DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Re: "Diesel unter Strom" + "Ländchesbahn"

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 04.05.21 15:33

Black Eyed schrieb:
Tz 4683 schrieb:Zitat:
Und wer von Limburg bis Wiesbaden fährt, nimmt mittlerweile den X72(der ja auch schneller ist).
Ist der mit RMVsmart nicht auch erheblich billiger? Mir war es jedenfalls so, dass dies ein Musterfall war, wo RMVsmart den "konventionellen" RMV-Tarif auf längerer Strecke massiv unterschreitet...
Oh, das weiß ich nicht - Nutze RMVsmart schon Jahre nicht mehr dank Landesticket. Könnte aber gut sein, denn zu besten Zeiten konnte ich eine Einzelfahrt im Bus von 3€ auf 0,80€ drücken(mit smart50 und Mindestumsatz pro Monat).

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: "Diesel unter Strom" + "Ländchesbahn"

geschrieben von: luchs

Datum: 04.05.21 17:59

Tz 4683 schrieb:
Wiesbaden unterliegt bei den Pendlern eben gegen Frankfurt - Ähnlich wie auf der KRM wo es ja nur noch zwei Zugpaare(Mo-Fr) gibt, weil eben alle nach Frankfurt wollen.

Und wer von Limburg bis Wiesbaden fährt, nimmt mittlerweile den X72(der ja auch schneller ist).
Na ja, der braucht auch ungefähr ne Stunde. Der Zug könnte deutlich schneller sein, wenn man wollte. Wi - Niedernhausen ging auch mal in 17 statt 27 Minuten, mit allen Halten 21 Minuten. Da ist einiges an Beschleunigungspotential vorhanden. Und viele fahren natürlich auch nach Bad Camberg oder Idstein.

Und dass Wiesbaden in Sachen Schienenverkehr grundsätzlich nur gearscht ist, erlebe ich seit 50 Jahren live mit. Da darf man sich nicht wundern, wenn die Bewohner dort ihren SUV und die relativ gute Autobahnanbindung verwenden und sich nicht für Alternativen interessieren.

Ich glaube in kaum einer Großstadt hat sich im ÖPNV seit den 80er so wenig verbessert wie dort. Ok, die Ländchesbahn fährt inzwischen auch nach 19 Uhr. Wahnsinn.


Luchs.

Re: HLB beim RMV "beliebt"

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 05.05.21 18:47

Black Eyed schrieb:
Wie gut, dass du es auf deine Meinung einschränkst, das muss nämlich wirklich nicht zwingend die Einstellung des RMV sein...
Spannend wäre doch die Frage, wo die HLB Ausschreibungen verloren hat - beispielsweise hatte man sich ja als Cantus auf das S-Bahnnetz Los Kleyer beworben (mit Desiro Mainline anstatt 430er). Für das Main-Neckar-Ried-Netz hatte man eine Fahrzeugausschreibung gestartet, die aber recht zeitig zurückgezogen wurde.
Und wie es in Mittelhessen ausgeht ist doch noch sehr offen oder habe ich etwas überlesen?
Mit Desiro ML? Zum Glück hat man dort keine Chance gehabt.

Zum Mittelhessennetz: [www.drehscheibe-online.de] Aber ne Quelle gibt es dafür offenbar noch nicht...


Black Eyed schrieb:
Insofern kann man das Ganze nicht so einfach aus der Ferne bewerten ohne nicht alle Fakten zu kennen.

Zudem heißt "Liebling" nicht automatisch Gewinner, darf es ja auch nicht, weil es ansonsten gute Gründe gäbe, gegen entsprechende Vergaben erfolgreich vorzugehen. Dass beim RMV involvierte Personen wirklich sowas wie "Lieblingsunternehmen" haben bzw. auch das Gegenteil davon, ist mir auch geläufig. Ich würde da aber weniger von HLB an vorderster Front sprechen als von anderen. Glücklicherweise lösen sich manche Problem von Selbst auf, wenn man sich einige ungeliebte Unternehmen anschauen, die jetzt eben nicht mehr an Vergaben im RMV-Gebiet teilnehmen (können).
Es geht ja nicht ums verlieren, sondern das sie nach und nach immer mehr Strecken von der DB übernehmen - Wie eben RB58/75, RE59 und bald im Mittelhessennetz.

Black Eyed schrieb:
Btw: Ich erinnere daran, dass die Wartung der Wasserstofftriebwagen durch DB in Griesheim erfolgt, also nicht durch die HLB, wie die bisherige Flotte der Taunusbahn.
Die Tankstelle soll ja auch dort irgendwo hin oder wie war das?

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.21 18:50.

Re: HLB beim RMV "beliebt"

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 05.05.21 21:13

Tz 4683 schrieb:
Zitat:
Mit Desiro ML? Zum Glück hat man dort keine Chance gehabt.
Ich hätte es interessant empfunden - es wäre quasi das Wiederbeleben des 420er Konzepts aber mit Durchgängen gewesen. Nachdem die Vergabe verloren wurde, hat Siemens den Desiro ML nicht mehr für 96 cm angeboten.


Tz 4683 schrieb:
Zitat:
Zum Mittelhessennetz: [www.drehscheibe-online.de] Aber ne Quelle gibt es dafür offenbar noch nicht...
Fahrzeugtechnisch kann es ja nur besser werden als jetzt - insbesondere wenn man die ganzen schäbigen 425er (inkl. fehlender Ansagen und oftmals fehlender Anzeigen) betrachtet. Gut das hätte auch DB leisten müssen.



Tz 4683 schrieb:
Zitat:
Es geht ja nicht ums verlieren, sondern das sie nach und nach immer mehr Strecken von der DB übernehmen - Wie eben RB58/75, RE59 und bald im Mittelhessennetz.
Natürlich geht es ums verlieren: Nur wer viel hat, kann viel verlieren (DB) wer wenig hat, verliert auch wenig (VIAS, HLB)- Im RMV-Gebiet werden weiterhin die meisten Zugkilometer von DB Regio gefahren.
Wenn es aber nach Beliebtheit ginge, hätte HLB alle Ausschreibungen gewinnen müssen, auf die sie sich beworben hat.


Tz 4683 schrieb:
Black Eyed schrieb:Zitat:
Btw: Ich erinnere daran, dass die Wartung der Wasserstofftriebwagen durch DB in Griesheim erfolgt, also nicht durch die HLB, wie die bisherige Flotte der Taunusbahn.
Die Tankstelle soll ja auch dort irgendwo hin oder wie war das?
Nein, die Tankstelle ist in Höchst. Das BW der DB ist näher am Hauptbahnhof als jenes BW von HLB und VIAS. Zudem hat die HLB mit Königstein und Butzbach noch zwei weitere interessante Werkstätten am Netz (Königstein) bzw. in Netznähe (Butzbach).

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]

Re: HLB beim RMV "beliebt"

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 06.05.21 08:48

Black Eyed schrieb:
Tz 4683 schrieb:
Mit Desiro ML? Zum Glück hat man dort keine Chance gehabt.
Ich hätte es interessant empfunden - es wäre quasi das Wiederbeleben des 420er Konzepts aber mit Durchgängen gewesen. Nachdem die Vergabe verloren wurde, hat Siemens den Desiro ML nicht mehr für 96 cm angeboten.
Ah, das es eine für 96 cm ausgelegte Variante gab/geben sollte wusste ich gar nicht - Hatte jetzt gefürchtet das man mit 76er geplant hatte...

Black Eyed schrieb:
Tz 4683 schrieb:
Zum Mittelhessennetz: [www.drehscheibe-online.de] Aber ne Quelle gibt es dafür offenbar noch nicht...
Fahrzeugtechnisch kann es ja nur besser werden als jetzt - insbesondere wenn man die ganzen schäbigen 425er (inkl. fehlender Ansagen und oftmals fehlender Anzeigen) betrachtet. Gut das hätte auch DB leisten müssen.
Die miesen 425er fahren immer noch rum:(

Black Eyed schrieb:
Tz 4683 schrieb:
Es geht ja nicht ums verlieren, sondern das sie nach und nach immer mehr Strecken von der DB übernehmen - Wie eben RB58/75, RE59 und bald im Mittelhessennetz.
Natürlich geht es ums verlieren: Nur wer viel hat, kann viel verlieren (DB) wer wenig hat, verliert auch wenig (VIAS, HLB)- Im RMV-Gebiet werden weiterhin die meisten Zugkilometer von DB Regio gefahren.
Wenn es aber nach Beliebtheit ginge, hätte HLB alle Ausschreibungen gewinnen müssen, auf die sie sich beworben hat.
Sorry, hab das falsch gelesen, obwohl ich es drei mal oder so getan habe,)

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: HLB beim RMV "beliebt"

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 06.05.21 12:11

Tz 4683 schrieb:
Zitat:
Ah, das es eine für 96 cm ausgelegte Variante gab/geben sollte wusste ich gar nicht - Hatte jetzt gefürchtet das man mit 76er geplant hatte...
Das Fahrzeug hätte ja zur Vergabe passen müssen. Wobei man die 96 cm durchaus kritisch hinterfragen müsste, da insbesondere das Kleyer-Bündel sehr viel Mischverkehr besitzt (S7 hat zu 100% 76 cm Bahnsteige, deswegen fahren die 425er auch dort)



Tz 4683 schrieb:
Zitat:
Die miesen 425er fahren immer noch rum:(
Auf der RB49 trifft man ganz sicher welche... aber eben nicht im besten Zustand...


Zum anderen:
Wie gesagt: Es gibt durchaus andere "Lieblinge" beim RMV, aber das ist durchaus von Person zu Person verschieden und darf keinen Einfluss auf Vergaben haben - auch wenn das geistig schwer fallen sollte, ist es einfach das fachlich Richtig strikt nach der Bewertung der Angebote zu gehen und das Bewertungsverfahren steht vor dem Ausschreibungsstart fest und muss nachprüfbar sein.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]

Re: "Diesel unter Strom" + "Ländchesbahn"

geschrieben von: Kuchen

Datum: 06.05.21 20:17

luchs schrieb:
Zitat:
Na ja, der braucht auch ungefähr ne Stunde. Der Zug könnte deutlich schneller sein, wenn man wollte. Wi - Niedernhausen ging auch mal in 17 statt 27 Minuten, mit allen Halten 21 Minuten. Da ist einiges an Beschleunigungspotential vorhanden. Und viele fahren natürlich auch nach Bad Camberg oder Idstein.

Und dass Wiesbaden in Sachen Schienenverkehr grundsätzlich nur gearscht ist, erlebe ich seit 50 Jahren live mit. Da darf man sich nicht wundern, wenn die Bewohner dort ihren SUV und die relativ gute Autobahnanbindung verwenden und sich nicht für Alternativen interessieren.

Ich glaube in kaum einer Großstadt hat sich im ÖPNV seit den 80er so wenig verbessert wie dort. Ok, die Ländchesbahn fährt inzwischen auch nach 19 Uhr. Wahnsinn.


Luchs.
Ab und zu erwischt man in Niedernhausen mit 3 Minuten Übergangszeit die RE20, und ist dann tatsächlich etwas schneller als der Bus (insgesamt 58 Minuten). Viel mehr ist ohne OL aber denke ich nicht drin.

Black Eyed schrieb:
Das sehe ich eher nicht. Wenn es zu der von Rheinland-Pfalz gewünschten Elektrifizierung Koblenz - Limburg kommen sollte, gäbe es ja schon eine entsprechende Umleitungsstrecke.
Nutzen im GV sehe ich erst recht bei einer Elektrifizierung der Lahntalbahn, damit hätte man nämlich ne sinnvolle Umleitungsstrecke für den rechten Rhein. Auch für die Westerwald-Güterzüge dürfte der Fahrdraht auf der Ländchesbahn samt Gegenkurve nicht verkehrt sein, einfach um schneller nach Bischofsheim oder richtung Mannheim zu gelangen.

Letztendlich erscheint ein richtiger Ausbau der Ländchesbahn mittlerweile aber leider recht unwahrscheinlich, da man beim bevorstehenden Umbau in Erbenheim die Trasse des ehemaligen 2. Gleises mit dem neuen Bahnsteig überbauen will. Hinzu kommt die genannte Problematik der Kurve zum Ostbhf.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.05.21 20:23.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -