DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -
Liebe Freunde der rot-blonden Edelrösser,

der Betriebsausflug der TRI-Mitarbeiter von Köln nach Nürnberg in Erinnerung an den TEE „Rheinpfeil“, der vor fast genau 50 Jahren verendete, war natürlich kein Selbstzweck, sondern tatsächlich ein "Verwandtenbesuch".
Denn ebenfalls vor rund 50 Jahren erblickte bei der Bundesbahn ein Geschöpf die Welt, das mit dem schlichten Namen „103“ schon bald alle Bundesbahnbeamten und viele andere mehr begeistern sollte.
Auch den Verfasser dieser dürren Zeilen erfasste dieses Virus (Entschuldigung für dieses heutige Unwort), als er im Studium mit einer Frankfurter 103 den ExprIC 14050 nachts durch den nebligen Spessart fahren durfte, während Hauptlokführer XY vom Bw Nürnberg Hbf seelig auf dem Beimannstuhl schlief.

Mit dem heutigen Tag wird ein neues Kapitel einer inzwischen bereits fast 20 Jahre alten Story aufgeschlagen:
103 224 wird im Eigentum der TRI nach Dessau überführt. Sie erhält dort eine Revision und wohl einen Neulack in den TRI-Vereinsfarben blau, rot und weiß. Könnte etwa so aussehen…

224 blau 16.06.21.png


Hier nun die Geschichte der letzten 20 Jahre zu 103 224:

Es war der unvergessene und viel zu früh von uns gegangene Direktor des Deutschen Dampflokmuseums DDM, Volker Dietel, der erkannte: Dampfloks sind ne tolle Sache – doch leider können jüngere Museumsbesucher damit überhaupt nichts mehr anfangen. Mangels täglichen Praxisbezugs fehlte die Begeisterungsfähigkeit der Jugend– übrigens bis heute, wo man lieber auf einer Glasscheibe herumwischt, als die Augen der Umgebung zu widmen.
Das Spektrum des DDM sollte also erweitert werden, durch Diesel- und E-Loks, die auch die Jüngeren noch kannten. Da stand eine damals bereits rar gewordene 103 ganz oben auf der Wunschliste. Aber wie umsetzen?
Am 10.10.2001 stellte der Verfasser an Dr. Christoph Franz, seinerzeit Vorstand DB Personenverkehr, den Antrag auf Dauerleihgabe einer 103 für das DDM. Ausgewählt wurde 110 224. Die Lok hatte bald Fristablauf und war zur „Verbenderung“ vorgesehen, besaß aber noch ihre ursprüngliche Farbgebung. Darin sah der Verfasser einen Vorteil bei der ohnehin fälligen Neulackierung der Lok, die wirklich keine Schönheit war – Lack grottig, viel zu großes DB-Logo und verschiedene Lüftergitter. Eine orientrote 103 in rot/beige bzw. /elfenbein ohne Zeichnungen umzulackieren sah er jedoch als problematisch an. Da war eine 103 in Ursprungsfarbgebung doch einfacher umzusetzen.
Überraschend stimmte der DB Vorstand zu. Weit voraus denkende Mitarbeiter von DB Fernverkehr in Frankfurt zeigten sich äußerst hilfsbereit und so konnten wir am 25.02.2002, dem Tag vor Fristablauf „unsere“ 103 224 als Vorspann vor einem IR (wissen die Jüngeren von Euch noch, was das war?) von Frankfurt nach Leipzig überführen, Bild vor Abfahrt im Bw Frankfurt 1.

