DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Liebe Freunde der klassischen Traktion,

am heutigen 1. April staunten die Fachleute nicht schlecht: Eine verschollen geglaubte Ludmilla – noch dazu eine der seltenen 142er – ist völlig unerwartet wieder aufgetaucht. Es soll sich um die 142 006 (ex Bw Stralsund) handeln, die nach jahrzehntelanger Abstinenz der Verfasser dieser Zeilen mit Hilfe von Bahnexperten aus dem Erzgebirge in einem ehemaligen DDR-Industriegelände aufspürte.

Nach ihrer Ausmusterung wurde die Lok im Werk Cottbus als Versuchsträger für den Einbau von neuen Dieselmotoren im Rahmen der Remotorisierung der Baureihe 132, neu 232, verwendet. Danach verlor sich ihre Spur im undurchdringlichen Dickicht der Neu- und Umorganisation der DB in den Jahren nach der Bahnreform.
Sehr zur Freude des „Vst“ als passioniertem Lokschildersammler besaß die Lok heute sogar noch ihre Original Reichsbahnschilder, sehr wunderlich nach der langen Abstellzeit!
TRI hat die Lok auch gleich in persönliche Pflege genommen und sofort im Fahrzeugregister angemeldet.
Eine betriebsfähige Aufarbeitung ist in Prüfung, vielleicht für Überführungsfahrten auf nicht-elektrifizierten Strecken, um z.B. TRI-Reisezugwagen zu Fristarbeiten in das Werk Schwandorf der Länderbahn zu befördern.

Nun die Gründonnerstags-Aufgabe für die werte Leserschaft:
Was an dieser Meldung ist wahr – und was ist nur ein Aprilscherz? In unserer digitalen Welt sind Manipulationen ja nun leider einfacher denn je.
Das Foto ist jedenfalls völlig unmanipuliert erst vor einigen Stunden bei frühsommerlichen Temperaturen entstanden.
Oder hat doch ein Schelm das Lokschild ausgetauscht .....

rätselt Euer Vorstand
142 AC.JPG
Das Internet behauptet das 142 006-6, welche 1978 bei LTS unter der Fabriknummer 0006 gebaut wurde, am 25.11.2009 im AW Cottbus dem Wertstoffkreislauf zugeführt wurde.

- Haben die Orginal Lokschilder die Prozedur im AW Cottbus überlebt? Durch aus möglich, aber an dieser Lok wurden die Schilder ehr weniger Fachmännisch mittels Draht befestigt, nicht gerade die übliche Methode im Hause TRI. Den im Hause TRI arbeitet man normalerweise mit viel Liebe zum Detail.

- Bleibt die Frage, welche Lok wird auf dem Bild gezeigt? Und wer ist Eigentümer und Halter dieser Ludmilla.

Meine Fotos findet ihr auf flickr oder auf Instagram




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.21 01:02.
Da kann es bei der Kombination aus 142er-Griffstangen, keine Aufstiegsleiter, neue Fenster,... ja nur eine geben...
Die weiße Farbe wäre dann neu dran, ansonsten passt auch der Blitzpfeil etc.
Nur die Seitenflächen passen vermutlich noch nicht wieder zum DR-Aussehen?

Re: Logo Photoshop ?

geschrieben von: Corailintercité

Datum: 01.04.21 01:10

Beim TRI Logo fällt mir beim ranzoomen auf ,das der untere unterstrich so „perfekt“ an die Gitter Umrahmung passt... wie auch immer , Herr Vst hat’s trotzdem geschafft mich zu verwirren ;-)

Gruß
Eric
Das ist die neue Transportreserve von DB FV.. soeben wiederentdeckt... Was man nicht sieht: die hat innen noch einen großen Akku für zusätzliche Leistung , um auf den Neubaustrecken die ICE ´s wegzuziehen..im Falle von Stromausfällen anläßlich des "Energiewechsels" zu " erneuerbaren" Energien.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.21 07:25.
Moin,

rieche ich da einen Zusammenhang zur 142 001 ex EKO? ;)

Gruß Sascha

http://img.webme.com/pic/m/marschbahn/signatur1.jpg Genieße dein Leben in vollen Zügen!!

Meine Flickr-Bilder
Zumindest schimmern mal noch die Schatten deren in riesigen Ziffern aufgeklebter Loknummer unter dem Schild hervor...
Jetzt also eine Dampflok bei TRI? Die Lok war ja immer für eine deutliche Rauchentwicklung bekannt...

Und gab es nicht im Südwesten eine Ausschreibung für Sonderverkehre bei der es auch u.a. eine Zugkonfiguration mit Diesellok ohne Wendezug gab? Das wär ja was mit der Soundmaschine...
Aber da wurden 140 km/h gefordert, passt also nicht ganz [ted.europa.eu]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.21 09:55.

TRI = Transrapid International

geschrieben von: HLeo

Datum: 01.04.21 11:14

Schön, dass die Transrapid-Technologie durch diese Innovation einen neuen Anschub erhält.

Ja, Holger, so kennen wir das...! (o.w.T)

geschrieben von: ASa

Datum: 01.04.21 13:48

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
----------------------------------
Meine Windmühlenflügel sind:

Humorlosigkeit in Internetforen.

Ich weiß, es ist fast aussichts-
los, aber wer aufgibt, hat schon
verloren.

-----------------------------------
142 001, die letzte noch halbwegs original erhaltene Maschine von den 6 Stralsunder 4000 PSern. Die letzten Jahrzehnte (leider) mit einem gedrosselten 3000 PS-Motor fürs Stahlwerk Eisenhüttenstadt unterwegs.
Also am besten einen ordentlichen 4000 PS-Tauschmotor aus einer TEP70 oder dergleichen in der GUS besorgen und diese Loklegende wieder möglichst original aufarbeiten. Dann hat man eine enorm leistungsstarke und universell einsetzbare fahrdrahtunabhängige Lok, die hinsichtlich der Traktionsleistung fast alles andere im Dieselbereich in den Schatten stellt und obendrein dank bis zu 32 % Gesamtwirkungsgrad sehr genügsam mit dem teuren Sprit umgeht.

http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSmvawToASUUxiPnqTrVOw_BVaNPFdDQjBpGaPZTyBB7ejY_LqzPyL8HJA
Nur echt mit einem Hang zu sarkastischen und zynischen Kommentaren!