DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 All Angemeldet: -

Immer wieder putzig...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 30.04.21 14:24

Hallole!

101-Fan schrieb:
> Ok, für den Bahnfan ist es vielleicht schade, dass eine Hauptbahn wegfällt auf der es noch Dieselloks gibt...

Wer ist denn "der" Bahnfan? Mindestens der Hälfte geht der Betrieb da oben am Allerwertesten vorbei, weil sie nur Dampf oder Strom mögen oder die 218 einfach nicht interessant genug ist...

> Müssen für die Autozüge dann neue Wagen mit Dach angeschafft werden? Dürfen die Autofahrer auf dem Oberdeck dann überhaupt noch im Auto bleiben während der Überfahrt? Ich denke, solange man im Auto bleibt dürfte ja eigentlich keine Gefahr von der Oberleitung ausgehen?!

Ohne Dach wirds unter Fahrdraht nicht gehen, aber das geht ja z.B. in der Schweiz auch. Und für die Doppelstockwagen lässt sich sicher auch eine Lösung mit größerem Profil finden.

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Jep (o.w.T)

geschrieben von: BR146106

Datum: 30.04.21 14:24

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]

Interessant...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 30.04.21 14:38

Hallole!

103612 schrieb:
> Es ist sehr schade, dass es gerade mal 3 Antworten benötigt, bevor eine Neiddebatte losgetreten wird.

Komisch, dass ausgerechnet jemand, der beim Gäubahnausbau die Neiddebatte aus Richtung Murrbahn lostritt, sich jetzt über eine Neiddebatte beschwert...

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Re: Interessant...

geschrieben von: 103612

Datum: 30.04.21 14:39

1.Bauserie schrieb:
Hallole!

103612 schrieb:
> Es ist sehr schade, dass es gerade mal 3 Antworten benötigt, bevor eine Neiddebatte losgetreten wird.

Komisch, dass ausgerechnet jemand, der beim Gäubahnausbau die Neiddebatte aus Richtung Murrbahn lostritt, sich jetzt über eine Neiddebatte beschwert...
Ja, ich bin auch nicht viel besser.

Allerdings habe ich auch immer begründet, warum die Murrbahn sehr viel mehr Fernverkehrs-Potential haben könnte als es die Gäubahn hat und dass ich mir wünschen würde, dass genauso viele Milliarden in die Murrbahn gepumpt werden wie in die Gäubahn.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.21 14:42.
Huhu.


Was für ein Frevell ist denn da geplant?

Sollen etwa anno 2087 die bewährten 218er-Windmühlen überflüssig sein? Also so ähnlich wie weite Teile Sylts!?!

Oh je. Hoffentlich werden die Reisebeschränkungen bald aufgehoben, damit die Fuzzygemeinde schnell noch knipsen kann.


Schöne Grüße von jörg


der gar nicht dran denken mag, was da dann abgeht, wenn der letzte Dieselzug da fährt. Fahrkarten werden für zigtausend Euro angeboten. An den Fuzzystandorten müssen Polizei und Bundeswehr für Ordnung sorgen. Gleichzeitig eröffnet die erste Klinik, die ausschließlich traumatisierte Bahnfanfuzzyfreaks behandelt. Es wird Proteste hageln, Fuzzyinitiativen werden gegründet. Während die DB steinreich wird mit dem Verkauf von Einzelteilen jeder 218. Da wird selbst für die gewöhnlichste Schraube ein Millionenbetrag gezahlt. Das historische Forum hier trägt Trauerflor und wird geflutet mit Beiträgen. Während jeder Sonderzugveranstalter schon heute Tickets für die Sonderfahrt am 1. Mai 2093 verkaufen könnte.

Neiddebatten

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 30.04.21 15:09

Hallole!

103612 schrieb:
> dass ich mir wünschen würde, dass genauso viele Milliarden in die Murrbahn gepumpt werden wie in die Gäubahn.

Das würde ich dir (und mir) auch wünschen, allerdings wäre es vor allem wichtig, dass hier nicht nur Nebelkerzen geworfen werden, denn viel mehr wird das bei der Gäubahn auch nicht werden.

Immerhin werden 2023, nur 27 Jahren nach dem Vertrag von Lugano, die ersten sechs Kilometer zweigleisig, aber was denkst du, bis wann der Rest gebaut ist? Meine Prognose (ohne dein Alter zu kennen): Wir erleben das nicht mehr!

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.21 15:11.

Re: genau so

geschrieben von: Sebastian Berlin

Datum: 30.04.21 15:47

Moin!

Genau so eine Lösung wäre es dann vermutlich.
Die Terminals müssten in diesem Fall zwar ein wenig angepasst werden, aber bis irgendwann wirklich der Fahrdraht kommt, ist es ja noch lange hin.

Und auch ein Wendezugbetrieb wäre natürlich wünschenswert.

Grüße aus dem Nordwesten
Sebastian
Vielleicht kann man den Fahrdraht ein bißchen höher hängen. Habe gesehen, in indien fahren Doppelstockcontainerzüge unter Fahrdraht....
Nein, es werden Fahrraddraisinen eingesetzt, mit Platz für Gepäck: Motto: erst strampeln, dann Urlaub !
Klar, und die Bügel mache wir dann genau wie länger/höher?

Bleib doch einfach von den Tasten weg ..

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Re: SH will Marschbahn elektrifizieren

geschrieben von: 101-Fan

Datum: 30.04.21 17:14

ETLA schrieb:
Moin,
endlich der richtige Denk-Ansatz; ein großer Teil unserer Gesellschaft weiß, dass die Verkehrswende kommen muss, aber nur nicht für Sylt? Es wird Zeit, dass Sylt wieder wirklich eine Erholungsinsel wird. Dazu bedarf es anderer "Wege" im Verkehrsbereich. (ich träume gerade, ich fahre wieder wie früher mit der Inselbahn und erreiche stressfrei alle gewünschten Orte der Insel). Jetzt wieder in der Realität: Modelle wie die belgische Küstentram, das wäre doch was, oder...?
Es wird wohl leider ein Traum bleiben, aber es wäre schon toll, wenn es wieder eine Inselbahn auf Sylt geben würde. Dann könnte man die Insel für Tagestouristen mit Auto sperren.

Re: Immer wieder putzig...

geschrieben von: 101-Fan

Datum: 30.04.21 17:18

1.Bauserie schrieb:
Hallole!

101-Fan schrieb:
> Ok, für den Bahnfan ist es vielleicht schade, dass eine Hauptbahn wegfällt auf der es noch Dieselloks gibt...

Wer ist denn "der" Bahnfan? Mindestens der Hälfte geht der Betrieb da oben am Allerwertesten vorbei, weil sie nur Dampf oder Strom mögen oder die 218 einfach nicht interessant genug ist...




Also wenn es nicht so weit weg wäre von hier, dann fände ich die Marschbahn mit ihren Dieselloks schon interessant. Vor allem natürlich die 218. Aber man muss es ganz nüchtern betrachten, auf der Marschbahn fahren die Züge ja nicht zur Belustigung für uns Bahnfans, sondern sie sollen Reisende von A nach B bringen. Unter diesem Aspekt finde ich eine Elektrifizierung absolut gerechtfertigt.
Richtig erkannt, die Stromabnehmer sind etwas größer geraten...

Re: Max. 5 Zugpaare, ja extrem Wichtig

geschrieben von: Strizie

Datum: 30.04.21 17:53

BR146106 schrieb:
Moin,

Sylt ist nicht Nabel der Welt, auch wenn einige es immer noch meinen. Es gab im Süden dieser Republik, eine Strecke die Jahrelang richtigen Fv-Taktverkehr hatte, und wenn es keine Hilfe aus dem Ausland bekommen hätte, würde es wohl immer noch so sein. Also nun tue nicht so, als wenn das schon so lange her ist, das man das vergessen hat.

gruß carsten
Welcher allerdings nicht konkurrenzfähig zum Fernbus über die Autobahn gewesen ist und das sagt eigentlich wieder alles.

Diesen regelmäßigen Fernverkehr auf Dieselstrecken gab es daher wohl nur, weil es die Schweiz so wollte ansonsten hätte die DB AG wahrscheinlich auch gesagt VT 612 als RE reicht doch.

Kommt so eine Initiative nicht aus den Nachbarländern würde es dort ähnlich düster im Fernverkehr aussehen, wie zwischen Deutschland und Luxemburg und dort hängt sogar durchgehend Fahrdraht seit Jahrzehnten.

Re: Fahrzeuge

geschrieben von: Sebastian Berlin

Datum: 30.04.21 17:58

Lok35 schrieb:
Richtig erkannt, die Stromabnehmer sind etwas größer geraten...
Und du meinst, die DB und ein anderer Betreiber stellen sich extra eine kleine Serie von E-Loks auf den Hof, die dann Doppelstock-Autozüge aus neu zu bauenden Waggons ziehen?

Ich denke eher, dass man - abgesehen von den Waggons - auf Standardfahrzeuge zugreifen wird.
Denn alleine die Beschaffung von Waggons mit Dach ist im Vergleich zum Status quo eine nicht unerhebliche Investition

Grüße aus dem Nordwesten
Sebastian




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.21 18:32.

Re: Bessere Idee

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 30.04.21 18:07

BR146106 schrieb:
in welcher Reihenfolge? Westerland untergehen lassen und das Rheintal zuschütten? Oder doch eher Strom zur Insel und das Rheintal dringend ausbauen?

Tach!

Beides gleichzeitig!
Der Zweiwegebagger kann das Rheintal zuschütten, oder Turmtriebwagen die Fahrleitung aufhängen.

Gruß

Heiko

https://www.desiro.net/Signatur-Dosto-IC.jpg

Re: SH will Marschbahn elektrifizieren

geschrieben von: sylter

Datum: 30.04.21 18:38

bahnplaner schrieb:
Hallo!

Ich denke, die angekündigte Studie wird diese Fragen klären.
Vielleicht sind die neben dem Zweispurausbau geplanten Blockverdichtungen schon ein Hinweis darauf, daß der Shuttle künftig mit deutlich mehr Zügen abgewickelt werden muß.

Der nächste dringende Punkt wäre jetzt eine Einigung über den Standort des Autoterminals in/bei Westerland. Davon hängt der gesamte Ausbau auf der Insel ab.

Einen Haken hat die Elektrifizierung übrigens noch: Buchholz will eine 90% Cofinanzierung durch den Bund. Und der wird mit Hinweis auf den BVWP ablehnen. Schaun wir 'mal...

meint der bahnplaner
Die Az Verladung wird am bisherigen Standort bleiben, man wird max die Entladung der Züge verlegen und den Bahnhof Westerland so umbauen das man zwei verladegleise hat. Man wird also die Gleisanlagen in westerland / Tinnum komplet umbauen ) was zur folge hat das man mit Wende Zügen einen 20er Takt dann fahren kann.

Die Verladung Niebüll wird nach Stedesand an den Abzweiger nach Flensburg verlegt wo dann 3-4 Gleise zum Be und entladen der Autozüge gebaut werden + alles was dazugehört.

Das freiwerdende Gelände in Niebüll wird dan zum Abstellen von Zügen genutzt.

In dem Zusammenhang kann man dann auch die Flensburger Strecke gleich wiederbeleben.

ein echter Sylter!
auch hier unterwegs: [www.youtube.com]
mein Twitter Kanal: [twitter.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.21 18:52.
Man könnte ja auch vereinbaren dass das Land bezahlt und dafür für x Jahre die Trassengebühren erhält.

Ulrich

Einfach inhaltlich genial dieser Post! (o.w.T)

geschrieben von: nordicocean

Datum: 30.04.21 19:06

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Fahrdrahthöhe 6500mm

geschrieben von: Meinrad aus Kanada

Datum: 30.04.21 19:50

Alle elektrischen Fahrzeuge der DB müssen mit einer Fahrdrahthöhe von 6500mm klar kommen. Das müsste eigentlich für alle erdenklichen Konzepte reichen, ohne dass Sonderbauformen für die Marschbahn erforderlich werden.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.21 19:54.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 All Angemeldet: -