DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -
Naja ich kann so langen Einheiten mit "mords Gelenken" sowieso nicht viel abgewinnen, und meine mit kleinen ~25m Einheiten die man sich bedarfsgerecht zu Zügen zusammen baut, kann man den viel besseren Betrieb veranstalten. Weil man eben recht flexibel und robust ist, und nicht immer gleich alles ausfällt wenn mal "was ist".
4 Umläufe bei 4 Fahrzeugen ist wahrscheinlich wieder so ein Ding, was halt irgend jemand haben will, weils ja als absolutes maximum geht...
Und ich meine selbst wenn alle beige-roten Shuttle mit blauem Streifen mal nicht mehr tun, kommen halt beige-rote ohne Streifen, oder weiß-blau-orangene, oder weiß-blau-grüne, oder weiß-gelb-schwarze, oder welche mit Puffern. Irgendwas wird man im SWEG Sammelsurium aufgetrieben bekommen.

Gruß David

http://www.trainweb.org/railphot/x-hikashi2.gif




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.02.21 04:10.

Zur Vollständigkeit Südkurier Artikel

geschrieben von: 146 227

Datum: 24.02.21 17:09

[www.suedkurier.de]

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains
Grüßli Müsli

Re: Zur Vollständigkeit Südkurier Artikel

geschrieben von: Traumflug

Datum: 25.02.21 02:07

146 227 schrieb:
Da steht durchaus Wahres drin:

Zitat
Zwar hatte die Bahn für jeden Zugausfall und jeden zu kurzen Zug eine nachvollziehbare Erklärung: Krankenstand, Witterung bis zu reparaturbedürftigem Wagenmaterial; den Pendlern helfen aber keine Entschuldigungen, sondern nur ein verlässlicher Transport.
Auch Interessantes:

Zitat
Jedenfalls zieht Winfried Hermann folgenden Schluss daraus: „Bei der Neuausschreibung wird nicht mehr der Günstigste, sondern derjenige mit dem überzeugendsten Gesamtkonzept gewinnen. Die Linie Singen – Schaffhausen wird dabei der Pilot sein.“
Nicht weniger als ein Strategiewechsel, hört, hört!

Nur das hier macht auf den ersten Blick keinen Sinn:

Zitat
Das Land prüfe derzeit, ob einzelne Verbindungen bis nach Konstanz verlängert werden könnten, sodass in Singen der Anschluss an die Gäubahn aus Stuttgart verbessert würde.
Die Gäubahn fährt doch gar nicht über Konstanz und für die Gäubahnfahrer gibt's Singen–Konstanz mindestens 3 Züge/h.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: Zur Vollständigkeit Südkurier Artikel

geschrieben von: 146 227

Datum: 25.02.21 17:21

Zitat
Das Land prüfe derzeit, ob einzelne Verbindungen bis nach Konstanz verlängert werden könnten, sodass in Singen der Anschluss an die Gäubahn aus Stuttgart verbessert würde.
Naja man möchte vermutlich schnelle Verbindungen herstellen. Aktuell musst du mit dem Seehas zur Minute xx:53 in Konstanz losfahren um dann in Singen in den IC nach Stuttgart umzusteigen (An 28 Ab 35/37).
Bei einer Abfahrt zur Minute xx:08 und einer Fahrtzeit von 23min (oder 22) würde das einen 4 oder 5min Umstieg hergeben. Da der IC ja eh zugestellt werden muss aus Richtung Radolfzell fällt das nicht ins Gewicht, und bei Zügen aus Schaffhausen wäre sogar 31 akzeptabel da die Abfahrt erst xx:37 ist.

Da bringen dir die anderen 2 Fahrten pro Stunde leider nichts. Aber es geht ja gerade um die Tagesrandlagen. 20:53 ab Konstanz (nach Rottweil) z.B. ist die letzte akzeptable Verbindung danach erst um 21:58 welche aber 30min länger braucht. Außerdem muss man ja bereits heute sagen das 1h30 für Konstanz - Rottweil. kritisch sind. Oder umgekehrt morgens von Rottweil nach Konstanz da ist die erste vernünftige Verbindung um 07:43 alles andere ist mit 2h nicht verkraftbar.
Gruß

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains
Grüßli Müsli

Re: SBB-Flirt Schaffhausen-Singen?

geschrieben von: ThomasR

Datum: 25.02.21 19:13

bollisee schrieb:
Fernmelder&Automatenbastler schrieb:
Da man die IRE-Zeiten ab Dezember wohl in größerer Menge ohnehin neu würfelt, könnte eine nette Lösung auch noch eine irgendwie geformte Durchbindung der S-Bahn Zürich bis Singen sein (S24 und/oder S9). Aber keine Ahnung, wie es da mit Fahrzeugdurchläufen und der -menge aussieht. Dort ist ja ohnehin schon vieles was Räder angeschraubt hat unterwegs. Allerdings wäre auch der Jestetter Zipfel wieder mit Singen verbunden...
Die Landesregierung wollte die S-Bahn Zürich ja nicht bis Singen haben. Die Schweizer wären gerne dort hin gerfahren. Da wären dann auch die Schüler wohlbehalten angekommen. So macht die S-Bahn Zürich eben in Tayngen vor der Grenze eine Kehrtwende...
Da würde ich gerne mal den Grund wissen. Sollte eigentlich Heiko wissen

Wieder mal Wischiwaschi

geschrieben von: ThomasR

Datum: 25.02.21 19:33

Also mal ehrlich, das klingt wieder mal nach einvernehmlich und ermöglicht es DBRegio bei einer Ausschreibung teilzunehmen. Wenn man den Vertrag wegen Schlechtleistung kündigt, kann man den Bieter wegen mangelnder Zuverlässigkeit bei einer neuen Ausschreibung ausschließen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.02.21 19:33.

Re: SBB-Flirt Schaffhausen-Singen?

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 25.02.21 22:34

ThomasR schrieb:
bollisee schrieb:
Fernmelder&Automatenbastler schrieb:
Da man die IRE-Zeiten ab Dezember wohl in größerer Menge ohnehin neu würfelt, könnte eine nette Lösung auch noch eine irgendwie geformte Durchbindung der S-Bahn Zürich bis Singen sein (S24 und/oder S9). Aber keine Ahnung, wie es da mit Fahrzeugdurchläufen und der -menge aussieht. Dort ist ja ohnehin schon vieles was Räder angeschraubt hat unterwegs. Allerdings wäre auch der Jestetter Zipfel wieder mit Singen verbunden...
Die Landesregierung wollte die S-Bahn Zürich ja nicht bis Singen haben. Die Schweizer wären gerne dort hin gerfahren. Da wären dann auch die Schüler wohlbehalten angekommen. So macht die S-Bahn Zürich eben in Tayngen vor der Grenze eine Kehrtwende...
Da würde ich gerne mal den Grund wissen. Sollte eigentlich Heiko wissen
Zum einen hätte man insgesant 300 m Dosto-Fahrzeuge zusätzlich beschaffen müssen und dann bleibt schon die Frage, ob man zur HVZ zwei 426 gleich durch 12-teilge Dosto-Triebwagen oder 9 Dosto mit drei Loks ersetzen will. Wegen der Bahnsteiglänge müsste man da eh noch einen Teil absperren. Oder teuer Bahnsteige verlängern.
Zudem passen die Kreuzungsmöglichkeiten in der Schweiz nicht so ganz (Kreuzung in Rafz, obwohl etwas nördlich Richtung/bei Lottstetten passender wäre, die dort verlorene Zeit würde die Fahrt nach Singen auch knapp machen.

Gruss
Florian
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -