 (Stederdorf)
Weiter geht es mit den Strecken von Ludwigslust und von Wittenberge nach Dömitz. Nächste Woche besuchen wir Ludwigslust.

Viele Grüße
Sören


Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Mit dem Zug ins Wendland (Teil 5: Uelzen einst und jetzt, 45 Bilder)
(2066)
07.11.18 16:37
(310)
07.11.18 17:14
(234)
07.11.18 19:03
(126)
11.11.18 08:19