103 224 Bw F1 25.02.02.jpg

Am Folgetag ging es mit eigener Kraft in die Werkstatt der Vogtlandbahn zum frisch gebackenen Vorstand (Vst) nach Neumark zur optischen Aufarbeitung – übrigens vom Vst aus eigener Tasche bezahlt. Nun sollte es aber für Jahrzehnte heißen „Hauptschalter aus“.
Das Umbaukonzept des DDM ließ auf sich warten und so wurde die Lok lange Jahre zunächst im Depot des DDM in Neuenmarkt-Wirsberg, später in Glauchau, „versteckt“ und nur äußerst selten der Öffentlichkeit gezeigt.
Viele Jahre später, um 2015, ging der Leihvertrag von DB Fernverkehr auf die DB-Museumsstiftung über. Diese erkannte den Wert dieser gepflegten 103 als Ausstellungsobjekt. Sie holte im Jahr 2016 die 103 224 aus Neuenmarkt-Wirsberg und zeigte sie im Freigelände des DB Museums in Nürnberg.
Derweil ließ dem „Vst“ als bekennendem Bundesbahnbeamten der Virus 103 nicht los. Als das Museum die mäßige 103 132 zum Kauf anboten, ließ er sich nicht lang bitten. Das Motto lautete: „Besser eine schlechte 103 im Maßstab 1:1 als eine tolle 103 im Maßstab 1:32“. Ja, klingt jetzt arrogant, war es wohl auch.
Die Pandemie brachte Zeit zum Nachdenken: Nachdem das DB Museum eine 103 nur als ausstellungsfähiges Objekt für Nürnberg benötigte, würde es eine optisch aufgearbeitete 103 132 statt der noch immer geliebten 103 224 ja auch tun. Das wieder arrogant klingende Motto lautete nun: Lieber eine möglicherweise betriebsfähige 103, als eine nicht betriebsfähige 103 …!“ Die Museumsleitung stimmte zu und schließlich wurde ein Vertrag geschlossen, über den beide Seiten Vertraulichkeit vereinbarten. Unter anderem wird TRI die 103 132 in Dessau optisch aufarbeiten lassen und an das Museum zurück übereignen.
103 224 kommt nun nach 20 Jahren heute in die Hände derer, die sie vor 20 Jahren vor dem Krematorium in Opladen bewahrt haben.
Die beiden 112er bzw. 113er nahmen heute in Nürnberg Rbf ihre jüngere, gleichwohl etwas größere Schwester zärtlich in die Mitte zum Familienfoto.

DSC04103.JPG

Leider hat die DB-Kurklinik Dessau aktuell kein Bett frei, denn es wäre der Traum des „Vst“ gewesen, mit der 103 den 50. Geburtstag des InterCity zu feiern – mit einer Paralleleinfahrt mit einer TRI-112 über die Kölner Hohenzollernbrücke in den Hauptbahnhof der Domstadt.
Wir hoffen aber heute erstmal nur auf eine problemfreie Überführung der 103 224 morgen früh ab 8.00 von Nürnberg mit den beiden 112 (bzw. 113) über den Frankenwald nach Dessau ins DB Werk.

Abschließend gebührt mein persönlicher Dank allen von DB Fernverkehr aus Frankfurt in 2002 und vom DB Museum in 2021, die dieses möglich gemacht haben. Wäre 103 224 damals geschreddert worden, wären die daraus entstandenen Autobleche heute auch schon wieder Schrott.
So schnelllebig ist die Welt, oder: Ausdauer und Geduld zahlen sich manchmal doch aus …!

Durchaus emotional erregt grüßt
Euer Vorstand

P.S. Und das ist der Test, ob Ihr alle bis zu Ende gelesen habt:
Natürlich wird 103 224 in Dessau NICHT in den TRI-Farben blau/rot/weiß lackiert, sondern im klassischen TEE-rot/beige (nicht elfenbein!). Alles andere brächte ein gestandener Bundesbahnbeamter auch nicht übers Herz. Denn nur eine rot/beige 103 ist eine echte 103!
Also: Bauchgrimmen vergessen und nochmal von vorn lesen…!

103 224 nach optischer Aufarbeitung beim Vorstand im Betriebshof der Vogtlandbahn in Neumark, im September 2002.

103 224 + E1819 1 Neumark 13.09.02.jpg
Hallo "Vst",

danke für das Teilen solcher sehr angenehmer Infos!
Sicherlich habe ich, wie auch der ein oder andere Leser, erstmal einen Schreck bekommen als ich die TRI-Version sah.
Aber es ist beruhigend, daß eine "lange" 103 wieder in vollem Glanz und voller Fahrfähigkeit unterwegs sein wird.
Ich bin schon drauf gespannt, wann sie fertig sein wird und ggfls. mal einen AKE-TEE ziehen wird. DAS gönne ich mir
dann auch mal! Zumal ich schon mal mit einem echten Rheingold zu seiner Hochzeit mitfahren durfte, sogar ein Stück am Rhein
entlang im Führerstand der 103.

Schön, daß es noch Eisenbahner gibt, die sowas ermöglichen!

Gruß

-OR

P.S: Eine freundliche Anrede bei Threaderöffnung und ein Gruß tun keinem weh, erhöhen aber die Chancen auf gute Antworten erheblich!
Ebenso halbwegs ordentlich formulierte Texte, die auch einen Sinn ergeben, statt nur hingeschmierter Texte im Whatsapp-Stil!

Klasse! (o.w.T)

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 16.06.21 20:20

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Dann gratuliere ich mal allen Beteiligten zum erfolgreichen Loktausch (in einem Agentenfilm würde der Austausch der beiden Loks auf einem dunklen Nebenbahnbahnhof passiert). Und dem neuen Besitzer allzeit gute Fahrt und immer genügend Spannung im Fahrdraht.

Meine Fotos findet ihr auf flickr oder auf Instagram

👍👍👍 🙏 (o.w.T)

geschrieben von: 1208

Datum: 16.06.21 20:26

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Guten Abend Herr Richter / Vst,
Was für eine wundervolle Meldung .....Die Meldung des Jahres würde ich behaupten, ein Traum geht in Erfüllung das eine weitere 103 zurück auf die Schiene darf 🙂
Ihren persönlichen Bezug zu dieser Maschine kann ich voll und ganz nachvollziehen, auch wenn ich nur ein Kind eines Bundesbahnbeamten bin. Die 103 hat mich schon als kleinen Jungen fasziniert, auf dem Bahnhof wenn wir mit der Familie in den Sommerurlaub fuhren oder später Anfang der 1980er-Jahre beim Praktikum im Hbf Gelsenkirchen als die Baureihe 103 einige D- und FD-Züge bespannte oder auch die legendären Seesack- IC's für die Bundeswehr- Rekruten......
Ich bewundere Ihren Tatendrang und das Bestreben ein wunderbares Stück Bundesbahn viele weitere Jahre auf der Schiene zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen aus drm Ruhrgebiet,

Thomas

In dankbarer Erinnerung an die gute alte Bundesbahn-Zeit




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.06.21 21:44.
Ich bin jetzt garnicht so der Hardcore Eisenbahn Fan, wie viele andere hier. Aber auch aus relativ neutraler Sicht finde ich es klasse, dass ein Unternehmer sich die Mühe macht solche Schätze zu erhalten und zu betreiben.
Es ist für mich ein Teil wegweisender Industrietechnik und das zeigt, dass so eine tolle Lok auch viele Menschen begeistert und das es sich lohnt diese zu reaktivieren.

Danke!
Gratulation, Lob und Dank für diese Aktivität und die guten Aussichten. Eisenbahngeschichte existiert nicht nur in Schwarz/Rot. Kritiker kommen bestimmt, aber Rechnungen wollen auch bezahlt werden
und dafür müssen die Fahrzeuge Ihre Kosten nun mal erwirtschaften.

Gutes Gelingen und allzeit gute Fahrt.

Beste Grüße

P.

103 in andrem Farbkleid

geschrieben von: Ost-Lok-Fan

Datum: 16.06.21 21:32

Nabend

Das TRI Farbkleid wäre - so es kommt - endlich mal ein ansprechendes. Aber das ist meine eigene Meinung.

Gruss Uwe

Re: 103 in andrem Farbkleid

geschrieben von: Alexander 007

Datum: 16.06.21 21:40

Nein nicht in der Farbe von TRI die 103 224 machen
HERR Richter Bitte nicht
Moin,

auch von mir Gratulation zu diesem tollen Festtag! Eine weitere 103 im Einsatz und dann auch noch in klassischem Farbkleid. Da darf man echt schonmal gespannt sein ;-)

VG Pau

Durch den Lesetest gefallen ;) (o.w.T)

geschrieben von: schoki41

Datum: 16.06.21 22:00

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Hello vst

It is great news about the 103s

Thank you for your efforts in getting her back onto the main line.

I look forward to her on the front of the AKE Rheingold and once in action will treat my self and wife to a trip.

Best wishes from England
English 103fan
Hallo,

Ich kann die Begeisterung nicht ganz so teilen, von oben ist es auch nur ne Einheitsellok mit besch... Seitenfenstern.. ;-)) Aber der Lesetest ist geil und belegt wieder sämtliche PISA-Studien! 😝😝😝

MfG

"Gibt es zwei- bzw. dreiachsigen Reko-Wagen der DR (Bage, Baage, Dage oder Bagtre), die die gleiche Breite aufweisen, wie die vierachsigen Reko Wagen z. b. der zuvor genannten Hersteller? Also schmaler sind, als die Wagen von Piko und Roco!
Viele mögen die 1-1,5 mm breitenuntershcied nicht stören und mich wiederum ist es egal, welche breite nun die Maßstabsgereue ist - mir wäre nur wichtig, dass die Personenzugwagons der DR in meiner Zugkombi ziemlich gleichbreit sind..."

🤦‍♂️😂🤷‍♂️

Quelle: Stummiforum..

[www.stummiforum.de]

Einen alten Mann so ins Bockshorn jagen

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 16.06.21 22:19

P.S. Und das ist der Test, ob Ihr alle bis zu Ende gelesen habt: Natürlich wird 103 224 in Dessau NICHT in den TRI-Farben blau/rot/weiß lackiert

Naja, ich dachte "interessant irgendwie, aber farblich passend zu welchen Fernwagen?"


sondern im klassischen TEE-rot/beige (nicht elfenbein!). Alles andere brächte ein gestandener Bundesbahnbeamter auch nicht übers Herz. Denn nur eine rot/beige 103 ist eine echte 103!

Ufff, doch nochmal Glück gehabt. Das war jetzt aber schon recht arg schlingelich vom Vst!


SUPER DING!!!

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Zufallsbegegnung auf dem Bahnsteig: Kleiner Sohnemann fragt den Vater, was das da oben für Kabel über dem Gleis seien. "Das ist die Energieschnur. Die zieht den Zug..."

Re: Einen alten Mann so ins Bockshorn jagen

geschrieben von: tmmd

Datum: 16.06.21 22:24

Als Ossi werde ich die Begeisterung für westdeutsche Loks eh nie verstehen können. Aber was wäre denn schlimm gewesen wenn die jetzt plötzlich einen blauen Zierstreifen bekommen hätte oder gar im Flixtrain-Grün lackiert worden wäre oder knallgelb mit Aufschrift DHL?

"Der schnellste Museumszug der Welt" ;-)

geschrieben von: VictorPM

Datum: 16.06.21 22:24

2018 habe ich mit meiner Mutter so eine mehrtägige AKE Reise mitgemacht, nach Dresden.
Die Rückfahrt ging schnell, immer weiter vor Plan als wir das Ruhrgebiet näherten... und der immer fröhliche Ansager meinte dazu: "Ist ja auch kein Wunder. Wir sind der schnellste Museumszug der Welt!"
Nicht allen Reisenden hat diese "Raserei" jedoch gefallen... vor allem die letzte Speisewagengruppe des Tages.

Und jetzt wird da noch einen draufgesetzt, mit einer 103 als Zuglok... ;-)))

Gruß, Victor

NL

Einfach toll!

geschrieben von: Peter Rappold

Datum: 16.06.21 22:25

Mehr der Worte braucht es nicht; allzeit und v.a. ab jetzt wieder volle TRI-/AKE-Züge in TEE-rot/beige!
Das heute hat mich ebenso positiv überrascht, zwei arbeitende 112er an einem Zug hatte ich bislang noch nicht fotografiert.
Da hat sich das frühe Aufstehen heute gelohnt und die frohe Kunde nach der Rückkehr zu lesen - einfach toll!

https://hobby-eisenbahnfotografie.de/bilder05/521f1615.jpg

P.S.: Ein paar Details wurden im Bild verändert; wer sie findet, darf sie behalten ;)

Grüße aus dem Filstal
von Peter
http://www.hobby-eisenbahnfotografie.de/texte/banner_hobby_eisenbahnfotografie_1.jpg
Hallo erstmal,

Glückwunsch zu diesem tollem Tauschgeschäft, hört sich ja nach einer guten Sache für alle beteiligten an. Das Museum bekommt mit der 103 132 ein optisch gepflegtes Ausstellungsstück und TRI mit der 103 224 eine brauchbare Maschine für den Betrieb mit geräumigeren Führerständen. Ich muss ehrlich zugeben, die TRI Lackierung hätte mir auch ganz gut gefallen, mit kaltweißen LED Scheinwerfern hätte diese Lackierung auf jeden Fall ein stimmiges Bild abgegeben, aber rot/beige steht so einer 103 natürlich trotzdem besser.

Grüße,

Leon
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -