DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Skandal!
Deutsche Hausfrauen putzen auf polnischen Bahnhöfen!

Besorgte Bahnreisende kontaktierten die BILD- Redaktion, nachdem sie in Polen schockierende Szenen erleben mussten, auf die sie sich keinen Reim machen konnten. Müssen etwa deutsche Urlauber in unserem östlichen Nachbarland Zwangsarbeit verrichten? BILD-Reporter W. Rotzlaff recherchierte vor Ort und lieferte uns verstörendes Bildmaterial.



DSCN3235a.jpg

Wie gemein ist das denn?
Unser Reporter hat es heimlich dokumentiert. Eine deutsche Urlauberin im karierten Sommerkleid muss in einem polnischen Großstadtbahnhof mit ihrem blütenweißen Taschentuch einen dreckigen, alten Signalmast abstauben. Ist sie das Opfer einer polnischen Schlepperbande geworden, für die sie jetzt Sklavenarbeit verrichtet?

Lesen Sie weiter auf Seite 2!



...



...



...



...



...



Seite 2


So, bevor sich noch jemand die Augen oder den guten Geschmack verdirbt, kehre ich lieber zur gewohnten Schriftgröße zurück...

Viellieicht sollte sich ja auch DB Regio mal ein paar Putzkräfte von der Polenmafia ausleihen. Diesen Eindruck bekam ich leider, als ich im September 2018 für mehrere Stunden den Betrieb auf dem grandiosen Breslauer Hauptbahnhof verfolgte. Während sämtliche polnischen Züge wie aus dem Ei gepellt daherkamen, machten die abgeranzten 628er und 642er aus Berlin und Dresden ihrem Betreiber wirklich keine Ehre. Bezeichnend auch, daß keiner der Züge aus Deutschland in die gepflegte Bahnhofshalle gelassen wurde, sondern sich alle mit dem "Katzenbahnsteig" ganz am hinteren Ende des Bahnhofs begnügen mußten. Skandal! Wenn BILD das wüßte...


DSCN3218a.jpg
642 040 + 642 034 am Katzenbahnsteig, 25.9.2018


DSCN3230a.jpg
Die Dame ist zum Glück nur aufgeklebt...


Der Bahnhof Wrocław Główny dagegen ist für mich einer der schönsten, die ich kenne. Allein schon das neugotische Empfangsgebäude sucht seinesgleichen, vor allem aber ist der Bahnhof bei seiner Sanierung ein Bahnhof geblieben. Anders als in Leipzig, Nürnberg oder Mannheim gibt es hier keine sterile Einkaufsmeile mit irgendwo verstecktem Reisezentrum, dafür aber zum Beispiel einen Kinderspielraum oder eine Filiale der Stadtbibliothek, während die Fahrkartenschalter immer noch dort sind, wo sie jeder suchen würde.


DSCN2782a.jpg


DSCN3237a.jpg


Am Ende also aus Polen leider kein Skandalthema für BILD, dafür aber eine Menge Inspiration für stilvolles und angenehmes Reisen.

Damit wünsche ich euch allen frohe Ostern ohne Corona-Exzesse, auf daß wir uns alle bald wieder am Reisen erfreuen können!

Klv
Ich war im Sommer 2019 dort. Da fuhren noch BR628. Die wirkten im Gegensatz zu den meisten polnischen Zügen abgeranzt. In einem Zugteil fiel die Toilette aus. Nur einmal gab es einen nicht modernisierten Kibel. Doch auch der erschien recht sauber. Highlights waren der Pendolino sowie der IC nach Przemysl mit den ukrainischen Kurswägen nach Lviv.
Klv schrieb:
BLÖD-Reporter W. Rotzlaff recherchierte vor Ort und lieferte uns verstörendes Bildmaterial.
Na mal sehen, ob sich der Bahnsprecher B. Reslau zu einer Stellungnahme hinreißen läßt ... ;-)

Grüß

.
Sehr schön, präzise recherchiert ... Gratulation.
Aber Scherz beiseite:
Der Bahnhof ist echt sehenswert.
Beste Grüße von Jürgen
Breslau ist eines der schönen Beispiele wie man alt und neu zusammen bringen kann;-)
Klv schrieb:
Während sämtliche polnischen Züge wie aus dem Ei gepellt daherkamen, machten die abgeranzten 628er und 642er aus Berlin und Dresden ihrem Betreiber wirklich keine Ehre.
Die abgeranzten 642er aus Dresden sind ja inzwischen weitergegeben worden und sind jetzt (also aktuell eher nicht) als Kulturzug zwischen Berlin und Wrocław unterwegs, ersetzen also inzwischen die abgeranzten 628er.

Dafür wurde die Direktverbindung nach Dresden gestrichen, jetzt fährt man auf der inzwischen komplett elektrifizierten Strecke zwischen Zgorzelec und Wrocław mit einem klimatisierten und mit WLAN ausgestattetem Newag Impuls von Koleje Dolnośląskie (vMax 160 km/h) - und kommt auch in der Bahnhofshalle an.

https://abload.de/img/kd_wroclawjzjoc.jpg

Als Direktverbindung aus Berlin bleibt es beim Kulturzug beim Katzenbahnsteig (sobald er wieder fährt), allerdings kann man ja inzwischen 2x täglich mit einem richtigen Zug von Berlin nach Wrocław fahren, nämlich mit dem EC 57 und dem NJ 457 (bzw. den Kurswagen nach Przemyśl, die dieser aus Berlin nach Wrocław mitbringt), wobei der NJ aktuell auch nicht verkehrt.

Aber keine Angst, abgeranztes Zugmaterial made in Germany kann man dort auch weiterhin bewundern, kommt zweimal täglich am Regio "Kamieńczyk" in Wrocław durch. :-P

https://abload.de/img/kamienczyk_rest_qyuju8.jpg



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.21 21:59.
Mir gefällt das frische Orange des Empfangsgebäudes sehr. Ist das eine historisch überlieferte Farbwahl oder das Ergebnis einer optisch aufgepeppten Modernisierung?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Zufallsbegegnung auf dem Bahnsteig: Kleiner Sohnemann fragt den Vater, was das da oben für Kabel über dem Gleis seien. "Das ist die Energieschnur. Die zieht den Zug..."
Sie hätte ja in einer Klinik oder einem Pflegeheim in Deutschland putzen können. Alleine bei uns im Pflegeheim fehlen 20 Leute in allen Bereichen.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!
Alibizugpaar schrieb:
Mir gefällt das frische Orange des Empfangsgebäudes sehr. Ist das eine historisch überlieferte Farbwahl oder das Ergebnis einer optisch aufgepeppten Modernisierung?
Moin Olaf,

der Bahnhof Wroclaw Glowny ist vor einigen Jahren gründlich und denkmalgerecht saniert worden.

Ihm drohte bezüglich des Dachs der selbe unsägliche Unsinn, wie es ihn beim Bahnhof Dresden Hbf gibt, nämlich diese elenden Stoffbahnen als Dach.

Die damals in Wroclaw für den Denkmalschutz zuständige Dame kommentierte dieses Ansinnen der beauftragten Architekten nur kurz:

"Wir sind hier nicht in Dresden"

Als Zugeständis gab nur die Überspannung der Lücke zwischen der langen Halle und der Kurzen Halle (da wo man früher die Postwagen zur Entladung hat halten lassen). Diese Lücke war vor der Sanierung immer unüberdacht.

Da kann man schon annehmen, dass die jetzige Farbgebung des Hauptgebäudes des Bahnhofs Wroclaw Glowny historisch verbrieft ist. Bei solchen Dingen macht man in Polen keine halben Sachen.

Grüße
Jens

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen
Wroclav Glowina sieht doch eher nach Schloss als nach Bahnhof aus. Könnte man ja mal hin fahren. Noch dazu wenn Oma aus der Gegend kommt.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!
Ladehilfe schrieb:
Wroclav Glowina ....
Wat isn Wroclav Glowina? Is det wat zu Essen?

Wenn man zu blöd ist, die polnische Schreibweise dieses Bahnhofs zu recherchieren, was wenig Mühe macht, lass es doch einfach sein.

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen
Ich hätte ja auch Breslau Hauptbahnhof schreiben können aber das würde manche Leute hier gegen den Strich bürsten. Noch Fragen Herr Kienzle?

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!
Ladehilfe schrieb:
Ich hätte ja auch Breslau Hauptbahnhof schreiben können aber das würde manche Leute hier gegen den Strich bürsten. Noch Fragen Herr Kienzle?
Ne, ich bin nicht Herr Kienzle. Bei mir steht was anderes im Personalausweis.

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen
Hallo Jens,
es gibt Leute, die müssen zu jedem Thema ihren Senf dazugeben... Dein Vorschreiber gehört dazu...

Ich bin der Meinung, ein gemeinsamer Freund von uns sagte einmal, daß man die Farbe wohl etwas kräftiger gewählt habe....

Viele Grüße Christian

Link-Übersicht zu meinen Beiträgen [www.drehscheibe-online.de]
Ladehilfe schrieb:
Könnte man ja mal hin fahren. Noch dazu wenn Oma aus der Gegend kommt.

Momentan nur, wenn du viel Zeit hast. ;-) Nach der Einreise gilt aktuell erstmal 10 Tage in Quarantäne (wenn man mit dem Zug oder Bus kommt gilt das schon seit über einem Monat).
PKP-modelarz schrieb:
... sagte einmal, daß man die Farbe wohl etwas kräftiger gewählt habe ...
Vermutlich hatten die Farben früher nicht solche "Leuchtversrärker" wie heute. Außerdem war der Anstrich damals viel schneller abgestumpft (Ruß etc.).

tomx3 schrieb:
Momentan nur, wenn du viel Zeit hast. ;-) Nach der Einreise gilt aktuell erstmal 10 Tage in Quarantäne (wenn man mit dem Zug oder Bus kommt gilt das schon seit über einem Monat).
Dann könnte Ladehilfe, so ggü. des Bahnhofs einquartiert, dessen Schönheit schön lange genießen.
12 Tage können aber ganz schön lang sein ... ;-)

Tschau / czesc

.
Klv schrieb:
Der Bahnhof Wrocław Główny dagegen ist für mich einer der schönsten, die ich kenne. Allein schon das neugotische Empfangsgebäude sucht seinesgleichen, vor allem aber ist der Bahnhof bei seiner Sanierung ein Bahnhof geblieben. Anders als in Leipzig, Nürnberg oder Mannheim gibt es hier keine sterile Einkaufsmeile mit irgendwo verstecktem Reisezentrum, dafür aber zum Beispiel einen Kinderspielraum oder eine Filiale der Stadtbibliothek, während die Fahrkartenschalter immer noch dort sind, wo sie jeder suchen würde.
Ich weiß nicht - auch wenn man bei der Modernisierung bei der "Mallisierung" zum Glück nicht so weit gegangen ist wie auf vielen deutschen Bahnhöfen, hat der Bahnhof durch die Modernisierung doch auch etwas Charme eingebüßt. Allein der Tunnel kommt mir nun z.B. wesentlich weniger lebendig vor als vorher, was sicher auch die weggefallenen Geschäfte bzw. Imbisse zurückzuführen ist. (Dass eine Modernisierung notwendig bis überfällig war, bestreite ich gar nicht, und dass sie rein ästhetisch gelungen ist, auch nicht - nur erscheint mir der Bahnhof nun viel weniger Zentrum des Stadtlebens zu sein als vorher.)

Es ist schon erstaunlich, dass sich die "Klartext"-Fraktion immer am meisten aufregt, wenn man Rassisten "Rassisten" nennt. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen! Mut zur Wahrheit!
Ladehilfe schrieb:
Ich hätte ja auch Breslau Hauptbahnhof schreiben können aber das würde manche Leute hier gegen den Strich bürsten.
Das wäre auf jeden Fall besser gewesen als Deine Phantasieschreibweise des Stadtnamens (im Polnischen gibt es kein v, außer in Fremdwörtern wie "CV") mit dem seltsamen Wort Glowina hinten dran - aus welcher slawischen Sprache kommt das?

Es ist schon erstaunlich, dass sich die "Klartext"-Fraktion immer am meisten aufregt, wenn man Rassisten "Rassisten" nennt. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen! Mut zur Wahrheit!
tomx3 schrieb:
Klv schrieb:
Während sämtliche polnischen Züge wie aus dem Ei gepellt daherkamen, machten die abgeranzten 628er und 642er aus Berlin und Dresden ihrem Betreiber wirklich keine Ehre.
Die abgeranzten 642er aus Dresden sind ja inzwischen weitergegeben worden und sind jetzt (also aktuell eher nicht) als Kulturzug zwischen Berlin und Wrocław unterwegs, ersetzen also inzwischen die abgeranzten 628er.

Dafür wurde die Direktverbindung nach Dresden gestrichen, jetzt fährt man auf der inzwischen komplett elektrifizierten Strecke zwischen Zgorzelec und Wrocław mit einem klimatisierten und mit WLAN ausgestattetem Newag Impuls von Koleje Dolnośląskie (vMax 160 km/h) - und kommt auch in der Bahnhofshalle an.

[abload.de]

Als Direktverbindung aus Berlin bleibt es beim Kulturzug beim Katzenbahnsteig (sobald er wieder fährt), allerdings kann man ja inzwischen 2x täglich mit einem richtigen Zug von Berlin nach Wrocław fahren, nämlich mit dem EC 57 und dem NJ 457 (bzw. den Kurswagen nach Przemyśl, die dieser aus Berlin nach Wrocław mitbringt), wobei der NJ aktuell auch nicht verkehrt.

Aber keine Angst, abgeranztes Zugmaterial made in Germany kann man dort auch weiterhin bewundern, kommt zweimal täglich am Regio "Kamieńczyk" in Wrocław durch. :-P

[abload.de]

Naja, der Doppelstöcker hängt da aber nur Aushilfsweise mit dran, wenn nicht genügend Flachschachteln zur Verfügung stehen. Von daher doch ein eher seltener Anblick. Im Wilcza nach Klotzko runter läuft der selbe Wagenpark, mit ganz großem Glück kannst Du also vier mal am Tag alte Görlitzer Doppelstöcker bewundern. Wobei es ja auch noch ein oder zwei weitere Zugpaare Poznan-Breslau gibt, die ebenfalls mit dem von Dir gezeigten Wagenmaterial seitens PR gefahren wird.


MfG Bw Nysa.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -