DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
PM des Verkehrsministeriums Bayern vom 11.1.2021


Taktlückenschließung zwischen Lindau und Memmingen ab Dezember 2021
Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer: "Stündliche Zugverbindung auch an Wochenenden macht Zugfahren in Schwaben noch attraktiver"

- Stundentakt auch an Wochenenden und Feiertagen
- Urlauber und Tagesausflügler profitieren von weiterer Angebotsverbesserung

Angekündigt war es bereits, nun ist es offiziell: Ab Dezember 2021 wird auf der Schienenstrecke zwischen Lindau und Memmingen auch an Wochenenden und Feiertagen stündlich eine Zugverbindung bestellt. Das hat Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer der Region diese Woche in einem Schreiben mitgeteilt: „Die Taktlückenschließung zwischen Lindau und Memmingen war mir ein großes Anliegen. Sie ist wichtig für einen effektiven Umwelt- und Klimaschutz und stärkt gleichzeitig die touristische Entwicklung in der Region.“

Die Elektrifizierung der Strecke Geltendorf – Memmingen – Lindau, die im Dezember 2020 für den Fernverkehr in Betrieb gegangen ist, ermöglichte es, auch den Nahverkehr hier erstmals als „E-Netz“ zu vergeben. Hierdurch werden ab Dezember 2021 die Verbindungen zwischen München und dem Allgäu schneller, häufiger und dadurch noch attraktiver. In diesem Kontext wurde auch die Taktlückenschließung zwischen Lindau und Memmingen an Wochenenden in Aussicht gestellt. Für die Bestellung musste allerdings noch die Finanzierung abschließend sichergestellt und ein Beschluss im Aufsichtsrat der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) gefasst werden, die im Auftrag des Freistaats den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert. „Das ist jetzt erfolgt“, so Verkehrsministerin Schreyer. „Für die Fahrgäste wird diese zusätzliche Taktverdichtung eine weitere echte Verbesserung mit sich bringen. Mit der stündlichen Verbindung auch an Wochenenden wird der Zug auch für Touristen und Ausflügler als Verkehrsmittel noch attraktiver.“

Um stetig weitere Verbesserungen für die Fahrgäste zu erreichen, investieren der Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn kontinuierlich in das Schienennetz in Bayerisch Schwaben: Beispielsweise ist Ende des letzten Jahres der Startschuss für die Planungen für den Ausbau und die Elektrifizierung der Illertalbahn zwischen Neu-Ulm, Memmingen und Kempten erfolgt. Darüber hinaus laufen im Abschnitt zwischen Lindau und Hergatz aktuell die Planungen für fünf neue Stationen. Das alles bringt attraktivere Angebote für die Passagiere, ein deutliches Plus für die Standortqualität und letztlich auch weniger Belastungen für die Streckenanrainer.

>>> Pressemitteilung


Gruß, Marko



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.21 14:27.
Hallo Marko,

das sind erfreuliche Nachrichten, aber war das nicht schon von vorn herein Bestandteil der Ausschreibung und letztlich Vertragsgestaltung mit GoAhead? Ich verstehe nicht, wie man dann jetzt erst die Finanzierung und die Beschlussfassung bei der BEG machen kann? Oder wurde da wirklich im Nachhinein draufgesattelt?

Ist für mich schwer vorzustellen, dass GoAhead schon die Züge für die Strecke kauft, ohne zu wissen, wie am Schluss der Vertragsumfang ist.

Gruß

Raphael

http://www.kosrail.de/Bilder/EiK_small.jpg
Kosrail schrieb:
Hallo Marko,

das sind erfreuliche Nachrichten, aber war das nicht schon von vorn herein Bestandteil der Ausschreibung und letztlich Vertragsgestaltung mit GoAhead? Ich verstehe nicht, wie man dann jetzt erst die Finanzierung und die Beschlussfassung bei der BEG machen kann? Oder wurde da wirklich im Nachhinein draufgesattelt?

Ist für mich schwer vorzustellen, dass GoAhead schon die Züge für die Strecke kauft, ohne zu wissen, wie am Schluss der Vertragsumfang ist.

Gruß

Raphael
Wenn ich das richtig lese, geht es ja nur um Sa+S, also müssten ja von Mo-Fr[S] sowieso schon die Fahrzeuge da sein.

Gruß ebahner

Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: 146 227

Datum: 11.01.21 18:00

Hallo,
genau das ist richtig. Bestellt wurde ein 2h-Takt München - Memmingen als RE (RE72 heute Leistungen mit VT 612 bzw. 111 und Dosto) welcher durchgebunden wird nach Lindau. Zwischen Memmingen und Lindau hält der Zug an allen Stationen. Auch an denen die noch in Planung sind bzw. gebaut werden (zwischen Hergatz und einschließlich Lindau-Aeschach).
Zwischen Memmingen und Lindau wurde bereits im Angebot Mo-Fr ein 2h-Takt (Verdichter) mit eingeplant so das ein Stundentakt entsteht. Ebenso sind im Berufsverkehr 600 Sitzplätze vorgesehen ab Memmingen was für eine 3-Fachtraktion (210m/3xFlirt) spricht. Auch das ist am Wochenende nicht erforderlich.

Aktuell heute ist es ja eine Ausschreibung der NVBW gewesen mWn oder? 2h-Takt Aulendorf-Kißlegg-Memmingen und Aulendorf-Kißlegg-Lindau. Dazu div. Einzelzüge und Verdichter (u.a. München-Lindau via Memmingen 1 Zugpaar, Memmingen-Leutkirch, Memmingen-Kißlegg, Memmingen-Wangen)

Entspricht
60-Takt Aulendorf-Kißlegg
60-Takt Leutkirch-Memmingen
Kißlegg-Leutkirch und Kißlegg-Hergatz sind überwiegend 120-Takte (tlw. Verdichtet).
In dem Fall ist es künftig so das die RB aus Aulendorf in Kißlegg endet und die beiden Go-Ahead-Züge sich kreuzen.

Gruß

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: Murrtalbahner

Datum: 11.01.21 19:58

146 227 schrieb:
Hallo,
genau das ist richtig. Bestellt wurde ein 2h-Takt München - Memmingen als RE (RE72 heute Leistungen mit VT 612 bzw. 111 und Dosto) welcher durchgebunden wird nach Lindau. Zwischen Memmingen und Lindau hält der Zug an allen Stationen. Auch an denen die noch in Planung sind bzw. gebaut werden (zwischen Hergatz und einschließlich Lindau-Aeschach).
Zwischen Memmingen und Lindau wurde bereits im Angebot Mo-Fr ein 2h-Takt (Verdichter) mit eingeplant so das ein Stundentakt entsteht. Ebenso sind im Berufsverkehr 600 Sitzplätze vorgesehen ab Memmingen was für eine 3-Fachtraktion (210m/3xFlirt) spricht. Auch das ist am Wochenende nicht erforderlich.

Aktuell heute ist es ja eine Ausschreibung der NVBW gewesen mWn oder? 2h-Takt Aulendorf-Kißlegg-Memmingen und Aulendorf-Kißlegg-Lindau. Dazu div. Einzelzüge und Verdichter (u.a. München-Lindau via Memmingen 1 Zugpaar, Memmingen-Leutkirch, Memmingen-Kißlegg, Memmingen-Wangen)

Entspricht
60-Takt Aulendorf-Kißlegg
60-Takt Leutkirch-Memmingen
Kißlegg-Leutkirch und Kißlegg-Hergatz sind überwiegend 120-Takte (tlw. Verdichtet).
In dem Fall ist es künftig so das die RB aus Aulendorf in Kißlegg endet und die beiden Go-Ahead-Züge sich kreuzen.

Gruß
Danke für die Infos. Schade, dass man es auf dieser Strecke nicht schafft, einfach einen sauberen Stundentakt wenigstens Memmingen - Lindau ohne Umsteigen anzubieten.

Zitat Facebook Deutsche Bahn Konzern vom 18.3.15: "Der geplante Ausbau des Fernverkehrs, der heute vorgestellt wurde, wird in jedem Fall auch ohne Unterstützung der Länder umgesetzt und ist eigenwirtschaftlich geplant. Es wird also keinen bestellten Fernverkehr geben."
Toll,

Und auf den Nebenbahnen wird gespart was das Zeug hält...

Mittelschwabenbahn: Seit 1.1. 2021 gibt es eine Langsamfahrstelle von 12km Länge. Anstatt mit 80 km/h wurde bis heute Nachmittag mit höchstens 40 km/h gefahren. Seit heute nur noch mit 20 km/h....
Fahrzeitverlängerung von 25 Minuten plus kein Anschluss in Mindelheim.
Grund, die geplanten Messzüge fielen wegen Schaden oder falscher Trassenbestellung aus. Der zu prüfende Abschnitt hat Schienen die zum Teil älter sind als die Strecke. Diese müssen öfter geprüft werden als die neueren Gleisabschnitte...
Desweiteren wurden die vorhandenen Automaten auf den Stationen abgeschaltet, weil in den 650ern Automaten eingebaut wurden. Diese funktionieren aber zum Großteil nicht und Zugpersonal ist auch meist keines vor Ort. Lt. Ausschreibung sollten 50% der Züge mit Zub besetzt sein....

Die BEG nimmt sicher dankend die Strafzahlungen an um andere Strecken zu finanzieren....

Grüße

Viele Grüße vom Posten 15 http://abload.de/img/dscf9140z8q4j.jpg JÖRG

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: gleislatscher

Datum: 11.01.21 20:10

Wenn sich, wie von "146 227" behauptet, ab Dez 2021 die RB Memmingen - Lindau stündlich in Kißlegg kreuzen sollen ...

Heißt das, dass dann folgende Linien auf der Strecke nach Aulendorf fahren werden?

- RB Kißlegg - Aulendorf mit Übergang auf IRE Aulendorf - Stuttgart, alle 2h
und versetzt dazu
- RB Kißlegg - Sigmaringen, alle 2h

Danke für Antworten.


Gruß, Marko



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.21 20:23.
ebahner schrieb:
Wenn ich das richtig lese, geht es ja nur um Sa+S, also müssten ja von Mo-Fr[S] sowieso schon die Fahrzeuge da sein.

Oh stimmt, da hast Du mich bei einem logischen Fehler ertappt! :-)

Gruß

Raphael

http://www.kosrail.de/Bilder/EiK_small.jpg

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: 146 227

Datum: 11.01.21 20:45

gleislatscher schrieb:
Wenn sich, wie von "146 227" behauptet, ab Dez 2021 die RB Memmingen - Lindau stündlich in Kißlegg kreuzen sollen ...

Heißt das, dass dann folgende Linien auf der Strecke nach Aulendorf fahren werden?

- RB Kißlegg - Aulendorf mit Übergang auf IRE Aulendorf - Stuttgart, alle 2h
und versetzt dazu
- RB Kißlegg - Sigmaringen, alle 2h

Danke für Antworten.


Gruß, Marko
Hallo Marko
In Kißlegg gibt es 3 Bahnsteigkanten. Dort findet der entsprechende Umstieg statt d.h. es kommt der Zug aus Lindau nach Memmingen, der Zug aus Memmingen nach Lindau (RB 92, RE 96 je nach Stunde) an. Sowie aus eine RB 53 aus Aulendorf. Diese RB ist in Aulendorf in den 00er Knoten eingebunden mit Anschluss an den RE Stuttgart - Ulm - Lindau. Was dahinter passiert ist ja mal egal. In dem Fall wird diese 2h durchgebunden nach Sigmaringen. (Womit dann der Stundentakt Aulendorf - Sigmaringen hergestellt wird)
So war mal die Planung und das war auch mal hier im Forum hinterlegt ob das auch 1 zu 1 umgesetzt wird mit der Eigen-Kreuzung in Kißlegg weiß ich nicht aber nur das würde Sinn machen. Wenn man sich den jetzigen Murx anschaut wo teilweise gemacht wurde (z.B. RB 96 (17871) Wangen - Leutkirch 19min Aufenthalt in Kißlegg um sich mit den anderen 2 RB zu kreuzen).


Murrtalbahner schrieb:
Danke für die Infos. Schade, dass man es auf dieser Strecke nicht schafft, einfach einen sauberen Stundentakt wenigstens Memmingen - Lindau ohne Umsteigen anzubieten.
Naja die Problematik liegt glaube ich darin das einige Leistungen ursprünglich NVBW-Bestellungen waren/sind und einige BEG. Einiges stammt auch noch aus früheren Fahrplänen (Allgäu-Schwaben-Takt?) durch frühere Einsparungen kam es irgendwie zu diesem heutigen Konzept was leider größtenteils eine Flickschusterei ist und man ohne Umstieg Sigmaringen - Memmingen fahren kann. Ich habe es damals auch nicht wirklich geglaubt das die BEG am WE nur den RE 96 bestellt hat und die RB 92 im 2h-Takt nur Mo-Fr. Aber hier wäre ich davon ausgegangen das die NVBW dann einige Leistungen über das Aulendorfer Kreuz bestellt und somit zumindest nach Leutkirch oder Wangen der Stundentakt am Wochenende steht ist ja schließlich Württemberg.. aber das wäre leider ja auch Murx. Deshalb kann man froh sein das die BEG nun auch den Stundentakt flächenweit einführen möchte und das ab 12/2021 auch Realität wird.

Grüße

Next Stop Frankfurt Airport Long distance Trains

BaWü-Anteil bei 60 Prozent!

geschrieben von: stellwerk_wf

Datum: 11.01.21 20:57

146 227 schrieb:Zitat:
[...]

Naja die Problematik liegt glaube ich darin das einige Leistungen ursprünglich NVBW-Bestellungen waren/sind und einige BEG. Einiges stammt auch noch aus früheren Fahrplänen (Allgäu-Schwaben-Takt?) durch frühere Einsparungen kam es irgendwie zu diesem heutigen Konzept was leider größtenteils eine Flickschusterei ist und man ohne Umstieg Sigmaringen - Memmingen fahren kann. Ich habe es damals auch nicht wirklich geglaubt das die BEG am WE nur den RE 96 bestellt hat und die RB 92 im 2h-Takt nur Mo-Fr. Aber hier wäre ich davon ausgegangen das die NVBW dann einige Leistungen über das Aulendorfer Kreuz bestellt und somit zumindest nach Leutkirch oder Wangen der Stundentakt am Wochenende steht ist ja schließlich Württemberg.. aber das wäre leider ja auch Murx. Deshalb kann man froh sein das die BEG nun auch den Stundentakt flächenweit einführen möchte und das ab 12/2021 auch Realität wird.

Grüße
Die Strecke Memmingen - Lindau Insel (ca. 85 km) verläuft nur zu rund 40 Prozent durch Bayern. Die bisherige Nichtbestellung des 1h-Takts am Wochenende könnte auch daran liegen, dass Baden-Württemberg bei der Ausschreibung (noch) keine Lust hatte...?!
Von daher merkwürdig, dass das VM BW noch keine PM rausgehauen hat.

Re: BaWü-Anteil bei 60 Prozent!

geschrieben von: Flauschi

Datum: 11.01.21 21:36

Und vor ein paar Jahren war noch davon die Rede den Nahverkehr auf den Strecken um Kißlegg ganz abzubestellen

Re: BaWü-Anteil bei 60 Prozent!

geschrieben von: Murrtalbahner

Datum: 11.01.21 21:38

Flauschi schrieb:
Und vor ein paar Jahren war noch davon die Rede den Nahverkehr auf den Strecken um Kißlegg ganz abzubestellen
Diese Landesregierung hat damals ihre Quittung bekommen. Bis heute.

Zitat Facebook Deutsche Bahn Konzern vom 18.3.15: "Der geplante Ausbau des Fernverkehrs, der heute vorgestellt wurde, wird in jedem Fall auch ohne Unterstützung der Länder umgesetzt und ist eigenwirtschaftlich geplant. Es wird also keinen bestellten Fernverkehr geben."

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: 18 610

Datum: 11.01.21 22:14

Da macht der ECE 'nen Strich durch die Rechnung. Überholung alle zwei Stunden in Kißlegg. Aber der Takt ist ja nur ein paar Minuten verschoben.

Wenn die Überholung stattfindet wird es dort auf Gleis 3 eine Doppelbelegung geben. Ein 650er nach TAU vorn, der Flirt von GABY hinten. Mit Doppeltraktion wird's da eng.......



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.21 10:37.

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: DieMurgtalbahn

Datum: 12.01.21 00:55

Hallo!

18 610 schrieb:
Da macht der ECE 'nen Strich durch die Rechnung. Überholung alle zwei Stunden in Kißlegg. Aber der Takt ist ja nur ein paar Minuten verschoben.

Wenn die Überholung stattfindet wird es dort auf Gleis 3 eine Doppelbelegung geben. Ein 650er nach TA vorn, der Flirt von GABY hinten. Mit Doppeltraktion wird's da eng.......
Oh, ab Ende 2021 gibt es dann durchgehende Züge von Kißlegg nach Aalen? Na das wusste ich ja noch gar nicht...
Kleines Späßle ;) die Abkürzung für Aulendorf ist TAU.

Aber zum Thema Fahrplan: Die Doppelbelegung auf Gleis 3 in Kißlegg gibt es zwar heute, aber wenn ich das Fahrplankonzept noch richtig im Kopf hab, wird das ab Dezember nur dann geben, wenn die RBs aus Aulendorf tatsächlich über Kißlegg hinaus noch bis Leutkirch bzw. Wangen durchgebunden werden, so wie es auch im D-Takt-Entwurf steht. Nur ehrlich gesagt glaube ich nicht so recht daran, dass das wirklich kommt... Oder steht das schon fest? Der betrieblichen Stabilität auf der Spar-Infrastruktur würde es sicher gut tun, wenn man auf die Doppelbelegungen in Kißlegg verzichten kann...

Grüße - verbunden mit der Hoffnung, dass GABY dort einen besseren Start hinlegt als GABW im Raum Stuttgart...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.21 01:21.

Re: Vorsicht!

geschrieben von: Der nachdenkliche Stromrichter

Datum: 12.01.21 06:13

Murrtalbahner schrieb:
Flauschi schrieb:
Und vor ein paar Jahren war noch davon die Rede den Nahverkehr auf den Strecken um Kißlegg ganz abzubestellen
Diese Landesregierung hat damals ihre Quittung bekommen. Bis heute.
Guten Morgen,

dann mal immer schön aufpassen - nie war die Gefahr, dass eine künftige Landesregierung wieder zu Abbestell-Orgien im SPNV neigen könnte (auch ohne 612) größer als heute.


Freundliche Grüße
Tobias

"Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger - alles zu werden, strömt zuhauf!"
(aus "Die Internationale" | Deutscher Text durch Emil Luckhardt, 1910)

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: Twindexx

Datum: 12.01.21 09:24

gleislatscher schrieb:
Wenn sich, wie von "146 227" behauptet, ab Dez 2021 die RB Memmingen - Lindau stündlich in Kißlegg kreuzen sollen ...
Ich dachte, die stündlichen elektrischen RE/RB kreuzen in Leutkirch? In Kisslegg kreuzen RE/RB den EC. Und deshalb haben die RE/RB zwischen Memmingen und Lindau auch keinen Stundentakt, sondern jede Stunde ein Zug in einem starken Hinketakt. Für einen sauberen Takt bräuchte es Doppelspurausbauten zwischen Kisslegg und Leutkirch.

https://abload.de/img/rabde502006_90prbqk0.jpg

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: 18 610

Datum: 12.01.21 10:37

Guten Morgen,

man sollte auch spätabends das Korrekturlesen nicht vergessen ;-).

Habs korrigiert.

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: truestepper

Datum: 12.01.21 18:33

Twindexx schrieb:
Für einen sauberen Takt bräuchte es Doppelspurausbauten zwischen Kisslegg und Leutkirch.

Und für eine EC-Eigenkreuzung bei einem 1h-Takt bräuchte es zusätzlich eine Doppelspur von Wangen einige km in Richtung Kißlegg.

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: truestepper

Datum: 12.01.21 18:45

DieMurgtalbahn schrieb:
...
Aber zum Thema Fahrplan: Die Doppelbelegung auf Gleis 3 in Kißlegg gibt es zwar heute, aber wenn ich das Fahrplankonzept noch richtig im Kopf hab, wird das ab Dezember nur dann geben, wenn die RBs aus Aulendorf tatsächlich über Kißlegg hinaus noch bis Leutkirch bzw. Wangen durchgebunden werden, so wie es auch im D-Takt-Entwurf steht. Nur ehrlich gesagt glaube ich nicht so recht daran, dass das wirklich kommt... Oder steht das schon fest? Der betrieblichen Stabilität auf der Spar-Infrastruktur würde es sicher gut tun, wenn man auf die Doppelbelegungen in Kißlegg verzichten kann...

Grüße - verbunden mit der Hoffnung, dass GABY dort einen besseren Start hinlegt als GABW im Raum Stuttgart...
2h-Takt Aulendorf - Leutkirch (Netz 16a)
2h-Takt Aulendorf - Wangen (Netz 16a)
2h-Takt München - Memmingen - Lindau (E-Netz Allgäu, zwischen München und Memmingen Neuleistung, das restliche Leistungsvolumen setzt sich aus diversen Bestandsleistungen des Netzes 16a zusammen)
2h-Takt München - Memmingen (E-Netz Allgäu, Übernahme aus D-Netz Allgäu Los 2)
2h-Takt Memmingen - Lindau (E-Netz Allgäu; war ursprünglich nur für Mo-Fr geplant, da einer der beiden SPNV-Aufgabenträger erst später diese Linie täglich anbieten wollte; zwischen Memmingen und Wangen Leistungsvolumen aus verschiedenen Bestandsleistungen zusammengesetzt; zwischen Wangen und Lindau Neuleistung; Sa+S komplette Neuleistung)

Und das mit den gleichzeitig 4 Zügen an 3 Bahnsteigen in Kißlegg stimmt. Es fehlt eine vierte Kante.

Re: Angebotsausweitung am WE

geschrieben von: 103612

Datum: 12.01.21 18:49

Wie werdend enn die EC-Lücken in Tagesmitte und am Tagerand geschlossen?

Das wäre aus meiner Sicht genauso wichtig wie die Bimmelbahn am Wochenende.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -