DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Zitat:
Schon im vergangenen Jahr hätten alle Züge im Münchner ÖPNV mit kostenlosem WLAN ausgestattet sein sollen. Doch die Realität hinkt dem Versprechen von Ministerpräsident Markus Söder vom Januar 2018 noch sehr weit hinterher.


weiter : [www.abendzeitung-muenchen.de]

Ei, ei, ei, ganz viele Reizthemen auf einmal, der Söder, Versprechen der Politik, Zeitrahmen bei Bahnens, WLAN im Zug

Jetzt mal ernsthaft, die "biologische Uhr" der 423er tickt ja auch nicht mehr so lange.
Lohnt das jetzt noch, Internet in DEM Alter ? ;)

mfg
Nils
Versprechen von Politikern sind ja auch nichts wert, kann man gleich in die Tonne rühren.

Gruss aus Südbaden
Christof 421

Da hilft nur noch ...

geschrieben von: MichiS

Datum: 31.03.21 22:45

... eine Task Force mit dem Scheuer Andi.

Re: Da hilft nur noch ...

geschrieben von: JanKrauseO

Datum: 31.03.21 22:50

Sitze seit 12 Monatem im Home Office. Es gibt aktuell wohl wichtigeres als WLAN in der S-Bahn. Aber schö das wir darüber gereded haben.

Re: Da hilft nur noch ...

geschrieben von: HomburgerBahn

Datum: 31.03.21 22:59

Das ist doch eigentlich Sache des Verkersverbunds ob WLAN eingeführt wird oder nicht.

definiere "nach und nach" ;) (o.w.T)

geschrieben von: der pasinger

Datum: 31.03.21 23:17

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
mfg
Nils

Re: Da hilft nur noch ...

geschrieben von: Praterstern

Datum: 31.03.21 23:35

HomburgerBahn schrieb:
Das ist doch eigentlich Sache des Verkersverbunds ob WLAN eingeführt wird oder nicht.
Eher der BEG. Aber gleichgültig, beide Stellen sind bekanntlich frei von jedem politischen Einfluss und jeder politischen Gestaltung.
Christof 421 schrieb:
Versprechen von Politikern sind ja auch nichts wert, kann man gleich in die Tonne rühren.

Passt zwar nicht zur Jahreszeit, ist aber trotzdem schön, wahr und mindestens zum Schmunzeln: [kinder.wdr.de]

Viele Grüße von der Lahn

HPNulller

"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

PS: Setzt bitte einen passende Themabeschreibung über euren Text!
Ein guter Titel über dem Beitrag ist das Tüpfelchen auf dem i für einen wirklich guten Beitrag oder eine wirklich gute Antwort!
Macht das denn überhaupt noch Sinn ?
3G wird heuer abgeschaltet und LTE bringt deutlich schnellere Raten als die meisten WLAN. Zumal sich ja dann ein paar Leute das teilen.
Und wer nutzt das WLAN im Zug für was ? Fahrkarten kaufen ? Zugverbindung suchen ? Oder doch Video gucken ? Und das wars eben dann mit der Bandbreite.

Marc.
Dabei fährt er als Corona-Populist die fetten Umfragewerte ein. Wobei sich irgendwann herausstellen wird, dass sein Aktionismus auch alles nur heiße Luft ist.
wieso ?? Mein Handy geht auch Internet ohne WLAN im Zug... !!
Ich verstehe diese Gier nach möglichst immer und überall kostenlosem W-Lan, damit man bloß keinen Eintrag bei Facebook, Instagram, Whatsapp oder wo auch immer verpasst, ja nach wie vor nicht. Bei einer Zugfahrt kann man auch mal aus dem Fenster gucken, da sieht man wenigstens was in der Welt um einen herum passiert. Aber leider orientiert sich der Horizont mancher Leute inzwischen nur noch an der Größe ihres Handy-Displays und das wahre Leben kennen sie nur noch virtuell.

Überflüssig

geschrieben von: Nils Berends

Datum: 01.04.21 09:11

Mit LTE durchs Fenster bin ich 100 x schneller unterwegs, als wenn ich mir mit 100 Fahrgästen eine Antenne teile. Auch im Tunnel ist LTE. Habe ich noch nie verstanden, scheint mir so eine Politiker-Laien-Idee zu sein.

Re: Überflüssig

geschrieben von: HPNuller

Datum: 01.04.21 09:26

Nils Berends schrieb:
Mit LTE du rchs Fenster bin ich 100 x schneller unterwegs, als wenn ich mir mit 100 Fahrgästen eine Antenne teile. Auch im Tunnel ist LTE. Habe ich noch nie verstanden, scheint mir so eine Politiker-Laien-Idee zu sein.
Hallo Nils,

auch LTE teilst Du mit anderen, evtl. sogar noch mehr Menschen. LTE und WLAN sind shared Medien! Exklusivität hast Du mit einem Datenkabel ;-) Das WLAN iim Zug ist eine Umsetzung von Mobilfunk auf WLAN, idealerweise verbindet sich der Router des Zuges mit mehreren Mobilfunkstandorten bzw. -providern um bestmöglichen Durchsatz zu erreichen. Und was in der S-Bahn geht, geht im ICE oder anderen moderneren Zügen nicht, da die Fenster eine Metallfolie oder -gitter haben um die Wärmestrahlung zu reduzieren. Das entlastet die Klimaanlagen zumindest etwas.

Viele Grüße von der Lahn

HPNuller

"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

PS: Setzt bitte einen passende Themabeschreibung über euren Text!
Ein guter Titel über dem Beitrag ist das Tüpfelchen auf dem i für einen wirklich guten Beitrag oder eine wirklich gute Antwort!

Re: Überflüssig

geschrieben von: Supercity

Datum: 01.04.21 10:51

Hallo,

wenn man mit dem Handy unterwegs ist, und es sich permanent bei neuen Basisstationen einbuchen muss, saugt das ordentlich am Akku. Da ist es geschickter, den Flugmodus zu aktivieren und ins WLAN zu gehen (außer man möchte telefonieren). Klar ist natürlich, dass dieser Effekt im ICE relevanter ist als in der S-Bahn.
Ansonsten muss man feststellen, dass z.B. bei der S-Bahn Stuttgart, die flächendeckend WLAN hat, die Nutzungszahlen kontinuierlich steigen. Egal, ob man das selbst nun für sinnvoll hält oder nicht.
Und dann gibts ja auch noch Laptops und Tablets, die oft keine SIM-Karte haben, so dass man auf WLAN angewiesen ist.

LG

http://www.bilder-hochladen.net/files/ii7i-e9-3cf1.jpg
ICE11 schrieb:
Ich verstehe diese Gier nach möglichst immer und überall kostenlosem W-Lan, damit man bloß keinen Eintrag bei Facebook, Instagram, Whatsapp oder wo auch immer verpasst, ja nach wie vor nicht. Bei einer Zugfahrt kann man auch mal aus dem Fenster gucken, da sieht man wenigstens was in der Welt um einen herum passiert. Aber leider orientiert sich der Horizont mancher Leute inzwischen nur noch an der Größe ihres Handy-Displays und das wahre Leben kennen sie nur noch virtuell.
Du solltest einen Youtube-Kanal machen, in dem du allen Menschen erklärst wie man richtig lebt. Dummerweise braucht man dann WLan-um den zu schauen...

Oder solche "Tipps" einfach stecken lassen. Jeder von uns weiß schon selber, was er auf einer Bahnfahrt gerne tut.

Re: Überflüssig

geschrieben von: Nils Berends

Datum: 01.04.21 13:14

Danke für deinen etwas klugsch*** Beitrag. Ich kenne die Technik, ich verbaue das die letzten vier Jahre in all unseren Straßenbahnen. Und über LTE funktioniert immer schneller, als sich in einem Waggon, einen Zugang zum Mobilfunkmast zu teilen.

Re: Überflüssig

geschrieben von: Manu Chao

Datum: 01.04.21 13:28

HPNuller schrieb:
auch LTE teilst Du mit anderen, evtl. sogar noch mehr Menschen. LTE und WLAN sind shared Medien! Exklusivität hast Du mit einem Datenkabel ;-) Das WLAN iim Zug ist eine Umsetzung von Mobilfunk auf WLAN, idealerweise verbindet sich der Router des Zuges mit mehreren Mobilfunkstandorten bzw. -providern um bestmöglichen Durchsatz zu erreichen.
Es gibt da aber eine grosse Asymmetrie zwischen der Kapazität eines Funkmasts und der eines Mobilfunk-Clienten. Ein Mobilfunkmast kann mehrere Clienten gleichzeitig mit der nominalen Maximaldatenrate (der relevanten Technologie, 4G, 5G) bedienen. Ein Client kann nie mehr als das Maximum des verwendeten Protokolls erreichen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.21 14:30.

Re: Überflüssig

geschrieben von: HPNuller

Datum: 01.04.21 14:24

Nils Berends schrieb:Zitat:
Danke für deinen etwas klugsch*** Beitrag. Ich kenne die Technik, ich verbaue das die letzten vier Jahre in all unseren Straßenbahnen. Und über LTE funktioniert immer schneller, als sich in einem Waggon, einen Zugang zum Mobilfunkmast zu teilen.
Hallo Nils,

sehr freundlich, vielen Dank! Steht irgendwo was Du beruflich machst, was Du für Qualifikationen hast etc.? NEIN! Woher soll ich also wissen, dass das Dein täglich Brot ist??? Haben sich unsere Wege schon mal irgendwo da draußen bei einem Kaffee o.ä. gekreuzt? Aber es steht ja auch nicht auf Deiner Stirn, wer und was Du bist. Lass Dir einen QR-Code dahin tätowieren für's nächste mal!

Gruß

HPNuller

"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

PS: Setzt bitte einen passende Themabeschreibung über euren Text!
Ein guter Titel über dem Beitrag ist das Tüpfelchen auf dem i für einen wirklich guten Beitrag oder eine wirklich gute Antwort!

Re: Überflüssig

geschrieben von: Manu Chao

Datum: 01.04.21 14:29

HPNuller schrieb:
sehr freundlich, vielen Dank! Steht irgendwo was Du beruflich machst, was Du für Qualifikationen hast etc.? NEIN! Woher soll ich also wissen, dass das Dein täglich Brot ist??? Haben sich unsere Wege schon mal irgendwo da draußen bei einem Kaffee o.ä. gekreuzt? Aber es steht ja auch nicht auf Deiner Stirn, wer und was Du bist. Lass Dir einen QR-Code dahin tätowieren für's nächste mal!
Da er WLAN in S-Bahnen als eine Laien-Idee bezeichnet hat, hat er damit indirekt signalisiert dass er kein Laie in diesem Bereich ist.

Re: Überflüssig

geschrieben von: HSB Tw 44

Datum: 01.04.21 16:46

So generell, wie Du es sagst, ist Deine Aussage auch nicht korrekt.

Zum einen ist durch die Konstruktion des Wagens und seiner Fenster der Empfang im Inneren eingeschränkt im Vergleich zum Empfang draußen, weshalb die maximal erreichbare Bandbreite im Wagen oft niedriger sein wird, also die des Empfängers für das WLAN.

Und zweitens wird natürlich die Bandbreite der Funkzelle auf die Teilnehmer in der Funkzelle aufgeteilt. Jetzt kommt das Aber: wenn die maximale Übertraungsleistung nicht ausgereizt ist, gibt es nur das Limit durch das Protokoll. In diesem Bereich bin ich über das WLAN also nicht zwangsläufig langsamer als alleine, sondern gleich schnell. Erst, wenn das Maximum in der Funkzelle erreicht ist, kann ich alleine schneller sein als im WLAN, da dann sowohl ich als auch das WLAN höchstens (Maximalkapazität / Zellenteilnehmer) erhalte (ausgehend davon, daß alle Teilnehmer in der Zelle über diesem Durchschnitt liegen), falls die Funkzelle alle Teilnehmer komplett gleichberechtigt bedient.
Jetzt kommt noch hinzu, daß die meisten WLANs ja nicht nur in einem Netz sind, sondern in mehreren und dadurch eine höhere Übertragungskapazität haben können als es eine einzelne Funkzelle erreicht. Im Extremfall ist die Telekom überlastet und jeder Teilnehmer bekommt trotz vollem 5G nur EDGE-Geschwindigkeit, während im Vodafone-Netz nur das WLAN ist und daher dort 100% abbekommt. Dann bist Du entsprechend im WLAN auch viel schneller, als mit der Telekom-SIM, trotz nominell vollem LTE-Empfang.

---
Die EU-Bildungsminister: Lesen gefährdet die Dummheit
Es mag – um bei Deiner Wortwahl zu bleiben – jetzt Deinen Horizon übersteigen, aber es gibt mehrere Gründe, waum man ein WLAN nutzen möchte. Auf dem Weg von der oder zur Arbeit schon einmal eMails lesen oder etwas vorbereiten und somit mehr Freizeit oder Zeit mit der Familie haben.

Und das mit dem Fenster: klar, kann man machen. Aber wenn man tagtäglich dieselbe Strecke fährt, wird es irgendwann langweilig. Ich konnte auf der Bergstraße die Verspätung der IC auf weniger als eine Minute genau anhand der Gleislage nennen, ohne aus dem Fenster zu schauen. Irgendwann gibt es da draußen nichts mehr, was man nicht schon gesehen hat – und dann möchte man vielleicht seine Zeit doch auch anders nutzen.

---
Die EU-Bildungsminister: Lesen gefährdet die Dummheit

Im Januar 2018 war Markus Söder noch gar nicht MP...

geschrieben von: PeterK

Datum: 01.04.21 18:12

Hallo,

als Ministerpräsident kann Markus Söder dieses Versprechen gar nicht im Januar 2018 gegeben haben. Er wurde erst am 16. März 2018 als Ministerpräsident vereidigt.
Also ist entweder das Datum falsch oder die Bezeichnung Ministerpräsident ist falsch.

Gruß

Peter

Kopenhagen hat seit kurzem auch WLAN in der S-Bahn!

geschrieben von: Dirk Mattner

Datum: 01.04.21 18:13

Hier ein Beweisfoto.

Ich schaue noch schnell auf das Entstehungsdatum dieser Aufnahme:
27. August 2012

Hoppla! ;-)

https://www.et420-online.de/d_pic/dso/2012-08-27_IMG_9352_dsb-sa9129-holte_1000x667_dm.jpg


Hier hilft nur schnell keine Zeit zu verlieren. ;-)


Grüßle,
Dirk

Re: Überflüssig

geschrieben von: 146 227

Datum: 01.04.21 19:05

Hallo,

ist WLAN wirklich überflüssig?
Es mag zwar sein das man inzwischen sehr gutes Mobilfunknetz hat je nach Anbieter aber es ist trotzdem ein Nive-to-have sprich, was es gibt das gibt es. Sind USB-Steckdosen auch überflüssig weil es Power-Banks gibt und es keine richtigen Steckdosen sind? Beantworte die Gegenfrage. Ich hab keine Power-Bank aber WLAN extern ist manchmal ganz nett bis vor 1 1/2 Jahren hatte ich nur ein 2 GB Vertrag (war ausreichend außer im Urlaub.. da hat man halt dazugebucht) .

Schaut euch mal in BW den Regional-Verkehr an fast überall gibt es WLAN, es mag manchmal langsamer sein oder schnell verbraucht aber es gibt es. Internet ist in Deutschland sehr teuer.. wenn dann noch begrenzt..

Außerdem muss man auch immer schauen das man auch attraktiv bleibt. Ich weiß nicht wie gut die Mobilfunkabdeckung ist aber abseits München kann die schon nach lassen in Geltendorf z.B. da ist dann WLAN doch ganz schick..


Gruß

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains
Grüßli Müsli
Hej,

keine Sorgen mit dem Wlan, das macht die S-Bahnen auch nicht pünktlicher.

Hier bei der S-Bahn Rhein-Main haben alle Bahnen Wlan, einziger Pluspunkt ist das man bei den immer noch viel zu oft vorhandenen Verspätungen ein bisschen Datenvolumen spart.

Trotzdem ist das sinnlos heruasgeworfenes Geld, das viel eher in die Infrastruktur gesteckt gehört.

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]
Bloß, weil Du es nicht verstehst, heißt es noch lange nicht, dass es die Gier danach nicht gäbe. Auch wenn unsereins in fortgeschrittenem Alter sich den Wandel der Welt nicht vorstellen kann, er passiert. Auch ich als Whatsapp-Verweigerer gehöre schon zum alten Eisen, e-Mail ist ja sowas von Vorgestern. Nur die Gesundheitsämter mit ihren Faxgeräten sind wohl noch vorgesterner... ;-)

ICE11 schrieb:
Ich verstehe diese Gier nach möglichst immer und überall kostenlosem W-Lan, damit man bloß keinen Eintrag bei Facebook, Instagram, Whatsapp oder wo auch immer verpasst, ja nach wie vor nicht. Bei einer Zugfahrt kann man auch mal aus dem Fenster gucken, da sieht man wenigstens was in der Welt um einen herum passiert. Aber leider orientiert sich der Horizont mancher Leute inzwischen nur noch an der Größe ihres Handy-Displays und das wahre Leben kennen sie nur noch virtuell.
VossBär schrieb:
Macht das denn überhaupt noch Sinn ?
3G wird heuer abgeschaltet und LTE bringt deutlich schnellere Raten als die meisten WLAN. Zumal sich ja dann ein paar Leute das teilen.
Und wer nutzt das WLAN im Zug für was ? Fahrkarten kaufen ? Zugverbindung suchen ? Oder doch Video gucken ? Und das wars eben dann mit der Bandbreite.
Die Anbindung des Routers ins Netz geht über LTE ubd zwar Multicarrier
ICE11 schrieb:
Ich verstehe diese Gier nach möglichst immer und überall kostenlosem W-Lan, damit man bloß keinen Eintrag bei Facebook, Instagram, Whatsapp oder wo auch immer verpasst, ja nach wie vor nicht. Bei einer Zugfahrt kann man auch mal aus dem Fenster gucken, da sieht man wenigstens was in der Welt um einen herum passiert. Aber leider orientiert sich der Horizont mancher Leute inzwischen nur noch an der Größe ihres Handy-Displays und das wahre Leben kennen sie nur noch virtuell.
Das mit dem Fenster ist bei den üblichen Wandfesterplätzen nicht so einfach.