DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Die ruhmreiche Sowjetarmee und der Güterwagen (m.B.)

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 17.01.15 11:49


Hallo Sören,

ja, Oschatz... Die endlosen Bahnsteige, die man nur durch eine längere Wanderung erreicht, die stets am Existenzminimum herumkrebsende Schmalspurbahn, dazwischen die mit Tempo 200 durch den Bahnhof brausenden Schnellzüge... Irgendwie eine seltsame Bahn-Anmutung, dieses Oschatz. Durch den Gegensatz von Erneuerung und Verfall hast du das schön eingefangen.

Meine erste persönliche Begegnung in Oschatz hatte ich im November 1990. Wie so oft reiste ich mit dem D 451 (Frankfurt/M. - Dresden - Warschau) in die gerade erst abgewickelte DDR ein - in jenes nun auch dem Bundesbürger weit offen stehende Bahn-Paradies. Der Schnellzug führte neben so illustren Fahrzeugen wie russischen Weitstreckenwagen Madrid - Moskau oder polnischen Liegewagen auch einen Bundesbahn-Halbgepäckwagen, auf dessen ausgezogenen Sitzen man als armer Wehrpflichtiger gut schlafen konnte.
Im November 1990 hat die Deutsche Reichsbahn aus irgendwelchen Gründen für zwei Stunden gestreikt (die durfte das, die Bundesbahn nicht). Mein D-Zug stand diese zwei Stunden in Oschatz ab. Bei der Schmalspurbahn haben sie das mit dem Streik wohl nicht mitbekommen, denn die war die ganze Zeit heftig am Rangieren. Mir sind die zwei Stunden jedenfalls nicht langweilig geworden, und es entstanden sogar ein paar Fotos - so auch dieses.
Das wahre Motiv habe ich aber erst entdeckt, als ich das Bild aus den Entwicklungsländern zurück erhielt:

Im hinteren Bereich des Bahnhofes waren nicht weniger als sieben Angehörige der Roten Armee damit beschäftigt, einen E-Wagen mit Kohle zu entladen. Die Jungs standen oben auf der Kohle und schippten diese ziemlich lustlos aus dem Wagen. Oder besser: zwei schippten, die anderen saßen nur rum oder rauchten.
Ein kluger Russe kam dann aber auf die Idee, zur Beschleunigung des Entladevorgangs doch einfach die Seitenwände des Wagens zu öffnen! Das hat er dann auch getan - seine Kameraden standen aber noch oben auf der Ladung und wurden gleich mit beschleunigt. Jaja, der Niedergang der ruhmreichen Sowjetarmee...

http://www.desiro.net/500-Oschatz-1991-kl.jpg

Viele Grüße

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Maut.jpg




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:17:12:24:06.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(4081)
17.01.15 09:30
(675)
17.01.15 10:25
(635)
17.01.15 11:19
 Die ruhmreiche Sowjetarmee und der Güterwagen (m.B.)
(795)
17.01.15 11:49
(238)
19.01.15 10:32
(585)
17.01.15 12:23
(437)
17.01.15 12:28
(414)
17.01.15 17:11
(378)
17.01.15 18:24
(316)
17.01.15 21:31
(259)
17.01.15 23:47
(285)
17.01.15 19:36
(257)
17.01.15 21:15
(411)
18.01.15 16:42
(222)
18.01.15 14:44
(194)
18.01.15 17:12
(154)
18.01.15 18:34
(205)
18.01.15 21:11
(127)
19.01.15 09:11
(188)
19.01.15 12:33
(177)
19.01.15 09:54