DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seit 10 Jahren (Start August 2011) wird an der ABS-Strecke rum-gefrickelt. Nun, kurz vor dem zehnten "Geburtstag" ist es soweit
und die DB AG meldet stolz, dass die ersten 1.000 Meter Fahrdraht hängen.

[www.oldenburg-wilhelmshaven.de]

Es wird noch ein "bisschen", gemessen an der restlichen Phase, dauern, bis dann in 12/22 die ersten Züge unter Strom rollen
können. Aber, dass ist ja beinahe eine überschaubare Zeitachse!

Gruß
nordic
Was für ein ironisch - bissiger Begleitton....;-))
Und wie berechtigt!

Geilo! Mottoparty fällig: ich steh unter Strom!

geschrieben von: bahnratefuchs

Datum: 17.02.21 20:06

Huhu.

Ist das Drehstrom? Ich dreh nämlich ab. Da soll tatsächlich die Strippe hängen!

Werde ich das tatsächlich noch erleben? Shit, bin erst Freitag in einer Woche da und dann auch noch abends, wenn es dunkel ist. Aber der Gedanke durchzuckt mich jetzt schon.

Und wer weiß, möglicherweise erlebe ich da dann irgendwann sogar einen elektrisch angetriebenen Personenzug. So mit Pantogra... äh Stromabnehmer. Aber im Spießgang bitte; und nicht im Kniegang - da bekomme ich immer Augenschmerzen; total unästethisch.

Das wird dann wieder ein völlig neues Fahrgefühl. So wie der RE 2 zwischen Münster und Osnabrück, wo ich seit kurzem erstmals im Leben im Dosto herumdüsen kann.


Schöne Grüße von jörg

Re: Geilo! Mottoparty fällig: ich steh unter Strom!

geschrieben von: Herzstück

Datum: 18.02.21 07:03

bahnratefuchs schrieb:
Aber im Spießgang bitte; und nicht im Kniegang - da bekomme ich immer Augenschmerzen; total unästhetisch

Hallo,

da gebe ich Dir recht - Kniegang geht überhaupt nicht! ;-)

Welches Fahrzeugmaterial ist denn dort dereinst vorgesehen?

Sicher irgendwelche ET, die haben ja meist nur noch einen Bügel.

Der läuft dann zumindest in einer Richtung im Spießgang...

Gruß

Re: Vorgesehene Fahrzeuge im SPNV

geschrieben von: Sebastian Berlin

Datum: 18.02.21 08:04

Moin!

Zitat

Welches Fahrzeugmaterial ist denn dort dereinst vorgesehen? Sicher irgendwelche ET, die haben ja meist nur noch einen Bügel.

Es wurden wohl noch keine passenden Fahrzeuge für den Betrieb gefunden, weshalb man dazu noch keine Aussage tätigen kann. Aber höchstwahrscheinlich wird es dann irgendwas mit Doppelstock, um zu den Zügen von/nach Norddeich Mole kompatibel zu sein.

Grüße aus dem Nordwesten
Sebastian

Dauer der Bauarbeiten

geschrieben von: Lok35

Datum: 18.02.21 08:15

China hätte dies in 6 Monaten durchgezogen !



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.21 08:16.

Re: Vorgesehene Fahrzeuge im SPNV

geschrieben von: haho

Datum: 18.02.21 08:40

Sebastian Berlin schrieb:
Es wurden wohl noch keine passenden Fahrzeuge für den Betrieb gefunden, weshalb man dazu noch keine Aussage tätigen kann. Aber höchstwahrscheinlich wird es dann irgendwas mit Doppelstock, um zu den Zügen von/nach Norddeich Mole kompatibel zu sein.
Moin,

die neuen Doppelstockzüge verzögern sich tatsächlich bis voraussichtlich 2024.

Allerdings fährt ab 2022 dann bereits die RS3 der Regio-S-Bahn bis zu 10 Mal täglich von Oldenburg weiter nach Wilhelmshaven. Dadurch ergibt sich dann etwa ein 25/35 min Takt. Es werden dann also die Coradia Continental bzw. die neuen Flirts eingesetzt.

Der RE19 und die Verstärkerzüge des RE18 entfallen im Gegenzug.

Gruß, Matthias
bahnratefuchs schrieb:
Das wird dann wieder ein völlig neues Fahrgefühl. So wie der RE 2 zwischen Münster und Osnabrück, wo ich seit kurzem erstmals im Leben im Dosto herumdüsen kann.
Aber dafür kommst du dann doch nicht mehr Umsteigefrei an die Mordsee.

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.

Doch,....

geschrieben von: nordicocean

Datum: 18.02.21 10:16

....es wird im Wechsel weiterhin eine stündliche direkte Verbindung nach Osnabrück geben!

Gruss
nordic

Na klar, wieder mal ein absurder Vergleich!

geschrieben von: nordicocean

Datum: 18.02.21 12:33

Lok35 schrieb:
China hätte dies in 6 Monaten durchgezogen !
Wenngleich ich die Dauer dieses Ausbaus deutlich verurteile, möchte ich hier keine chinesischen Verhältnisse haben!

Und selbst unter chinesischen Verhältnissen wäre es in 6 Monaten nicht durchgestanden gewesen!

Gruss
Nordic

und auch noch einseitig...

geschrieben von: bauigel

Datum: 18.02.21 13:34

nordicocean schrieb:
Lok35 schrieb:
China hätte dies in 6 Monaten durchgezogen !
Wenngleich ich die Dauer dieses Ausbaus deutlich verurteile, möchte ich hier keine chinesischen Verhältnisse haben!

Und selbst unter chinesischen Verhältnissen wäre es in 6 Monaten nicht durchgestanden gewesen!
Unter chinesischen Verhältnissen hätte man für einen Kommentar à la Lok35 zumindest einige Sozialkreditpunkte weniger...

Das war gut! ;-) (o.w.T)

geschrieben von: nordicocean

Datum: 18.02.21 14:31

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Super Baureihe 103 schrieb:
Was für ein ironisch - bissiger Begleitton....;-))
Und wie berechtigt!
Besonders schön ist ja auch der Orginaltext im Kontrast dazu:

"So schnell kann es gehen: Zwischen den Ortsteilen Ofenerdiek (Oldenburg) und Neusüdende (Rastede/Ammerland) wurde bereits die erste Oberleitung gespannt. Rund einen Kilometer zieht sich der Fahrdraht bisher über die Bahntrasse. Das Ereignis verdeutlicht, mit welchem Tempo das Projekt einem seiner fünf Ziele entgegensteuert: der Elektrifizierung der gesamten Strecke zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven."
Wenn die DB in den 50er und 60er Jahren in dem Tempo wie heute elektrifiziert hätte, dann würde langsam Hamburg ans Elektrische Netz angeschlossen sein.
Und das ganze ging ohne monatelangen Streckensperrungen vonstatten.

Nein, nicht auf der gesamten Länge bis....

geschrieben von: nordicocean

Datum: 19.02.21 10:20

Ofenerdiek.

Und in Hannover bei der DB Presse ist diese Info auch erst jetzt angekommen. Steht alles in Korrelation zur Dauer der Ausbauzeit und da dauert es halt, bis man es in Hannover mitbekommen hat.

Gruss
Nordic

Re: Doch,....

geschrieben von: Christoph Zimmermann

Datum: 19.02.21 11:41

nordicocean schrieb:
....es wird im Wechsel weiterhin eine stündliche direkte Verbindung nach Osnabrück geben!

Danke, denn dies hier

Haho schrub:
Der RE19 und die Verstärkerzüge des RE18 entfallen im Gegenzug.

war dann missverständlich. Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist der RE19 die Verbindung von Osnabrück und der RE18 sind die wenigen Fahrten von Bremen nach Schlicktown.

Das der RE18 entfällt, wenn die RS von Bremen kommt, ist klar. Aber der RE19 würde dann ja erstmal komplett bleiben, oder?

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.

Re: Doch,....

geschrieben von: haho

Datum: 19.02.21 12:20

Christoph Zimmermann schrieb:
nordicocean schrieb:
....es wird im Wechsel weiterhin eine stündliche direkte Verbindung nach Osnabrück geben!
Danke, denn dies hier

Haho schrub:
Der RE19 und die Verstärkerzüge des RE18 entfallen im Gegenzug.
war dann missverständlich. Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist der RE19 die Verbindung von Osnabrück und der RE18 sind die wenigen Fahrten von Bremen nach Schlicktown.

Das der RE18 entfällt, wenn die RS von Bremen kommt, ist klar. Aber der RE19 würde dann ja erstmal komplett bleiben, oder?
Nee, das ist schon richtig. Der RE 19 fährt von Bremen nach Wilhelmshaven und entfällt ab 2022.
Bis zum eintreffen der neuen Doppelstockzüge fährt der RE18 natürlich weiterhin stündlich, mit Verstärkern zwischen Oldenbrück und Osnaburg.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.21 12:22.

Re: Vorgesehene Fahrzeuge im SPNV

geschrieben von: ulrich

Datum: 19.02.21 19:44

An der Mosel fahren schon seit Jahren einstöckige und Dostotriebwagen gekuppelt zusammen und dann getrennt nachfragegerecht weiter. Geht schon.

Ulrich
Im Dezember kommenden Jahres sollen die ersten Züge unter Strom rollen ??

Die "Nordwest-Zeitung" vom 1.Februar meldet,daß frühestens in drei Jahren (!!) der Brückenneubau Alexanderstraße fertig sein soll.

Wie paßt das denn zusammen ?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.21 23:24.

Das geht mit,....

geschrieben von: nordicocean

Datum: 21.02.21 09:27

Super Baureihe 103 schrieb:
Im Dezember kommenden Jahres sollen die ersten Züge unter Strom rollen ??

Die "Nordwest-Zeitung" vom 1.Februar meldet,daß frühestens in drei Jahren (!!) der Brückenneubau Alexanderstraße fertig sein soll.

Wie paßt das denn zusammen ?
.......mit einer eingleisigen Führung der Strecke von der Ausfahrt Oldenburg (Oldb) bis zur Überleitstelle Ofenerdiek und natürlich such vv.

Gruss
nordic



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.21 09:59.

Re: Das geht mit,....

geschrieben von: Super Baureihe 103

Datum: 21.02.21 16:22

......also auch eine Elektrifizierung für die Umleitungsstrecke.....?

Wieso Umleitung?

geschrieben von: nordicocean

Datum: 21.02.21 21:55

Wieso Umleiter? - Eingleisiger Betrieb auf der Strecke während der Bauzeit ggbfs. mit Teilsperrungen.

Gruss
Nordic



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.21 21:55.

Re: Wieso Umleitung?

geschrieben von: Super Baureihe 103

Datum: 21.02.21 23:25

nordicocean schrieb:Zitat:
Wieso Umleiter? - Eingleisiger Betrieb auf der Strecke während der Bauzeit ggbfs. mit Teilsperrungen.
Mit "Umleiter" meinte ich das Umfahrungs- /Baustellengleis im Großraum Alexanderstraße.
Ich wundere mich, daß man für die relativ kurze Dauer des Baues der neuen Überführung eine Oberleitung installiert,
denn das dürfte ja nicht für kleines Geld zu haben sein....

Re: Vorgesehene Fahrzeuge im SPNV

geschrieben von: Sebastian Berlin

Datum: 22.02.21 07:41

ulrich schrieb:
An der Mosel fahren schon seit Jahren einstöckige und Dostotriebwagen gekuppelt zusammen und dann getrennt nachfragegerecht weiter. Geht schon.
Klar geht das. Nur wie du schon schreibst, geht es ja auch um die Nachfrage. Auf Grund der teilweise begrenzten Bahnsteiglängen dürfte ein Kuppeln von einstöckigen und doppelstöckigen Triebwagen auf dem "Hauptast" von Hannover - Oldenburg zu geringe Kapazitäten aufweisen, weshalb man auch in Richtung Wilhelmshaven doppelstöckig unterwegs sein muss.

Grüße aus dem Nordwesten
Sebastian

Wo ist da ein Problem?

geschrieben von: nordicocean

Datum: 22.02.21 09:58

Super Baureihe 103 schrieb:
nordicocean schrieb:Zitat:
Wieso Umleiter? - Eingleisiger Betrieb auf der Strecke während der Bauzeit ggbfs. mit Teilsperrungen.
Mit "Umleiter" meinte ich das Umfahrungs- /Baustellengleis im Großraum Alexanderstraße.
Ich wundere mich, daß man für die relativ kurze Dauer des Baues der neuen Überführung eine Oberleitung installiert,
denn das dürfte ja nicht für kleines Geld zu haben sein....
Dieser Streckenabschnitt wird zur La-Strecke und wird für die Dauer der Bauarbeiten im direkten Gleis-Umfeld eine vereinfachte OL-Bauart erhalten.

Falls Du aus Oldenburg oder umzu kommst empfehle ich dir den Info-Point regelmäßig zu besuchen und dich zusätzlich über die HP der Bahn zu diesem Ausbau für den Newsletter anzumelden. Dann bist Du auf der Höhe des Geschehens.

Gruss
nordic
Moin,

sprich man hat Stadler entsprechende Vorgaben gemacht, das es zu dieser Konstellation gekommen ist und das auch nur, weil man wieder Fernverkehr dort haben wollte. Ohne FV würde der Süwex wohl nicht mit dem CFL Kiss unterwegs sein.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]